Pfeil rechts

L
Mein LK am Hals hat mir beim Infekt auch wehgetan, dieser der schon seit Sommer tastbar ist..etwas über 1cm Hatte auch Mitte Dez. Bronchitis usw.....und er wurde dicker. Mir machte nur der überm Schlüsselbein Sorgen. Meine restlichen nicht.


Die anderen tun aber bei mir nie weh..nur der eine.

21.01.2018 09:11 • #41


P
Mir ist im August letzten Jahres ein relativ großer Lymphknoten am Hals aufgefallen. War dann beim HNO und danach schon 3 mal in der HNO Klinik. Der HNO hatte damals 17mm gemessen. In der Klinik wurde dann 12/13mm gemessen. Beim nächsten Termin in Klinik 14/15mm. Jetzt vor 3 Wochen wieder knapp unter 2cm. Bei allen Untersuchungen wurde aber gesagt, dass er absolut unauffällig aussieht. Dazu muss ich sagen, dass ich auch ständig krank bin die letzten Wochen. Versuche mir da jetzt nicht mehr so einen Kopf zu machen und warte die nächste Kontrolluntersuch ab. Die Ärztin beim letzten Schall meinte dass die Lymphknoten in Richtung Kieferwinkel da gerne mal so ne Größe erreichen.

Wie groß ist dein Lymphknoten?

21.01.2018 15:28 • #42


A


Vergrösserte Lymphknoten am Hals - längere Zeit

x 3


M
@SK95 Super, wenn ein User wie Sayonara sich hier ausheult und dann nicht schreibt wie es ausgegangen ist. Da sie aber bis 2019 noch online war, schien es ein gutes Ergebnis gewesen zu sein.

03.07.2021 12:27 • #43


alina10371

16.06.2024 22:29 • #44


A
Kann da leider wenig sagen, wünsche Dir alles gute und mach Dich nicht verrückt. Bei schlimmen Befunden, bekommt man recht schnell eine Krankenhaus Einweisung. So jedenfalls meine Erfahrung, aus dem Verwandtenkreis.

16.06.2024 22:49 • #45


Carmaax
@alina10371 oh je Thema Lymphknoten kann ich dir ein Buch von schreiben

16.06.2024 23:31 • #46


Kentucky
Zitat von alina10371:
Habe ständig solche Gedanken wie

,, Was ist wenn die Ärzte es nicht bemerken
,, Was ist wenn es kein Hashimoto war sondern Krebs vor 6 Monaten und jetzt fortgeschritten ist
,, Was ist wenn es später sich zum Krebs entwickelt
und so weiterrrrrr

Dir ist bekannt, dass es für Hypochondrie spricht?

Merkmale für Hypochondrie
Der Betroffene beschäftigt sich übertrieben mit der eigenen Gesundheit und ist über einen längeren Zeitraum davon überzeugt, an einer oder mehreren schweren körperlichen Krankheiten zu leiden.
Die Krankheits-Angst verschwindet nicht, wenn der Arzt körperliche Erkrankungen ausschließt.

Schau mal in den Link. Einfach drauf klicken:
https://www.tk.de/techniker/gesundheit-...ie-2016424

16.06.2024 23:35 • #47


Reconquista
Zitat von alina10371:
Hallo ihr Lieben kommen Wir direkt zu meinem Problem , Also habe seit ca. 4 Wochen am rechten Seite von meinem Hals 1 oder 2 Vergrößerte Lymphknoten von außen nicht sichtbar aber wenn man hinlangt spürt man es sofort sie sind erbsengroß ca. und beweglich wehtun tuhen sie nicht Ich war bei meinen Hausärztin und ...

Liebe Alina10371,
vergiss es. Ich habe mir genau damit meine gesamte Jugend verdorben! Zwei Knubbel am Hals, dick tastbar. Mein ganzes Leben war deshalb im Eimer. Ich dachte, ich werde bald sterben, traute mich aber nicht zum Arzt. Du warst bei Ärzten, es ist nichts. Du kannst vollkommen sicher sein, dass du keinen Krebs hast. LEBE ! !
Liebe Grüße

16.06.2024 23:42 • x 2 #48


alina10371
@Reconquista Hallo ohjee wünsche die Gute besserung nochmals und was war es denn ? Ist es mittlerweile besser ? Bin erst 16 und möchte meinen Leben dadurch nicht vermasseln aber kann es auch immer wieder schlecht nachvollziehen das es nix schlimmes ist weil solche Lymphknoten ja nicht den Norm entsprechen

16.06.2024 23:45 • x 1 #49


Carmaax
@Reconquista ach diese lymphknoten machen einfach irre wer schon bei 7 Ärzten innerhalb 2 Monaten in akuten Angst Phasen nachts nicht schaffen weil Angst vor Nachtschweiß Juckreiz eingebildet 2 Wochen lang fühle mich innerlich heiß aber meine Temperatur ist grade mal 37 wenn überhaupt

16.06.2024 23:46 • x 1 #50


Reconquista
Zitat von alina10371:
@Reconquista Hallo ohjee wünsche die Gute besserung nochmals und was war es denn ? Ist es mittlerweile besser ? Bin erst 16 und möchte meinen Leben dadurch nicht vermasseln aber kann es auch immer wieder schlecht nachvollziehen das es nix schlimmes ist weil solche Lymphknoten ja nicht den Norm entsprechen

Ich hatte diese Angststörung von 11 bis 21 Jahre. Es war gar nichts. Ich empfehle dir, dich für gesund zu halten, was du auch bist – und zu leben. Ich lebte dann viele Jahre ohne krankhafte Krankheitsangst. Mit 46 Jahren hatte ich sogar wirklich eine Krebserkrankung, eine ganz andere. Da war ich aber glücklich und stand alles durch, erfolgreich. Danach hatte ich überhaupt keine Angst mehr. Und zehn Jahre später kam die Angsterkrankung wieder zurück. So kann es gehen. Jedes Leben ist anders. Halte dich für gesund, vertraue deinem Körper und steigere dich nicht mehr hinein in diese Krankheitsängste, sie verderben dir nur die Freude am Leben. Vielleicht hilft eine Therapie zum besseren Verstehen.
Liebe Grüße

17.06.2024 00:13 • x 2 #51


Carmaax
@Reconquista Diese lymphknoten machen einen echt irre wo ich wette Menschen die keine Hypochonder sind nehmen es gar nicht wahr wenn die anschwellen

17.06.2024 00:16 • #52


Reconquista
Zitat von Carmaax:
@Reconquista Diese lymphknoten machen einen echt irre wo ich wette Menschen die keine Hypochonder sind nehmen es gar nicht wahr wenn die anschwellen

So ist es. Vergiss sie und taste nicht mehr daran herum. Irgendwann bist du diese schlimme Gewohnheit los. Konzentriere dich auf andere Dinge im Leben, auf Schönes.

17.06.2024 00:21 • x 1 #53


Carmaax
@Reconquista war bei 7 Ärzten dsswegen und in akuten Angst Phasen drehe ich trotzen durch die sind unter 1cm und pathologisch nicht verändert nur meine Birne checkt es nicht

17.06.2024 00:23 • #54


Reconquista
Zitat von Carmaax:
@Reconquista war bei 7 Ärzten dsswegen und in akuten Angst Phasen drehe ich trotzen durch die sind unter 1cm und pathologisch nicht verändert nur meine Birne checkt es nicht

Du musst deine liebe Birne umlenken, umerziehen. Es sind Gewohnheiten, fast eine Sucht. Wenn man sie immer wiederholt, bleibt die Angst und wenn man sich eine zeitlang nicht mehr damit beschäftigt (entwöhnt), geht die Angst weg. Durch die Prägung im Stammhirn, genauer dem Mandelkern (Amygdala), besteht eine Neigung zur Angststörung. Sie kann unter Stress, Überforderung und Bedrohungen ausbrechen. Aber du kannst gegensteuern, indem du sie nicht selbst noch fütterst, indem du googelst, tastest und alle kleinsten Symptome als schlimmste Krankheit interpretierst. Hier ist es besser, mal wegzusehen, zu ignorieren und sich abzulenken und auf anderes zu konzentrieren. Nicht füttern!
LG

17.06.2024 00:32 • x 1 #55


Carmaax
@Reconquista weist du was meine größte Angst ist momentan ? Es wird Sommer es wird warm da ist es normal dass man nachts schwitzt wie schaffe ich es bei jedem schwitzen nicht in Panik zu geraten und es als B synthomatok wahrzunehmen

17.06.2024 00:40 • #56


Krylla
Wenn ihr zu den schlanken Menschen gehört, ist es sogar gar nicht so untypisch Lymphknoten schneller zu bemerken.
Hat aber nichts mit der tatsächlichen Größe zu tun (außer natürlich die sind wirklich sehr vergrößert), sondern liegt einfach am Schlank sein.
Das kommt durchs fehlende Fett. Wenn ich suchen würde, würde ich meine also finden und die sind definitiv normal.
Das ist vor allem typisch am Hals.

Und wenn ihr ständig danach tastet, können sie davon sogar irritiert werden und etwas größer werden.
Was auf nicht schlimm ist, das geht wieder weg, wenn ihr die Finger weg lasst.


Glaubt euren Ärzten, wenn sie sagen, dass alles gut ist.

17.06.2024 00:45 • x 2 #57

Sponsor-Mitgliedschaft

Krylla
Zitat von Carmaax:
ist es normal dass man nachts schwitzt wie schaffe ich es bei jedem schwitzen nicht in Panik zu geraten und es als B synthomatok wahrzunehmen

Indem du aufs Thermometer guckst und deinem Gehirn klar machst, dass man bei dieser Temperatur nun einmal schwitzt.
Und das es super ist, dass du es bei den Temperaturen tust, weil du sonst überhitzen würdest und das Problem möchtest du definitiv nicht haben.

Wenn die Unruhe nicht weg geht, aufstehen und bewegen. Dann wieder ins Bett.

17.06.2024 00:50 • x 1 #58


Carmaax
@Krylla weis nicht bin 1,64 und wiege 73 kg also schlank würde ich jetzt nicht sagen hatte vor meiner Gastritis aber 13 kg mehr drauf vielleicht deswegen nie bemerkt war nie drauf fixiert ‍️

17.06.2024 00:51 • #59


Krylla
Je nachdem wie sich das verteilt, kann der Hals dennoch sehr schlank bleiben.

Nur ist es eben bei sehr schlanken Menschen noch etwas ausgeprägter.
Da hängt ja wirklich nur Haut am Hals.

17.06.2024 01:14 • #60


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel