Pfeil rechts
14

Gestern war es soweit,ich hatte überraschend meine letzte Therapiestunde.
Ich dachte,es wären noch zwei Stunden offen aber plötzlich ist es geschafft!
Meine Therapeutin hat mir angeboten,sie privat anzurufen,wenn was ist aber auch so,wenn ich nur mal schnacken will.
Und sie hat mir auch angeboten,dass wir mal einen Kaffee oder ein Glas Wein zusammen trinken könnten.

Für mich ist das ein wichtiger Moment,ich habe zwei Jahre gebraucht um an diesen Punkt zu kommen.

Bin happy!

23.05.2018 10:44 • 23.05.2018 x 3 #1


15 Antworten ↓


NIEaufgeben
Zitat von Flame:
Gestern war es soweit,ich hatte überraschend meine letzte Therapiestunde.
Ich dachte,es wären noch zwei Stunden offen aber plötzlich ist es geschafft!
Meine Therapeutin hat mir angeboten,sie privat anzurufen,wenn was ist aber auch so,wenn ich nur mal schnacken will.
Und sie hat mir auch angeboten,dass wir mal einen Kaffee oder ein Glas Wein zusammen trinken könnten.

Für mich ist das ein wichtiger Moment,ich habe zwei Jahre gebraucht um an diesen Punkt zu kommen.

Bin happy!

Ich gratuliere dir von ganzem Herzen.....du hast lange dafür gearbeitet und nun hast du es endlich geschafft...ich freue mich für dich und danke dir für die anspornung auch weiter zu kämpfen damit ich vielleicht auch irgendwann Mal so weit bin wie du........ganz liebe Grüsse

23.05.2018 11:01 • #2



Verhaltenstherapie erfolgreich beendet,bin happy!

x 3


Zitat von Ewigeangst:
Ich gratuliere dir von ganzem Herzen.....du hast lange dafür gearbeitet und nun hast du es endlich geschafft...ich freue mich für dich und danke dir für die anspornung auch weiter zu kämpfen damit ich vielleicht auch irgendwann Mal so weit bin wie du........ganz liebe Grüsse


Dankeschön...!

Es war ein langer Weg und es war wirklich nicht leicht.
Ich bin ja auch nicht "geheilt",muss weiterhin Medikamente nehmen und hab auch stark zugenommen.
Das ist eben der Preis aber ich bin trotzdem froh,dass ich endlich mein Leben zurückhabe (wenn auch mit Blessuren).

23.05.2018 11:06 • x 1 #3


Nanuka
Zitat von Flame:
Gestern war es soweit,ich hatte überraschend meine letzte Therapiestunde.
Ich dachte,es wären noch zwei Stunden offen aber plötzlich ist es geschafft!
Meine Therapeutin hat mir angeboten,sie privat anzurufen,wenn was ist aber auch so,wenn ich nur mal schnacken will.
Und sie hat mir auch angeboten,dass wir mal einen Kaffee oder ein Glas Wein zusammen trinken könnten.

Für mich ist das ein wichtiger Moment,ich habe zwei Jahre gebraucht um an diesen Punkt zu kommen.

Bin happy!


Hallo meine Liebe

Das freut mich von Herzen das du es geschafft hast kannst sehr stolz auf dich sein
Ich wünsch dir weiterhin alles gute

Ich hab endlich auch einen Therapieplaz zur Verhaltstherapie

LG Petra

23.05.2018 11:17 • x 2 #4


Zitat von Nanuka:
Ich hab endlich auch einen Therapieplaz zur Verhaltstherapie


Mensch,das freut mich!
Es geht voran!

23.05.2018 11:30 • #5


Cati
Herzlichen Glückwunsch.

Ich fang am Freitag an. Nach 5 Probesitzungen hat die Krankenkasse endlich
die Therapie bewilligt.
Jetzt wird es also ernst.

23.05.2018 13:17 • #6


Zitat von Cati:
Jetzt wird es also ernst.


Es kostet erstmal Überwindung.
Die ersten Stunden habe ich fast nur auf den Boden geschaut und viel geweint.
Ich war voller Scham und Selbstzweifel.

Wie waren die Probesitzungen?

23.05.2018 13:34 • #7


Herzlichen Glückwunsch!

23.05.2018 13:42 • x 1 #8


Zitat von mamamia75:
Herzlichen Glückwunsch!


Dankeschön...

23.05.2018 13:46 • #9


Cati
Zitat von Flame:

Es kostet erstmal Überwindung.
Die ersten Stunden habe ich fast nur auf den Boden geschaut und viel geweint.
Ich war voller Scham und Selbstzweifel.

Wie waren die Probesitzungen?


Ja, ich hab Angst.
Sie ist streng und das wollte ich ja auch, aber ich hab Angst, zu versagen.

23.05.2018 15:01 • #10


PrettyPenny
Hallo Flame,

herzlichen Glückwünsch, es ist schön zu hören bzw. zu sehen, dass die Therapie nicht nur geschafft wurde, sondern - ich nehme mal an - auch erfolgreich war
Die Tatsache, dass du nun weiterhin Medikamente nehmen und auch an dir arbeiten musst, ist wahrscheinlich jetzt auch viel leichter anzunehmen. Durch eine gut abgeschlossene Therapie hat man ja auch viel mehr Motivation und einiges gelernt.

Meine Verhaltenstherapie hat erst angefangen, aber auch ich hoffe, dass sie mir viel bringen wird und ich einiges mitnehmen kann. Nebenher nehme ich zwar auch Medikamente, aber auf Dauer geht es einfach nicht ohne professionalle Hilfe, Übungen und Aufklärung.

Liebe Grüße,
Penny

23.05.2018 15:07 • x 1 #11


Zitat von Cati:
Sie ist streng und das wollte ich ja auch, aber ich hab Angst, zu versagen.


O.k.,es bleibt abzuwarten...
Wenn sie es nicht schafft,Dich zu ermutigen (auf lange Sicht),ist es meiner Meinung nach keine gute Therapeutin.
Das Blöde ist,das weiss man immer erst später...

23.05.2018 15:59 • x 1 #12


Cati
Einerseits will ich es schaffen.
Andererseits ist mein Selbstzerstörungstrieb stark.
Ich traue mir selbst nicht.
Als ob ich 2 Menschen in einem wäre.

23.05.2018 16:07 • x 1 #13


Zitat von Cati:
Andererseits ist mein Selbstzerstörungstrieb stark.
Ich traue mir selbst nicht.


Glaub mir,ich war mir selbst auch der grösste Feind und hatte vor mir selbst die grösste Angst.
Als ob man Angst hat vor einem grossen Monster und das Monster ist man selbst....

Wenn man das Monster genauer betrachtet ,ist es eigentlich ganz harmlos und manchmal sogar ganz liebenswert.
Wir haben uns nur nie getraut,mal genau hinzusehen....

23.05.2018 16:17 • x 1 #14


Cati
Ja, genau !
Und gerade eben hatte ich einem Freund gesimst : " Ich bin ein Monster...."

23.05.2018 16:19 • x 1 #15


Zitat von Cati:
Und gerade eben hatte ich einem Freund gesimst : " Ich bin ein Monster...."


Du bist aber ein süsses Mönsterchen,lach!

Dann "monstern" wir jetzt gemeinsam durch die Welt....

23.05.2018 16:26 • x 2 #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag