1

Aurora99

1
1
Hallo allerseits,
das ist das erstmal für mich meine Gefühle und Gedanken auf so einer Platform preiszugeben und ich muss erwähnen, dass es mir schwer fällt. Dennoch würde ich mich gerne aussprechen.
Ich bin 19 Jahre alt, habe vermutlich mein Abi nicht bestanden und keine Ausbildung gefunden ( demnach Zukunftsängste) mit meinem Führerschein komme ich nicht voran und von Jahr zu Jahr nehme ich immer mehr zu sodass mein Körper mir nicht gefällt. Ich bin eine absolute Enttäuschung für jeden. Meine Eltern ( so habe ich das Gefühl) ist es wichtiger was die Familie über mich denkt weil sie immer nach mir fragen, natürlich ist ihn mein Wohlergehen an erste Stelle, dennoch fühlt es sich manchmal aber nicht so an. Ich lasse mich gehen und habe keine Kraft für nichts mehr und habe das Gefühl an Depressionen zu leiden. Ich fühle mich alleine viel wohler was meine Eltern aber nicht verstehen. Sie denken ich nehme Dro. oder bin in einer Sekte weil sie keine Erklärung für mein Verhalten finden ich aber so bin. Ich bin nun mal eiskalt und zeige ungern Gefühle ich habe das Gefühl ich bin krank. aber ich weiß auch nicht wie man jemand sowas sagt. Ich fühle mich wie ein Nichtsnutz und meine Eltern unterstützen mich zwar in vielen Hinsichten aber ich mag dieses wie ein kind behandelt werden einfach nicht und ich denke man findet da einfache keine goldene Mitte. Am liebsten würde ich so gerne weinen und alles raus lesen aber selbst das fällt mir schwer. Ich muss einfach mal alleine sein aber sie denken immer sofort es wäre was. Ich weiß nicht mehr wohin, was ich mit meinem Leben anfangen soll ich bin so überfordert und habe jegliche Motivation , Disziplin und Ehrgeiz verloren. Ich komme aus diesem Loch seit Jahren nicht raus ( ca 3 Jahre schon) und mir fällt es noch Tag zu Tag schwerer. Manchmal hab ich das Gefühl dass meine Brüder mehr geliebt werden als ich und mein Vater sagt mir manchmal echt dass ich eine Enttäuschung bin wenn ich ihn wieder mal enttäusche. Auf mir liegt so eine große Last, ich soll dafür sorgen, dass wir einen guten Ruf haben und ich die Familie nicht beschmutze aber ich kann einfach nicht mehr

11.06.2019 20:15 • 11.06.2019 #1


1 Antworten ↓

Gaulin

Gaulin


300
1
218
Hey @Aurora99
Das tut mir sehr Leid, dass du dich so schlecht fühlst. Hast du gar niemanden, mit dem du darüber offen reden könntest?
Ich finde es unheimlich wichtig mal alles rauszulassen was einen bedrückt.
Du bist keine Enttäuschung, mit Sicherheit nicht. Ich finde es sehr traurig, dass deine Eltern dich nicht ernst nehmen und dir sowas unterstellen. Fa wundert es mich nicht, dass du dich so fühlst.
Ich kann dir nur raten einen Therapeuten aufzusuchen mit dem du mal alles bereden kannst und der dir dazu noch helfen kann.
Was machst du aktuell? Hast du Freunde? Was machst du in deiner Freizeit? Vielleicht wäre ein Umzug eine Option für dich? WG Oder allein?
Liebe Grüße
Gaulin

11.06.2019 20:31 • x 1 #2



Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser