Pfeil rechts
129

Angst haben wir alle.
Der Unterschied liegt in der Frage wovor...

(Frank Thiess)

24.07.2014 19:58 • #41


Deine Zukunft ist, wozu du sie machen willst. Zukunft heißt wollen.

Dalai Lama

25.07.2014 15:07 • #42



Sinnvolle Zitate, Verse, Sprüche .

x 3


Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.

Dieter Hildebrandt



Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.

Orson Welles


Ich rate, lieber mehr zu können als man macht, als mehr zu machen als man kann.

Bertolt Brecht

25.07.2014 16:15 • x 1 #43


Oft gilt die Sorge Dingen, die noch nicht geschehen sind.
Lerne, dich mit deinen Sorgen auseinander zu setzen,
wenn sie auftreten, und lasse dich von deinen Sorgen
nicht umbringen, bevor der Kampf überhaupt beginnt.

ES IST AN DER ZEIT DASS JEMAND AUFSTEHT UND FRAGT:
WER SAGT DASS MEIN LEBEN SO MISERABEL SEIN MUSS?

25.07.2014 17:49 • #44


DAS ERLERNEN NEUER GEDANKEN IST WIE DIE
ANPFLANZUNG NEUER PFLANZEN IM GARTEN.
DU BRAUCHST ZEIT UND ENERGIE UM DEN GARTEN
ANZULEGEN, WIE DU ES MÖCHTEST.
WENN DU DIE NEUEN PFLANZEN LIEBEVOLL PFLEGST, WERDEN SIE
GEDEIHEN. VERNACHLÄSSIGST DU SIE EINE ZEITLANG, WIRD UNKRAUT WACHSEN.
DOCH JEDERZEIT KANNST DU DICH WIEDER UM DIE NEUEN PFLANZEN KÜMMERN.
PFLEGE DEINEN GARTEN TÄGLICH.

25.07.2014 17:50 • x 1 #45


Zeit ist höchst relativ. Ihre Länge hängt entscheidend davon ab, auf welcher Seite der Toilettentür man sich befindet.

27.07.2014 08:55 • #46


Peppermint
Am Ende wird alles gut.....und wenn es nicht gut ist.....ist es noch nicht das Ende....( Spruch meiner Chefin )

27.07.2014 08:58 • x 1 #47


Was die Raupe
Ende der Welt nennt,
nennt die Welt Schmetterling.

27.07.2014 10:29 • #48


Es gibt keine Probleme es gibt nur Herausforderungen ( Spruch meiner Chefin ) soooooo wahr.

27.07.2014 11:21 • #49


Auch hinter den aller dicksten Wolken
scheint immer die Sonne.

30.07.2014 10:31 • #50


Wer Tiere quält,
ist unbeseelt
und Gottes guter Geist ihm fehlt,
mag noch so vornehm drein er schaun,
man sollte niemals ihm vertraun.

Johann Wolfgang von Goethe

30.07.2014 20:36 • #51


Anfangs wollt ich fast verzagen,
Und ich glaubt, ich trüg es nie;
Und ich hab es doch getragen -
Aber fragt mich nur nicht, wie?

Heinrich Heine

30.07.2014 21:13 • #52


Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen dass sich was ändert.

Albert Einstein


01.08.2014 20:16 • #53


"Dass es mir egal ist, heißt noch lange nicht, dass ich es nicht verstehe."

Homer Simpson

03.08.2014 13:47 • x 1 #54


Rücksicht, keiner hat das Wort gekannt
und Nachsicht, die keiner bei dem anderen fand
und Vorsicht, dass nie zerbricht was uns verband.
Einsicht, dass jeder seine Fehler hat
und Weitsicht, das Leben findet nicht nur heute statt
und Vorsicht, dass man den anderen nicht zerbricht.
(aus dem Lied, "Rücksicht" von Hoffmann & Hoffmann , 1983)

03.08.2014 19:44 • #55


nostromo
Paradoxon der Abstraktion: Give people simpler ways to reason about things, and they'll find more complex things to reason about.

15.08.2014 10:40 • #56


nostromo
"Ironically, of course, in climatology and zoology scientists are trying desperately to warn us of major, irrevocable changes in the biosphere, but their graphs and models have so far proved no match for the power of unimpeded flows of capital, and the unleashed infinities of human desire." -- Is the world living or dead?

08.09.2014 10:47 • #57

Sponsor-Mitgliedschaft

RisingDarkKnight
"The first draft of anything is s*hit"
Hemmingway

10.09.2014 00:35 • #58


nostromo
Climate change denial: Denial is a way of avoiding mental difficulties.

16.09.2014 10:24 • #59


Veritas
Eine Wunde, von Worten geschlagen, ist schlimmer als eine Wunde, die das Schwert schlägt.

Arabisches Sprichwort

22.09.2014 01:12 • #60



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag