Pfeil rechts
27

Hallo,

@cichysp,
danke für deinen Link, ich habe gerade bei meiner neuer ambulanten Therapeutin auf der Webseite gelesen, dass sie genau das selbe macht. Mir kam der Begriff schon so bekannt vor und ich habe da deswegen bei dir nachgefragt und danach bei ihr auf die Seite geschaut.

Hättest du eine gefunden die das bei dir auch machen?

@pumuckl,
ich leide auch darunter. Deshalb finde ich es ja auch so schwer da sachen zu finden wo ich sagen kann ich wachse daran..

Mit lieben Grüßen,
Delphin2

14.01.2014 19:23 • #21


Liebe Delphin,
ich suche noch, ob ich auch einen Arzt oder Psychologen finde
es gibt jemanden in meiner Stadt, der somatic experiencing im Angebot hat, er ist aber Heilpraktiker

Ist Deine Therapeutin Psychologin oder Ärztin? Nur dann übernimmt die Kasse die Therapie, ich suche jemanden, der Ärztin oder Psychologin ist und somatic experiencing oder EMDR anbietet
wenn ich niemand finde, werde ich es bei einem Heilpraktiker machen - vielleicht bei diesem Heilpraktiker, den ich fand
und selbst zahlen
Grüsse
cichysp

15.01.2014 06:28 • x 1 #22



Schicksalsschläge - daran wachsen?

x 3


Hallo,

@cichysp,

ja wahrscheinlich ist es schwer so Psychologen zu finden, die das ausüben. Ich habe in der gegend wo ich wohne auch nur die gefunden im Internet die das anbietet. Wobei ich danach erst gar nicht gesucht habe, ich habe nur nach emdr gesucht. Und Traumatherapeutin.
Das die das auch noch macht habe ich jetzt ja erst erfahren. Aber als ich gestern dann mal im Internet(nachdem ich deinen Artikel gelesen hatte) geschaut habe, habe ich gesehen das die das in meiner Gegend fast alleine macht. Ich habe da nicht so wirklich noch jemanden gefunden. Also denke ich ist es echt schwer da jemanden zu finden, also einen Therapeuten. Aber ich wünsche dir da bei der Suche echt ganz viel Glück!

Meine ist richtige Psychologin .
Wie viel musst du denn dann ungefähr selbst bezahlen? Ist das nicht auch ziemlich teuer?
Würdest du dort schnell Termine bei dem bekommen können?

Mit lieben Grüßen,
Delphin

15.01.2014 11:56 • #23


Hi Delphin,

also der Heilpraktiker nimmt 60 € die Stunde bzw. 50 Minuten
ich weiß noch gar nicht, wie schnell ich den ersten Termin bekäme bei ihm
Du hast recht, das wäre teuer, vielleicht sollte ich das Geld eher für EMDR ausgeben
soll oft schon in wenigen Sitzungen Erfolge zeigen
ich bin jetzt auch am Suchen nach Psychologen, die EMDR anbieten, hab sogar in meiner Stadt zwei gefunden über die Suchmaschine, nur steht EMDR nicht ausdrücklich in ihrer Angebotsliste,
wahrscheinlich gehe ich zu dem, der mir den schnellsten Termin geben kann
ich werde gezielt nachfragen müssen, und ob das die Kasse zahlt? Wahrscheinlich nur, wenn es offziell unter Verhaltenstherapie läuft ...

Liebe Grüße
cichysp

16.01.2014 10:36 • x 1 #24


hallo,

@cichysp,
das stimmt das ist echt teuer...ich hätte das Geld so mal eben nicht...
Ja, emdr soll auch richtig gut sein. Ich habe mir auch mal die Methode erklären lassen, ist ja glaube ich auch eine gute Methode um sein Trauma zu bearbeiten.

Das ist doch super das du zwei gefunden hast, die das anbieten. Ich denke mal das oder diese Art der Traumatherapie findet man auch leichter...

Ja frage mal bei deiner Kasse nach..
meine läuft auch unter Verhaltenstherapie...ich denke mal sonst würde die Kasse so was auch nicht zahlen.

Mit lieben Grüßen,
Delphin

16.01.2014 19:54 • #25


Ja an kann daran wachsen- jede Aufgabe, die einem gestellt wird und die man bewältigt macht stark.
Zitat von pumuckl:
Ich glaube es nicht. Halte es nur für eine Floskel. Es ist einfach nur schlimm, wenn man Schicksalsschläge erleiden muss.

Manche Menschen gehen so munter durchs Leben und andere müssen so leiden. Man kann das nicht so einfach daher sagen. Manche Menschen kommen da natürlich leichter raus als andere. Dass ich daran wachse, könnte ich nicht behaupten. Ich leide darunter.


Diesen Satz halte ich für wichtig.
So kann wenig wachsen- sorry.

Bin ich denn ein Sandsack, der alles hinnehmen und mit sich geschehen lassen muss?

Da schwingt so eine Schicksalsbereitschaft und eine Portion Selbstmitleid mit.
Und das bedeutet Resignation und kein weiterkommen.

Und ja mit munter sein und Humor kommt man weiter.
Das ist zumindest meine Erfahrung.

16.01.2014 20:17 • #26


Hallo,

@aquene,

okay, du bist auch der Meinung das man daran wachsen kann !
Ich glaube mittlerweile, das man einige Sachen also daran wachsen kann. An kleineren Schicksalsschlägen. Ich weiß nicht vielleicht auch an größeren, aber das ist erst einmal schwer zu glauben weil man schwer damit dann zu tun hat. Albträume und daraus entstandene Ängste sind erst einmal schwer für mich zu bewältigen. Und da ist es dann schwer zu glauben das ich daran irgendwie wachsen kann..
Aber kann ja sein das ich es irgendwann anders sehen kann !

nein, natürlich soll man nicht alles hinnehmen und geschehen lassen...aber vielleicht hat pumuckl genau die gleiche Meinung. Das es schwer ist nach schweren Schicksalsschlägen erst einmal zu glauben das man daran wachsen kann..

Freut mich aber das du eine sehr gute positive Einstellung hast !

Mit lieben Grüßen,
Delphin

17.01.2014 12:32 • #27


Hi, liebe Delphin,
heute erreichte ich eine Psychologin von der Liste, die ich gefunden hatte, bzw. sie rief mich zurück. Hatte auf ihrem AB die Frage hinterlassen, ob sie EMDR anbietet.
Leider nein, was sie aber anbietet, ist Hypnotherapie!
Habe am 31. 1. am nachmittag einen Termin bei ihr zum Kennenlernen, ist zwar unsicher, ob die Kasse es zahlen würde, doch etwa die Hälfte ihrer Klienten sind bei der selben Kasse, wie ich, deshalb ist es auch nicht von vornherein unmöglich ...
am Telefon war sie mir schon sehr sympathisch!
Hast Du schon angefangen bei Deiner neuen Therapeutin?
Alles Gute Dir weiterhin!
Grüsse
cichysp

21.01.2014 14:23 • x 1 #28


Hallo cichysp,

hey, erst einmal super das sie dich zurückgerufen hat so schnell ! Okay und was ist jetzt so genau Hypnotherapie? ich glaube ich google sonst gleich mal, frage dich hier immerzu was das für Therapiearten sind...peinlich

Der 31.01 ist ja auch schon nächste Woche, das ging dann ja schnell bei dir mit dem Termin finden und ist doch schon mal super wenn sie dir sympatisch war am Telefon, ich finde man erkennt teilweise schon viel am Telefon also ob die nett sind oder man die sympatisch findet. ich hatte mal echt eine am Telefon(das war vor 2 Jahren wo ich auch mal gesucht hatte) eine die ich gleich total zickig fand und auf grund dessen gleich keinen Termin mit ihr abgemacht hatte obwohl sie damals frei war..

Aber wenn die Hälfe ihrer Patienten bei der gleichen kasse sind, ist das doch schon mal gut. Weil bei vielen wird es dann ja wohl auch bezahlt wie man daran erkennen kann.

ja, ich habe schon mit meiner neuen Therapeutin angefangen. Die ist auch super und richtig nett. Aber wir fangen ja nicht gleich mit Traumatherapie nun an. Wir lernen und jetzt erst einmal kennen, schauen erst einmal uns noch mal ein paar gefühle an. Gerade im Moment sind da ja wegen meiner Mutter eine Menge Gefühle und sie meinte daran könnten wir jetzt gut ein wenig arbeiten. Und dann schauen wir auch auf den Perfektionismus....
Sie meinte sie sagt mir dann bescheid wenn sie meint das wir anfangen können mit der Traumatherapie. Sie sagte mir gleich das sie meint das ich nicht allzu lange mehr dafür brauche und wir bald damit bestimmt starten können. Und sie meinte sie fängt dann aber ganz langsam an, so mit Imanigationsübungen, also das ich die erst einmal weiter lerne..und ich will ja auch richtig die Traumatherapie dann stationär machen. das weiß sie auch, und sie meinte deshalb werden wir alle Therapieziele und schritte immer gut absprechen. Aber jetzt in der Kennenlernphase ist erst mal dran, gefühle und noch mal den Perfektionismus ect.

Ich wünsche dir auf jeden Fall dann ein gutes Erstgespräch! Kannst dann ja gerne berichten wie es war,wenn du magst !

Mit lieben Grüßen,
Delphin

21.01.2014 20:11 • x 1 #29


Hallo liebe Delphin,

danke für Deine Nachricht
ja, es wundert mich, dass es so schnell ging mit dem Termin
wenn ich ein gutes Gefühl mit ihr habe beim ersten Gespräch
möchte ich schon gern bei ihr anfangen mit Hypnotherapie
in meinem Thread Sich Gutes tun bei Erschöpfung ... stehen ein paar Beiträge über Hypnotherapie = Hypnose-Th.

Was Du über Deine Therapeutin schreibst, hört sich gut an

Ich weiß jetzt nicht, wie ich mich morgen verhalten soll beim Vorstellungstermin
möchte Dir nicht vorjammern, Dir geht s selbst nicht gut .. ich hör auch sofort wieder damit auf
bin in Tränen ausgebrochen
bereue es, mich dort überhaupt beworben zu haben, hab nicht gelesen,
dass die Stelle nur ein halbes Jahr befristet ist,
ist mir jetzt doch zu kurzfristig, gestern beworben und morgen das Gespräch
bekam einen Anruf für ein kurzfristiges Vorstellungsgespräch morgen!
schickte erst gestern die Bewerbung per E-Mail
die erste Einladung seit über einem halben Jahr
eine Vertretungsstelle auf sechs Monate befristet,
Mutterschutz/ Elternzeit-Vertretung

ich will die Stelle nicht unbedingt
so lang hätte ich auch das ALG1 noch und in etwa genauso viel Geld
wie mit der Stelle
ich will ruhig bleiben und jetz erst Mal schlafen
Liebe Grüße
cichysp

21.01.2014 22:12 • #30


Schlaflose
Zitat von cichysp:
a, es wundert mich, dass es so schnell ging mit dem Termin
wenn ich ein gutes Gefühl mit ihr habe beim ersten Gespräch
möchte ich schon gern bei ihr anfangen mit Hypnotherapie


Da bin ich mal gespannt, wie das bei dir ablaufen wird.

22.01.2014 08:06 • #31


@ Schlaflose
der Termin ist zum Kennenlernen,
wir werden erst mal sehen, wie wir miteinander klar kommen
und ob überhaupt
wenn ja, was ich hoffe, dann wird das angeblich ein Antragsprozedere, das sich schwierig gestalten könnte
aber 50 % ihrer Klienten haben es ja auch irgendwie geschafft

22.01.2014 08:14 • #32


Hallo ,

@liebe cichysp,
danke, dann werde ich da in deinen beiträgen mal gleich nachlesen !
Manchmal hat man einfach Glück, das es so schnell gehen kann. ich glaube dir, das du dann damit anfangen möchtest , ich hoffe das erste gespräch klappt super und ihr versteht euch gut bzw. du hast ein gutes gefühl bei ihr. ich denke das ich ja auch was ganz wichtiges !
Und mit dem Antrag da hilft sie dir ja! da stehst du nicht alleine davor, und sie hat es ja bei den anderen auch durchbekommen, dann schafft sie das bei dir bestimmt auch !
ich habe auch häufig schon bei Anträgen den Mut fast verloren, aber eigentlich ist es jedes mal doch irgendwie durchgekommen ! Und manchmal habe ich mir richtig einen Kopf davor gemacht und es klappte ohne jegliche Probleme !


Also, du jammerst doch mir nichts vor! Und auch wenn es mir nicht so gut geht, bin ich doch hier auch in diesem Forum da um mal anderen dann zu beizustehen denen es auch nicht so gut geht! Und ich versuche gerne zu helfen oder mir das durchzulesen! gerade wenn du schreibst du bist in Tränen ausgebrochen, da hört man doch das es dir schlecht geht. Und es tut ja auch gut, seine Sorgen aufzuschreiben!

Tja, wie sollst du dich verhalten?! Wie war es denn bzw. wann hast du denn dein Vorstellungsgespräch?
Und absagen bei dem Vorstellungstermin geht nicht mehr, ich meine du hast es jetzt ja auch kurzfristig erfahren? Oder dort hingehen und ehrlich Karten auf den Tisch legen und sagen das du eigentlich eine unbefristete Stelle, also jedenfalls nicht befristet auf ein halbes jahr, was suchst? Wäre das vorstellbar?
Du kannst ja ehrlich sagen, dass du das mit dem halben jahr so überlesen hast...ich denke, das ist ja menschlich.
Und es würde ja auch nicht so viel bringen wenn du dort jeden tag hingehst und du dich damit richtig unwohl fühlst...das trägt nicht dazu bei, das es dir psychisch besser geht!

Mit lieben Grüßen,
Delphin

22.01.2014 13:35 • #33


Danke Delphin
für Deine Antwort
ja es wäre schön, wenn es mit dieser Therapeutin klappt
ich wär froh,
bin ja auch über einem Rehaantrag und kommt nicht in die Hufe
müsste ihn nur endlich mal in die Hand nehmen

Du hast recht mit dem was Du schreibst über ehrlich sein
ich bin auch nicht beim Termin gewesen,
sondern hab eine E-Mail geschickt und in ein paar freundlichen Sätzen erklärt, dass ich die Bewerbung
nicht aufrecht erhalte
es war auch kein Vermittlungsvorschlag, daher denke ich,
dass es keine weiteren Probleme gibt
es kam auch eine neutrale Reaktion,
Dank und wir respektieren ihren Wunsch
darüber bin ich auch froh

Gute Nachricht: Eli und ich trafen uns am Sonntag und redeten über die Gründung unserer Selbsthilfegruppe
Und sie erzählte mir von einem Bruno Gröning Freundeskreis
es gibt auch einen in unserer Stadt
erst jetzt erfuhr ich davon, ja besser spät als nie
also es bewegt sich einiges

danke, dass Du tröstende Worte gefunden hast,
manchmal sind es allein schon Kleinigkeiten, die mich irgendwie fertig machen,
fühlte mich allgemein gerade nicht so gut, und wenn dann auch noch so eine Nachricht kommt ... kann das der Tropfen sein,
der das Fass zum Überlaufen bringt

Liebe Grüße
cichysp

22.01.2014 15:01 • x 1 #34


hallo,

@cichysp,
das glaube ich dir, das du froh wärest wenn es mit der Therapeutin klappen täte...
Echt, du willst eine Reha beantragen?! ist doch super! ja, vielleicht wäre es gut das in die hand mal zu nehmen und dich darum zu kümmern!
Warst du schon mal in einer Reha? Hast du einen bestimmen Wunschzielort oder kannst du dir das nicht aussuchen welche Rehaklinik du nimmst?

Hey, das ist ja super, das du so ehrlich warst und den Termin abgesagt hast! ich denke mal, wie ich das jetzt so mitbekomme, das es dir damit bestimmt hunderprozentig besser geht !
Hätte ja auch nichts gebracht dann dort hinzugehen, wenn du es eigentlich nicht willst!
bekommst du sonst immer Vermittlungsvorschläge? und da musst du dann immer hinschreiben, oder wie ist das?

Das mit der Selbsthilfegruppe ist doch ebenfalls super.
das heißt du machst mit dieser Eli eine eigene Gruppe auf? Und zu diesem Freundeskreis gehst du demnächst dann auch mal, oder wie meinst du das jetzt?

manchmal braucht man halt tröstende Worte. Und es freut mich wenn sie dir geholfen haben !
ich kenne das, es muss manchmal nur eine Kleinigkeit und man fällt halb um, weil man das gefühl hat man kann nicht mehr oder es ist zu viel!

Mit lieben Grüßen,
Delphin

22.01.2014 20:32 • x 1 #35


hi,

letzten Freitag war ich bei der Therapeutin, fand sie schon nett, doch jetzt bin ich mir nicht mehr sicher, ob ich bei ihr anfangen will, denn sie macht an Hypnotherapie „nur“ Dinge wie Kraftort aufsuchen, um aufgrund der Erschöpfung wieder aufzutanken – so sagte sie zumindest, dass sie so mit mir arbeiten könnte und ihr eigentliches Metier ist Verhaltenstherapie und würde auch als Verhaltenstherapie laufen

ja den Rehaantrag stelle ich, bin noch dabei
Findest Du das echt so super? Gewagt ist das auf jeden Fall, finde es gewagt von mir selbst, denn man braucht auch Glück, denk ich, dass es einem dort auch gefällt und gut tun kann
Also ich bin von der Ernährung her nicht einfach und auch von der Psyche her, hab mir zwei Häuser ausgesucht, das Barner Sanatorium im Harz, http://www.sanatorium-barner.de/
und die Hochgrat Klinik in Wolfsried, oder Klinik Höhenried oder Schön Klinik am Starnberger See, also man hat schon Wahlrecht aber nur insofern, alsl man ablehnen kann, wenn man die vorgeschlagene Klinik nicht möchte

Ja, es ging mir wesentlich besser damit, dass ich absagte
hab bisher nur zwei Vermittlungsvorschläge bekommen bei meinem letzten Termin, diese Woche bin ich krank geschrieben und das muss ich der Agentur mitteilen

zu dem Freundeskreis will ich demnächst gehen, d.h. zuerst zu einem Vorgespräch, ohne Vorgespräch wird man nicht für die Treffen aufgenommen und mit Eli hab ich mich bisher einmal getroffen, es geht alles langsam voran, vielleicht wird das auch zu viel, mal sehn

Wie geht es Dir, Delphin?

Liebe Grüße


_____________

05.02.2014 10:05 • x 1 #36


Hallo cichysp,

okay, das heißt du hattest dir was anderes gewünscht an Therapie bei ihr. Verständlich, das du jetzt überlegst ob du wirklich sie als Therapeutin haben möchtest.
Aber du hast doch bestimmt auch ein paar probatorische Sitzungen, oder? Also kannst du dir es ja noch mal in Ruhe überlegen, oder weißt du eigentlich schon das du sie nicht haben möchtest?
Hast du denn noch eine andere Therapeutin/Therapeut zur Auswahl?

Ja ich finde es super, das du dich um einen Reha antrag kümmerst! Sowas kann doch immer nur helfen und einen gut tun!
Warst du schon mal in einer Reha? das erste mal wegzufahren ist sehr komisch und macht auch Angst. Man kann es nie sagen ob es einem wirklich gefällt. Von der psyche her sind die meisten nicht einfach, sonst wären sie ja auch nicht dort !
Ich bin aber bis jetzt immer nur auf liebe und nette Menschen gestoßen(gab natürlich auch mal ausnahmen).
ich kenne die Kliniken alle persönlich nicht, aber die Schön Klinik sagt mir was. Ich war ja schon häufiger in einer Schön Klinik und die sind dort wirklich gut. Kann die nur empfehlen, ich denke mal alle Kliniken arbeiten ungefähr gleich und gehen nett mit ihren Patienten um !

Okay, danke jetzt weiß ich wie das läuft mit deinen Vorstellungsgesprächen ect.

Mache dir da mit den Gruppen bloß nicht so viel Stress, gehe es langsam an. Ich bin dann mal gespannt was du dann von dem Vorgespräch des Freundeskreises dann vielleicht mal erzählst

Mir geht es nicht gut. Ich habe mich Montag und gestern sehr überfordert mit mama und Papa besuchen. Zudem hatte ich gestern Stress mit der Therapeutin von Papa. habe papa gestern besucht gehabt und habe da was zum unterschreiben und überweisungen mitgebracht. ich weiß nicht ganz so genau wie ich das machen muss, also die rechnungen einreichen bei der krankenkasse und außerdem muss er ja da unterschreiben. Das war nicht viel papierkram, aber es muss ja gemacht werden. Papas Therapeutin kam da gerade entlang als ich mit papa dabei saß. Er brauche doch Ruhe. ich habe ihr da erst einmal nett und ruhig erklärt das ich das aber gerade nicht alleine kann und damit überfordert bin und außerdem muss er mir das erklären. Das gehe ÜBERHAUPT nicht bla, bla, bla.
ich habe nur gemerkt wie ich genervt wurde und auch glaube ich ein wenig ärgerlich. das ist bei mir ja schon mal intressant, ich werde ja selten, sehr selten genervt.
Und dann meinte die noch dann muss ich halt jemand anderen fragen(ja wenn denn?) und sie hat ja von papa so nebenbei erfahren das ich ja auch psychisch krank wäre und das ich damit überfordert wäre würde dann bestimmt daher herkommen. Ich hätte der den hals umdrehen können(in gedanken versteht sich). da war ich dann bestimmt schon ärgerlich...

Und heute bin ich sehr müde und kaputt. Nicht so super, besuche heute wahrscheinlich auch keinen von beiden, schaffe ich gerade nicht!

Mit lieben Grüßen,
Delphin

05.02.2014 12:09 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Hi liebe Delphin,

ich möchte Dich auf dem Laufenden halten, wie es weiterging, gestern war mein dritter Termin bei ihr,
es ist zwiespältig, beim zweiten Termin hatte ich mich noch etwas wohler gefühlt, als gestern
aber ich habe einfach ein zwiespältiges Gefühl bei ihr

Hier was ich vorhin in Finjas Tagebuch schrieb:
es geht mir überhaupt nicht gut, es ist irgendwie grenzwertig mit ihr, der neuen Therapeutin,
obwohl sie sehr nett ist, irgendetwas sträubt sich in mir gegen diese Therapeutin, weiß nicht, ob ich mich ihr noch öffnen kann ...
sie will viel wissen und ich schaffte es auch, von Anfang an sehr viel und ziemlich genau vom emotionalen Missbrauch zu reden - das wollte sie - was ich bei keiner anderen Therapeutin so schnell geschafft hatte - aber vielleicht mein altes Problem, dass ich mich sehr leicht abgelehnt fühle
nachdem ich die ersten zwei Beispiele genannt hatte, meinte sie: das ist noch kein Missbrauch, Sie fühlten sich nicht beachtet von der Mutter, keine Aufmerksamkeit
ich erzählte etwas, wo ich den Tränen nahe war und dann kommt dieser Satz
das führt dazu, dass ich meine Emotionen unterdrücke
ok, wir redeten noch länger, insgesamt ca. eine dreiviertel Stunde
und sie war ebenfalls der Meinung emotionaler Missbrauch
ich weiß aber nicht, was ich davon halten soll, ich weiß nicht, ob ich bei ihr bleiben will,
irgendwie eher nicht vom Bauchgefühl her
dann hatten wir wieder nur die letzten 10 Minuten eine Fantasiereise gemacht, auf diese konnte ich mich schwer einlassen, weil mir von den Gesprächsthemen her noch alles durch den Kopf schwirrte
und mir war zum Heulen zumute, sonst hätte ich mich darauf besser einlassen können
aber so? Hatte die Tränen während der Fantasiereise unterdrückt, mir lief nur eine Träne aus einem Auge

vor zwei Jahren war es ähnlich stationär, bei einer Ärztin, sie sagte einen Satz und in einem tendentiell vorwurfsvollen Ton, der bei mir dazu führte, dass alles in mir blockierte:
Das ist hier ein Krankenhaus - ich wusste nicht einmal, was sie dazu veranlasste
War sie der Meinung, mir gehe es schon zu gut, dass sie mich eigentlich schon entlassen müsste, dass ich hier in der Klinik schon fehl am Platz war?
Selbst dann hätte sie es anders sagen können, finde ich und war scheinbar auch nicht der Fall, denn sie sagte es nach ca. 5 Wochen und ich war noch 5 Wochen länger dort
Ich meinte fragend: Ja ? Weiter kam nichts von ihr - was war davon zu halten? Keine Ahnung
Jedenfalls fiel ich in mein altes Verhaltensmuster zurück: Mich ihr unterordnen - emotional und im Verhalten versuchen, mich so zu geben, wie sie zufrieden(er) mit mir sein könnte
denn sie hatte mir signalisiert, dass sie mit mir unzufrieden war (wenn ich auch nicht wusste, wieso, welshalb?)

es tut mir außerdem auch nicht gut, so viel erklären zu müssen über mich und wie ich aufgewachsen bin, das war letzte Woche schon so, dass es mir hinterher schlecht ging und gestern war es im Prinzip wieder so
- ok, das wäre natürlich bei jeder Therapeutin das selbe, dass ich erstmal viel reden müsste
oder dass in jeder Stunde eben geredet wird
aber was hab ich denn davon, wenn ich mich hinterher unwohler und schlecht fühle?
ich kann die Zeit anders verbringen, als mit etwas, was mich runter zieht, oder nicht?

vielleicht liegt es auch an mir und es ist vielleicht nicht der richtige Zeitpunkt für mich ?
Ich weiß es momentan einfach nicht

Liebe Grüße
cichysp

26.03.2014 04:54 • #38


Hallo cichysp,

es ist ganz wichtig das du dich bei deiner Therapeutin wohl fühlst und auch vom Bauchgefühl her. Konntest du ihr sagen das du dir gerade unsicher bist, wegen ihr? meine jetztige die ich behalten möchte wirklich, die hat mich immer regelmäßig gefragt wie die letzte Stunde für mich gewesen sei und ob ich mich wohl gefühlt hätte und ob ich was hätte was wichtig wäre für sie zu wissen. Das fand ich echt lieb von der und nett....
Konntest du ihr nicht sagen, das dir nicht nach so etwas gerade ist? ich finde es auch schrecklich wenn die das mit einen machen wollen und es geht einem echt schlecht...hat sie nicht gesehen, dass dir eine Träne runtergerollt ist? Das fällt doch eigentlich auf....also die muss dich doch mal angesehen haben..

ich weiß jetzt natürlich auch nicht was deine Therapeutin dort im krankenhaus genau damit meinte, aber ich weiß wie sehr einen solche Sätze iritieren können...bin dann auch immer schnell iritiert und weiß nicht was genau gemeint ist...
Komische bemerkung. Das stimmt, wenn sie das gemeint hätte, hätte sie es anderes ausdrücken können. Bin da ganz deiner Meinung !

Das kenne ich auch nur zu gut. Ich ordne mich auch immer schnell unter, will den Therapeuten gefallen, alles am besten machen damit die zufrieden sind. Und wenn es dann mal nicht so klappt weil ich wieder irgendwas verkehrt gemacht habe oder irgendwie dysfunktionales verhalten an den Tag lege, dann versuche ich alles dafür das die wieder mit mir zufrieden sind. Und am besten genau die Antworten geben, die die gerade hören wollen. Bekomme das auch nicht so gut hin und falle immer wieder in das alte verhaltensmuster zurück.
Machst du das gerade auch bei dieser Therapeutin? Also indem du jetzt versuchst ihr zu gefallen? Dann wäre es schon nicht so gut, und wäre wichtig das alles mal anzusprechen...oder aufzuschreiben wenn du es dir nicht traust auszusprechen.

Eigentlich darf man aber sagen, das man sich damit unwohler fühlt oder sagen das einen das zu viel ist. Die verstehen das schon, wenn Therapeuten das nicht verstehen wäre es schlimm. Hast du ihr gesagt das du dich damit unwohler fühlst?
Es kann einfach sein, das es noch zu früh für dich ist und du noch mehr Techniken brauchst um dich danach wieder davon zu distanzieren, das ist nämlich auch ganz wichtig das man das lernt...
Aber selbst das ist okay, wenn du noch Zeit brauchst, du hast so viel Zeit wie du brauchst...

bekomme aber gerade ein ganz schlechtes Gewissen...habe dich ja auch so viel ausgefragt über deine Kindheit bei Beo's Thema...also ein paar Dinge. Werde darauf achten das ich dir nicht mehr diese Fragen stelle, war auch nicht mit absicht
ach so und schreibe dir noch mal in ruhe per pn zurück, war nur bis jetzt nicht möglich..habe aber deine nachricht schon erhalten !

Mit lieben Grüßen,
Delphin

26.03.2014 15:24 • #39


Hi Delphin,

nein, deswegen brauchst Du Dir keinen Kopf zu machen

vielleicht ist diese Therapie einfach nicht das richtige für mich momentan
vielleicht ist es eine Übung für mich
sie hat die Fantasieereisen aus einem Buch Der innere Garten von Michaela Huber verwendet

ich hab eben auch das Gefühl, dass ich genug herumgegraben habe in der Vergangenheit, in der letzten Therapie auch bereits ... ich wundere mich jetzt fast darüber, wie
ich letztes Jahr diese 25 Therapiestunden durchgestanden habe, da ging es mir teilweise auch nicht gut jedes Mal danach
was bringt mir das denn dann ... also sie hat mich NICHT gefragt, wie es mir das letzte Mal ging
das fiel mir auch auf, denn die Therapeutin die ich letztes Jahr hatte, fragte das auch jedes Mal ..

das war jetzt die dritte Stunde bei ihr und ich hab das selbe Gefühl wie in der ersten (?!)
na es fehlen noch zwei Stunden, ich hab einfach keine Lust mehr, so viel zu erklären, das liegt bestimmt auch hauptsächlich an mir ...
ich weiß einfach nicht im Moment, ob ich bei ihr das so beibehalten möchte

ich möchte mich mehr am positiv formulierten Zielzustand orientieren ...
einen Therapeuten hierfür zu finden scheint mir nicht so einfach
macht jetz Deine Therapeutin Hypnose? Hattest Du nicht gesagt, dass sie Hypnose macht?

sie, die neue Therapeutin, hat an ihrem Schild stehen, dass sie Dipl. Psychologin ist und darunter steht Psychotherapie (hpg)

in der ersten Stunde fragte ich sie, ob sie auch Heilpraktikerin f. Psychotherapie ist, weil sie hpg in Klammern stehen hat, das heißt Heilpraktikergesetz

da meinte sie, das müsste eigentlich überklebt werden
und wollte mir erklären, das sei eine rechtliche Sache, denn Psychotherapie sei ein geschützter Begriff
und ihr Studienabschluss sei Äquivalent mit einem Heilpraktiker für Psychotherapie (?!)
WAS NICHT STIMMT

(vom Kenntisstand her vielleicht vergleichbar - ja, das schon, aber vom rechtlichen her gerade ganz und gar nicht ... der Studienabschluss allein ist keine Heilerlaubnis ... wie man sie mit der HP Psych Überprüfung erwirbt)

ich sagte, dass ich das noch nie gehört hätte (dass ein psychologie Studienabschluss gleichwertig ist mit HP Psych) und dass meines Wissens Psychotherapeut ein geschützer Begriff ist ...
nicht Psychotherapie

Sie kennen sich aus? wunderte sie sich
Ich meinte, ja, ich kenn mich ein bisschen aus
ich wollte sie aber nicht kritisieren wegen ihrem schild, nur das sollte sie wirlich überkleben,
finde ich, weil es Quatsch ist, wenn sie keine HP Psych ist ...
wer weiß, ob sie sich damit nich auch noch Ärger mit Behörden einhandeln kann bei einer Kontrolle
ok, man kann mal was verwechseln, doch als Fachfrau gehört es doch zu ihrem Grundwissen,
solche Basics auseinanderhalten zu können, finde ich

ich bleibe auf jeden Fall bei selbsthypnose
und ich will was lesen über Geistheilung
hatte gestern Nacht auch zwei Albträume gehabt
ich hab momentan vielleicht auch keine Lust auf Therapie und dieses ewige breittreten

es ging mir am Nachmittag immer noch nicht gut, weil ich seit lägerer Zeit wach war und früh nicht mehr schlafen konnte wegen einer Panikattacke
hatte die Panik bekommen, als ich es versuchte, nochmal zu schlafen früh, in dem Moment, wo ich hätte einschlafen können,
aber daran dachte, dass ich um 7 doch sowieso wieder aufstehen muss [weil halb 8 Fliesenleger kamen],
also weil ich mich selbst unter Druck setzte ...

jeder hat eben mal Tage, wo es einem nicht so gut geht, das ist sicherlich morgen schon wieder viel besser
das eilt auch überhaupt nicht mit PN

Liebe Grüße
cichysp

26.03.2014 16:24 • #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag