Pfeil rechts

C
Hallo,

habe mich frisch von meinem Freund getrennt.
Seit 2,5 Jahren zusammen.
Die letzten Monate unterbrochen gestritten, immer mit Trennung am Ende.
Er musste immer auf mich zugehen.

Fühle mich Minderwertig, nicht Selbstbewusst, bzw. nicht liebenswert in der Partnerschaft.
Bin neidisch auf alles womit er mehr Zeit verbringt als mit mir. Eifersüchtig auf jeden Frauennamen.

Ich breche bewusst Streit vom Zaun um mir zu bestätigen, dass die Beziehung schei. oder er es nicht Wert ist.
Ich bin verletzend, respektlos und gemein.
Mache mich schlecht um bei ihm ein schlechtes Gewissen auszulösen.
Habe übergroße Erwartungen an ihm, trifft das nicht ein, bin ich mehr als enttäuscht, zweifle wieder alles an.
Bin immer im Trennungsmodus, eine Enttäuschung brennt sich sofort ein und lässt mir das ganze wieder als nicht Wert erscheinen.

Meine Eltern waren nicht wirklich gut zueinander, mein Vater liebte meine Mutter, sie ihn nicht so wie er sie.
Sie war immer unzufrieden, gemein und respektlos zu ihm.
Meine Eltern waren kühl, distanziert, sehr streng, dennoch alles ermöglicht z.B. Hobbies, Sprachreisen.

Eingebrannt hat sich von meiner Mama:
Schafft euch nie Kinder an, die sind das schlimmste was es gibt
von meinem Papa:
aus dir wird eh nichts

Was kann ich tun.
Was hat anderen geholfen?
Ich will eine Beziehung.
Ich habe aber auch panische Angst vorm Verlassen werden.

Ich wurde in 2 von 4 Beziehungen betrogen.

Sehe nur das negative

In anderen Lebenslagen, wie Job bin ich optimistisch, und positiv.

DANKE für alles was ihr an Tips habt.

05.02.2015 16:02 • 05.02.2015 #1


4 Antworten ↓


Icefalki
Hallo Calamansi,

erstmal, willkommen hier im Forum.

eigentlich bist du ja schon ziemlich weit gekommen. Leider hattest du schlechte Vorbilder in deiner Kindheit.

wurde das Thema in einer Therapie schon behandelt?

05.02.2015 17:07 • #2


A


Fühle mich minderwertig - Verlustangst

x 3


C
Therapieplätze sind rar, bin schon fleissig auf der Suche.
Zum Überbrücken habe ich mir einen Termin über die Diakonie bei einem Psychologen geben lassen.
Ich bin gespannt.

05.02.2015 17:36 • #3


Black Sheep
Hey Calamansi31,

Als erstes ist mir aufgefallen wie gut du dich selbst sehen kannst, und schonungslos und offen, abseits von Selbstdarstellung, deinen Charakter beschreibst....echt erfrischend.

Ich glaube auch das du schon weit gekommen bist, und es mit deiner Einstellung gut schaffst, zu dem Mensch zu werden der du gerne sein möchtest.

Welcome

05.02.2015 17:54 • #4


Icefalki
Klasse, mit dieser Einstellung und deiner Selbstkritik wirst du beim Psychologen schnell Erkenntnisse gewinnen und bestimmt auch umsetzen können.

05.02.2015 18:17 • #5





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler