Pfeil rechts
4

Ich finde, es ist völlig ok Single zu sein, weil es nicht darauf ankommt, ob man liiert ist oder nicht, sondern es kommt rein auf die Persönlichkeit und den Charakter eines Menschen an. Die Frage setze ich zum Beispiel gleich mit:
Ist es ok, dass ich kein Geld habe? Das wäre sicher nicht ok, die dich dann nur wollten wenn du Kohle hättest! Was ich damit schreiben will ist, dass ich mir an deiner Stelle eher Gedanken
machen würde über mir nahestehende Menschen, die ständig fragen würden warum ich Single bin. Ist für mich eine Frage des Anstandes und Respekts und würde mich zum Beispiel bei einem Menschen, den ich mag am wenigsten interessieren. Auf jeden Fall ist es vollkommen ok, denn normalerweise sollte man sich nur liieren aus Liebe und bekanntlich lässt die sich ja gar nicht beeinflussen und außerdem:
Lieber glücklicher Single als unglücklich in einer Beziehung. Und wenn dann doch vielleicht noch mal die Richtige kommt, dann bist du die längste Zeit Single gewesen.

15.06.2016 12:34 • x 1 #21


Discovery41
Finde es schon länger ok Single zu sein, weil es definitiv nicht für jeden Topf einen Deckel gibt, das ist Fakt. Seit Onlinedating ein Volkssport geworden ist, die Medien einem nur schöne Menschen präsentieren...haben die introvertierten Normalos wo nicht diesem Standard entsprechen einfach verloren. Hab in meinem Bekanntenkreis viele Ü30/Ü40/Ü50 Singles weiblich, männlich wo aufgegeben haben, aber es geht keinem schlecht damit, im Gegenteil wir planen ne Alters WG, gehen mal ein Bierchen trinken usw. Alle waren jahreweis online unterwegs oder haben real den Bagger ausgepackt...das hat auf Dauer nur gefrustet weil 90% Superwoman/Superman suchen. Ich war selber 5 Jahre massiv auf der Suche, am Schluß war ich ein Häufchen elend. Seit 3 Jahre suche ich nicht mehr bewusst und mir gehts immer besser. Sollte Misses Right doch noch auftauchen, freu ich mich natürlich wenn nicht lebe ich mein Leben, tu mir jeden Tag was Gutes und akzeptiere das Jetzt und Hier. Und wenn ich traurig und einsam bin, dann ist es halt so. Finde die Kennenlerntips hier ja immer gut gemeint, auch wie man der Einsamkeit entkommen soll..aber zu 90% klappt das heutzutage einfach nicht. War auch schon in Vereinen, Ehrenämter usw....nett aber wirkliche Kontakte sind nie entstanden...im Gegenteil, fühlte mich danach oft einsamer. Die Gesellschaft ist egoistischer und oberflächlicher geworden, wirklich zuhören....Mangelware...
Drum das Singlesein mit allen Sonnen- bzw. Schattenseiten akzeptieren und jeden Tag das Beste draus machen, wir haben nur das eine Leben. Und egal ob ich alleine reise oder allein im Cafe sitze....es werden irgendwie immer mehr wo sich es alleine gemütlich gemacht haben, wir müssen endlich aufhören das Singleleben so negativ zu sehen. es ist 10000000 x besser wie eine unglückliche Beziehung. Jede 3 te Ehe geschieden...zählt man noch die Trennungen der Unverheirateten dazu....denke das sagt schon alles

15.06.2016 19:39 • x 1 #22




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler