Pfeil rechts
3

Naja ich denke ich werde es versuchen. Es kann ja maximal nicht helfen

22.05.2013 19:06 • #21


Liebe Schlaflose,

dann klappt es bei Dir wohl in der Tat nicht. Bei mir war es z.B. so, daß mir meine Thera sagte, wohin sich meine Arme bewegt haben, ich selber habe es oft nicht gespürt, weil sie einfach eingeschlafen waren. Ich hatte meine Ellenbogen gemütlich auf den Sessellehnen und die Hände nach oben. Eine Hand ist machmal, wenn im UB gesucht wird, meine "Pfadfinderhand", sie bewegt sich, wenn mein UB auf dem richtigen Weg ist, alleine nach oben und meine Thera drückt den Arm dann immer wieder leicht nach unten. Wenn der falsche Weg eingeschlagen wurde, sackt die Hand einfach auf die Lehne. Es hat immer geklappt.

Vielleicht könnte man Dein UB mal befragen, warum es gegen eine Hypnose ist...

Liebe Alex, richtig so. Mehr als Geld verschwenden kann nicht dabei herauskommen, aber Du hast es versucht und möglicherweise hilft es Dir sehr.

22.05.2013 19:12 • #22



Hypnose- Bringt das was?

x 3


So ähnlich war das bei mir auch, Worrie. Ich ging nur durch die Stimme des Therapeuten auf "Reise". An einen Strand, einen anderen Ort usw. Unglaublich, dass das wirklich klappt. Meine Hände haben sich auch bewegt so wie er das gesagt hat.
Mein Therapeut war übrigens ein langhaariger Heavy-Metal-Anhänger. Ich dachte beim ersten Mal, ich hätte mich in der Tür geirrt.

23.05.2013 14:28 • #23


Also, ich hatte euch ne Hypnotherapie, die mir super geholfen hat!Allerdings gab es vergangenes Jahr familiär einen Zwischenfall, der mich ziemlich zurückgeworfen hat. Ich kann nur jedem raten, nach Ende der Therapie, immer mal wieder ne kleine "Auffrischung" zu machen, das schadet nie! Übrigens zahle ich nur 75 Euro hier im Saarland.Meine nächste Sitzung kann ich kaum abwarten, ich liebe diesen tiefen, entspannten Zustand. Meine Thera arbeitet zusätzlich noch mit EMDR.

23.05.2013 14:35 • #24


Hallo!

Danke für diese Beiträge!

Ich sehe wieder einen möglichen Weg mehr!

Und an Leute die anscheinend nicht hypnotisierbar sind:
Man sollte sich bei dem Hypnotiseur wohlfühlen und die Gedanken einfach schweifen lassen.

So hat es auch bei mir vor ca. 15 Jahren bzgl. meiner Epilepsie geklappt.

Ich war auch sehr nervös und fragte mich innerlich: Wann geht es denn endlich los?

Der Therapeut hat mich dann angewiesen ich solle mir vorstellen wie ich eine Treppe hinaufgehe.

Das war dann der Schlüssel.


Liebe Grüsse, Andreas

25.06.2013 23:21 • #25


Schlaflose
Zitat von Andreas79:
Und an Leute die anscheinend nicht hypnotisierbar sind:
Man sollte sich bei dem Hypnotiseur wohlfühlen und die Gedanken einfach schweifen lassen.


Ich habe mich bei meinem Therapeuten sehr wohl gefühlt, aber es ging trotzdem nicht. Ich kann meine Gedanken nicht auf Kommando schweifen lassen. Wenn ich weiß, ich muss mich jetzt entspannen, der Therapeut wartet darauf, dass ich jetzt endlich funktioniere und in Trance falle, werde ich immer hibbeliger, nervöser, fange an zu schwitzen und bekomme Herzrasen, weil ich den Erwartungen nicht entspreche. Mir vorzustellen, wie ich eine Treppe hochgehe? Ich habe mir ganz viele Dinge vorgestellt, die er mir vorgegeben hat, aber es war immer eine bewusste Vorstellung mit großer Kraftanstrengung und ich war alles andere als enspannt und in Trance. Ich musste mich wahnsinnig konzentrieren und habe es nie länger als ein paar Minuten geschafft. Ich bin dann immer aufgesprungen und musste im Zimmer herumgehen um wieder runterzukommen, weil ich mich so sehr aufgeregt habe, dass es nicht funktioniert.

26.06.2013 08:13 • #26


Wo finde ich denn jemanden, der sich mit Hypnose auskennt und wirklich qualifiziert ist? Worrie? Kannst du den Namen deiner Therapeutin nennen? oder darf man das hier nicht? (bin neu hier)

14.08.2013 14:34 • #27


Vielleicht mal bei der Krankenkasse nachfragen und fragen, nach welchen Zertifikaten man gucken konnte. Am Besten ist sicher, wenn jemand eine lange Ausbildung hat. Z.B. zusätzlich Arzt ist. "Frau Flodder" wo ich am Wochenende war, hat z.B. Wochenendkurse besucht und nennt sich auch Hypnose-irgendwas. Zu solchen Leuten sollte man natürlich keineswegs gehen.

14.08.2013 15:06 • #28


Zitat von Schlaflose:
Zitat von Andreas79:
Und an Leute die anscheinend nicht hypnotisierbar sind:
Man sollte sich bei dem Hypnotiseur wohlfühlen und die Gedanken einfach schweifen lassen.


Ich habe mich bei meinem Therapeuten sehr wohl gefühlt, aber es ging trotzdem nicht. Ich kann meine Gedanken nicht auf Kommando schweifen lassen. Wenn ich weiß, ich muss mich jetzt entspannen, der Therapeut wartet darauf, dass ich jetzt endlich funktioniere und in Trance falle, werde ich immer hibbeliger, nervöser, fange an zu schwitzen und bekomme Herzrasen, weil ich den Erwartungen nicht entspreche. Mir vorzustellen, wie ich eine Treppe hochgehe? Ich habe mir ganz viele Dinge vorgestellt, die er mir vorgegeben hat, aber es war immer eine bewusste Vorstellung mit großer Kraftanstrengung und ich war alles andere als enspannt und in Trance. Ich musste mich wahnsinnig konzentrieren und habe es nie länger als ein paar Minuten geschafft. Ich bin dann immer aufgesprungen und musste im Zimmer herumgehen um wieder runterzukommen, weil ich mich so sehr aufgeregt habe, dass es nicht funktioniert.

Hi, bei mir ist es so das der heilpraktische Psychotherapeuten die Hypnose unbewusst macht.
Sie ergibt sich ganz automatisch durch die Gespräche kann jederzeit abbrechen.Hat mir schon viel gebracht. Denk das es wichtig ist das man demjenigen vertraut und es sanft gemacht wird.Eine schnelle Hypnose die ich mal probiert habe hat mir nix gebracht aber bei der anderen war ich kurz erschöpft und dann kam die Energie und konnte Dinge tun die vorher nicht gingen.Wichtig ist denke ich, das nur Dinge getan werden zu denen du auch bereit bist. Vorher autogenes Training ueben hilft sicherlich sich fallen zu lassen.

LG Angi

16.08.2013 17:45 • #29


Zitat von Worrie:
Zur Trance oder Trancetiefe möchte ich Euch noch was Eigenes schreiben, es wäre ein Leichtes, einfach einen Link zu posten, aber ich möchte Euch gerne meine eigene Erfahrung mitteilen.

Also, es ist in der Tat so, daß sehr, sehr wenige Menschen nicht hypnotisierter sind. Vielleicht denken einige nur, sie sind nicht hypnotisierter, weil sie sich eine Trance einfach anders oder falsch vorstellen.

Meine Thera hat, bis auf zwei Mal mit einer leichten Trance gearbeitet. Das habe ich so empfunden: ich habe alles um mich herum noch gehört, aber eben im Hintergrund, ihre Stimme aber vordergründig. Wir haben uns sogar während einer Trance unterhalten können. Man ist also nicht wie bewußtlos und der Hypnotiseur gibt abstruse Befehle. Zwei Mal allerdings war ich in einer Tiefentrance, es sollte aus meinem Kopf eine imaginäre Wolke austreten, aus dieser Wolke noch eine und dann noch eine, "das ist jetzt die Arbeitswolke" sagte sie. Ich kann mich erinnern, daß ich in beiden Sitzungen alles mitbekommen habe, aber ich kann mich immer noch nicht erinnern, was sie gemacht hat. Zu einer Sitzung bin ich bei ihr gewesen, ich hatten den Wunsch geäußert, das Schlechte des letzten Jahres im Detail zu vergessen, einige Dinge raubten mir den Schlaf und ich hatte Albträume, hatte schon fast immer wieder dieselben Zwangsgedanken. Sie "schickte" mich dann auf die "Zauberwiese" und ich weiß noch, daß ich irgendwas im Nebel verborgen habe, aber ich kann mich nicht mehr daran erinnern, was es genau war. Aber die Alpträume und diese schlimmen Gedanken haben aufgehört. Meine Thera lachte, als ich ihr sagte, daß ich nichts mehr von den Sitzungen weiß. Wie geschrieben, ich habe aber während dieser Sitzungen alles mitbekommen, es muß schön gewesen sein, sonst hätte ich ja sofort abgebrochen. Denn man kann jederzeit die Hypnose unterbrechen. Auch das wissen viele nicht.

Wenn jemand also denkt, er ist nicht hypnotisierbar, dann denkt er vielleicht das Falsche über den Zustand der Trance. Zudem kann man es wunderbar überprüfen, anhand der Armlevitation. In Trance habe ich mit meinen Armen geantwortet, mein UB hat sie bewegt, für "ja" aufeinander zu, für "nein" auseinander, und es gibt da noch andere Zeichen, die das UB gibt. Ihr glaubt nicht, wie oft ich mich gewundert h
abe, was mein UB für Antworten gibt, ich hätte in vollem Bewußtsein niemals so geantwortet. Und das ist eben das Erstaunliche. Das UB ist weise und macht es richtig.

Stimmt, nach fünf bis acht Terminen müßte sich schon was bewegen, liebe pumuckel.

Bei mir zog sich diese Angst latent durch mein ganze5s Leben, es war unheimlich viel aufzuarbeiten, etliche Baustellen, und daher dauert es so lange. Meine Thera sagte, sie hat einen Patienten mit 40 Sitzungen gehabt. Möglich ist also alles.

Hallo woerri toller Bericht kann dem voll nachempfinden erlebe es auch so bin nur noch nicht ganz am Ende angekommen habe jetzt 5 doppelstunden gehabt.

16.08.2013 17:57 • #30


Zitat von Liba:
Wo finde ich denn jemanden, der sich mit Hypnose auskennt und wirklich qualifiziert ist? Worrie? Kannst du den Namen deiner Therapeutin nennen? oder darf man das hier nicht? (bin neu hier)

Wo kommst du her ich habe einen in langenselbold Hessen nimmt 70 Euro die Stunde .

16.08.2013 17:59 • #31


hallo worrie
sehr schöner bericht.....wo ist die praxis? würde mich sehr interessieren.lg sara

16.08.2013 18:08 • #32



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag