Pfeil rechts
11

Zitat von Malin:

Hallo liebe Lolly83

Erst einmal herzlich willkommen im Forum.
Leider ist es oft so, das Freunde und Familie sich nicht in deine Lage versetzen können.
Beschaffe dir doch mal eine Broschüre über Depressionen, oder druck dir im Netz etwas aus.
Wenn deinem Umfeld etwas daran liegt, dann können sie dich wahrscheinlich besser verstehen und sehen das ganze mal aus deiner Sicht.
Depressionen sind doch leider schon sehr verbreitet und kein Tabuthema mehr.
Du musst dich wegen deiner Traurigkeit/Angst nicht schämen, das ist eben die Krankheit
Ich denke das Forum wird dir sehr gut tun.
Schau dich um, du bist nicht alleine damit
LG


Das seh Ich auch so. Die Leute im Umfeld Familie/Freunde meinen das wahrscheinlich nicht böse. Sondern ist dann oft ganz schwierig... Wem es egal ist wies einem geht, wahrscheinlich besser Abstand halten, wenns einem nicht gut geht erst recht.

03.11.2018 02:43 • x 2 #21


Lolly83
So wieder ein für mich emotional stressiges Wochenende hinter mir.
Ich war die ganze Zeit angespannt, den Tränen nahe.
Ich hoffe das dieser Zustand bald besser wird, ich ertrage mich so nicht

04.11.2018 17:56 • #22



Nur noch am heulen

x 3


Zitat von Lolly83:
So wieder ein für mich emotional stressiges Wochenende hinter mir.
Ich war die ganze Zeit angespannt, den Tränen nahe.
Ich hoffe das dieser Zustand bald besser wird, ich ertrage mich so nicht



Fühle dich umarmt.Mir ist es gleich ergangen wie dir. Ich habe mir heute Nachmittag alte Videos und Fotos von mir angesehen und hatte glatt wieder einen Nervenzusammenbruch. Irgendwann steht man an dem Punkt wo man sich nur mehr Gesundheit wünscht und nichts mehr
Ich habe ein knapp 12 jährige Tochter und wollte die schönste Kindheit bieten wollte
...alles anders machen als meine Mutter ist gemacht hat und seit drei Jahren hält mich die Depression immer wieder davon ab.

04.11.2018 18:10 • #23


Lolly83
Jepp ich habe einen 13 jährigen Sohn , der aber nicht bei mir lebt und eine 8 jährige Tochter die bei mir lebt.
Ich habe zu der Depression noch ne generalisierte Angststörung . Bis Ende letzten Jahres als ich in Therapie war, ging es mir gut aber seit 2 Monaten geht es steil bergab. Vor meiner Tochter kann ich das heulen verstecken, aber abends bzw wenn sie in ihrem Zimmer spielt, laufen die Tränen

04.11.2018 18:13 • #24


Robert1984
Das mit dem Weinen ist bei mir zur Zeit genauso und obwohl ich ein Mann bin und ich immer früher hören musste, Männer weinen nicht, denke ich, wenn ich weine muss dann mache ich es auch. Ich höre sogar ganz viele traurige Musik um zu weinen und meistens danach geht's mir auch ein bisschen besser. Und das Gute ist nach dem Weinen kommt irgendwann auch das Lachen wieder, auch wenn man gerade denkt, ich werde nie wieder Glücklich, doch es kommt immer eine Besserung der Situation.

09.11.2018 21:26 • x 1 #25




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser