Pfeil rechts

N
Hallo, ich mal wieder

Ist etwas länger, aber bitte nehmt euch die Zeit und beantwortet meine Fragen!

War ja Ende Dezember wegen starker Bauchkrämpfe 4 Tage im Krankenhaus, bei dem eine Bauchspeicheldrüsenentzündung ausgeschlossen wurde. Im Bericht damals stand, sie gehen davon aus, dass die Beschwerden durch falsches Essen verursacht wurden... aber außer Blut abnehmen, Urin untersuchen und BSD Ultraschall haben die da auch nichts gemacht...

Auf jeden Fall lässt mich das Thema nicht mehr los. Mir gings nach dem Krankenhaus wieder besser, aber noch lange nicht gut. Habe einige Tage gebraucht, bis ich mich wieder getraut habe, irgendwas mit mehr als 1g Fett auf 100g zu essen (Zwieback an Heiligabend - war sehr toll!). Sylvester auch mit dem Alk. sehr langsam gemacht... 2 Gläschen Sekt um Mitternacht und am Nachmittag gabs nen kleinen Schuss Baileys in den Kaffee (Alles ohne größere Probleme).

Nun ja... die Probleme waren weiterhin da, wenn auch nicht mehr so stark wie vor meinem Krankenhausaufenthalt... hier mal ein stechen oder pieksen im Bauch... teilweise auch ein Brennen (Fühlte sich ALLES sehr oberflächlich an, also direkt unter der Haut, das Brennen könnte evtl sogar die Haut selbt sein...)

Nun ja, ich kam dann langsam damit klar... bis letzte Woche... da hab ich mal wieder gegoogelt und bin auf viele schöne Krankheiten gestossen, die man im Bauch so haben kann. Und seitdem wirds nur noch schlimmer... übelste Blähungen... Völlegefühl, Aufstoßen, Sodbrennen, Rumoren im ganzen Bauch (richtig laut). Mal Verstopfung, mal Durchfall...

So, dann fangen wir mal mit meiner ersten Frage an:

Frage eins: Die Blähungen sind hier und dort mal wieder da, aber nicht den ganzen Tag. Meistens spüre ich den Druck im Bauch nur, wenn ich Ruhe habe. Wenn ich unterwegs bin habe ich mit Druck im Bauch keinerlei Probleme. Wenn ich mich dann abends ins Bett lege gehts auch mit Flatulenz los, welche ich den ganzen Tag über nicht oder kaum habe... ebenso morgens direkt nach dem Aufstehen häufiges Pupsen... - Könnten die Blähungen psychisch bedingt sein? Den ganzen Tag steht man ja mehr oder weniger unter Stress - vllt schlägt mir das ja auf Magen-Darm und wenn ich dann abends zur Ruhe komme und mich entspanne können die Gase entweichen... desweiteren lindert eine Wärmflasche sämtliche Symptome im Bauch zu 95 - 100% was meint ihr?

Ok, dann gehts weiter... nachdem ich von Fettstuhl gelesen habe, kann ich es natürlich nicht lassen, nach jedem Stuhlgang meine Ausscheidungen aufs Genaueste zu untersuchen... normalerweise sind sie dunkel und klar geformt (Wenn es kein Durchfall ist - der die letzten Wochen selten war)... nun versuche ich seit Montag mehr zu essen, da ich sehr dünn bin und gerne ein paar Kilo zunehmen möchte. Früher habe ich immer viel Fleisch gegessen... da ich es mit richtigem Essen allerdings niemals auf über 2.500 kcal am Tag schaffe bin ich großteils zu Milchprodukten übergewechselt (Joghurt und Joghurt-Drinks und jede Menge Süßkram wie Schokolade...). Nun ja, seit gestern habe ich einen sehr breiigen Stuhl, der ziemlich hell ist. Der Stuhlgang ist regelmäßig jeden Morgen... nach dem ersten mal habe ich aber immer noch das Gefühl, es ist noch nicht alles draussen... so 3-4 mal muss ich dann auf Toilette, wobei auch jedes mal wieder ein bisschen was rauskommt, bis auf das letzte mal. Dann gibt sich auch der Druck in der Regel...

Frage zwei: Der Stuhl ist hell, breiig, riecht süßlich (Ja, wirklich süßlich - ich kanns nicht anders beschreiben) und geht SOFORT unter - deutet das in irgendeiner Weise auf Fettstuhl hin?

So... Montag war ich dann nochmal beim Arzt um mit dem über eine Helicobacter Infektion zu sprechen... er meinte das könnte sein, er könnte das aber nicht feststellen, da müsse ich zur Spiegelung. Hat mir Pantoprazol verschrieben. Wegen meinen Wahnvorstellungen nehme ich allerdings auch seit Montag wieder Lorazepam... maximal 1 mg am Tag, je nach Bedarf. Und siehe da - mir gings ca. 2 Stunden nach der Pantoprazol-Tablette DEUTLICH besser. Noch nicht gut, aber eben ein ganzes Stück besser. Nun weiss ich aber nicht, ob das dem Panto oder dem Lorazepam zu verdanken ist. Ich bin das Lora am runterreduzieren... vorgestern nur noch 3/4 genommen, gestern 1/4 und heute wollte ich es ganz weglassen. Hab aber wieder so Probleme mit dem Bauch heute, dass ich wieder ne halbe genommen habe. Und wen wunderts - Die Bauchsymptome sind wieder großteils weg. Habe seit Montag übrigens kein Stechen oder pieksen mehr. Nur noch die Blähungen, die Flatulenzen, das Rumoren und eben den veränderten Stuhlgang.

Frage 3: Hilft das Panto oder kann dieser ganze Mist wirklich rein psychisch bedingt sein?

So, ich hoffe ich hab erstmal alles aufgeschrieben, was mir so eingefallen ist... schon mal besten Dank im Voraus fürs Antworten!

07.02.2014 18:42 • 08.02.2014 #1


9 Antworten ↓


V
Hey ich hatte das auch mal eine weile immer wieder durchfall welcher sehr hell war dann wieder verstopfung bauchkrämpfe immer ein gefühl wie wenn man aufs klo muss ich war aber nicht beim arzt bei mir gings nach einer weile wieder weg (ca 3 monate) hast du schon mal heilerde versucht ? Hat bei mir gut geholfen oder kohletabletten bekommt man beides rezeptfrei in der Apotheke viel glück weiterhin aber denke nicht das es was schlimmes is sowas kann auch viel mit der psyche zu tun haben Nervosität,stress,angst schlägt sich oft auf den magem darm trakt

07.02.2014 19:29 • #2


A


Verdauungsprobleme - ich werde noch wahnsinnig! :(

x 3


R
Wenn Pantoprazol dir hilft, könnte es entweder eine Magenschleimhautentzündung oder Helicobakter sein.(Beides übrigens ohne weiteres behandelbar und absolut kein Drama!) Sicherlich, wenn du googelst, kommen eine gaaaaaaaaaanze Menge Krankheiten dazu, die es sein könnten... aber wenn Dr. Google immer recht hätte, bräuchten wir ja keine Mediziner mehr

In erster Linie solltest du folgendes tun:

1. LASS DAS GOOGELN SEIN !
2. Nimm diese ganzen Symptome nicht so ernst... ich bin selber absolut bauchgeplagt und habe einiges durch. Glaub mir, wenn du was ernstes hättest, dann wären deine Symptome WESENTLICH krasser. Das was vermuten lässt, nachdem, wie du so schreibst, ist eher, dass du ein Bauchsensibelchen bist. (Ähnlich wie ich!)

Stuhlfarbe und Konsistenz sind abhängig von dem, was du isst. Je mehr Milchprodukte, desto mehr Stress für den Darm, folglich auch hellerer Stuhl und weicher. Versuch es eher mit viel Gemüse und Obst, Reis, wenig Fett, kein Kaffee, keine Softgetränke. Dann wirst du merken, dass sich auch die Konsistenz und Farbe ändert.
Heilerde ist übrigens wirklich genial, nehme ich zur Zeit auch wieder. Das Zeug hat bei mir echt Wunder vollbracht.

Gute Besserung für dich!
Und, das was du schreibst, ist klingt absolut nicht schlimm!

LG,
Dani

07.02.2014 19:54 • #3


N
Vielen dank für eure lieben Antworten! Da gehts einem direkt schon ein Stück besser...

Ja, das mit dem googlen ist so ne Sache... denke mal, die meisten hier werden das kennen Bei anderen sag ich auch immer Hör doch auf zu googlen, du hast nichts... aber wenns um einen selbst geht dann kapiert man das nicht...

Was bei mir momentan auch schlimm ist - ich wiege mich ungefähr 100 mal am Tag. Habe irgendwo gelesen, dass man bei schlimmen Magen-Darm-Erkrankungen IMMER abnimmt (ist das eigentlich wirklich so?) ... und gestern hab ich wieder so wahnsinnig viel gegessen und heute morgen weniger gewogen als gestern morgen - da war der Tag für mich schon wieder gelaufen und ich konnte mich nur noch auf meinen Bauch konzentrieren... .

07.02.2014 19:58 • #4


R
Klar kenne ich das auch, die google Sache... ABER, ich habe mich entschlossen, das einfach nicht mehr zu wollen. Und wenn man sich selbst gegenüber konsequent sein will, dann tut man es einfach nicht mehr.
Immer wenn ich das Bedürfnis hatte, zu googeln, was ich meistens mit meinem Handy gemacht hab, hab ich dann stattdessen Quizduell gespielt..... Das hat mir geholfen!

Du musst (ich sage nich gerne, dass man etwas muss, aber bei dir tu ich das jetzt einfach mal) dringend aufhören deinen Fokus auf deinen Bauch zu legen !
Wenn man etwas ernsthaftes im Darm hat, würdest du das merken. Abnahme, etc.

Leg deinen Fokus woanders hin. Man kann das schaffen !

08.02.2014 09:49 • #5


H
Also ich kann dich gut verstehen....habe die gleichen Probleme seit ungefähr August letzten Jahres.

Bei mir war es eine Magenschleimhautentzündung + Speiseröhrenentzündung durch die Helicobacter-Bestien.
Hab seitdem eigentlich alles durch. Nehme immer mal für 2 Wochen Omeprazol 20 mg. Erst wirds besser, dann nach einer Woche kommen die Sympome wieder.

Ich kann dir zum einen Raten kaufe dir Vitamin B Tabletten....die sind gut für die Nerven und Schleimhäute.
Wenn dir das Panto hilft...nehme auch das....wenn nicht...lass es weg (aber mit dem Arzt absprechen....weiss ja nicht was bei dir die Krankheit ist).

Auf jeden Fall bin ich nun beim Ostepathen gewesen und der glaubt, dass bei mir der Vagusnerv gereizt oder eingeklemmt ist.

Zu deiner Beruhigung: Es ist richtig, dass du bei schlimmen Magenkrankheiten abnimmst. Aber das kommt daher dass du wenig Essen zu dir nehmen kannst bzw. es bei dir halten kannst. Schlimm ist es erst...wenn du Blut spuckst oder Blut im Stuhl hast.

Dein Stuhlgang ist breiig weil du wie ich lese viele Milchprodukte zu dir nimmst. Das macht meinen Stuhl auch weicher.
Mein Tipp: Ess dir übern Tag nen paar Mandarien bzw. Bananen...dann wierd er wieder fester (aber auch Vorsicht: Falls du ne Entzündung hast mit Mandarinen aufpassen)

Gute Besserung

08.02.2014 11:51 • #6


H
Achja und auch von mir: HÄNDE WEG VON GOOGLE.
Ich weiss wovon ich rede

08.02.2014 11:52 • #7


N
Ihr habt Recht. Habe gestern mal konsequent auf Milchprodukte verzichtet. Der Stuhl ist zwar noch nicht wieder ganz fest, aber auch nicht mehr breiig und die Farbe ist auch wieder normal.

08.02.2014 13:45 • #8


H
Du musst sie ja nicht weglassen.
Aber mehr Obst essen....

08.02.2014 14:00 • #9


M
Also Neuro87, sei mir nicht böse, aber du bist ein klarer Fall für Therapie. Kümmer dich schnell darum falls noch nicht geschehen. So wie ich das sehe rutscht du immer schneller, immer weiter rein in deine Störung. Mach was, tu dir selber den Gefallen.

08.02.2014 18:22 • #10


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel