Pfeil rechts
2

Guten Abend, kurz zu mir: Ich habe meinen Realschulabschluss leider nicht bestanden können. War vorher auf einer Lernförderschule und habe nur einen Hauptschulabschluss mit 3,0. Ich bin ein sehr ängstlicher Mensch und jegliche Reizüberflutung macht mich emotional sehr fertig und ich mache dadurch Fehler.

Ich würde nur als Reinigungskraft arbeiten wo ich nicht so vielen Reizüberflutungen ausgesetzt bin. Leider gibt es in meiner Nähe kaum ein Teilzeitjob als Reinigungskraft.

Es gibt noch viele andere Quereinsteigerstellen aber dort bin ich dann auch vielen Reizen ausgesetzt was mich einfach überfordert und ich diese Stellen wegen meiner Gesundheit ausschließe. Ich habe so viele Ängste auch vor eigenen Fehlern und Konflikten was bei mir eine Arbeit zu finden sehr schwer macht.

Ich bin sehr verzweifelt und suche einen Rat hier im Forum.

07.01.2022 17:16 • 12.01.2022 #1


11 Antworten ↓


portugal
Herzlich Willkommen,

ich finde das gar keine schlechte Idee, keiner steht hinter Dir und nervt.

Wie wäre es, wenn Du eine Teilzeitstelle annimmst und nebenbei privat putzt. So baust Du Dir ein zweites Standbein auf.
Oft werden Putzfrauen durch Empfehlungen weiterempfohlen u d vielleicht kannst Du dann irgendwann selber ganz auf Selbstständigkeit arbeiten.

In größeren Städten werden auch Housekeeper (für Familie zusätzlich kochen und Besorgungen erledigen) gesucht.
Kannst Dich ja mal schlau machen.

07.01.2022 17:43 • x 1 #2



Auf Jobsuche und unentschlossen

x 3


Leider gibt es bei mir und in der Umgebung fast so gut wie keine Teilzeitstellen als Reinigungskraft. Wenn dann immer nur für 3h am Tag und da hätte ich 660 euro raus ohne Abzüge. Das wäre halt viel zu wenig.

Bei einer Bewerbung als Reinigungskraft für 30h in der Woche warte ich noch auf eine Antwort. Ich habe wenig Chance in meiner Nähe einen Reinigungsjob zu finden weil eben so wenig ausgeschriebene Stellen im Internet stehen und da habe ich reichlich gesucht.

Das mit deiner Idee klingt gut aber da müsste ich erst mal einen Teilzeitjob kriegen und wenn ich nebenbei noch bei Wohnungen putze verbrauche ich auch Sprit und man weiß nicht ob sich das lohnt

07.01.2022 17:51 • #3


Perle
Hallo Mariechen,

Du hast eine Großstadt als Wohnort angegeben, gibt es da wirklich nur so wenige Angebote in Teilzeit? Oder lebst Du eher in ländlicher Umgebung?

Wie sieht es denn mit einer Ausbildung generell aus, bist Du in der Hinsicht schon beraten worden?

Die Frage ist ja auch, auf was genau Du mit Reizüberflutung reagierst. Sind es die Menschen um Dich herum, die Dich so stressen? Wie wäre ein leichter EDV Job für Dich z. B. Datenerfassung oder Ähnliches? Das könntest Du auch von zuhause aus machen. Bekommst Du finanzielle Unterstützung?

LG Perle

07.01.2022 18:33 • #4


Hallo, ich lebe eher in ländlicher Umgebung.

Ich will nicht nochmal eine Ausbildung machen. Ich will als Quereinsteiger anfangen.

Es sind die Menschen um mich herum, ihre Stimmungen, der Lärm überall. Alles überfordert mich einfach. Ich habe Angst Fehler zu machen weil ich oft Fehler mache und und und.

Datenerfassung und Reinigungskraft kommt für mich in Frage.

07.01.2022 18:37 • #5


Perle
Hast Du Dich denn bei der Agentur für Arbeit schon als Job suchend gemeldet?

07.01.2022 18:48 • #6


Nein habe ich nicht. Die laden mich dann zu einem Beratungsgespräch ein und dann werde ich nur wieder in eine Maßnahme gesteckt wo ich nicht sein will. Ich als Mensch wie ich fühle bin doch dann egal.

07.01.2022 18:52 • #7


Perle
Hast Du es schon über Zeitarbeit probiert?

07.01.2022 19:12 • #8


Zitat von Perle:
Hast Du es schon über Zeitarbeit probiert?


Über Zeitarbeitsfirmen hab ich mich schon beworben.

07.01.2022 19:40 • #9


Aktuelles zur meiner Jobsuche: Ich habe 3 Absagen für den Job als Reinigungskraft. Am Freitag hab ich noch ein Vorstellungsgespräch zur Datenerfasserin. vielleicht hab ich da Glück und werde genommen. LG

12.01.2022 15:40 • #10


portugal
@Mariechen97 ich drücke Dir die Daumen. Guck einfach weiter us lass Dich bitte nicht ermutigen.

12.01.2022 16:07 • x 1 #11


Mariechen, es wundert mich ein wenig, dass du es ausgerechnet in Erwägung ziehst, als Reinigungskraft zu arbeiten. Ich wüsste keinen Job, in dem man mehr herumgescheucht werden würde - außer vielleicht in einer Großküche.

Wovon lebst du denn, wenn du nicht arbeitssuchend gemeldet bist? Vielleicht solltest du dir wirklich anschauen, was an Maßnahmen angeboten wird.

Als Ungelernte wirst du es oft generell schwerer haben. Lass dir das mit einer Ausbildung besser noch einmal durch den Kopf gehen.

12.01.2022 16:21 • #12



x 4