Pfeil rechts

Sposkar
Frage siehe Titel.

Wie seid ihr damit umgegangen und musstet ihr auch 24/7 an diese Krankheit denken?

15.01.2017 09:18 • 16.01.2017 #1


4 Antworten ↓


chris1985991
Ich muss seit einem Monat ca. dauernd dran denken ich habe was beim Herz oder bei der Lunge da ich mich immer so schwach und ausgelaugt fühle, will aber nicht schon wieder in die Notaufnahme da die dort sicher schon glauben ich wäre total verrückt. Also im November wa ich dort für eine Nacht und da war noch alles OK also BLut, Lungenröngten und EKG.
Mich macht das ganze schon Seelisch und körperlich fertig.

15.01.2017 15:43 • #2



Was war eure längste und intensivste Krankheitsangst?

x 3


Hazy
Krebs. Seit 11 Monaten fast jeden Tag. Manchmal ist es besser, manchmal richtig extrem.

15.01.2017 20:53 • #3


Bei mir ist es keine konkrete krankheit. Es geht bei mir generell um das gefühl krank zu sein. Magendarm infekte machen mir am meisten zu schaffen

16.01.2017 02:56 • #4


Seit 4 Monaten denke ich daran ernsthaft krank zu sein. Es war zwischendurch leicht besser, wurde allerdings wieder schlimmer. Die Angst begleitet mich seitdem quasi ununterbrochen.

16.01.2017 03:02 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel