1

Hollis

1
1
Hallo Zusammen,

seit vergangenem Jahr leide ich an Depressionen. Trotz medikamentöser und verhaltenstherapeutischer Behandlung hatte ich nun schon 3 Rückschläge. Immer dann, wenn das Escitalex abgesetzt wird. Nun habe ich auf http://www.stachelannone.info/#depressionen gelesen, dass die Stachelannone da helfen könnte. Gibt es dazu Erfahrungen? Hilft das wirklich? Dann wäre dies nämlich eventuell eine Unterstützung, wenn das Escitalex das nächste Mal abgesetzt werden soll.

LG

05.11.2016 14:24 • 02.04.2019 #1


4 Antworten ↓


laribum

laribum


1296
1
414
gibt es dazu unabhängige Studien? Wenn nicht dann Finger weg und Geld im portmonaie lassen...

05.11.2016 16:38 • #2


Robinson

Robinson


757
34
408
Die Hoffnung stirbt zuletzt. Ich würde Kuhfladen essen, wenns hilft ! Aber der Markt ist noch nicht soweit.

05.11.2016 22:09 • x 1 #3


Eirian


1
1

Erfahrungen mit Stachelannone bei Depressionen gesucht

Hallo,

vor ca 6 Jahren wurde bei mir die Diagnose auf Depressionen gestellt. Seitdem habe ich damit zu kämpfen. Mal habe ich gute Phasen, mal geht es schlechter. Aktuell habe ich eine recht stabile Phase, und habe nun auch die Medikamente ausschleichen lassen. Auch wenn es mir im Großen und Ganzen gut geht, merke ich, dass ich doch wieder unsicherer und auch nervöser werde. Auch meine Stimmung schwankt wieder. Weil ich auf stachelannone.info/ las, dass die Stachelannonebei Depressionen eingesetzt werden kann, wollte ich mich hier nun nach Erfahrungen umhören. Hat damit schon einmal jemand von Euch therapiert? Ich würde ungerne direkt wieder die starken Medis nehmen, und erst einmal schauen ob das auch pflanzlich etwas zu bändigen ist.

LG

31.03.2019 23:41 • #4


DieAlex

DieAlex


3155
9
2683
Hallo

Herzlich Willkommen

Ich hab mal nachgeschaut.
Hier im Forum gibt es kaum Infos darüber.
Gibt nur nen Link dazu.
Das ist der,den du schon kennst.

Alles Gute!

02.04.2019 10:53 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag