» »

201713.09




45
18
1
1, 2  »
Hallo ihr lieben.
Ich habe seit 2 Monaten mit plötzlichen hautunreinheiten zu kämpfen. Es hat alles ziemlich harmlos angefangen mit ein paar mitessern. Ich hab das komplett übertrieben und dachte damals schon dass ich schlimm aussehe obwohl das nichts war im Gegensatz zu jetzt. Es wurde dann immer und immer schlimmer und ich habe meine Haut glaube ich überpflegt. Sie ist jetzt total fettig und ich habe überall unterlagerungen. Am schlimmsten ist es um den Mund herum und an der Stirn aber es fängt jetzt auch an den Wangen an. Ich kann einfach nicht mehr. Ich war sonst immer selbstbewusst und hab mich relativ wohl gefühlt aber mittlerweile weine ich bei jedem Blick in den Spiegel. Ich benutze momentan erstmal garnichts mehr in der Hoffnung dass es davon besser wird. Vielleicht kann mir ja jemand seine Erfahrungen im Bezug auf Akne mitteilen. Danke im Voraus

Auf das Thema antworten


7464
6
9749
  13.09.2017 15:28  
Nimmst Du die Pille? Meine Haut wurde damals sehr schön dadurch.
Als ich sie dann absetzte, weil kein Bedarf mehr war, kamen bei mir die Unreinheiten leider auch wieder.
Hält sich bei mir aber in Grenzen, so daß ich damit leben kann.

Danke1xDanke


13922
3
6****
3492
  13.09.2017 16:04  
Warst du denn nicht beim Hautarzt? Es gibt Mittel dagegen.

Ich habe seit einigen Jahre Rosacea, auch Erwachsenenakne genannt, und habe mich zwei Jahre mit den Pickeln und Pusteln abgekämpft, bis ich mich endlich durchrang zum Hautarzt zu gehen. Ich bekam für den Anfang ein Antibiotikum, das ich 20 Tage nehmen sollte und zwei Präparate, die in der Apotheke hergestellt werden (eine Creme und eine Flüssigkeit), die ich zweimal am Tag draufmachen sollte. Schon nach einer Woche war fast alles weg und seitdem ist mein Gesicht fast wie eine Babypopo :P Die Präparate verwende ich immer noch, aber nur noch einmal am Tag. Ich werde sie wahrscheinlich mein Leben lang benutzen müssen, aber das ist kein Problem.

Danke3xDanke


1412
9
Ruhrgebiet
977
  13.09.2017 16:15  
Die Haut ist unser größtes Organ und wenn sie Probleme macht, ist das sehr oft das Symptom - nicht aber die Ursache. Lass mal ein großes Blutbild und einen Hormonstatus machen. Und achte darauf auf Lebensmittel mit Arachidonsäure weitestgehend zu verzichten.

http://m.flexikon.doccheck.com/de/Arachidonsäure

Danke2xDanke


738
5
an einem sicheren Ort
699
  13.09.2017 17:50  
Natürlich können die Ursachen von Hautunreinheiten, im schlimmsten Fall Akne, vielfältig sein. Das, was die "Mädels" hier vor mir benannten, kann schon mal ursächlich sein, aber ebenso Deine Ernährung, selbst wenn Du diese nicht verändert hast.... aber Dein Körper, Dein Stoffwechsel kann sich auch verändern. Und da ist das Blutbild schon mal eine gute Idee. Oft werden bei Akne aber auch beim Blutbild leider keine konkreten Anhaltspunkte gefunden. --- Als Sofortmaßnahme würde ich Dir Betonit, das ist eine spezielle Heilerde, empfehlen. Für 20 Tage zwei mal täglich einen gestrichenen Teelöffel in Wasser auflösen und trinken. Und dann einen Brei mit Wasser anrühren und als Maske auftragen, 20 bis 30 min drauf lassen, so lange bis alles ganz angetrocknet ist. Danach gründlich mit Wasser abwaschen. Du wirst sehen, wie Deine Haut darauf reagiert, ob sie das anfangs täglich braucht und später einmal wöchentlich genügt. Vermeide es erst einmal irgendwelche Cremes und Kosmetika aufzutragen, damit Deine Haut nicht weiter zusätzlich gereizt wird. Es kann Dir auf keinen Fall schaden, das wird schon seit tausenden Jahren angewendet, ist ein sehr altes Heilmittel. Bentonit gibt es im online-Versandhandel. Unter dem Link sind noch weiterführende Infos des Hausmittels.
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/b ... ut-ia.html

Danke2xDanke


1246
2
Mittelfranken
391
  13.09.2017 19:52  
Wenns ganz schlimm wird, zum Hautarzt gehen.

In Deinem Alter ist es sicher hormonell bedingt, und deswegen normal. Dauert ein bisschen, bis sich die Haut wieder einkriegt.

Damit bis dahin nicht zuviele Narben entstehen:

1. Reinigen ist das Wichtigste.

Deine Haut produziert hormonell zu viel Talg und gleichzeitig "verhornt" die Oberfläche. Deswegen ist vorrangig wichtig, dass der Talg abließen kann. Morgens und abends Haut gründlich mit sanfter Waschemulsion reinigen. 2 x wöchentlich sanftes Peeling, damit die verhornten Hautschichten abgerubbelt werden.

2. Nur eine ganz leichte Tages- und Nachtcreme; speziell für fettige Haut. (Drogerie, Apotheke)

3. Nur die fettigen Hautstellen (Kinn, Stirn, Nase) so gründlich behandeln. Augenpartie aussparen, auch die Wangen, wenn sie nicht betroffen sind.

4. Wenn es häufig große tiefe eitrige Entzündungen gibt, dann eher zum Hautarzt, der gibt dann stärkeres Peeling und verschreibt wahrscheinlich Pille, damit die Hormonproduktion reguliert wird.

5. Möglichst kein Make up, möglichst wenig Puder, eher die Stellen nur vorsichtig mit Abdeckstift abdecken. Lippenstift oder Wimperntusche geht natürlich schon. Wenn man Augen und Lippen betont kann man auch ein bisschen von den Pickeln "ablenken".

Zur Not könntest Du auch mal zur Kosmetikerin gehen und Dich dort beraten lassen.

Danke1xDanke




45
18
1
  13.09.2017 19:54  
Flocke37 hat geschrieben:
Die Haut ist unser größtes Organ und wenn sie Probleme macht, ist das sehr oft das Symptom - nicht aber die Ursache. Lass mal ein großes Blutbild und einen Hormonstatus machen. Und achte darauf auf Lebensmittel mit Arachidonsäure weitestgehend zu verzichten.

http://m.flexikon.doccheck.com/de/Arachidonsäure


Gerade am Freitag gemacht :) dieses gewarte auf die Ergebnisse quält mich :D





45
18
1
  13.09.2017 19:56  
Schlaflose hat geschrieben:
Warst du denn nicht beim Hautarzt? Es gibt Mittel dagegen.

Ich habe seit einigen Jahre Rosacea, auch Erwachsenenakne genannt, und habe mich zwei Jahre mit den Pickeln und Pusteln abgekämpft, bis ich mich endlich durchrang zum Hautarzt zu gehen. Ich bekam für den Anfang ein Antibiotikum, das ich 20 Tage nehmen sollte und zwei Präparate, die in der Apotheke hergestellt werden (eine Creme und eine Flüssigkeit), die ich zweimal am Tag draufmachen sollte. Schon nach einer Woche war fast alles weg und seitdem ist mein Gesicht fast wie eine Babypopo :P Die Präparate verwende ich immer noch, aber nur noch einmal am Tag. Ich werde sie wahrscheinlich mein Leben lang benutzen müssen, aber das ist kein Problem.



Ich gehe Freitag in die akut Sprechstunde :) vertraue den Hautärzten nur immer nicht so weil man schon so viel gelesen hat dass das alles nicht hilft :( ich versuche mal eher optimistisch als pessimistisch an die Sache ranzugehen

Danke1xDanke


1246
2
Mittelfranken
391
  13.09.2017 20:06  
Ich glaub schon, dass man da dem Hautarzt vertrauen kann.

Es gibt spezielle Pillen, die bei Akne hilfreich sind.

Ich bin normalerweise gar nicht für das ganze Pillenzeugs, aber wenn eine Akne sehr schlimm ist, hilft nur das, damit man nicht große Narben davon bekommt. Und ganz spezielle starke Peelings, die die Verhornung ablösen.

Aber das kommt natürlich drauf an, wie stark es bei Dir ausgeprägt ist und wie lange Du es hast. Wenn erst kurz, dann könnte man erstmal abwarten, ob die Haut sich mit den normalen Mitteln auch allmählich selbst wieder reguliert.



1534
27
904

Status: Online online
  13.09.2017 20:24  
http://www.ratgeber-hautgesundheit.de/k ... ermatitis/
Könnte such sowas seon. Dann ist es wichtig alles weg zu lassrn. Einfach alles.

Danke1xDanke
« Warum bin ich so verpeilt? Angst vor Arbeitsplatzwechsel mit schlechtem Ge... » 

Auf das Thema antworten  15 Beiträge  1, 2  Nächste

Foren-Übersicht »Weitere Themen »Kummerforum für Sorgen & Probleme



 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Akne nach langer Medikamenteneinnahme

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

9

623

22.04.2015

Mädchen mit Akne - was denken Jungs darüber?

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

10

734

09.08.2015





Weitere Themen