35

Veritas
Zitat von Schlaflose:
Grundlos würde ich das auch nicht machen. Aber wenn mich einer wiederholt beleidigt oder versucht zu mobben, lasse ich mir das ganz sicher nicht ungestraft gefallen. Da halte ich es mit der Redewendung "Auge um Auge, Zahn um Zahn".Ärgern nicht, es bringt eine große Genugtuung, wenn man seinem Widersacher eins auswischt.


So funktioniert die Welt, v.a. die Arbeitswelt (bei mir nicht mehr, in der neuen Firma ist alles OK). Setzt Du dich nicht durch, gehst Du unter, auf andere kann man sich häufig nicht verlassen. Wer mal richtig ausrastet (kein Mord und Toschlag!) verschafft sich Respekt. "Auge..." befürworte Ich auch. Vae victis.

26.08.2019 18:41 • x 1 #21


Abendschein
Zitat von boomerine:
Ich denke ich lieg nicht so weit daneben.Der hat zuhause nichts zu sagen darum spielt er sich so auf.Und weil er sich unterlegen fühlt, darum die große Klappe.

Ja da hast Du Recht @boomerine . Er hört sich selbst so gerne reden und Freunde haben die Beiden nicht.
Auch mit den Nachbarn gibt es mit ihnen Ärger, wenn er im Urlaub auftaucht, gibt es Ärger. Das erzählt er immer
wieder, was er doch für ein toller Hecht ist. Ich kann so Menschen nicht leiden und komme auch nicht mit ihnen
Zurecht. Die Frage ist, muß ich das überhaupt? Nein.

Insgesamt ist es ruhiger geworden, auf der Arbeit.

24.10.2019 10:17 • x 1 #22


evelinchen
Das zieht sich durch bei dir wie ein roter Faden , erst die Chefin , jetzt die Vertretung.
Verstehe mich bitte nicht falsch , aber vielleicht bist du in dieser Filiale einfach der Sündenbock.
Du kannst etwas richtig machen oder falsch , es wird immer gemeckert.

Du willst deinen Job behalten und deshalb musst du einen Mittelweg finden.
Sage ihm einmal klipp und klar deine Meinung , dass du unter seiner Behandlung leidest , aber mach dich nicht klein.

24.10.2019 10:48 • x 2 #23


Abendschein
Zitat von evelinchen:
Das zieht sich durch bei dir wie ein roter Faden , erst die Chefin , jetzt die Vertretung.Verstehe mich bitte nicht falsch , aber vielleicht bist du in dieser Filiale einfach der Sündenbock.Du kannst etwas richtig machen oder falsch , es wird immer gemeckert.Du willst deinen Job behalten und deshalb musst du einen Mittelweg finden.Sage ihm einmal klipp und klar deine Meinung , dass du unter seiner Behandlung leidest , aber mach dich nicht klein.


Ja das stimmt, @evelinchen einen Sündenbock brauchen sie. Und da ich als Letztes gekommen bin, bin ich es eben, weil die anderen machen keine Fehler, sind schon alle 20 Jahre da. Denken sie und wenn sie einen Fehler machen, kann man das ja leicht auf mich abschieben.
Habe ich ja schon gemacht, das mit dem Sagen. Weißt Du was die Antwort war? Ich sei zu empfindlich,.
Dieser Metzger Chef ist Gott sei Dank nur Vertretungsmäßig da.

24.10.2019 10:54 • #24


portugal
Ist dieser vertretungsmetzger denn der Oberste?

tipp: wenn du mit ihm vier augen gespraech hast, dann wuerde ich mir die eckpunkte auf einen zettel schreiben.

Sollte es zum aeussersten kommen, alles schriftlich festhalten und noch mal erwaehnen, um was es geht, 'ich sagte .... 'sie sagten daraufhin ....'

Aber wahrscheinlich weisst du das. Kann ja immer mal sein, dass du vorm arbeitsgericht landest (kuendigung vom betrieb etc) und dann hast du beweismittel.

24.10.2019 11:23 • x 2 #25




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag