» »


Einsamkeit & Resignation

201819.06




10
1
2
1, 2  »
Hallo Zusammen,
ich muss nun doch mal in einer neutralen Umgebung schreiben.

Kurz zu mir, ich bin 25 Jahre und habe in meinem Leben schon einiges an beruflichen Veränderungen gehabt. Aber das soll hier gar kein Thema sein. Ich bin ein sehr direkter, offener Mensch, spreche gerne Sachen direkt an.
Jetzt aber zu dem, was ich mich immer wieder sehr beschäftigt. Ich frage mich immer wieder, warum ich mit der Männerwelt kein Glück habe.
Das heißt nicht, das ich keine Dates habe, aber wenn dann wird maximal eine Freundschaft plus oder eine Affäre draus. Sobald es in irgendeiner Art und Weise Richtung mehr Gefühle geht sind sie weg. Meistens mit der Aussage "es liegt nicht an Dir" oder "ich habe jemanden kennengelernt".
Genau das habe ich in den letzten 4 Jahren bei 5 Männern gehört. Ich verstehe einfach nicht, warum ich für S. ausreiche, aber es in keinster Form für mehr reicht. Bin ich wirklich so kompliziert und bilde mir alles nur ein?
Klar, ich bin nicht die Frau, die immer den Mann den ersten Schritt machen lässt. Ich gehe auch gerne selbst auch den Mann zu. Aber das kann doch eigentlich nicht als negativ gesehen werden oder wie seht ihr das?
Ich bin auch nicht die Frau mit Modelmaßen, aber auch nicht extrem Übergewichtig, ebenso sehe ich mich schon als nicht besonders hässlich an und bekomme auch immer wieder mal die Bestätigung.

Nach nun der 5. Abfuhr habe ich keine Lust mehr mich irgendjemandem auch nur annähernd zu öffnen. Es tut doch einfach immer wieder zu weh und weckt immer wieder kleine Selbstzweifel.
Ich weiß auch, dass es nicht immer die beste Situation war, in der ich die Männer kennengelernt habe (Arbeit). Aber ich glaube auch so etwas kann man hinbekommen, wenn beide einen klaren Stand habe haben und offen miteinander reden. Mit der Meinung stehe ich nur leider doch sehr alleine da. Aber warum flirtet man dann? Dann doch lieber ganz lassen, aber das geht anscheinend auch nicht.

Und mit Bindungsangst braucht mir keiner mehr kommen. Ich habe auch Angst davor mich zu Binden und am Ende klappt etwas nicht oder man fühlt sich eingeengt. Doch ich glaube man kann viel regeln, wenn man offen miteinander redet.

Ich hoffe der ganze Text ist halbwegs verständlich. Vielleicht gibt es ja jemanden, der dazu was schreiben mag. Dann gerne raus damit.
Danke fürs lesen. Für mich steht fest, dass ich weiterhin alleine glücklich leben werde und mein Herz nun eingesperrt wird.

Danke Euch. Fee

Auf das Thema antworten

20 Antworten ↓
Danke1xDanke



  19.06.2018 09:01  
Vielleicht bin ich als Mann der falsche Ratgeber, aber ich möchte es trotzdem versuchen.
Eigentlich ist die Sache ganz einfach. Zunächst einmal - ES LIEGT NICHT AN DIR ! -
Sondern an deiner Herangehensweise.
Suche nicht nach dem Glück - das Glück kommt zu dir wenn es an der Zeit ist, und wenn
du den RICHTIGEN gefunden hast, dann wirst du das schon spüren.
Kennst du den Song " You can't hurry Love" ?
Die Große Liebe kommt, oder sie kommt nicht, Manche warten ein leben lang vergeblich.
Manche finden sie mehrmals. Das hat nichts mit besonderen Fähigkeiten zu tun, aber schon eher
mit Zufällen, zur rechten Zeit am rechten Ort. Und Glück gehört auch dazu.

Aber bedenke. Glück kann man sich nicht herbei wünschen,
denn es gibt auch niemanden der nach dem Unglück sucht (Dalai Lama)

Gruß
Thomas





10
1
2
  19.06.2018 09:14  
Danke Dir für Deine Nachricht.
Was muss ich denn anders machen? Wenn ich mich zurückhalte, bin ich 1. nicht ich selbst und 2. kommt dann nichts.

Ich würde mich unendlich freuen, wenn ich nicht bis an mein Lebensende alleine wäre.



1613
7
27
531
  19.06.2018 09:16  
Hallo liebe Fee!

Deine Zeilen berühren mich und ich muss dabei an meinem besten Freund denken. Dem geht es exakt genauso wie Dir!

Hoffe Du findest dein Glück!

Liebe Grüße



  19.06.2018 09:30  
Ja genau - du musst geduldiger sein.
Habe mehr Selbstvertrauen und Zuversicht.
Das Glück lässt sich nicht erzwingen.
Ich kann deine Angst verstehen, aber sie ist unbegründet.
Du bist noch so jung und wirst dich noch oft verlieben, da bin ich mir ganz sicher.
Es gibt aber keine Garantien in Beziehungen, klammern und bedrängen
sind eher kontraproduktiv.
Wer eine Beziehung eingeht der muss verletzbar sein,
denn die Möglichkeit des Scheiterns ist immer gegeben.





10
1
2
  19.06.2018 09:34  
Danke Dir.
Wenn ich jemanden so nah an mich heran lasse, dann bin ich definitiv verletzbar.
Und leider habe ich bei allen 5 nicht danach gesucht und könnte es damit begründen.



  19.06.2018 09:50  
Liebe und Beziehungen sind immer schwierig,
weil es oft auch unterschiedliche Erwartungshaltungen gibt.
Oft ist das Gefühl bei den Partnern nicht gleich stark ausgeprägt,
was im verlaufe einer Beziehung auch schwanken kann.
Du hast eben 5 Mal Pech gehabt. Das muss aber nicht bedeuten dass
es das 6. Mal auch schief geht.
Eine Garantie gibt es nicht und auch keine Patentlösungen.
Verletzungen gehören dazu, damit muss du leben.



123
2
94
  19.06.2018 09:54  
Fee392 hat geschrieben:
Danke Dir für Deine Nachricht.
Was muss ich denn anders machen? Wenn ich mich zurückhalte, bin ich 1. nicht ich selbst und 2. kommt dann nichts.

Ich würde mich unendlich freuen, wenn ich nicht bis an mein Lebensende alleine wäre.


Hallo Fee,
bist du denn erst mal verliebt? Also die Rosarote-Brillen Phase findet die statt bei dir?
Klingt durch die zwei Punkte ein wenig so, als hättest du den Verlauf der Beziehung zwar toll geplant (Ehrlichkeit, Offenheit, über alles reden können), aber würdest das auch gleich bzw. zu schnell erwarten.
Was genau kommt dann nicht? Und womit musst du dich zurückhalten?



19
3
11
  19.06.2018 10:30  
Hallo Fee, ich kann dich gut verstehen. Bis vor ein paar Jahren ging es mir genauso.
Es ist gut das du eine eigene klare Meinung über dich hast und ich denke nicht das es daran liegt das auch du mal den ersten schritt machst.
Natürlich ist es mies so oft hintereinander enttäuscht zu werden aber es gibt so viele männer da draußen und du wirst den richtigen noch finden.

Mein rat an dich : versuche nicht krampfhaft nach jemandem zu suchen, blein entspannt und verschließe dein herz nicht. Falls du jemanden findest würde ich erstmal mit dem ,*S.* warten...wenn man männern direkt gibt was sie ja oft schnell wollen dann gehen sie auch meistens wieder flott...man muss sich diesbezüglich auch mal rar machen.
Und ja wenn man etwas eingeht kann mam verletzt werden aber wenn man versucht zu vertrauen und ehrlich ist kann es auch umso schöner werden.

Halt die ohren steif.

Lg





10
1
2
  19.06.2018 10:42  
District hat geschrieben:

Hallo Fee,
bist du denn erst mal verliebt? Also die Rosarote-Brillen Phase findet die statt bei dir?
Klingt durch die zwei Punkte ein wenig so, als hättest du den Verlauf der Beziehung zwar toll geplant (Ehrlichkeit, Offenheit, über alles reden können), aber würdest das auch gleich bzw. zu schnell erwarten.
Was genau kommt dann nicht? Und womit musst du dich zurückhalten?


Hallo,
diese Phase habe ich ja. Und nein ich möchte das nicht zu schnell.
Aber ich denke man sollte von Anfang an miteinander reden können. Und ehrlich gesagt habe ich null Erfahrung mit Beziehungen. Ich habe bei keinem der 5 Abfuhren vorher richtig nach jemandem gesucht. Und klar muss es sich entwickeln. Ich gehe auch nicht sofort auf den Mann los.
Und ja, ich erwarte Ehrlichkeit, aber egal von wem.



123
2
94
  19.06.2018 14:11  
Fee392 hat geschrieben:
Hallo,
diese Phase habe ich ja. Und nein ich möchte das nicht zu schnell.
Aber ich denke man sollte von Anfang an miteinander reden können. Und ehrlich gesagt habe ich null Erfahrung mit Beziehungen. Ich habe bei keinem der 5 Abfuhren vorher richtig nach jemandem gesucht. Und klar muss es sich entwickeln. Ich gehe auch nicht sofort auf den Mann los.
Und ja, ich erwarte Ehrlichkeit, aber egal von wem.


Das man von Anfang an miteinander reden können sollte und Ehrlichkeit erwartet, da kann ich dir einfach nur Recht geben, das finde ich persönlich auch sehr wichtig.(Und ist auch sicher nicht zu viel verlangt.)
Dann fällt zu schnell sein, sich die falschen raussuchen oder Selbsterfüllende Prophezeiung meiner Ansicht nach aber auch alles weg und hier machst du einfach nichts "falsch", so wie es deine Angst ist.

Wie laufen denn die ersten Dates so? Reden die Männer von sich aus viel oder quetschst du sie ein wenig aus wenn sie nicht viel reden?





10
1
2
  19.06.2018 14:21  
District hat geschrieben:

Das man von Anfang an miteinander reden können sollte und Ehrlichkeit erwartet, da kann ich dir einfach nur Recht geben, das finde ich persönlich auch sehr wichtig.(Und ist auch sicher nicht zu viel verlangt.)
Dann fällt zu schnell sein, sich die falschen raussuchen oder Selbsterfüllende Prophezeiung meiner Ansicht nach aber auch alles weg und hier machst du einfach nichts "falsch", so wie es deine Angst ist.

Wie laufen denn die ersten Dates so? Reden die Männer von sich aus viel oder quetschst du sie ein wenig aus wenn sie nicht viel reden?



Das ist meistens sehr ausgeglichen. War eigentlich eher so, dass mal der eine mehr Fragen hatte als der andere, aber ausquetschen war es nicht.
Ich kann manchmal reden wie ein Wasserfall, aber bei den Dates war es ausgeglichen.



123
2
94
  19.06.2018 14:57  
Fee392 hat geschrieben:
Das ist meistens sehr ausgeglichen. War eigentlich eher so, dass mal der eine mehr Fragen hatte als der andere, aber ausquetschen war es nicht.
Ich kann manchmal reden wie ein Wasserfall, aber bei den Dates war es ausgeglichen.


Also nutzt du die ersten Dates um ein wenig hinter die Fassade zu gucken und zu analysieren ob sie was festes suchen.
Dann gehen mir jetzt die Ideen aus. (Mit Freuden die Ideen aus sollte ich sagen.)
Wenn du ständig reden würdest wie ein Wasserfall, könnte man noch sagen, dass die Männer dir einfach nach dem Mund reden und deine Antworten übernehmen ohne sie zu meinen, aber so hmm...
Ich sehe wirklich nichts was du falsch machst. Was gut ist, denn dann kannst du dich entspannen und brauchst dir keine Gedanken machen. (Wenn das mal so einfach wäre). Es waren wirklich nur die falschen, auch wenn es echt traurig ist das du so oft jetzt Pech hattest.





10
1
2
  19.06.2018 15:01  
District hat geschrieben:

Also nutzt du die ersten Dates um ein wenig hinter die Fassade zu gucken und zu analysieren ob sie was festes suchen.
Dann gehen mir jetzt die Ideen aus. (Mit Freuden die Ideen aus sollte ich sagen.)
Wenn du ständig reden würdest wie ein Wasserfall, könnte man noch sagen, dass die Männer dir einfach nach dem Mund reden und deine Antworten übernehmen ohne sie zu meinen, aber so hmm...
Ich sehe wirklich nichts was du falsch machst. Was gut ist, denn dann kannst du dich entspannen und brauchst dir keine Gedanken machen. (Wenn das mal so einfach wäre). Es waren wirklich nur die falschen, auch wenn es echt traurig ist das du so oft jetzt Pech hattest.



Ich möchte mich halt auch nicht bei Dates verstellen müssen. Das bringt meiner Meinung nach auch nichts.





10
1
2
  21.06.2018 07:49  
Guten Morgen,
ich wollte mich erstmal bedanken, dass ihr mir geantwortet habt. Es tat gut einfach mal darüber an einem "neutralen" Ort zu schreiben.

Nach dem ich nun zwei Abende bzw. Nächte mir Gedanken gemacht und einige Tränen vergossen habe geht es mir schon besser. Ich sehe auch nicht mehr ganz so schwarz.

Was mich trotzdem weiterhin beschäftigt:
Ich sehe ihn täglich und weiß, dass ich ihm nicht egal bin. Das hat er zum einen gesagt und zum anderen sucht er oft den Kontakt zu mir.
Soll ich ihn weiter kennen lernen mit dem Wissen, das daraus nichts wird? Oder einfach lassen? Mein Herz/Bauch sagt "Kennenlernen", mein Kopf "Bist du total bescheuert!", mein bester Freund sagt "Gibt ihm Zeit und sei du selbst".

Wie seht ihr das?

Und ja, ich bin manchmal etwas sehr schnell und muss einfach abwarten, dass weiß ich.
Danke Euch. Fee




123
2
94
  21.06.2018 08:51  
Guten Morgen!

Kannst du ein bisschen mehr erzählen um welche Situation es gerade genau geht?
(oder hab ich das irgendwie überlesen?)

Wie lange datet ihr euch schon und warum wird aus euch nichts?





10
1
2
  21.06.2018 11:21  
District hat geschrieben:
Guten Morgen!

Kannst du ein bisschen mehr erzählen um welche Situation es gerade genau geht?
(oder hab ich das irgendwie überlesen?)

Wie lange datet ihr euch schon und warum wird aus euch nichts?



Ja kann ich. Habe bis jetzt nicht mehr dazu geschrieben, weil es mir um die Situation grundsätzlich ging.

Wir sind Kollegen seid 3 Monaten, aber ganz unterschiedliche Abteilungen. Es hat erst angefangen, dass wir uns nur in der Mittagspause getroffen haben und direkt Themen hatten, dann irgendwann haben wir uns auch mal außerhalb der Arbeit getroffen und die Zeit komplett vergessen. Es gab tatsächlich noch keinen Kuss oder mehr, sondern nur "zufällige" Berührungen. Wir haben aber immer wieder sehr intensiven Augenkontakt und sind beide sehr nervös, wenn wir uns sehen.
Er sagt, dass er schon zwei mal Beziehungen am Arbeitsplatz hatte und die Partnerin nicht verleumden möchte. Also im Endeffekt möchte er es nicht geheim halten müssen. Ich würde damit halt offen umgehen, mir ist es auch egal, was andere darüber denken.

Montag hatten wir halt ein Treffen bei dem wir genau darüber gesprochen haben und mich hat es total umgehauen. Er möchte aber unbedingt weiterhin Treffen mit mir, schaut auch immer wieder (öfter als notwendig) bei mir im Büro vorbei und quatscht mit mir und sucht den Augenkontakt.

Ich habe noch keine Erfahrungen mit Beziehungen am Arbeitsplatz, aber ich denke, dass es funktionieren kann. Er sagte es muss halt jeder noch "Seins" haben. Das sehe ich aber schon darin, dass wir in unterschiedlichen Abteilungen sind und ich viel früher anfange und dementsprechend auch früher Feierabend habe als er. Und jeder hat ja auch jetzt seine Freunde und Bekannte und macht was mit denen. Warum sollte man das dann nicht mehr haben?
Er meinte auch, dass er mittlerweile bereit ist einen Kompromiss einzugehen. Für mich wäre das z.B. ein Kompromiss. Ich habe definitiv nicht nach einem Partner am Arbeitsplatz gesucht, sondern eher das Gegenteil.

Was ich schon so oft gehört habe "never f*** the company". Schon klar, aber ich verbringe 8 Stunden, 5 Tage die Woche an diesem Ort und warum sollte man nicht auch dort jemanden kennen lernen.

Wie eben schon geschrieben: Mein Herz/Bauch sagt "Kennenlernen", mein Kopf "Bist du total bescheuert!", mein bester Freund sagt "Gibt ihm Zeit und sei du selbst".



123
2
94
  21.06.2018 12:19  
Also den Punkt warum du sagst "...mit dem Wissen, das daraus nichts wird..." erkenne ich jetzt immer noch nicht.
Im Gegenteil, wenn er sagt das er nichts heimliches will, sondern wenn dann richtig... dann heißt das doch im Klartext er will keine Affäre oder Freundschaft Plus, sondern eine Beziehung.

Oder versteh ich mit dem Montag irgendwas falsch? Am Montag hat er dir gesagt das er wenn dann was festes offizielles möchte, richtig?

Das mit dem "jeder sollte Seins haben" da vermute ich dass er eine schlechte Erfahrung mit jemanden gemacht haben muss.
Sprich eine Person die täglich was mit dem Partner unternehmen will, klammert, ständig fragt wo bist du denn, warum machst du nichts mit mir sondern mit deinen Freunden. Oder auch auf der Arbeit, das man zwar ehrlich sagt ja man ist zusammen, aber es deshalb nicht so ausarten soll das die Arbeitszeiten angepasst werden und man ständig Händchen Haltend irgendwo steht, sondern dort trotzdem professionell dienstlich bleibt. Ein unterschiedliches Nähe/Distanz Bedürfnis, evtl. sogar schlechte Erfahrung mit Eifersucht. Sprich - er ist eher der Typ der nicht soviel nähe braucht.

Also im Grunde so wie du es schon als normal empfindest, da solltest du ihn einfach genau fragen was er am schlimmsten finden würde und als einengend. Dann kannst du überlegen ob du damit umgehen und darauf Rücksicht nehmen kannst.





10
1
2
  21.06.2018 14:22  
District hat geschrieben:
Also den Punkt warum du sagst "...mit dem Wissen, das daraus nichts wird..." erkenne ich jetzt immer noch nicht. Im Gegenteil, wenn er sagt das er nichts heimliches will, sondern wenn dann richtig... dann heißt das doch im Klartext er will keine Affäre oder Freundschaft Plus, sondern eine Beziehung. Oder versteh ich mit dem Montag irgendwas falsch? Am Montag hat er dir gesagt das er wenn dann was festes offizielles möchte, richtig? Das mit dem "jeder sollte Seins haben" da vermute ich dass er eine schlechte Erfahrung mit jemanden gemacht haben muss. ...


Ich habe das habe ich auch erst so verstanden. Weiß aber nicht, ob er nicht auch die Beziehung damit ausgeschlossen hat.
Das mit dem Klammern kenne ich gut genug selbst und ich weiß was ich will und wie ich mir eine funktionierende Beziehung vorstelle.
Vielleicht lasse ich es einfach doch so weiterlaufen, wie es grade ist und dann schauen wir einfach was passiert.



123
2
94
  21.06.2018 15:15  
Fee392 hat geschrieben:
Ich habe das habe ich auch erst so verstanden. Weiß aber nicht, ob er nicht auch die Beziehung damit ausgeschlossen hat.
Das mit dem Klammern kenne ich gut genug selbst und ich weiß was ich will und wie ich mir eine funktionierende Beziehung vorstelle.
Vielleicht lasse ich es einfach doch so weiterlaufen, wie es grade ist und dann schauen wir einfach was passiert.


Nein, hat er nicht. Der Beschreibung nach ist er zum einen (noch) zu schüchtern für den ersten Schritt und zum anderen steht bzw. stand ihm auch diese eine Unsicherheit im Weg.

Wenn er jetzt weiterhin Treffen will scheint der "Klammer" Punkt geklärt zu sein und alles weitere regelt sich von ganz alleine. Du solltest wirklich die negativen Grübel-Gedanken in eine Ecke verbannen und einfach genießen was gerade passiert. Alles ist Gut.



Auf das Thema antworten  21 Beiträge  1, 2  Nächste



Dr. Reinhard Pichler


Foren-Übersicht »Partnerschaft & Liebe Forum »Einsamkeit & Alleinsein


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Einsamkeit

» Gedichte, Gedanken, Zitate & Weisheiten

89

5963

10.12.2011

Einsamkeit

» Einsamkeit & Alleinsein

4

3473

29.12.2007

Einsamkeit.

» Einsamkeit & Alleinsein

9

3376

18.06.2007

Einsamkeit

» Einsamkeit & Alleinsein

71

3041

10.06.2011

Einsamkeit :(

» Einsamkeit & Alleinsein

4

2482

09.07.2007


» Mehr ähnliche Fragen