Pfeil rechts

Rainbow_Lotus
Hallo liebes Forum,

in den letzten sechs Jahren habe ich eine (für mich) wundervolle, liebevolle Beziehung mit einer Frau geführt, die ich bis zuletzt aufrichtig geliebt habe, seit 3,5 Jahren haben wir einen gemeinsamen Sohn.

Leider war unsere gemeinsame Zeit nie einfach:
Wir haben beide eine schwere Vergangenheit, hatten Geldprobleme, ihr Vater ist gestorben, ich habe keine Arbeit gefunden und habe mich vor dem Computer verkrochen, unser Kind war sehr anstrengend...

Trotzdem haben wir alle Probleme gemeinsam bewältigt, und uns Stück für Stück ein gutes Leben aufgebaut.

Im September diesen Jahres habe ich dann endlich eine Ausbildungsstelle gefunden, und für mich sah es tatsächlich so aus, als ob alles gut werden würde.
Ab diesem Zeitpunkt war ich so glücklich, wie ich es mir immer gewünscht hatte.

Einen Monat später war meine Lebensgefährtin mit unserem Sohn auf einem Festival, und kam mit der Nachricht nach Hause, dass sie ihren Seelenverwandten kennen gelernt habe, und sich in diesen verliebt habe.

Diese Nachricht war für mich ein Schock!
Zwar hatte ich gewusst, dass sie nicht glücklich war- Sie hatte immer nur darüber geredet, was sie gerne hätte uns was wir nicht haben, und hat sich in der Beziehung immer mehr gehen lassen und sich immer weniger Mühe gegeben.
Vielleicht am Schlimmsten, blieb jede berechtigte Kritik, die ich an ihr geäußert hatte, über den gesamten Zeitraum der Beziehung ohne Wirkung, was immer wieder ein Streitthema war.
Und doch hatte sie mir bis zum Schluss versichert, dass ich ihr Traumann sei, dass sie mich liebe und dass sie mit mir alt werden wolle.
Und niemals hatte sie auch nur angedeutet, dass sie an unserer Beziehung zweifle!
Und mir erging es ebenso: Ich hatte mich für sie als Frau meines Lebens entschieden, habe jede Faser an ihr geliebt, sie mit allen Fehlern und Schwächen bedingungslos akzeptiert. Für mich war immer klar, dass ich an ihrer Seite alt werden würde, dass es niemals eine andere Frau geben würde...

Ich erlitt einen körperlichen Zusammenbruch und einen Weinkrampf.
Ich bat sie auf Knien, uns noch eine Chance zu geben, nicht alles hin zu schmeißen, sich erstmal die Zeit zu nehmen, ihre Gefühle zu ordnen.

Keine Chance!

Sie war in Gedanken nur noch bei dem neuen Mann, chattete in meiner Anwesenheit mit ihm, telefonierte mit ihm, lachte und war glücklich-
Während ich vor ihren Augen vor Schmerz verging!

Am nächsten Tag war sie mit unserem Sohn bei ihm eingezogen, und postete im Stundentakt Liebesbotschaften auf seinem Facebook-Profil, die sich auch ganz offensichtlich auf ihr gemeinsames Liebesleben bezogen.

Hatten wir noch Kontakt, verhielt sich sich kalt und abweisend, und machte mir klar, dass sie mich aus ihrem Leben wünsche.

Der Schmerz war für mich so allumfassend, dass ich versuchte, mir das Leben zu nehmen.
Der Versuch scheiterte, und ich kam in die Psychiatrie.

Jetzt, nach meiner Entlassung, wohne ich mit 34 Jahren wieder bei meinen Eltern, weit weg, und der Schmerz raubt mir noch immer fast den Verstand, dringt bis in meine Träume ein, in denen ich mitansehen muss, wie meine Ex-Freundin mit anderen Männern verkehrt.


Alles, woran ich jemals geglaubt habe, meine Hoffnungen, meine Träume, mein Vertrauen, meine Stabilität, mein Selbstvertrauen sind nur noch ein Scherbenhaufen.
Ich kann einfach nicht begreifen, wie sie mir so etwas antun konnte. Ich habe meine Schwächen, aber ich habe sie immer darum gebeten, über Probleme offen zu reden, habe mich immer bemüht, mir Kritik zu Herzen zu nehmen und habe sie und unser Kind immer auf Händen getragen,


Bis heute, zwei Monate nach der Trennung, hat sie sich nicht einmal dafür entschuldigt, was sie mir angetan hat...

17.11.2016 11:04 • 17.11.2016 #1


4 Antworten ↓


Ich find es immer sehr schade mit anzusehen das manche Menschen vorher schon wahrscheinlich Gefühle verloren haben diese nicht zeigen und von heut auf morgen blind in die nächste Beziehung schlittern...weil sie der Meinung ist ihren Seelenverwandten entdeckt zu haben...( kommt mir bisschen wie zu Teenie Zeiten rüber )...und dazwischen ein kleines Kind...was das noch nicht begreifen und verstehen kann...der Mann und Papa wird einfach mal so kalt sitzen gelassen...keine Zeit um mal drüber nachzudenken...altes wird weggeworfen anstatt daran zu arbeiten...sehr mutig von ihr...denkt sie wohl sie hätt sonst was verpasst im Leben?...und wer weiß vielleicht ist sie die nächste die so im Stich gelassen wird...ohne Vorwarnung wieder mit euren Kind...ich kaufe keinen Menschen das ab...das von heut auf morgen Prinzip zu flüchten in eine andere Welt...ein sehr einfacher Weg nur für sie aber nicht für euch zwei...also Kind und Papa...finde das sehr Rücksichtslos und Egoistisch...Liebe kannst du dir zwar nicht erzwingen aber das hättet ihr ja auch anders lösen können...das sie erstmal alleine für sich bleibt und zur Ruhe kommt...bevor da Emotionen hüpfen...
Ich kann dir nur ans Herz legen das du mit so etwas nicht alleine da stehst...hier sind einige User die auch urplötzlich alleine da gestanden sind...und vielleicht solltest du mit diesen mal Kontakt knüpfen...

des weiteren sei für dein Kind da...und ich kann dich nur dazu aufmuntern nach vorne zu sehen...

Grüßle
Melanie

17.11.2016 11:29 • #2



Furchtbare Trennung, furchtbarer Schmerz

x 3


Hallo Leidensgenosse, obwohl es mir schwer fällt dich so zu nennen denn bis eben dachte ich es kann niemandem schlimmer ergehen als mir.
Auch wenn es nicht viel hilft, ich leide gerade mit dir und fühl dich mal lieb gedrückt

17.11.2016 11:34 • #3


Rainbow_Lotus
Zitat von MissPanicRoom:
Ich find es immer sehr schade mit anzusehen das manche Menschen vorher schon wahrscheinlich Gefühle verloren haben diese nicht zeigen und von heut auf morgen blind in die nächste Beziehung schlittern...weil sie der Meinung ist ihren Seelenverwandten entdeckt zu haben...( kommt mir bisschen wie zu Teenie Zeiten rüber )...und dazwischen ein kleines Kind...was das noch nicht begreifen und verstehen kann...der Mann und Papa wird einfach mal so kalt sitzen gelassen...keine Zeit um mal drüber nachzudenken...altes wird weggeworfen anstatt daran zu arbeiten...sehr mutig von ihr...denkt sie wohl sie hätt sonst was verpasst im Leben?...und wer weiß vielleicht ist sie die nächste die so im Stich gelassen wird...ohne Vorwarnung wieder mit euren Kind...ich kaufe keinen Menschen das ab...das von heut auf morgen Prinzip zu flüchten in eine andere Welt...ein sehr einfacher Weg nur für sie aber nicht für euch zwei...also Kind und Papa...finde das sehr Rücksichtslos und Egoistisch...Liebe kannst du dir zwar nicht erzwingen aber das hättet ihr ja auch anders lösen können...das sie erstmal alleine für sich bleibt und zur Ruhe kommt...bevor da Emotionen hüpfen...
Ich kann dir nur ans Herz legen das du mit so etwas nicht alleine da stehst...hier sind einige User die auch urplötzlich alleine da gestanden sind...und vielleicht solltest du mit diesen mal Kontakt knüpfen...

des weiteren sei für dein Kind da...und ich kann dich nur dazu aufmuntern nach vorne zu sehen...

Grüßle
Melanie


Hallo Melanie,

danke für deine Anteilnahme.
Auch für mich hat es den größten Schmerz ausgemacht, zu realisieren, dass meine Lebensgefährtin offensichtlich schon lange mit mir abgeschlossen hatte, mich aber noch ganz bewusst hat ausbluten lassen,
denn das bin ich bei dem Versuch, ihren Stillstand zu tolerieren und sie glücklich zu machen,
bis sie jemanden gefunden hatte, der meinen Platz einnehmen wollte.

Sie hat mich jahrelang belogen und getäuscht, und hat die ganze Zeit über gewusst, dass sie mich eines Tages wegwerfen würde wie einen schmutzigen Lappen...
All die Jahre habe ich einen Menschen geliebt, den ich offensichtlich überhaupt nicht kannte...

Ich weiß nicht, wie ich nach dieser Erfahrung jemals wieder einem Menschen vertrauen kann...

17.11.2016 13:17 • #4


das ist sehr traurig das sie das alles gewusst hat...und dir keine Anteilnahme an ihr Gefühlsleben schenkte ...du warst ihr nicht wichtig genug...sie hat dich nicht verdient...das dein Vertrauen kaputt ist das kann jeder verstehen und ist auch nicht ungewöhnlich was passiert ist...dir wurde der Boden unter den Füßen weggerissen...das braucht seine Zeit...ich wünsche dir viel Kraft und das du weiter nach vorne sehen kannst...es gibt noch so viel schönes im Leben...das du aus der Trauer den Schmerz raus kommst...

Grüßle
Melanie

17.11.2016 13:27 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag