1

Hallo, ich schreibe eigentlich nie in solche Foren, doch weil hier so viele nette Menschen so viele gute Ratschläge geben wollte ich meine Situation auch mal schildern. Mir geht es relativ schlecht. Ich habe großen Liebeskummer seit dem sich mein Freund vor 3 Monaten von mir getrennt hat. Wir waren 5 Jahre zusammen.

Er lebt beruflich in einer anderen Stadt. In der Beziehung war er oft unglücklich und ist oft zu kurz gekommen. Ich war immer sehr in meinem Job involviert und habe ihn vernachlässigt. Als es mir irgendwann ziemlich schlecht ging habe ich ihn mit meiner Laune runtergezogen und nicht vor meinen Emotionen geschützt. Ich war ziemlich egoistisch und es tut mir heute unglaublich leid. Nach der Trennung war dann erstmal Funkstille und zwischendurch meinte er, dass er keine Freundin mehr will und mich nicht mehr liebt.

Vor ein paar Wochen war er dann hier in der Stadt. Wir haben uns 2 mal getroffen, waren essen, etwas trinken und spazieren. Haben uns über viele Dinge unterhalten. Auch über uns. Nähe hat er bei den Treffen nie zugelassen. Er meinte aber, wenn wir füreinander gemacht sind, dann finden wir wieder zusammen. Und er meinte dass er erstmal eine Pause braucht bevor wir uns wieder annähern sollten. Das hat mir dann natürlich unglaublich Hoffnung gemacht. Beim letzten Treffen hatten wir bei der Verabredung Tränen in den Augen. Nun ist er wieder in seiner Stadt und ich hatte ihm einen lange Mail geschrieben über uns, meine Fehler und dass er sich melden soll, wenn er bereit ist an uns zu arbeiten. Er meinte er braucht ein wenig um zu antworten, bisher kam auch noch nichts zurück. Ist ca. eine Woche her.

Ansonsten schreiben wir fast täglich und haben sogar telefoniert. Dabei reden wir nicht über uns sondern über Dinge die uns beide interessieren etc. Er schreibt mich auch von sich an und fängt andere Themen an, jedoch hört er nach ein paar Kurznachrichten auf zu antworten. Ich denke dann den ganzen Tag an ihn und gehe auf seine Social Media Kanäle (Ich weiß, großer Fehler, aber bisher habe ich das nicht in den Griff bekommen). Werde eifersüchtig und fange an ihn unglaublich zu vermissen. Ich habe das Gefühl nicht mehr wirklich mental gesund zu sein ich habe absolut keine Kontrolle über meine Gedanken und komme nicht voran. Ende Oktober habe ich eine wichtige Prüfung für die ich mit dem Lernen weit hinterherhinke. Ich kann mich auf nichts konzentrieren und denke den ganzen Tag an ihn. So kenne ich mich garnicht. Ich bin unglaublich traurig und weiß nicht mehr so recht weiter

Ich würde mich unglaublich freuen, wenn wir uns bald wieder annähern, aber habe das Gefühl, dass das garnicht geschehen wird. Ich frage mich vor allem wie Manchmal denke ich auch, dass ich sagen sollte dass ich es nicht schaffe mit ihm in Kontakt zu stehen und dass er ganz aus meinem Leben verschwinden soll, aber ich weiß nicht ob das etwas ändert an meinem miserablen Befinden.

Vlt sollte ich die letzte Hoffnung einfach zerstören bevor sie mich zerstört. Gleichzeitig denke ich, dass ich noch auf die Antwort auf meine lange Mail warten sollte und mich erst dann zurückziehen, wenn da nichts klares drinstehen sollte.

Habt ihr irgendwelche Tipps? Wie schätzt ihr das ein? Ich wäre euch unglaublich dankbar für die Hilfe!

15.08.2019 13:01 • 15.08.2019 #1


1 Antworten ↓

Zitat:
Ich war immer sehr in meinem Job involviert und habe ihn vernachlässigt. Als es mir irgendwann ziemlich schlecht ging habe ich ihn mit meiner Laune runtergezogen und nicht vor meinen Emotionen geschützt.


Ich wollte ja nichts schreiben, da ich schon seit Jahren nicht mehr in einer langen Beziehung war und so solltest du meine Worte mit vorsicht genießen. Ich schreibe dir nur was ich denke, es kann auch vollkommen unsinnig sein.
Hier also meine Sicht der Dinge:
Du hast eine Beziehung mit einem Mann, bei der ihr euch wenig seht. Er ist ein Mann, du kannst ihn natürlich vernachlässigen, aber er sollte in den Lage sein, dass zu Artikulieren. Anscheinend hat er das nicht getan. Er war wahrscheinlich zufrieden mit eurer lockeren Beziehung.
Dann ging es dir schlecht und nach 5 Jahren wurde eure Beziehung auf die Probe gestellt. Das Endergebnis war, dass er dich verlassen hat. Da es ihm wahrscheinlich nie sonderlich ernst mit dir war.
Jetzt hält er dich warm, damit du im fall der Fälle immer zur Verfügung steht. Man kann es auch "Monkey Branching" nennen.
Daher hält er sich so lange an dem einen Ast fest bis er den nächsten greifen kann.
Deine Art zu schreiben offenbart allerdings, dass neben eurer Beziehung du auch so persönlich Probleme hast, die du dringend angehen solltest.
Du gibst dir an allem die Schuld und klammerst dich wahrscheinlich an eine Illusion. Ich nehme an dein Selbstbewusstsein ist nicht das stärkste(kann natürlich alles nicht stimmen).
Ich denke du solltest mit ihm Schluss machen, in dich gehen und an dir arbeiten.
Konzentriere dich erst auf deine Prüfung und dann auf dich selbst. Wachse und werde stärker. Lerne dich zu lieben und such dir erst dann wieder einen Mann, wenn du das Ziel erreicht hast.

Das ist mein Rat an dich. Er kann völlig daneben sein. Ich kenne dich nicht, von daher kann ich dir nur schreiben was ich sehe. Ich hoffe es hilft dir, dich zu sortieren.

15.08.2019 13:46 • x 1 #2