Pfeil rechts
1

hallo ihr ich habe bis jetzt ausser das ich mich vorgestellt habe noch nix geschrieben...es ging mir eigentlich ganz gut...
hab mich ein bischen mit jappy abgelenkt ,hilft sogar...

gerade eben war ich bei wkw...und da sind verwante von mir auch ,hab nicht besonders viel mit denen zu tun ,aber da lese ich das von ner cousine der mann wohl gestorben ist ( um die 60j.)..und sofort war es da ,diese angst ,schon wieder einer ,ich könnt jetzt hier im kreis laufen ,weil ich immer dann die gedanken kriege ,was wenn du jetzt dran bist ,vieleicht ,jetzt sofort oder morgen ...usw....

kennt ihr das auch so ,oder ähnlich ...was tut ihr dann dagegen ...mann ich will das nicht haben ...

05.06.2011 18:19 • 30.08.2011 #1


13 Antworten ↓


Hi Silvi,

oh ja, das kenne ich auch. Voll die Panik schieben, soblad man eine Hiobsbotschaft bekommt.
Besonders wenn einer gestorben ist, dann dreht sich bei mir auch gleich alles im Kopf herum. Wann ist man selber dran? Und die Angst hat einen wieder mal fest im Griff.
Ich versuche mich dann abzulenken mit ein paar tiefen Atemübungen und irgendwas Schönem. Gelingt nicht immer gleich aber irgendwie gehts dann wieder. Ich habe gerade die EHEC-Panik. War heute3 schon mehrmals auf Toilette und lass mich damit wieder mal voll runterziehen. Habe mir jetzt einen Kamillentee gekocht und versuchs mal mit Zwieback.
Naja, irgendwie ganz schön blöd, dass man so eine "Psychomacke" hat. Ich versuche, dass irgendwie so langsasm mal zu akzeptieren.
Meld dich ruhig zurück, falls du noch paudern willst.

Grüße

05.06.2011 18:27 • #2



Wieso kommt die angst so plötzlich

x 3


danke das du dich meldest ,es ist für mich schon beruhigend zu wissen das man nicht alleine ist ,echt ich habe eine zeitlang nur hier rum gelesen..

meine phys. hatte mir auch mal eine cd gegeben mit atem übungen und so aber mein problem ist dann ,ich muss mich ja auf meinen körper konzentrieren und das kann ich ja garnicht ... ...denn dann achte ich nicht auf die übung sondern darauf atme ich überhaupt,schlägt meine herz jetzt nit falsch ,kann ich überhaupt richtig schlucken usw...

echt bekloppt denke ich dann aber ich kann die gedanken dann auch nicht abwenden...

05.06.2011 18:35 • #3


Zitat von silvi67:
danke das du dich meldest ,es ist für mich schon beruhigend zu wissen das man nicht alleine ist ,echt ich habe eine zeitlang nur hier rum gelesen..

meine phys. hatte mir auch mal eine cd gegeben mit atem übungen und so aber mein problem ist dann ,ich muss mich ja auf meinen körper konzentrieren und das kann ich ja garnicht ... ...denn dann achte ich nicht auf die übung sondern darauf atme ich überhaupt,schlägt meine herz jetzt nit falsch ,kann ich überhaupt richtig schlucken usw...

echt bekloppt denke ich dann aber ich kann die gedanken dann auch nicht abwenden...



jetzt hat grade mein bruder angerufen und mir erzählt wie der quasi couin gestorben ist ,jetzt bin ganz durch den wind...

der hatte 2 tage lange schmerzen im linken arm,ist dann wohl freitag mit der bahn zum doc.und in der bahn zusammen gebrochen und als der notarzt kam war´s schon zu spät..der war 54j......man man man .....ich will sowas alles garnicht wissen ,aber damit muss ja irgendwie zurecht kommen ,weil das ja dazu gehört ...oder! habt ihr hier erfahrungen mit tabletten ,hömis oder so die mich vieleicht bei so akuten dingen wie jetzt wieder runter holen können ,ich hab manchmal echt schiss durch zu drehen ...

05.06.2011 18:49 • #4


Hallo Silvi,

ich hab ganz genau dasselbe!

