Pfeil rechts

S
Ich wollte mich einfach mal Vorstellen. Vielleicht um einfach mal meinen Kummer los zu werden. Ich weiß garnicht wo ich anfangen soll.Mit meiner Mutter die mich nie haben wollte und mir das immer wieder gesagt hat......
Ich habe meinen Weg immer erkämpfen müssen. Ich bin mit 16 jahren schwanger geworden es zwar nicht geplant,aber ich bereue keine einzige Minute. Seit dem habe ich meine Schule nachgeholt meine Ausbildung zur Arzthelferin gemacht.Danach halbtags gearbeitet und ein Abenstudium angefangen.In der ganzen Zeit musste ich mich beweißen. Ich wurde gemopt, schlecht behandelt,hatte immer Geldprobleme.Man verdient ja nicht soviel als Azubi und als Halbtagskraft. Eigentlich dachte ich, jetzt hast du es geschafft,nach der Ausbildung. Aber dann fing ich das Abendstudium an vor 2 Jahren und arbeitete Vormittags.......Ich hab meinen Job nicht mehr keinen Freund und die Lehrer wollen mich nicht weiter Studieren lassen,weil sie der Meinung sind Ich bin nur ein dumme Arzthelferin.Jetzt klaupt Ihr bestimmt, das sind doch rational denkene Menschen die müssen doch lehren und dürfen eine Menschen nicht nach seiner Vergangenheit beurteilen.Das hatte ich auch noch vor kurzen gedacht bis mir eine Lehrerin es mir ins Gesicht gesagt hat.Zusätzlich habe ich ja noch meinen Reizdarm der mich auch noch die ganze Zeit beschäftigt

08.05.2009 20:36 • 11.05.2009 #1


12 Antworten ↓


W
Hallo erstmal Sonny!Was hat die Lehrerin Dir denn gesagt?

08.05.2009 21:03 • #2


A


Kriese

x 3


G
Hallo sunny,

ich finde es bewundernswert, wie du dich durchkämpfst! Alle Achtung!

Wegen dem Unterhalt: Warts du deswegen schon beim Jugendamt?
Soweit ich weiß, kann (oder muss sogar) das Jugendamt dir den Unterhalt für das Kind vorstrecken und muss dann selber versuchen, das Geld vom Kindsvater zurückzubekommen. Falls du das noch nicht gemacht hast, solltest du das gleich nächste Woche tun!

Wie weit dir auch selbst Unterhalt vom Kindsvater zusteht, weiß ich nicht, aber das solltest du auch gleich beim Jugendamt klären. Wie alt ist dein Kind denn jetzt, bzw. du selber?

08.05.2009 21:45 • #3


S
Das eine Arzthelferin den Betriebswirt erst garnicht hätte anfangen sollen.Weil sie ja gar keine kaufmännische Kenntnise besitzt.Was totaller blödsinn ist.Ich habe sogar ein qualifiziertes Zeugnis wo extra dick und fett drauf steht das ich einen habe.Die andere Lehrerin sagte ich würde mich nicht im Unterricht beteiligen was überhaupt nicht stimmt.Der Lehrer hat einer Schülerin eine 4 im Zeugnis gegeben obwohl Sie eine 5bekommen sollte so wie ich.Und der Hammer an der Sache ist die Schülerin hat nicht versucht die Note auszubessern ich schon. Leider ist das erst später rausgekommen, so das Sie die 4 dauerhaft behält.Und mir wird gesagt muss ich mir noch überlegen weiß ich nichts von.Und Gestern hab ich meine Arbeit bei Ihm wieder bekommen wo er die Punkte nicht richtig ausgerechnet hat. 6 Punkte einfach vergessen zu zählen.Und das gut ist mein Freundin hat auf einer Seite genau das gleiche stehen wie ich,aber ha genau das gleiche und sie hat 8 Punkte für die Aufgabe bekommen und ich 3.Da hab ich es ja noch mal Schwarz auf Weiß bekommen.

08.05.2009 21:51 • #4


S
Hallo GastB,

Danke schön das hör ich immer gern.
Da meine Tochter schon 9 Jahre alt ist bekomme ich keinen Unterhaltsvorschuss mehr für Sie.Die zahlen nur bis zum 6Lebensjahr. Und er geht einfach nicht arbeiten. Da ist nichts zu machen. Hinzu kommt noch das er mit meiner damaligen Freundin noch ein Kind gezeugt hat und hoch verschuldet ist.Insolvenz eingelegt hat.
tja

08.05.2009 21:58 • #5


S
Hallo GastB,

upps das sollte eigentlich ein küssenes Smily sein.Echt zu blöd

08.05.2009 22:01 • #6


G
Zitat von sunny_1984:
Da meine Tochter schon 9 Jahre alt ist bekomme ich keinen Unterhaltsvorschuss mehr für Sie.Die zahlen nur bis zum 6Lebensjahr. Und er geht einfach nicht arbeiten. Da ist nichts zu machen. Hinzu kommt noch das er mit meiner damaligen Freundin noch ein Kind gezeugt hat und hoch verschuldet ist.Insolvenz eingelegt hat.
tja

Oh.

08.05.2009 22:24 • #7


W
Hallo!aber es gibt doch eine Düsseldorfer Tabelle,nachdem das Kind dann Unterhalt bekommt oder?

09.05.2009 08:50 • #8


J
Hallo,

bin auch ne Mama
Und wild hat recht, laut Düsseldorfer Tabelle zahlen manche Väter noch für ihr Kind wenn es 22 ist und in der Ausbildung zu wenig verdient.....das ist auch bei der Unterhaltsvorschusskasse so, leider hab ich gelesen das das nur mit ner Klage einhergeht- egal ob der Vater berufstätig ist, oder nicht....allerdings sagtest Du ja er kümmert sich leider nicht um Deine Kleine, d.h. es kann letzlich nix kaputt gehen an dem Verhältnis...lass es doch drauf ankommen, oder was meinst Du ? Hab das aber alles auch nur vom Hören- sagen...wobei Du sicherlich schon alle Wege gegangen bist.. Ich drück Dir jedenfalls die Daumen, ich weiß wie es ist alleine dazustehen......

Fühl Dich gedrückt Sunny

09.05.2009 10:28 • #9


S
Danke schön lieb von dir. Einen dicken drücker zurück.
Da ist leider nichts zu machen bei den Vater,weil ich wesiß da er Insolvenz beantragt hat.Und demnach kann keine Klage eingelegt werden.
Allerdings ist das schon länger her und ich könnte noch mal einen Versuch starten. Bist du auch Alleinerziehend?

L.G Sonja

09.05.2009 18:58 • #10


J
Hi Sunny,

ja das bin ich, nur sind die Umstände etwas anders....genau versuch es doch einfach nochmal, ich drück Dir die Daumen, vielleicht haben die Umstände sich ja geändert...

Liebe Grüße

10.05.2009 20:02 • #11


M
hallo, du mußt sogar klagen du brauchst einen Titel damit verfällen ansprüche dann wegnigstens nicht und das sozialamt bzw das Jugendamt verlangt solch einen Titel sogar bevor sie zahlen.
Für dich selber solltest du dieses leidige Unterhaltsthema aber beenden in dem du datzu dem JA eine Vollmacht erteilst dies für die Kinder zu übernehmen.
Bei allem anderen Ärger brauchst sicher nicht noch Gerichtsstress.
Ich hoffe du kämpfst weiter für dich und deine Tochter--bewundere deinen bisher aufgebrachten Mut halte durch....

10.05.2009 21:18 • #12


S
Hi Sunny,

Vielleicht hat sich ja doch was geändert.mhm

Libe Grüße Sunny

11.05.2009 07:34 • #13


A


x 4





Prof. Dr. med. Ulrich Hegerl