Rubinchen

Hallo!

Ich bin durch Zufall auf diese Seite gekommen und bin sehr erstaunt, dass es so viele Menschen gibt, die ebenfalls extrem schwitzen.

Mein Problem ist, dass ich sehr stark am Kopf schwitze. Ich verbrauche schon morgens, nachdem ich mich im Bad fertig gemacht habe, einige Taschentücher, um mir das Gesicht immer wieder abzuwischen. Meine Haare sind dann regelrecht nass und fetten dadurch auch sehr schnell nach. Ich schwitze nicht den ganzen Tag so stark und am restlichen Körper hält sich das auch in Grenzen, so dass ein gutes Fußspray (Scholl) und ein guter Deostick (Secret) völlig ausreichen. Im Sommer ist das natürlich stärker, aber das geht bei grosser Hitze ja fast jedem so, wenn auch nicht so stark.

Ich habe es bisher auch immer auf mein Übergewicht geschoben, das ich schon seit meiner Kindheit habe und das sicher auch damit zu tun hat. Zumindest das vermehrte Schwitzen zwischen den Beinen (und die damit manchmal verbundenen sehr peinlichen Situationen) hängt sicher verstärkt damit zusammen. Allerdings habe ich festgestellt, dass es am Kopf immer schlimmer wird und das Ganze wird für mich immer unangenehmer.

Vor einigen Tagen war ich an einem relativ kühlen Tag einkaufen und das war der reinste Horror! Draussen war es kalt und ich bin mit einer Jacke rumgelaufen. Kaum ging ich in einen Laden und spürte die wärmere Luft, schon lief mir der Schweiss in Strömen und alle Leute schauten mich blöd an. Man konnte richtig die Gedanken sehen: "Mann, was schwitzt die Dicke da!".
Ich bin zum Glück kein Mensch, der sich von sowas abschrecken lässt und habe ein recht grosses Selbstbewusstsein. Auch habe ich keine Angstzustände, die das vermehrte Schwitzen rechtfertigen würden.

Mein Arzt hatte mir jetzt Sweatosan verschrieben und ich habe die ca. eine Woche genommen. Es hat tatsächlich etwas geholfen, allerdings habe ich nur etwas weniger geschwitzt und die Wirkung war nicht gerade befriedigend, denn meine Tschentücher brauchte ich immer noch. Oder war ich zu vorschnell?
Ich habe dann gestern von meinem Arzt ein Rezept für Sormodren bekommen und werde mir das heute in der Apotheke holen. Allerdings ist mir schon mulmig zu Mute, wenn ich die Berichte bzgl. der Nebenwirkungen hier so lese. Sicher muss ich es erst ausprobieren, aber ich frage mich schon, ob es das wert ist und ob nicht doch besser die schwächere Wirkung eines natürlichen Medikaments in Kauf nehmen soll.

Vielleicht hat ja jemand von Euch eine Idee, was man am Kopf so gegen das leidige Schwitzen machen kann? Da ist ja dann nicht so viel mit einreiben usw...

Jetzt habe ich eine ganze Menge geschrieben und ich hoffe, ich habe Euch nicht gelangweilt ;o)

Schönen Tag und Danke für Eure Antworten!!

15.05.2002 11:18 • 15.05.2002 #1


1 Antworten ↓

Sabrina2


Hallo Rubinchen,

das schlimmste was du bei Arzneimitteln tun kannst, ist dir die Nebenwirkungen durchzulesen. Du mußt auf deinen Arzt vertrauen, außerdem ist bei Hyperhidrosis die Dosierung recht gering.

Und wie du selber sagst sind natürliche Mittel geringer in der Wirkung, siehe Sweatosan N, und deshalb versuche es doch ersteinmal mit dem neuen Mittel.

Gut ist auf jedenfall das du mit deinem Problem zu einem Arzt gegangen bist, der hilft dir das richtige zu finden.

Viel Glück weiterhin bei deiner Suche.

Grüße aus Berlin.

15.05.2002 16:10 • #2