Hatte am 8. Januar meine erste Panikattacke, ausgelöst durch plötzlichen Schwindel abends beim Fernsehen, dachte dann, jetzt sterb ich...

Und seitdem hab ich das: kaum hab ich es geschafft, mal wieder "runterzukommen", erreicht mich wieder so eine Hiobsbotschaft, dann geht es wieder los:
Zitat von silvi67:
diese angst ,schon wieder einer ,ich könnt jetzt hier im kreis laufen ,weil ich immer dann die gedanken kriege ,was wenn du jetzt dran bist ,vieleicht ,jetzt sofort oder morgen ...usw....
Genauso ist es bei mir!

Tja, was tu ich dagegen. Wenn's ganz schlimm ist, nehm ich mehrmals Bachblüten-Rescuetropfen, trinke VIEL Wasser (stilles) und versuch, mich abzulenken.
Sport ist auch gut, sogar SEHR gut, aber ich kann mich auch nicht immer aufraffen. Dabei bräuchte ich mich bloß mal 20-30 Minuten auf den Heimtrainer zu setzen...
Ansonsten nehme ich seit einigen Wochen Johanniskraut (2 x 500 mg täglich), hatte dann auch schon eine ganze Zeitlang das Gefühl, dass es zu wirken anfängt. Aber seit am Donnerstag in meinem Bekannten- und Verwandtenkreis wieder gehäuft von Personen gesprochen wurde, die plötzlich und jung gestorben sind, spielt bei mir wieder alles verrückt

Natürlich wirkt sich auch noch zusätzlich dieses heiße und schwüle Wetter aus; Kreislauf spielt verrückt, begünstigt Schwindel - und Schwindel begünstigt Panik; Panik wiederum begünstigt Schwindel Teufelskreis!

Es tut mir aber gut, hier im Forum dann wieder zu lesen, dass ich nicht die Einzige bin, der es so geht.....

Wir werden das doch packen, oder?

07.06.2011 12:14 • #5


klar schaffen wir das ,nur wann entlich,oft denk ich dann wenn ich andere leute beobachte wieso kann ich nicht so unbeschwert sein ,ich meine ich habe es jetzt seid 2009,oke viele hier haben es viiieell länger,aber ich WILL auch wieder so NORMAl sein können..

nun bachblüten hab ich auch schon probiert hat bei mir nix gebracht..,sonst noch nix ,denn ich hab ja ANGST wegen ,meinem herz ,schwindel,usw...könnt ja was passieren...

habe was gelesen von lasea.... habt ihr davon gehört oder sogar schon erfahrungen hier...?

würde mich freuen von euch zuhören....

07.06.2011 22:19 • #6


Ja, wann endlich.... Du hast es ja auch schon viel länger als ich, aber ich weiß genau, wie es dir geht. Und auch ich will endlich wieder so NORMAL sein können...

Bei einem Neurologen war ich schon wegen dem Schwindel, und er hat mir ein Rezept für ein Antidepressivum (Opipram) aufgeschrieben. Hab das Rezept aber weggeschmissen, weil als Hauptnebenwirkung ("häufig"!) SCHWINDEL aufgeführt war.....

Von Lasea hab ich bisher nur Positives gehört. Hätte es selbst auch schon probiert, aber ich hatte mir kurz zuvor erst eine neue Packung Neurexan geholt (ebenfalls homöopatisch); das wirkt auch ganz gut gegen innere Unruhe, aber eben auch nicht immer

Bis vor einer Woche ging es mir ziemlich gut, da war ich mal wieder so gut wie "normal" für etwa zwei, drei Wochen. Aber jetzt ist es wieder volle Kanne da.

Hast du das eigentlich auch: so ein Benommenheitsgefühl, als hätte man ein Glas zuviel getrunken?

09.06.2011 11:11 • #7


Das mit der Benommenheit kenn ich auch nur zu gut. Die Welt um mich rum kommt mir dann total unwirklich vor.Ich hab damals auch meine Medis in die Tonne gekickt.Ich hab den Fehler gemacht die Nebenwirkungen zu lesen.

09.06.2011 11:57 • x 1 #8


nun wenn du mit benommenheits gefühl sowas meinst ,wie das man das gefühl hat neben sich zu stehen ,das würde dann auch bei mir zu treffen.
keine ahnung es ist dann irgendwie einfach ein merkwürdiges gefühl...

nun ich habe bisher noch gar keine erfahrung mit medis ,würde aber nur für den dramatischen notfall,ihr kennt ihn sicher alle, gerne welche in der tasche haben ,nur für den moment wenn ich wieder so völlig am rad drehe und das gefühl bekomme ,so jetzt gleich ist es soweit ,dat war et...gibts da sowas ..ausser bachblüten ... ??

12.06.2011 16:12 • #9


Zitat von laetitia:
Ja, wann endlich.... Du hast es ja auch schon viel länger als ich, aber ich weiß genau, wie es dir geht. Und auch ich will endlich wieder so NORMAL sein können...

ja normal, spass haben ,lachen sich amüsieren ohne gleich zu denken ,jetzt passiert was ..oder ähnliches .

Bei einem Neurologen war ich schon wegen dem Schwindel, und er hat mir ein Rezept für ein Antidepressivum (Opipram) aufgeschrieben. Hab das Rezept aber weggeschmissen, weil als Hauptnebenwirkung ("häufig"!) SCHWINDEL aufgeführt war.....

nebenwirkungen ,oh gott darf ich garnich lesen ,sonst nähme ich nichmal ne kopfschmerztablette...

Von Lasea hab ich bisher nur Positives gehört. Hätte es selbst auch schon probiert, aber ich hatte mir kurz zuvor erst eine neue Packung Neurexan geholt (ebenfalls homöopatisch); das wirkt auch ganz gut gegen innere Unruhe, aber eben auch nicht immer

nun ich muss mal sehen vieleicht kann man mit in ner aphotheke ja auch beraten ...

Bis vor einer Woche ging es mir ziemlich gut, da war ich mal wieder so gut wie "normal" für etwa zwei, drei Wochen. Aber jetzt ist es wieder volle Kanne da.

so gehts mir auch oft ,dann denke ich cool hast schon ein oder sogar zwei wochen ruhe ,und dann brauch ich nur wieder was schlimmes hören und ende...

Hast du das eigentlich auch: so ein Benommenheitsgefühl, als hätte man ein Glas zuviel getrunken?

12.06.2011 16:16 • #10


Zitat von silvi67:
haha bin zu blöd um in deinem text zu antworten
passt schon, bin einwandfrei klargekommen

Zitat von silvi67:
nun wenn du mit benommenheits gefühl sowas meinst ,wie das man das gefühl hat neben sich zu stehen
bei mir ist es so das Gefühl, als wäre ich nicht richtig da, und in meinem Kopf fühle ich mich so, als wäre ich angetrunken...

Zitat von silvi67:
nun ich habe bisher noch gar keine erfahrung mit medis ,würde aber nur für den dramatischen notfall,ihr kennt ihn sicher alle, gerne welche in der tasche haben
Für diese Situation hätt ich auch gern was!! Keine Ahnung, ob es so etwas gibt...
Wobei dieser Fall in den letzten Tagen ziemlich häufig eingetreten war; hatte es quasi ständig, auch ohne eine konkrete "Hiobsbotschaft". Es reichte schon ein Anflug von Schwindel, oder ein Lied im Radio oder was auch immer. Heute ist es bis jetzt mal wieder besser mit diesen Gedanken, aber der Schwindel ist auch schon wieder da (nachdem er mich fast den ganzen Vormittag verschont hatte)
Wenn es ganz schlimm war, also zu den "speziellen" Gedanken auch noch Herzklopfen und Panik bzw. innere Unruhe dazu kamen, hab ich eine Neurexan genommen, das hat zumindest zur Beruhigung geholfen.
Gestern war es auch wieder ziemlich übel, dann hab ich (seit längerer Zeit mal wieder) Blutdruck gemessen. Der war relativ niedrig, und das hat mich dann beruhigt, da ich mir gesagt habe: das wird wohl die Ursache für den Schwindel sein (KEIN Gehirntumor oder dergleichen...)

Aber genug gejammert, ich bleibe trotzdem optimistisch, dass es wieder besser wird.

Bis bald,
alles Gute und liebe Grüße
laetitia

14.06.2011 12:31 • #11


P.S.:
Was diesen besagten "Notfall" betrifft:
Objektiv betrachtet sind es doch eigentlich nur GEDANKEN, die uns total aus der Bahn werfen und von denen wir uns dann komplett beherrschen lassen.
Es geht doch dann letztendlich darum, zu lernen, dass wir selbst die Kontrolle über unsere Gedanken bekommen und ihnen keine Macht mehr über uns geben.
Oder?

14.06.2011 12:36 • #12


sorry war einige tage nicht hier deshalb habs erst jetzt gelesen...

manchmal kann ich hier auch nit lesen weil mir selbst das denn wieder angst macht ..
nun ja es sollen ja eigentlich nur unsere gedanken sein die uns so balla werden lassen in den momenten..

habe einen beitrag gelesen von einer neuen ,weiß jetzt nicht wie sie heisst ...die hat hat auch ganz toll beschrieben..manchmal ist nix besonderes ,und ich liege auf dem sofa und bekomme einfach plötzlich das gefühl jetzt muss ich sterben,
das habe ich auch oft ,dann denk ich ohne irgendein schwindel oder was anderes ganz plötzlich ,so das wars jetzt du spürst es ,jetzt musste sterben ,hallo ist doch klar das man dabei irre werden kann...oder nit?
ich denke sogar soweit das ich meine das wäre ne vorahnung ....ah
aber noch was anderes wer kennt das denn ...
das beschäftigt mich auch seit einiger zeit,ich schlafe ein ,und dann werde ich plötzlich wach ,aber so richtig panisch weil ich das gefühl habe ich hätte aufgehört zu atmen, und bin dann auch so wie soll ich sagen ,ich schrecke hoche und ziehe ganz stark luft ein ,voll schlimm ist das ,hatte das schonmal jemand..werde am montag meinen doc darauf ansprechen...aber der wird das bestimmt wieder so abtun als wäre ich bescheuert...

wie macht ihr das eigentlich mit eurer arbeit ,geht ihr überhauptnoch ? wie sind eure ärtzte schreiben die euch auf die panik hin krank ?
wie verständmisvoll ist euer arbeitgeber...?

ich weiß garnich ob das hier rein gehört ? sorry wenn s falsch hier ist...

25.06.2011 13:43 • #13


Zitat von silvi67:
sorry war einige tage nicht hier deshalb habs erst jetzt gelesen...

manchmal kann ich hier auch nit lesen weil mir selbst das denn wieder angst macht ..
nun ja es sollen ja eigentlich nur unsere gedanken sein die uns so balla werden lassen in den momenten..

habe einen beitrag gelesen von einer neuen ,weiß jetzt nicht wie sie heisst ...die hat hat auch ganz toll beschrieben..manchmal ist nix besonderes ,und ich liege auf dem sofa und bekomme einfach plötzlich das gefühl jetzt muss ich sterben,
das habe ich auch oft ,dann denk ich ohne irgendein schwindel oder was anderes ganz plötzlich ,so das wars jetzt du spürst es ,jetzt musste sterben ,hallo ist doch klar das man dabei irre werden kann...oder nit?
ich denke sogar soweit das ich meine das wäre ne vorahnung ....ah
aber noch was anderes wer kennt das denn ...
das beschäftigt mich auch seit einiger zeit,ich schlafe ein ,und dann werde ich plötzlich wach ,aber so richtig panisch weil ich das gefühl habe ich hätte aufgehört zu atmen, und bin dann auch so wie soll ich sagen ,ich schrecke hoche und ziehe ganz stark luft ein ,voll schlimm ist das ,hatte das schonmal jemand..werde am montag meinen doc darauf ansprechen...aber der wird das bestimmt wieder so abtun als wäre ich bescheuert...

wie macht ihr das eigentlich mit eurer arbeit ,geht ihr überhauptnoch ? wie sind eure ärtzte schreiben die euch auf die panik hin krank ?
wie verständmisvoll ist euer arbeitgeber...?

ich weiß garnich ob das hier rein gehört ? sorry wenn s falsch hier ist...



schade das mir hier noch niemand drauf geantwortet hat ,oder ist es woanders drin ...hab keine ahnung ..

30.08.2011 17:17 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier