Gast

Hallo Ihr!

Jetzt muss ich Euch nochmal etwas fragen. Was sich alles für Fragen stellen können...
Bin so froh dass ich sie an Euch richten kann und wenn Ihr Lust habt würde ich mich nochmal riesig über einen Tip freuen.

Also habe ich nun ALCL und Antihydral besorgtl.
Habe Antihydral 2mal angewendet und an den Füßen scheint es etwas besser gworden zu sein- etwas vielleicht. mache nun weiter.
Wie aber ist es mit Anthydral auf lange Sicht, hat jemand erfahrung wie die haut sich verhält und ob die Wirkung nachläßt?
Und Antihydral und ALCL darf ich doch sicher nicht paralell anwenden, nicht gleichzeitig , aber doch auch sicher nicht am gleichen tag? wäre wohl etwas zuviel?!!
Wie macht Ihr das über nacht? zieht Ihr strümpfe drüber und an den Händen? Habe ein bißchen angst dass ich mir aus Versehen in der nacht ins auge fasse. handschuhe? oh je, wie macht Ihr das?

Dann wollte ich Euch noch raten, Euch von der Krankenkasse ein Iontophorese Gerät verschreiben zu lasen (für zuhause), es ist zwar sehr zeitaufwendig und umständlich , aber es hat bei mir doch etwas besserung gebracht.
ja, und dann verzichte ich total auf kaffee und tee und scharfe sachen, die sollen ja auch schweißtreibend sein. wollte das nur nochmal schreiben falls jemand noch nicht davon gehört hatte.

Wünsche Euch allen eine schönen Abend und drücke allen die Daumen die jetzt auch ausprobieren. Mögen die cremes wiiirken !!
Grüße Kristin

10.06.2003 19:16 • 10.06.2003 #1


1 Antworten ↓

Gast


antihydral auf lange sicht: nach ca. 2-4 wochen oder so (das ist ziemlich unterschiedlich) wird die haut noch trockener als sowieso und dann blättert sie in schuppen ab. während dieser zeit brauchst du es nicht zu nehmen. aber du solltest feuchtigkeitscreme benutzen, damit die haut nicht so krass schlimm aussieht. wenn alles abgeblättert ist, nimmst du wieder für einige wochen antihydral und so weiter. das mache ich jetzt seit über 2 jahren an den händen. die wirkung bleibt bisher.

habe auch einige monate ALCL 30% versucht, aber das war nicht sooo zuverlässig. aber der vorteil war, dass die hände nicht so schlimm aussahen.

an den füssen nehme ich nur im sommer ALCL 30%, und zwar, damit ich in den sandalen nicht davonschwimme. im winter ist es egal, da leiden die schuhe halt etwas, aber es hält sich in grenzen. deshalb hab ich mit den füssen keine erfahrung bezüglich antihydral. das ALCL wirkt aber ziemlich gut.

ich würde antihydral und ALCL nicht unbedingt parallel anwenden, weil es nicht nötig ist. und da man es ja sowieso nur einmal pro tag, nämlich abends, aufträgt, geht es ja auch gar nicht.

socken an den füssen ist bestimmt besser für die bettwäsche! bezüglich der hände vertraue ich mir, dass ich mir nicht in die augen fasse. aber du hast recht, es ist ein risiko! kauf dir doch einfach billige wollhandschuhe oder baumwollhandschuhe, da kann die haut drunter atmen und zu warm ist es auch nicht.

tja, ich glaub, das wars.

wenn du noch fragen hast, meld dich hier!

viele grüße!

10.06.2003 22:43 • #2