Pfeil rechts
12

Catharina
Mein HNO hatte mir auch einen Pilz auf der Zunge diagnostiziert. Ich hab ein mundgel bekommen. Auf die Ernährung wurde ich leider nicht hingewiesen. Da ich seit Monaten immer wieder Magen Darm Probleme hab, wurde jetzt eine stuhlprobe genommen um einen darmpilz auszuschließen. Seit 1 Woche ernähre ich mich so gut es geht zuckerfrei und ohne Weißmehl-Produkte.
Hatte ihr Beschwerden durch den Zungenpilz? Ich überhaupt nicht, bis auf ein metallischen Geschmack ab und zu.

24.10.2020 20:40 • #41


Sonnenblume216
Zitat von Catharina:
Mein HNO hatte mir auch einen Pilz auf der Zunge diagnostiziert. Ich hab ein mundgel bekommen. Auf die Ernährung wurde ich leider nicht hingewiesen. Da ich seit Monaten immer wieder Magen Darm Probleme hab, wurde jetzt eine stuhlprobe genommen um einen darmpilz auszuschließen. Seit 1 Woche ernähre ich mich so gut es geht zuckerfrei und ohne Weißmehl-Produkte. Hatte ihr Beschwerden durch den Zungenpilz? Ich überhaupt nicht, bis auf ein metallischen Geschmack ab und zu.


Also der Vertretungsarzt bei dem ich war hat mich auch nicht auf Ernährung hingewiesen.
Also Beschwerden hatte ich soweit das es sich auch komisch angefühlt hat beim Essen, aber nicht metallisch, und das die Zunge an den Seiten wehgetan hat. Naja und der Belag halt.

Wie lange hattest du denn den Pilz schon bevor er behandelt wurde und ist er jetzt weg?

Was isst du denn wenn du Weißmehl weglässt?

25.10.2020 08:25 • #42



Pilzinfektion im Mund

x 3


Catharina
Keine Ahnung wie lang ich ihn hatte, es war eine Zufallsdiagnose.
Ich hab mir dann 2 Tuben von dem Mundgel gekauft und sollte auch nicht nochmal zum Arzt.
Aber nun hab ich seit Monaten Probleme mit dem Bauch und da war meine Vermutung dass der Pilz gewandert ist.
Ich esse morgens z.b. Haferflocken, ansonsten Kartoffeln, Vollkornreis und ab und zu Vollkornbrot ohne Hefe. Kein Kuchen oder Paniertes.

25.10.2020 08:31 • #43


Knipsi
Zitat von Sonnenblume216:
Nein weiße Belege sehe ich nicht mehr. Ich hatte sie auch nur auf der Zunge gesehen, ob auch welche am Gaumen oder so waren weiß ich nicht. Der Arzt hatte glaube ich auch eine Probe genommen aber da hab ich nichts gehört was das raus gekommen ist.Ich wünsche dir das dein Pilz bald weg ist.Inwiefern hast du das Spray den falsch benutzt?


Hallo,

Naja ich habe wie schon beschrieben, parallel zum spruehstoß nicht genug einatmen koennen, sodass mir das mittel eigentlich nur in den rachen schoss.

Heute war ich wieder mal beim doc wegen dem pilz. Denn ich habe wieder große stellen entdeckt. Sie kann mir wohl nicht weiterhelfen. Ich soll dringend mit meinem lungenarzt sprechen, das er sich eine andere behandlung einfallen laesst. Denn so geht das nicht weiter. Ich hab langsam die nase voll. Sie fragte ich ob ich das spray nicht ein paar tage aussetzen koenne, dass sich das mal beruhigen kann...aber sobald ichs mal nicht nehme, habe ich nachts gleich wieder die quittung dafuer. Also ohne komme ich nicht mehr wirklich aus.

Ich muss auch sagen ich bin neuling im thema asthma. Also ich moechte mich da gern weiter zu austauschen. Was zb ernaehrung betrifft. Da ueberlege ich tatsaechlich mal einen berater zu rate zu ziehen. Auch atemtherapie moechte ich gern anfragen. Denn mit meinem gehaechel bring ich mich denn doch eher mehr rein. Hab gelesen das magnesium auch viel unterstuetzen kann. Weißt du das was drueber?

Lg

26.10.2020 16:09 • #44


Sonnenblume216
Zitat von Knipsi:
Hallo, Naja ich habe wie schon beschrieben, parallel zum spruehstoß nicht genug einatmen koennen, sodass mir das mittel eigentlich nur in den rachen schoss.Heute war ich wieder mal beim doc wegen dem pilz. Denn ich habe wieder große stellen entdeckt. Sie kann mir wohl nicht weiterhelfen. Ich soll dringend mit meinem lungenarzt sprechen, das er sich eine andere behandlung einfallen laesst. Denn so geht das nicht weiter. Ich hab langsam die nase voll. Sie fragte ich ob ich das spray nicht ein paar tage aussetzen koenne, dass sich das mal beruhigen kann...aber sobald ichs mal nicht nehme, habe ich nachts gleich wieder die quittung dafuer. Also ohne komme ich nicht mehr wirklich aus.Ich muss auch sagen ich bin neuling im thema asthma. Also ich moechte mich da gern weiter zu austauschen. Was zb ernaehrung betrifft. Da ueberlege ich tatsaechlich mal einen berater zu rate zu ziehen. Auch atemtherapie moechte ich gern anfragen. Denn mit meinem gehaechel bring ich mich denn doch eher mehr rein. Hab gelesen das magnesium auch viel unterstuetzen kann. Weißt du das was drueber? Lg


Naja was sollst du denn für eine andere Behandlung machen? Du brauchst ja etwas für dein Asthma. Es gibt zwar verschiedene Dinge die man nehmen kann aber damit kenne ich mich nicht aus. Ich hatte bisher nur das Spray.
Lass es bloß nicht weg auf eigene Faust das Spray. Das ist nicht gut wie du ja selbst gemerkt hast.

Eine Ernährungsberatung kann bestimmt nicht schaden, ich weiß allerdings nicht ob die sich alle damit auskennen.

Ob Magnesium da hilft weiß ich nicht. Frag da mal deinen Arzt.

Atemtherapie ist eine gute Idee. Ich hatte damals mit anderen Patienten zusammen eine Schulung bei meinem Lungenarzt und da war dann auch ein bisschen Atemtherapie inbegriffen.
Weißt du wie du eventuell besser Luft bekommen kannst? Du setzt dich auf einen Stuhl und legst die Arme auf die Beine und beugst ja dann automatisch deinem Oberkörper nach vorne und dadurch entspannt sich ein bisschen die Muskulatur. Das hilft wenn man mal wieder Atemprobleme hat.

30.10.2020 17:30 • #45




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel