Pfeil rechts

Hallo alle zusammen


Bei mir wurde letztes Jahr eine Histaminintoleranz , ich sage mal vermutet.
mein Arzt sagte ich solle mir Lebensmittellisten im Internet raussuchenda er auf dem Gebiet auch kein Fachmann sei. Nachdem ich aber gelesen habe was man alles nicht mehr essen darf war ich total überfordert und habe mein Antihistaminikum weiter genommen und normal gegessen. Zusätzlich Cortison für Nase und Bronchien.

Vor einiger Zeit sollte ich das Narencortison absetzten. Daraufhin ging es mir so schlecht das ich noch mal unter Histaminintoleranz gegoogelt habe. da habe ich eine Liste gefunden in der steht das obige auch zu Angst und Panik führen kann.Innere Unruhe Magen Darm Beschwerden, Migräne, Konzentrationschwache, und extreme Müdigkeit.
Alles Dinge die ich habe . Also habe ich mir gesagt dann mach ich jetzt so eine Auslassdiät.
Wenn die Ärzte mir auch nicht weiterhelfen könne.
Und?
Alles weg Die ständige Unruhe zu der meine Therapeutin sagte ich sei halt so damit müsse ich leben, weg
Ich bin nicht mehr so müde. Vorher bin ich mehrmals m Tag weggesackt.
Ich weiss nicht was ich davon halten soll. War es das? Lag alles nur an der Ernährung?
Bin total verwirrt aber auch unheimlich gelöst.

Liebe Grüsse Lisa

15.02.2011 13:08 • 17.02.2011 #1


2 Antworten ↓


Sei doch einfach froh und denk nicht dauernd darüber nach, ich glaub das ist auch die kunst. mich frist nämlich auch immer die sog. "Angst vor der Angst" auf. du hast es gut:-)

15.02.2011 19:48 • #2


Strand
Kann mich dem anschliessen!
Freu dich darüber, mach die Auslassdiät weiter, und wenn's Dir damit gut geht: was gibt es schöneres?

LG
Strand

17.02.2011 21:15 • #3