Pfeil rechts
19

Grashüpfer
Ach du Arme! Ich empfinde es in der Nase genauso, fühlt sich verstopft an, ist es aber nicht. Befeuchtung hilft kurz, aber lässt schnell nach. Die trockene Nase hab ich schon jahrelang, und das liegt glaub ich, zumindest bei mir, an den Antidepressiva. Als ich Mitte 20 zum ersten Mal ADs genommen habe, war das auch das auffälligste Symptom. Seitdem hab ich das. Augen wie gesagt seit knapp 1,5 Jahren, Mundtrockenheit und Rachen seit kurzem. Ja als Frau hat man es nicht leicht! Aber ich hadere trotzdem damit, dass das jetzt schon Wechseljahresanzeichen sein sollen! Ich will das nicht, ich finde ich bin zu jung! Ich sehe auch jünger aus als ich bin, fühle mich jünger... das passt doch gar nicht zusammen!

21.09.2017 22:30 • x 1 #21


Zitat von Kathi 1970:
Aber was noch viel viel schlimmer ist, ich bekomme sehr wenig Luft durch die Nase, weil sie ständig wie verstopft ist, aber nix drin ist. Wenn ich befeuchte, geht es manchmal paar Tage besser. Bin auch ständig am Wasserhahn und mach mir die Nase irgendwie wässrig. Das ist dann wie eine Erlösung in dem Moment, wo man wieder halbwegs Luft kriegt.

Manchmal schmiere ich auch mit nem Wattestäbchen einfach bisschen Olivenöl oder Rapsöl in die Nase. Da merkt man, wie trocken die innen ist.



Kathi, ich habe eine so trockene Nase, dass die empfindliche Schleimhaut immer mal wieder aufreißt und ich heftiges Nasenbluten bekomme.
Vor ein paar Wochen war ich beim HNO-Arzt, der mir ein Rezept für eine Nasensalbe ausgestellt hat.
Sie wurde in der Apotheke angerührt.
Hauptbestandteil ist Weizenkeimöl.
Vielleicht kannst du dich ja mal in der Apotheke beraten lassen.
Fertige Nasensalben, wie z.B. die von Emser sind meiner Meinung nach nicht ganz so gut, weil sie relativ fest in der Konsistenz sind.
Ich hab mal gehört, dass reines Öl die Haut letztendlich mehr austrocknet, als dass sie sie durchfeuchtet, weil Öl das hauteigene Fett auswäscht.

22.09.2017 07:02 • x 2 #22



Trockene Schleimhäute - Beginn der Wechseljahre?

x 3


Grashüpfer
Danke für die guten Tipps, @lianna!

22.09.2017 07:10 • #23


Angusta
Zitat von Grashüpfer:
Hallo @Angusta ,

echt, es wurde wieder besser? Das lässt mich ja hoffen! Soja - und hast du noch anderes geändert?

Ach das wäre ja super, wenn sich das irgendwann wieder normalisiert....


Ich hab auch insgesamt den Fleischkonsum massiv eingeschränkt
und oft Fleisch durch Soja ersetzt
viel Gemüse, keine Fertigsachen mehr

Dann wurde es schnell besser ..der Frauenarzt hat das auch bestätigt.

Ich dachte damals schon ich hab Wunder was ..derweil waren es nur die wechseljahre

22.09.2017 07:37 • #24




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel