Pfeil rechts
12

T
Immer gegen Nachmittags/ Abends gedrückte Stimmung oder ist es einfach nur Müdigkeit die sich so unangenehm äußert
Kennt es jemand?

29.09.2021 17:46 • 02.10.2021 #1


18 Antworten ↓


Kimsy
@Thats_me79 hi Du, ich kenn das auch von früher, dass ich eine traurige Stimmung bekam, wenns dunkel wurde..das kommt von der Depression...jetzt hat sich bei mir alles umgekehrt, abends wird die Stimmung besser aber dafür morgens schlecht drauf...nimmst Medikamente, bist du in Therapie ?

29.09.2021 18:42 • x 1 #2


A


Jeden Nachmittag / Abend komische, traurige Stimmung

x 3


T
Danke für deine Antwort

Nein ich nehme nichts. Es hört sich jetzt echt bescheuert an. Aber ich habe Jahrelang das Gefühl ignoriert und dachte es wäre irgendwie normal oder gehört zu mir und habe es ignoriert. Erst seitdem ich mehr in mich hinein höre, weiß ich da stimmt was nicht. Weiß aber auch nicht ob es wirklich eine Depression ist, weil ich echt komplett Neu Land bin

29.09.2021 19:52 • #3


Angor
Hallo

Das klingt eher nach einer leichten depressiven Verstimmung, versuchs doch mal mit einem pflanzlichen Mittel wie Baldrian, Lavendel oder Johanniskraut. Es hebt die Stimmung und Du kannst besser schlafen.

Manchmal hilft auch ein Spaziergang abends an der frischen Luft, ein leckerer Tee, und die Vorfreude auf einen schönen Film abends oder ein gutes Buch.

LG Angor

29.09.2021 19:57 • x 3 #4


T
Danke für die Nachricht.
Ich weiß eben nicht warum immer um die Abendzeit

29.09.2021 20:17 • #5


P
Wie gestaltest du denn deinen Abend? Vielleicht ist der einfach nicht so schön? Ich mag den Abend, vor allem ab dem Moment, wo die Kinder im Bett sind. Dann beginnt meine Zeit.

29.09.2021 20:23 • x 1 #6


Angor
Vielleicht fehlt Dir einfach etwas so wie Freude, etwas Schönes, worauf Du Dich freuen kannst.
Es ist sicher nicht einfach, aber versuch Dir doch mal etwas zu gönnen.

29.09.2021 20:26 • x 1 #7


T
Liegt wohl daran daß ich sehr einsam bin. Als die Kinder noch klein waren, war ich oft sogar traurig wenn sie im Bett waren und ich einsam auf der Couch. Jetzt in der Pubertät bin ich noch einsamer

29.09.2021 21:11 • x 1 #8


T
Ich hab nur meine Kinder und liebe sie über alles und bin so gerne mit ihnen zusammen. In ihrer Gegenwart geht es mir gut.

29.09.2021 21:16 • x 1 #9


P
Dann hast du ja den Grund und kannst nach einer Lösung suchen. Auf jeden Fall runter von der Couch und was Schönes machen/unternehmen.

29.09.2021 21:16 • #10


P
Zitat von Thats_me79:
Ich hab nur meine Kinder und liebe sie über alles und bin so gerne mit ihnen zusammen. In ihrer Gegenwart geht es mir gut.

Aber wenn sie schon in der Pubertät sind, werden sie bald aufziehen. Was dann? Den ganzen Tag traurig sein? Du musst dir schonmal ein zweites Standbein aufbauen, dass dich on 5 bis 10 Jahren, wenn die Kinder ausgezogen sind, trägt. Was hast du denn vor den Kindern so gemacht?

29.09.2021 21:18 • x 1 #11


T
Ich leide ganz stark unter Verlustängste

30.09.2021 08:28 • #12


P
Verstehe, aber kann man nicht auch trotz Verlustängsten was Schönes machen? Wie arbeitet du denn an dieser Angst oder möchtest du sie gar nicht loswerden?

30.09.2021 10:31 • #13


moo
Zitat von Thats_me79:
Aber ich habe Jahrelang das Gefühl ignoriert und dachte es wäre irgendwie normal oder gehört zu mir und habe es ignoriert. Erst seitdem ich mehr in mich hinein höre, weiß ich da stimmt was nicht.

Dieser Prozess ist ein wichtiger Streckenabschnitt auf dem Weg in ein bewusstes Leben. So seltsam es klingen mag - nur wenige trauen sich, diesen anstrengenden Einstieg zu wagen.

Zitat von Thats_me79:
Ich weiß eben nicht warum immer um die Abendzeit.

Weil da im Tagesablauf der meisten Menschen die gewohnte Ablenkung fehlt?

Zitat von Thats_me79:
Ich hab nur meine Kinder und liebe sie über alles und bin so gerne mit ihnen zusammen. In ihrer Gegenwart geht es mir gut.

Das ist nicht verboten und zeitigt nicht automatisch Verlustängste.

Zitat von Thats_me79:
Ich leide ganz stark unter Verlustängste

Verlustangst ist keine Krankheit, die uns heimsucht. Sie ist Teil unseres Geisteszustandes und somit immer nur vorübergehend. Wenn wir nicht achtsam sind, beeinflussen Sinneseindrücke (oder das Fehlen derselben) diesen Geisteszustand und interpretieren in der Folge die künftige Wahrnehmung und Denkweise. Wir empfinden sie als Teil von uns, fühlen uns verlustängstlich. Das ist alles.
Achtsamkeit würde hier bedeuten, die Sinneseindrücke als das zu erkennen, was sie lediglich sind.

30.09.2021 11:27 • #14


C
Kenne das auch von mir das ich oft nach der Arbeit eine komische Traurigkeit verspürte. Kann auch sein das der ganze Druck des Tages einfach mal abfällt.

30.09.2021 11:45 • #15


Islandfan
Genauso ist es bei mir auch. Ich stehe um halb 6 auf, bin topfit und am morgen aktiv. Ab etwa 13 bis 14 Uhr fällt bei mir die Klappe und die depressive Stimmung fängt an.

30.09.2021 17:18 • x 1 #16


Coru
Ich bin erleichtert den Thread gefunden zu haben. Ich lese immer nur was von Morgentief. Es ist bei mir so das ab nachmittags die Stimmung abfällt. Wenn er dunkel wird ist es am schlimmsten. Ich fühl mich psychisch so schlecht. Es ist auch wenn der Tag gut war. Es wird dunkel und die Stimmung fällt ab manchmal muss ich sogar weinen.

01.10.2021 20:27 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Cati
Zitat von Coru:
Ich bin erleichtert den Thread gefunden zu haben. Ich lese immer nur was von Morgentief. Es ist bei mir so das ab nachmittags die Stimmung abfällt. ...

So ist es bei mir auch.

01.10.2021 20:40 • x 1 #18


zukunft-2021
Zitat von Thats_me79:
Ich hab nur meine Kinder und liebe sie über alles und bin so gerne mit ihnen zusammen. In ihrer Gegenwart geht es mir gut.

Hallo
Genau das ist der Grund. Hast Du Hobbies, oder was würdest Du gerne mal tun für Dich. Diese Fragen stelle Dir mal und schreibe die Antworten auf.
Das ist ein Anfang, und danach kannst Du weiter machen.

02.10.2021 07:16 • #19


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag