Pfeil rechts
5

WhiteTiger
Ja, ich bin definitiv der Meinung, dass mein Leben zu chaotisch und anstrengend ist. Ich bin ja schon mit leichten Kleinigkeiten überfordert, denn ich will ja, aber etwas hindert mich immer und ich weiß nicht, was, aber es siegt zu oft. Was könnte ich tun... Hmm... Jedenfalls nicht rumsitzen, davon ändert sich nichts. Solange ich nicht weiß, was ich tun kann, müsste ich eigentlich ausprobieren ("müsste" und "eigentlich". Zwei tolle Wörter, um sich doch drücken zu können. Handeln ist aber wichtig).
Da ich weiß, dass nicht alles einfach sein kann, wäre ich wenigstens froh, entspannen zu können und Dinge genießen zu können. Ein Freundeskreis haben, wo man sich ab und an trifft, etc. Aber das ist schon wieder viel auf einmal. Wenn ich Schritt für Schritt spontan mal plane, würde ich als erstes zufrieden sein, wenn der innere Widerstand mal nicht so groß wäre und ich da nicht immer doll gegenan kämpfen müsste.

07.06.2021 23:12 • #21


Jochanan
Der innere Widerstand könnte Angst und Depression sein, aber auch Selbstsabotage.

Gestern 00:27 • x 1 #22



Chronische Depression,verdammt zur Einsamkeit?

x 3


WhiteTiger
Ja, das eine schließt das andere nicht aus. Auch unbewusste Selbstsabotage gibt es bestimmt.

Gestern 00:32 • x 1 #23


WhiteTiger
Na toll, gestern ging nichts mehr, weswegen ich telefonisch nachgefragt habe, wie es mit einer Krankschreibung aussieht. Leider war es schon so spät, dass ich vor 9 Uhr nicht dort hätte sein können. Also verwiesen sie mich auf den nächsten Tag. Nur heute denke ich mir wieder: "Ich übertreibe nur, bis jetzt ging es doch auch mit Depressionen...". Aber unterbewusst fehlt die Kraft immer mehr.

Keine chronisch Depressiven mehr hier mit eigenen Erfahrungsberichten?

Heute 06:32 • #24


WhiteTiger
Hatte vor, die obige Nachricht zu bearbeiten, anstatt nochmal neu zu antworten. Habe da aber keinen Button für gefunden.

Wollte nur hinzufügen, dass ich mich nicht krank schreiben lasse, da eine Woche rumsitzen auch nichts bringt. Denke ich....
Habe ehrlich gesagt das Gefühl, als wäre es egal, was ich überhaupt mache, da sich dann nichts ändern wird. Sonst hätte ich meine Probleme jetzt ja nicht mehr.

Heute 06:47 • #25




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser