» »

Längjährige Beziehung aufgeben? Liebe ich eine andere?

201802.02




124
6
25
1, 2, 3  »
Hallo zusammen. Vorab zu mir, ich bin im moment wegen psychosomatischen Problemen in einer Klinik. Dies sind Panikattacken/Angstzustände/Neurosen/Derealisation und eben mein ständig diffuser Schwindel. Es scheint sich aber ein Trend zu entwickeln der gutes erhoffen lässt.
Jetzt zu meinem Problem. Ich habe hier jemanden kennengelernt. Obwohl ich dies strickt abgelehnt habe mich hier auf etwas einzulassen.
Die Sache ist nun die, in Gegenwart dieser Person ist mein Schwindel so gut wie verschwunden. Auch habe ich extrem seltsame Gefühle im Magen und Brustbereich wenn ich sie sehe. Solche Gefühle hatte ich noch nie zuvor. Und ich hatte schon ein paar Beziehungen.
Vor ein paar Wochen wurde Sie entlassen und an diesem Tag erschien mir wieder alles total Fremd. Es war nix mehr wie vorher. Ich war so fertig mit der welt.
Meine Therapeutin meinte das ich durch sie abgelenkt war, dennoch habe ich dauernd an den Schwindel gedacht aber wenig gespührt. Deshalb glaub ich nicht daran.
Zu den Unwirklichkeitserscheinungen meinte Sie es seien bei mir die alten Verlustängste durch etliche Todesfälle.

Tja, nun stehe ich hier. Bin hin- und hergerissen. Meine jetzige Beziehung geht nunmehr 10Jahre... die letzten Jahre waren auch nicht mehr das wonach ich mich sehne. Trotzdem sind da Automatismen die ich sehr zu schätzen weiss. Wir sind ein eingespieltes Team. Vertrauen uns und sie hält seit 1 1/2 Jahren zu mir mit meiner Krankheit. Und ich bin weiss gott nicht einfach im moment. :(
Es ist absolut nicht meine Art und ich hab hier schon rotz und wasser geheult, weil ich mich über mich selber ärger, dass ich in dieser situation gekommen bin.
Aber ich glaube auch irgendwie wiederrum (trotz vertrauen), dass sie mich nicht mehr liebt... obwohl sie es sagt. Fühle mich jedenfalls nicht mehr geliebt.

Ich weiss ebenfalls das es nicht fair ist, sie nun zu verlassen. Ich kann so eine Zeit doch nicht aufgeben?
Habe ich mich evtl all die Jahre selber belogen mit der Beziehung? Habe ich mir was vorgemacht?

Auf das Thema antworten


4247
41
3331
  02.02.2018 15:16  
Hey!

Ich glaube auch, du warst einfach nur abgelenkt.
Ich glaube, du suchst nur >ein einfaches Heilmittel>.
Was ist denn, wenn du eine neue beziehung anfängst und es sich einspielt, wenn das kribbeln vorbei ist?
Und das geht soooo schnell vorbei. Was ist dann? Dann ist alles wieder da!
Glaub mir.

Deine BEzihung jetzt mag vielleicht nicht mehr genau das sein, wonach du dich sehnst aber hast du mit deiner Freundin mal darüber gesprochen? Habt ihr mal an eurer Beziehung gearbeitet?
Nein, vermutlich nicht.
Du sagst, vertrauen ist da, ihr haltet zusammen. Was willst du mehr?
Das kribbeln im Bauch? Ja das lässt nach und dann.... muss man zusammen an der Beziehung arbeiten damit sie glücklich bleibt und ausgewogen und alles.

Duhast den Schwindel weniger gespürt weil du mit anderen Gefühlen beschäftigt warst.
Dieses wissen kannst du nutzen.

Aber hals über KOpf für eine fast fremde alles wegwerfen? Nein ich bin der Überzeugung, dass du nur glaubst dein Heilmittel gefunden zu haben und das alles wieder gut wird, solltest du dich an dieses neue <Medikament> binden.
Ist auch viel einfacher als sich mit sich, sienen Ängsten und seiner Vergangenheit zu beschäftigen, nciht wahr?

Meine 2 cents

Danke6xDanke


1884
1
1248
  02.02.2018 15:20  
kopfloseshuhn hat geschrieben:
Nein ich bin der Überzeugung, dass du nur glaubst dein Heilmittel gefunden zu haben und das alles wieder gut wird, solltest du dich an dieses neue <Medikament> binden.
Ist auch viel einfacher als sich mit sich, sienen Ängsten und seiner Vergangenheit zu beschäftigen, nciht wahr?

Meine 2 cents


Das kann ich nur unterstreichen! Sehe ich auch so.



9959
1
Steiermark/Österreich
16917
  02.02.2018 15:32  
Brainy84 hat geschrieben:
Ich weiss ebenfalls das es nicht fair ist, sie nun zu verlassen.

Hat das mit Fairness zu tun? Ich denke nein, sei einfach unfair und gehe, sie hat einen besseren Menschen verdient, der auch hinter ihr steht.
Ich verabscheue einfach nur Menschen, die derart primatenhaft und proletenhaft mit einer Partnerschaft umgehen. Gute Visitenkarte übrigens, um einen Menschen kennen zu lernen.

Danke5xDanke


11923
7
BaWü
7464
  02.02.2018 16:19  
Hallo Brainy, auch wenn man im Bereich Ängsten unterwegs ist, kann man sein Hirn einschalten. Was du erlebst hast, nennt sich Verliebtheit und ist der Umgebung geschuldet, passiert auch Leuten im Urlaub, wenn man dem Alltag entronnen ist.

Dieses Gefühl ist super, hält aber nicht lange und daher warst du von deinen Ängsten abgelenkt. So wird man diese Erkrankung aber nicht los, weil der Alltag und die Ängste und ein enttäuschter und verzweifelter Expartner keine gute Stimmung mehr erzeugt.

Menschen, die in langjährigen Beziehungen zufrieden sind, wissen, dass das immer mit einem Miteinander äzu tun hat. Gegenseitiger Respekt, ein Wissen, dass der- oder diejenige einfach zu einem gehören. Und diese Schmetterlinge im Bauch von etwas abgelöst werden, das man Liebe nennt.Und Liebe bedeutet, einen Gefährden an der Seite zu haben, der mit einem durch dick und dünn gehen wird.

Natürlich kann niemand in die Beziehung eines anderen reinschauen. Wenn du also am straucheln bist, könnte diese Situation ein Meilenstein für deine jetzige Beziehung bedeuten. Evtl. Sprichst du mit deiner jetzigen Partnerin über deine Verwirrtheit und ihr findet ein neues Miteinander.

Möglich ist alles, aber man sollte es wollen, beide sollten es wollen.

Und bzgl. Ich hab noch nie geliebt: Eine Freundin von mir hat den gleichen Mist verzapft, als sie sich von ihrem Mann getrennt hat. Der Neue war der Hammer. Nun, der Neue ist auch schon wieder Vergangenheit und jetzt ist wieder einer da, der der Hammer ist.

Wer bissle Grips unterm Pony hat, weiss, dass sich Verliebtheit schnell entzaubert und jeder Mensch seine positiven und auch negativen Eigenschaften hat. Wichtig ist, gemeinsam damit umgehen zu können.

Danke3xDanke


25
2
69115
20
  02.02.2018 17:00  
Ich kann Dich und Deine (Gefühls-) Lage wirklich sehr gut nachvollziehen.
Du hattest während dieser Zeit "Schmetterlinge im Bauch" und möchtest sie so gerne wieder spüren. Genauso hat sich während dieser Zeit ein Gemeinsamkeitsgefühl zwischen Euch entwickelt, das Dir offensichtlich in Deiner jetzigen Beziehung fehlt. Hast Du denn mit Deiner Partnerin über die Dinge, die Dich so bewegen und quälen gesprochen? Ihr vielleicht auch bereits vermittelt, dass Du Dich "nicht geliebt" fühlst? Es ist jetzt sehr wichtig, dass ihr das Gespräch sucht. Sag ihr, was Dir in der Partnerschaft fehlt. Vielleicht hat sie es noch gar nicht wahrgenommen oder anders interpretiert. An einer Partnerschaft muss stets gearbeitet werden und ich schätze, dass Dein Klinikaufenthalt mit dem gewöhnlichen Alltag, wie Du ihn tagtäglich mit Deiner jetzigen Partnerin erlebt hast, einfach nicht zu vergleichen sein wird, von daher stellt sich hier schon einmal eine "Ungewissheit" ein, ob es auch "draußen" noch genauso harmonieren würde. Dein Gefühl weist Dich aber in erster Linie auf einen Mangel bzw. eine Ungleichheit in Deiner jetzigen Beziehung hin. Es möchte Dir also was sagen. Spüre in Dich hinein und versuche anhand Deiner Gefühle herauszufinden, WAS genau Dir in Deiner jetzigen Beziehung fehlt. An vielen Dingen kann man arbeiten. Wenn sich die Partner aber im Laufe der Zeit evtl. in ganz verschiedene Richtungen entwickelt haben, dann macht es m. E. schon einen Sinn ggf. über eine Trennung nachzudenken. Das hängt aber natürlich IMMER von der jeweiligen Situation/Beziehung ab. Pauschal kann man das niemals beantworten, weil man eben Deine Situation im Detail leider nicht kennt. Vielleicht kannst Du Dich auch einfach nur fragen, warum Du Dich zu der anderen so sehr hingezogen fühlst, denn das wiederum könnte ein Wegweiser dafür sein, was Dir in Deiner jetzigen Beziehung fehlt. Ich wünsche Dir viel Kraft dafür und hoffe für Dich, dass Du bald den richtigen "Wegweiser" findest. :)

Danke2xDanke




124
6
25
  02.02.2018 17:16  
Danke euch. Aber ich weiss das sie nicht das Medikament ist. Daran klammer ich mich gar nicht. Ich werde mich einfach nur verliebt haben.


Ausserdem ist noch rein gar nix gelaufen, liebe leute. Also stellt mich bitte nicht als schlechten menschen da, lieber gerd52...
Primitiv und sinnlos ist eher deine Antwort!

Ich werde mich sortieten müssen und sobald ich zu hause bin, alles klären.

Danke1xDanke


9959
1
Steiermark/Österreich
16917
  02.02.2018 17:18  
Brainy84 hat geschrieben:
Danke euch. Aber ich weiss das sie nicht das Medikament ist. Daran klammer ich mich gar nicht. Ich werde mich einfach nur verliebt haben.


Ausserdem ist noch rein gar nix gelaufen, liebe leute. Also stellt mich bitte nicht als schlechten menschen da, lieber gerd52...
Primitiv und sinnlos ist eher deine Antwort!

Ich werde mich sortieten müssen und sobald ich zu hause bin, alles klären.

Schön, dass dir meine Antwort gefällt :D

Danke1xDanke


11923
7
BaWü
7464
  02.02.2018 17:22  
Brainy84 hat geschrieben:
Danke euch. Aber ich weiss das sie nicht das Medikament ist. Daran klammer ich mich gar nicht. Ich werde mich einfach nur verliebt haben.


Ausserdem ist noch rein gar nix gelaufen, liebe leute. Also stellt mich bitte nicht als schlechten menschen da, lieber gerd52...
Primitiv und sinnlos ist eher deine Antwort!

Ich werde mich sortieten müssen und sobald ich zu hause bin, alles klären.


Ich sehe das als Chance. Bei uns war das auch mal ein Thema. Dahinter steckt nix anderes als nicht mehr wahrgenommen zu werden. Alles als selbstverständlich zu betrachten. Und das Schöne daran war, durch diese Krise wurden wir erst richtig eine Einheit. Ich hoffe sehr, dass das bei euch auch so ausgehen wird.

Danke1xDanke


44
2
13
  02.02.2018 17:44  
Du solltest auf deine Freundin zugehen und mit ihr ein Gespräch führen. Der Rest könnte sich daraus ergeben. Das wäre aus meiner Sicht fair. Denn so wirkt das Ganze auf mich etwas halbgar, etwas verliebt, etwas abwägend....................mehr so eine gehirnmäßige Kosten/Nutzenrechnung, wobei das Ergebnis..............man bleibt aus Fairness............irgendwie auch nicht richtig erscheint.........sondern mehr berechnend.


« Liebeskummer wegen WG Mitbewohner - unerwiderte... Ständig Streit wegen der Kinder » 

Auf das Thema antworten  29 Beiträge  1, 2, 3  Nächste

Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Liebeskummer, Trennung & Scheidung


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Aufgeben

» Einsamkeit & Alleinsein

115

9164

21.10.2007

Ich muß aufgeben

» Beziehungsängste & Bindungsängste

11

1481

06.01.2010

niemals aufgeben

» Soziale Angst, Redeangst & Angst vorm Erröten & zittern

6

844

10.11.2002

Nie die Hoffnung aufgeben!

» Erfolgserlebnisse, Tipps & Selbsthilfe Ratgeber

4

837

17.10.2008

Wann darf man aufgeben?

» Einsamkeit & Alleinsein

13

2207

06.05.2010







Partnerschaft & Liebe Forum