26

Naja ich bedanke mich dennoch bei denen die mir wirklich helfen wollten statt mir nur zu sagen wie furchtbar ich und wohl auch mein Partner sowie sein Freund sind.
Geholfen hat mir dieses Forum aber leider wirklich nicht den ich fühle mich kein Schritt weiter und nur verwirrter ..

23.10.2019 12:34 • #21


Soulfighter
Sprich dich aus mit deinem Freund, bei euch ist ja viel passiert deshalb ist es schwierig dir zu helfen

23.10.2019 12:37 • x 1 #22


Lara1204
Ob du was schlimmes getan hast, das weiß ich nicht. Das kannst nur du beurteilen. Da ich dich auch nicht kenne, hab ich da keine Vorurteile.

Bei solchen Fragen zu deinen Problemen wäre es vielleicht besser sich jemand anzuvertrauen der dich sehr gut kennt.

23.10.2019 12:38 • x 1 #23


Sara80
Die erste Entscheidung habt ihr bereits gemeinsam getroffen, nämlich eurer Beziehung eine Chance zu geben. Irgendwie stehst du jetzt aber zwischen den beiden, weil du beide liebst. Hätte das mit seinem Freund eine Zukunft und würde dieser das überhaupt wollen?
Du bist nicht furchtbar und hast meiner Meinung nach nichts falsch gemacht, ihr hattet eine offene Beziehung und habt da keine Grenzen gesetzt. Mal abgesehen davon gehören immer zwei dazu damit so eine Situation überhaupt entstehen kann. Sich da jetzt fertig zu machen nützt nichts.

23.10.2019 13:38 • x 3 #24


Zitat von SushiRolle:
Wir waren in einer offenen Beziehung und er hatte auch was mit anderen Frauen. Ich war bin ehrlich zu ihm und er versteht mich da auch. Es ist eben nicht alles so schwarz und weiß.


Es ist egal ob der Partner in einer Beziehung auch was mit anderen hatte.
Weil es keine Begründung dafür sein kann, sich auf das gleiche Niveau zu begeben.

Du hast einen Fehler gemacht und um den selbst einzusehen muss man sich von Ausreden verabschieden.
Der vermeintlich "beste" Freund hat diese Situation ebenfalls ausgenutzt, nach dem Motto "Mein Kumpel geht fremd,
dann kann ich ja ruhig seine Freundin *beep*".

Ihr habt alle drei sehr egoistisch gehandelt und es war euch vollkommen egal wie es dem anderen dabei geht.

Das einzige was du tun kannst, daraus zu lernen und dich nie wieder so zu verhalten.

23.10.2019 16:25 • x 1 #25


portugal
was wuerdest du dazu sagen, wenn dein freund mit deiner besten freundin (in der offenen beziehung) schlafen wuerde?

23.10.2019 17:24 • #26


Ihr seid mitte/ende 20 schon seit Jugendzeiten zusammen habt ne Menge Höhen und Tiefen erlebt, was ich normal finde weil ihr euch einfach in den Jahren als Persönlichkeit stark entwickelt und verändert. Was ich allerdings auffällig finde ist er geht fremd, du gehst fremd, mal ist ein Mann im Spiel, mal eine Frau, mal soll es eine offene Beziehung sein dann doch wieder nicht. Das spricht, aus meiner Sicht nicht dafür dass ihr euch tatsächlich im Klaren darüber seid WIE ihr Beziehung tatsächlich definiert und leben wollt. Ich hab den Eindruck, dass ihr euch auseinanderentwickelt, das ist hart aber manchmal eben nicht zu vermeiden, mit eurem verzweifelten Versuch eure Beziehung irgendwie an eure persönliche Entwicklung anzupassen werdet ihr, fürchte ich, scheitern. Manchmal ist es leider einfach so, dass sich Menschen im Laufe der Jahre so verändern und sich so entwickeln dass etwas was früher gepasst hat dies nun nicht mehr tut. Vielleicht setzt ihr euch mal zusammen und definiert mal was ihr, jeder für sich, überhaupt unter einer Beziehung versteht, was ihr euch von einem Partner erwartet, wie ein Partner sein sollte ohne Vorwürfe, ohne Einwürfe oder Anschuldigungen. Definiert Beziehung für euch und dann schaut ehrlich ob ihr eure Erwartungen, Vorstellungen und Wünsche überhaupt übereinander bringen könnt ohne dass einer von euch sich eingeschränkt oder schlecht fühlt. Solltet ihr das nicht hinbekommen solltet ihr euch vielleicht trennen.

24.10.2019 08:09 • x 3 #27


juwi
Aus den gesellschaftlichen und selbst auferlegten Normen, wer wann warum wie mit wem S. haben darf, entsteht stets nur Frust. Es könnte viel einfacher gehen, denke ich. Diese ganzen Treueforderungen, Besitzansprüche, Tabus müsste man loslassen. Funktioniert in der Praxis halt selten, weil wir zu was anderem gedrillt wurden.

24.10.2019 08:18 • x 1 #28


Luna70
Zitat von juwi:
Aus den gesellschaftlichen und selbst auferlegten Normen, wer wann warum wie mit wem S. haben darf, entsteht stets nur Frust. Es könnte viel einfacher gehen, denke ich. Diese ganzen Treueforderungen, Besitzansprüche, Tabus müsste man loslassen. Funktioniert in der Praxis halt selten, weil wir zu was anderem gedrillt wurden.


Meinst du? Mir ist sowas wie offene Beziehung, Polyamorie und was es noch so gibt ja wirklich suspekt. Da bin ich zugegebenermaßen völlig altmodisch. Aber es kommt mir so vor, als würden diese neuen Beziehungsmodelle nicht wirklich funktionieren. Ganz offenbar steckt da auch viel Leid drin, hier scheinbar gegenseitig bei beiden, oft leider auch nur einer. Zumindest schließe ich das aus Beiträgen von Leuten, die es versucht haben und dann mit Problemen hier ins Forum kommen.

Ich glaube eher, dass man es eben letztendlich doch nicht trennen kann, Sexualität und Beziehung, zumindest wenn es dauerhaft befriedigend sein soll.

24.10.2019 10:45 • x 2 #29


portugal
Fuer mich waer das auch nix, eben weil ich eifersuechtig werden wuerde. Denke aber, das es funktionieren wuerde bei denen, die wirklich die regeln einhalten und eben nicht eifersuechtig werden. Hoert sich erstmal toll an, jeder kann mit jedem. Und wenn dann noch Dro. im spiel sind (nicht auf die threadstellerin bezogen), ist doch das desaster vorprogrammiert.

24.10.2019 10:55 • #30


petra1965
Ganz ehrlich, so ein Hin und Her.....Offene Beziehung geht nirgendwo gut!Und wenn,dann müssten beide einverstanden sein.Ich halte nichts von offene Beziehung.Wenn ein Mann eine Frau liebt und umgekehrt,dann bleibt es so wie es ist,da führt man keine offene Beziehung.Es ist doch absolut lächerlich,wenn du deinen Freund wirklich liebst,die führt doch keine offene Beziehung und dein Freund liebt dich ja auch wohl nicht.Und dann noch alles mal so und so mit Dro.....also nee!Dazu kann man echt nicht sagen.Wenn du Hilfe brauchst,suche dir einen Therapeuten auf und dieser erst kann dir helfen,aber du musst auch daran arbeiten!

24.10.2019 21:37 • #31


OMG ist dein Text ultraaallaannngggg))) hab jetzt nicht alles gelesen aber verstanden um was es geht. Da ihr beide nach links geht sozusagen....empfehle ich es nicht zusammen zu bleiben da meiner Meinung nach entweder ihr eine offene Beziehung führen müsst oder verstehen müsst, dass ihr euch nicht liebt. Wer liebt der betrügt nicht. Es fehlt euch beiden was in der Beziehung sonst würdet ihr ja nicht fremdgehen. Ich finde es persönlich sch...e das man nicht mit offenen Karten spielt. Trennt euch und schlaft mit anderen damit keine Gefühle verletzt werden! Oder lasst es bleiben und geht durch dick und dünn und durch Höhen und Tiefen. Meiner Meinung nach!

24.10.2019 22:00 • #32


heartstowolves
Mein Gehirn fühlt sich nach dem Beitrag an, als würde es explodieren

Also erstmal bin ich schockiert, dass meine Generation kaum noch Beziehungen führen kann und alle nur noch offene Beziehungen oder Freundschaft Plus wollen.
Aber das bei dir..also meine Güte, das hat ein neues Level erreicht. Ihr 3 seid für euer Alter wie es mir scheint sehr unreif und egoistisch. Tut mir leid, das so zu Schreiben aber bei deiner Geschichte - eurer Beziehung - da flattern nur so die roten Fahnen!
Zum Einen, dass er dir schon einmal fremdgegangen ist. Dann seid ihr wieder zusammen gekommen.
Das ist ein Hin und Her bei euch. Er stellt alles in Frage, nachdem du den Schritt gewagt hast dein Leben zu verändern. Dann hattest du vorher/zwischendrin ein Hü und Hott mit dem besten Freund deines Freundes. Das ist für mich ein absolutes No-Go genauso wie sich an den Ex der besten Freundin ranmachen.
Euch fehlt dermaßen die Kommunikation - erst wollt ihr Schluss machen, dann doch nicht weil ihr so viel miteinander erlebt habt, dann trennt ihr euch doch, kurz darauf einigt ihr euch auf eine offene Beziehung und dann ist das auch nicht recht.
Eine offene Beziehung kann nur funktionieren wenn man klare Aussagen und Regeln mit dem Partner trifft. Wäre für mich trotzdem nichts, weil ich es nicht ertragen könnte meinen Partner -wenn ich einen hätte- mit jemandem teilen zu müssen.
Das ist so richtig kindisches Verhalten bei euch - da geht der eine fremd und der andere macht es nach und hey, der beste Freund sitzt dazwischen, der wohlgemerkt eh schon scharf auf dich war und dachte sich nur "Jackpot, wenn er rumbeept kann ich seine beepen" also sorry! Da wunderst du dich, dass jetzt am Ende alles den Bach runter geht?

Irgendwann muss man auch sehen, wenn man eine Beziehung beenden sollte. Viel miteinander durchstehen hin oder her - man bleibt doch nicht bei einem Partner, der einem nicht gut tut und toxisch ist.
Ich weiß gerade echt nicht, wie ich es geordnet schreiben soll, was mir durch den Kopf geht aber ich kann einfach nur den Kopf schütteln. Ich würde mir an deiner Stelle ganz genau überlegen, ob du noch länger dieses Chaos und unreife Verhalten mitmachen möchtest oder ob du das alles hinter dich lässt. Aber vorher solltet ihr euch zu 3t hinsetzen und euch aussprechen. Das fehlt nämlich eindeutig bei unserer Generation: Offen und ehrlich Dinge ansprechen und nicht so einen Kackhaufen zu fabrizieren.
Da bin ich einmal im Leben froh, Single zu sein wenn ich sowas les.

24.10.2019 22:14 • x 4 #33




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag