1

Hallo Zusammen,

Ich stecke jetzt seit 3 Jahren in einer Beziehung, oder was man so Beziehung nennt. Es ist eher eine Mischung zwischen heimlich Treffen, einer richtigen Beziehung und einer Affäre. Ich versuche das auch mal kurz und knapp zu erklären:

Ich habe vor 3 Jahren meine Jugendliebe wieder getroffen, wie haben festgestellt, dass unsere Liebe von damals nicht verblasst ist. Wir haben in den Letzten 3 Jahren festgestellt, wie perfekt wir füreinander sind und das in jeder Hinsicht. Es fing an mit heimlichen treffen, da sowohl sie als auch ich verheiratet waren. Ich war schon länger bereit mich von meiner Frau zu trennen und bei ihr war auch irgendwie der Wurm drin. Nach den heimlichen Treffen wurde eine Affäre daraus. Das Problem an der Sache war, sie hat einen Sohn, der damals 15 Monate alt war. Wie dem auch sei. So zog dann irgendwann zu mir und alles lief eigentlich ganz gut. Sie hat sich nur nie offiziell umgemeldet und hat sich auch nicht scheiden lassen. Nach 18 Monaten ist sie dann wieder zurückgegangen, nicht wegen ihrem Mann, sondern wegen dem Kleinen. Es Stand zu dem Zeitpunkt sehr viel an. Ostern der Geburtstag von ihrem Sohn und stand machte ihr auch Vorwürfe, dass sie es immer noch nicht offizielle gemacht hat. Sie sah keinen anderen Ausweg mehr, als zurück zu gehen, damit sie sich wenigstens um den Kleinen keine Sorgen mehr machen muss.

Kurz nach dem sie wieder zurück ist, stand eigentlich schon fest, dass sie wieder zu mir will. Der Kleine war natürlich erstmal wieder froh bei Papa zu sein, aber sie war unglücklich. Den Donnerstag vor Ostern ist sie gegangen und wir haben uns am Freitag schon wieder dazu entschlossen sie wieder nach Hause zu holen. Sie wollte nicht denselben Fehler machen wie vorher und wollte noch einiges klären und erledigen, damit sie wirklich einen klaren Cut machen kann. Wir haben also den 20.06. festgelegt, da sollte sie wieder zurückkommen. Leider wurde der Kleine aber sehr krank. Bekam Fieber, Durchfall und ihn ging es gar nicht gut, auch sie steckte sich dann natürlich an. Also war erstmal klar, dass die Beiden wieder gesund werden müssen. Irgendwie ist seitdem aber immer was dazwischen gekommen. Auch jetzt haben wir für letztes Wochenende festgelegt, dass sie das klärende Gespräch sucht, um dann mit uns starten zu können. Aber auch das hat wieder nicht stattgefunden. Ohne was schön reden zu wollen, aber ihr Mann macht immer nur Nachtschicht und schläft deswegen Tagsüber. Sie will es natürlich auch nicht klären, wenn der Kleine noch wach ist, was ich auch sehr gut nachvollziehen kann. Sie kann den Kleinen auch nicht mal eben irgendwo abgeben, da man Ihre Familie auch in die Tonne treten kann. Sie liebt mich, da bin ich mir sicher. Das sagt sie mir immer wieder, und wenn ich ihr dabei in die Augen schaue, kann ich erkennen, wie viel dahinter steckt. Sie verspricht mir immer wieder, dass sie es jetzt angeht, aber am Ende bleibt es dann wieder so wie es ist, weil es eben wieder nicht geklappt hat mit ihm zu reden.

Ich bin verzweifelt und weiß nicht was ich tun soll. Ich liebe sie mehr als alles andere und ich weiß, dass mir keine andere das geben kann, was sie mir gibt und umgekehrt ist es genauso. Es ist perfekt und mir ist bewusst, dass es das eigentlich nicht gibt. Sie tut das eine oder andere für unsere Zukunft. Wir haben uns jetzt sogar ein Bett bestellt, was sie von ihrem Erspartem bezahlt hat. Das waren immerhin 2000Euro und das ist ja nicht grade wenig. Wir machen Pläne, von zusammen alt werden, über heiraten und sogar Nachwuchs wollen wir nochmal angehen. Aber das was ausbleibt ist eben der letzte Schritt. Ich warte nun schon seit 6 Monaten darauf, dass sie wieder zurückkommt. Und seid 4 Monaten hoffe ich, dass sie ihr Versprechen endlich mal hält. Ich habe Angst davor jetzt alles zu beenden und damit den größten Fehler meines Lebens zu machen.

Ich möchte jetzt auch nichts darüber hören, dass sie ihre Familie verlassen hat wegen mir und dass das falsch ist und und und. Es ist nun mal zwischen uns so passiert und sie würde ihre Familie das nicht antun, wenn es nicht so wäre zwischen uns. Andererseits kommt auch immer mehr raus, dass er auch seinen Teil dazu beigetragen hat, dass diese Situation entstanden ist, aber das gehört hier nicht hin. Diese Familie war schon kaputt, bevor ich erschienen bin, soviel wissen wir schon. Sicher hätte es nochmal repariert werden können, aber ich bin in ihren Augen wohl der absolute Traummann und ich sehe mich bei weitem nicht so. Aber für mich ist sie eben auch meine Traumfrau, ohne jeden Zweifel.

Es ist nicht so dass ich jetzt auf einmal keine Gefühle mehr für sie habe. Ich habe nur sehr schwer daran zu knabbern, dass es immer wieder nach hinten verschoben wird, obwohl sie mir immer wieder sagt, dass sie es jetzt schnellst möglich angehen will. Ich will sie nicht verlieren und sie mich nicht, aber irgendwie bekommt sie das auch nicht hin, da mal einen Cut zu machen. Selbst der Kleine von ihr sagt, dass er gerne wieder bei mir wohnen möchte.

Ich kann auch hier nicht alles Haarklein erklären, das würde den Rahmen hier sprengen. Ich kann nur soviel sagen, dass wir wissen, dass uns nichts mehr trennen kann, wenn wir wieder zusammen sind und es auch nichts negatives gibt in unserer Beziehung. Auch das Verhältnis zu ihrem Sohn ist Bombe, ansonsten würde er mir nicht immer wieder sagen, dass er mich lieb hat. Es ist kompliziert und die Angst jetzt den definitiv größten Fehler meines Lebens zu machen, ist verdammt groß. Es wäre daher schön, wenn irgendjemand von euch einen guten Rat für mich hat.

Ich bedanke mich auf jeden Fall schon mal dafür, dass ihr es mit dem Lesen bis zum Schluss ausgehalten habt.
Gruß Dirk

10.10.2019 13:20 • 10.10.2019 #1


1 Antworten ↓

Safira
Hallo Codi, wenn eine Beziehung auseinander geht hat das immer viele Gründe und Ursachen. Meist ist der eine Auslöser, so wie Du jetzt nur der letzte Anstoß etwas zu verändern.
Deine Freundin scheint aber ganz offensichtlich zerrissen zu sein. Ob das jetzt nur an ihrem Sohn liegt kann ich nicht sagen. Sie steht zwischen zwei Stühlen. So leicht fällt es ihr dann doch nicht einen Schlussstrich zu ziehen.

Das einzige was Du machen kannst, ist, sie gehen zu lassen und keinen Druck zu machen. Wenn sie Dich liebt und für sich verstanden hat, für sich selbst Verantwortung zu übernehmen, wird sich alles fügen für euch. Ob das jetzt eine gemeinsame Zukunft ist oder nicht kann niemand sagen. Liebe ist meist nicht alles, was zwei Menschen brauchen um beieinander sein zu können.

10.10.2019 17:33 • x 1 #2