Pfeil rechts
1

Hallihallo,

als ich eben Hunger hatte und dann was zu essen gesucht habe, hab ich unter anderem dann auch ein Döschen Thunfisch gefunden.
Davon habich dann auch ein bisschen gegessen. Da ich aber letztens nochmal was gelesen hatte von wegen Fisch und Fukushima hab ich mir dann angeschaut wo das Zeug herkam... Westpazifik.
Oh mein Gott....
Naja, ich hab das Zeug eben erst mal rausgewürgt, ob das jetzt überreagiert war weiß ich nicht...

Dann ist mir eingefallen, dass das nicht meine erste Dose für diese Jahr war. Eher so die 3.
Und letztens hab ich auch mal ein paar Stücke Thunfischpizza gegessen.

Ich bin jetzt gelinde gesagt beunruhigt, vor allem da ich jetzt wieder etwas gefunden habe, um mir alle möglichen Krebserkrankungen herbeizufantasieren.
Meine gefühlte Lebenserwartug ist dadurch nochmal um einige Jahre runtergegangen.

Ich hab jetzt noch nicht gegoogelt, welche Auswirkung solch eine Vergiftung auf mich haben könnte. Das würde mich vielleicht sogar beruhigen, oder auch das genaue Gegenteil.
Mir gehen jetzt Gedanken durch den Kopf wie Giftnotruf anzurufen oder so, aber ich glaube die würden mich auslachen :S

Könnt ihr mir sagen, ob ich überreagiere, oder ob ich einfach nur saudumm und naiv war und es eigentlich jedem klar war, keinen Fisch mehr zu essen außer mir.
Ich hab nämlich immer das Gefühl, mir um alles Sorgen zu machen, außer um die wichtigen Dinge, die aber für alle anderen offensichtlich gefährlich sind, außer für mich.

Naja ein gutes hat es, es lenkt mich von den anderen Sachen ab, die ich befürchte zu haben.

08.09.2013 12:02 • 24.09.2013 #1


18 Antworten ↓


Ich esse normal alles weiter.
Mach dir keine Gedanken....
Alles ist gut.
Dir passiert nichts.

08.09.2013 12:07 • #2



Thunfisch essen nach Fukushima / Vergiftung & Krebs Gefahr?

x 3


MrsAngst
Ich hab heute tunfisch gegessen und jetzt ist mir übel. Nach über 8 stunden
Hab vorhin schon angst bekommen und JETZT das hier gelesen
natürlich hab ich voll angst! Und hab gegoogelt
Kann ich eine quecksilbervergiftung haben? Und vorallem was ist mit vergiftungen und verstrahlt sein? Ich hab gerade aufgehört zu googeln und hoffe das ich hier bessere antworten finde weil ich natürlich wieder so lange suchen werde bis ich was schlimmes finde

09.09.2013 01:19 • #3


Macht euch doch mal nicht so einen Kopf , wenn man nämlich danach gehen sollte , dürften wir garnichts mehr essen.
Von gammelfleisch bis verstrahlung , oder masttierhalung die nur antibiotiker verseucht sind.

Viele die Hier unterwegs sind haben auch tschernobyl überlebt und das war wesentlich näher als Fukushima.
Oder die ganzen unterirdischen Atomtest das ist auch alles im Ozean. Dies sogar seit Jahrzehnten. Wir leben noch.
Genisst einfach eurern tunfisch

09.09.2013 16:28 • #4


Mhh, danke fürs Antworten, beruhigt bin ich - überraschenderweise - nicht.
@lunamini: keine Gedanken machen... unmöglich :S
@Mrs Angst: Das mit deiner Übelkeit würde ich aber nicht auf Strahlenbelastuung zurückführen. Ich glaube das merkt man erst wenn irgendwo was wuchert. :S
@rockshaver: Naja, also die anderen Sachen find ich zwar jetzt auch nicht gut, beunruhigen mich allerdings wesentlich weniger als die Strahlenbelastung.

Naja also das mit "näher" ist so eine Sache, schließlich kommt der Fisch von dort ... und nach Tschernobyl durfte man ja auch nichts essen, was so draußen gewachsen war.
Sogar heute müssen Wildschweine noch auf Strahlenbelastung untersucht werden, bevor man sie essen darf. Und die wuhlen nur ab und zu im Dreck und schwimmen nicht den ganzen Tag drin rum. (Ob das wirklich noch aktuell ist, weiß ich nicht, hab ich jetzt aber schon ein paar mal gehört. Ich verzichte jetzt darauf, das nachzugoogeln)

Naja, Thunfisch steht erstmal nicht mehr auf dem Speiseplan, das freut die Fische wahrscheinlich mehr als mich :S
Vielleicht quäle ich auch noch die Verbraucherhotline von der Supermarktkette, wie das denn mit der Strahlenbelastung aussieht

09.09.2013 16:49 • #5


Schlaflose
Zitat von noplan:
und nach Tschernobyl durfte man ja auch nichts essen, was so draußen gewachsen war.
Sogar heute müssen Wildschweine noch auf Strahlenbelastung untersucht werden, bevor man sie essen darf.


Ich habe nach Tschernobyl alles gegessen, was draußen gewachsen war und erfreue mich bester Gesundheit.

09.09.2013 17:15 • #6


Thunfisch ist eine durch Überfischung vom Aussterben bedrohte Art und es sowleso besser, auf Thunfisch essen zu verzichten.

http://www.swr.de/contra/-/id=7612/nid= ... 8/16wc694/

09.09.2013 17:16 • #7


Schlaflose
Da gibt es aber zwei Arten von Thunfisch und nur die eine Art ist vom Aussterben bedroht. Die, die, bei uns in Dosen verkauft wird ist die nicht bedrohte Art. Sonst wäre das nicht so billig.

09.09.2013 17:23 • #8


Zitat von GastB:
Thunfisch ist eine durch Überfischung vom Aussterben bedrohte Art und es sowleso besser, auf Thunfisch essen zu verzichten.

http://www.swr.de/contra/-/id=7612/nid= ... 8/16wc694/


Jo, ich ess auch normal keinen Thunfisch, nur dieses Jahr halt schon mindestens 2 Dosen, waren halt bei uns im Kühlschrank und ich hatte Hunger :S
Und jetzt hab ich den Salat, bzw. Fisch. Ich halte mich jetzt für potentiell Strahlenbelastet und zwar in einem Außmas, das ich als ungemein gefährlich einschätze.
Wahrscheinlich bin ich es gar nicht, aber solange ich mich nicht testen lasse, werde ich mich in der Hinsicht nicht mehr sicher fühlen.
Da jetzt irgendwelche Tests machen zu lassen, hab ich jetzt aber nicht vor, da ich mich hier wahrscheinlich eh nur in einer irrationalen Angst befinde.

Naja, so quäle ich mich halt damit rum, bis ich wieder was anderes finde, was mir Angst macht. Im Moment hoch im Kurs steht ein Aneurysma.

Anyway, Danke fürs Antworten und euch noch einen schönen ,hoffentlich Angstfreien Tag.

09.09.2013 17:28 • #9


Schlaflose
Wahrscheinlich ist der Thunfisch, den du gegessen hast, noch vor Fukushima gefischt worden. Die Dosen halten sich ja mehrere Jahre.

09.09.2013 17:37 • #10


Lach. Ihr müsst vielleicht ne Zeit haben. Ich habe gestern ne Thunfischpizza selbst gebacken. Mit ner Dose Thunfisch von Penny Markt. Auf die Idee muss man erstmal kommen. Wenn du nicht am Thunfisch stirbst, streift dich morgen vielleicht ´n Bus. Also echt. Das ist ja schon hysterisch.

09.09.2013 18:02 • #11


oh man

23.09.2013 16:13 • #12


Zitat von todo:
oh man


Hast du auch eben Thunfisch gegessen ?

23.09.2013 18:49 • #13


kyra96
Ich seh das auch so.... . Wenn es danach geht dürfte man nix mehr essen und Tschernopyl haben wir auch überlebt. Da hätte man sich auch nicht im Regen draussen aufhalten sollen.
Und? Wir leben zum Glück alle noch.
Haben halt alle Irgendwie leicht einen an der Murmel. ..sonst wären wir ja nicht hier
Damit wollte ich keinen angreifen. Ich bin halt so direkt.
Betrifft mich ja selber auch.

23.09.2013 19:02 • x 1 #14


Naja, also ich hab Tschernobyl nicht überlebt ;D
Hatte mich bezüglich dieses Themas aber auch schon wieder beruhigt und andere Sachen gefunden die mich im Moment belasten

Beim Essen bin ich mittlerweile wirklich relativ kritisch... eigentlich müsste ich mir alles selbst anbauen und mit Aluhut aufem Kopp in den Wald ziehen, aber auch dort wäre man nicht sicher -.-
Aber das wäre viel zu aufwändig.... und so stark hats mich dann zum Glück noch nicht erwischt

Naja, Fisch ess ich fürs erste nicht mehr

23.09.2013 19:34 • #15


Zitat von kyra96:
und Tschernopyl haben wir auch überlebt.
A bisserl blöd ist das schon, meinst du nicht?

Oder glaubst du, die, die inzwischen daran gestorben sind, können hier noch mitschreiben?

24.09.2013 11:50 • #16


Mhhh, ich hatte das hier eigentlich schon wieder verdrängt...
Aber jetzt gehts mir doch wieder ständig im Kopf rum.

Wenn ich jetzt heute nix davon merke, dann bestimmt in 10-20 Jahren ... (erstmal müsste ich aber solange noch überleben )
Kann man sowas irgendwie nachweisen ob ich da was aufgenommen habe oder geht das nicht ohne weiteres...?

Wahrscheinlich war der Fisch auch harmlos und ich mach mir schon wieder zuviele Gedanken

24.09.2013 18:46 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Wenn du dir immer Gedanken machst, was in 10 oder 20 Jahren ist,
hast du dann überhaupt noch Zeit das Jetzt zu genießen?

Genieß deine Zeit und nutze sie für sinnvolle Sachen.

LG

24.09.2013 19:09 • #18


Hallo
du machst dir Gedanken was in 10-20 jahren ist , das weiss doch kein mensch.
genisse dein leben und mache dir doch wegen sowas keinen kopf.

achte auf Ernährung heute und mit dem Thunfisch da mache dir auch mal keinen kopf den es sit so , alles was importiert wird gerade da wird geprüft auch mit strahlen.

nirmaler weise wird alles geprüft , kommt nicht auf das Gammelfleisch aus. kauft bei metzger , kauft beim fischhändler und alles sit gut und Bauern , markt

24.09.2013 19:34 • #19



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel