Pfeil rechts
1

Dela1
Ich habe mich heute hier schweren Herzens angemeldet, da ich einfach Trost und Zuspruch von Gleichgesinnten besuche.
Alle die in meine Geschichte eingeweiht sind wissen sich nicht mehr zu helfen oder sind genervt

Ich bin eine 30 jährige Mami, der man nie anmerken würde das etwas nicht stimmt. Bin nach außen die perfekte vorzeigefrau und gebe alles für meine Familie.

Doch seit einem Jahr hat sich meine Welt von Grund auf verändert.
Ich hatte nach der Entbindung missempfindungen denen ich eine große Bedeutung geschenkt habe. Durch Google kam ich auf eine schlimme Muskel/Nervenkrankheit und hatte am Tag darauf alle Symptome die ich über dieses Krankheitsbild gelesen habe. So geht es mir nun seit einem Jahr.
Ich war bei einigen Ärzten und bis auf die Schilddrüse hat man nichts gefunden.

Ich kann nicht mehr, jeden tag habe ich körperliche Symptome und keiner glaubt mir...
Von muskelzucken über steife und Verspannung habe ich jeden Tag was anders. Mal mehr die Hände dann mehr die Beine aber meine Waden zucken nun seit einem Jahr durch.

Wem geht es ähnlich? Wer hat sich so massive körperliche Symptome? Kann das alles von der Psyche kommen?

Danke für euer Gehör

Eure Dela

26.06.2016 20:02 • 30.06.2016 #1


10 Antworten ↓


Hallo Dela.

Deine Geschichte hätte von mir sein können!
Auch nach der Geburt ging es bei mir los.
Auch mit solchen missempfindungen.
War beim Arzt / Neurologen alles durch checken.

Glaube mir die Hormone können deinen Körper kräftig durcheinander wirbeln.
Mein Rat wäre, lass dich komplett durch checken.
Am wichtigsten die Schilddrüse , Vitamin D, usw
Hatte da einen Mangel seit ich das nehme geht es viel besser.
Suche einen Therapeuten auf, spreche drüber und ansonsten machst du es richtig das du dein Leben lebst!
Dich nicht versteckst! ! Glaube mir es kostet zwar Kraft aber wenn du einmal darin gefangen bist nix mehr anzufangen , gerade mit kleinen Kind wird es schlimmer.
Du musst dich der Angst stellen , sagen du kannst mich mal und dich einfach bemühen das es dir schnell besser geht und geholfen wird

Kopf hoch auch wenn es schwer fällt , es wird wieder besser!

26.06.2016 20:08 • #2



Nach Entbindung Missempfindungen - psychisch krank?

x 3


Dela1
Danke jay, hattest du denn auch weiterhin solche miesen Symptome?
Ich fühle mich so oft Ei geschreckt und denke jetzt wird der Zerfall sichtbar weißt du wie ich meine...

Das schlimmste sind meine Waden Zuckungen die 24/7 vorhanden sind und mich jede sek an düse schlimme Krankheit erinnern. Manchmal Krämpfen sie sich während der Zuckungen

Bin im Juli beim Rheumatologen der alle Blutwerte hoffentlich kontrolliert

26.06.2016 20:12 • #3


Icefalki
Ich bin eine 30 jährige Mami, der man nie anmerken würde das etwas nicht stimmt. Bin nach außen die perfekte vorzeigefrau und gebe alles für meine Familie.

Mit diesen beiden Sätzen würde ich mich beschäftigen, wenn du es richtig machen möchtest, dann in einer Therapie.

Hier geht es vielen so, aber alleine dadurch,wird es auch nicht besser. Ein bisschen vielleicht, weil du dich hier verstanden fühlst, aber weg geht das leider nicht.

Ich bin hier schon etwas länger dabei, habe aber noch nirgends davon gelesen, dass der ganze Kram plötzlich wie durch Zauberhand verschwindet.

Hast du dir da schon Gedanken in diese Richtung gemacht?

Und lass zur Sicherheit deine Probleme auch noch körperlich abchecken.

26.06.2016 20:19 • #4


Dela1
Ich war bei zwei Neurologen, Orthopäden, mehreren Hausärzten... War im MRT und hab viele Untersuchungen hinter mir. Alles ohne Befund bis auf die Schilddrüse (Unterfunktion Tsh 4,2)

Ich bin seit zwei Wochen in Verhaltenstherapie und hoffe das es mir hilft. Wobei ich immer noch denke was soll ich da, ich hab ja KÖRPERLICHE Beschwerden

26.06.2016 20:31 • #5


VeraW
Hallo und herzlich willkommen auch von mir

TSH 4,2 - ist da mehr an Diagnostik bei dir gemacht worden?
Also Blutuntersuchung fT3 und fT4, Antikörper?
Ultraschall Schilddrüse?

26.06.2016 20:47 • x 1 #6


Dela1
Hm also meine Ärztin macht nie die freien Werte. Ärgert mich auch sehr bin aber im Juli beim NUK.

Schilddrüse war 8ml (5ml/3ml) aber ansonsten i o.
Antikörper waren leicht erhöht (48, Grauzone 40 - 50)

Tsh schwankt immer zwischen 1,8 und 4,8

26.06.2016 20:59 • #7


Vergissmeinicht
Hi Dela,

begrüße Dich ganz lieb bei uns.

Schade, das es nach der Schwangerschaft so bei Dir läuft. Es kann durchaus von den Hormonen kommen und würde evtl. mal mit dem Frauenarzt sprechen.

Alle, die wir hier sind, waren oder sind auf der Suche nach irgendeinem Manko, was der Körper hat. In dem wenigsten Fällen ist es so.

War das Baby ein Wunschkind und bist Du ansonsten mit der Situation glücklich?

27.06.2016 17:02 • #8


Dela1
Es war ein absolutes Überraschungsei nicht geplant aber dann doch sehr gewollt
Es hat nach der Entbindung die ersten Tage daheim abgefangen, ich hatte Angst wenn mein Partner wieder arbeiten muss und ich allein bin. Es kam alles körperlich raus und ist bis heute geblieben

27.06.2016 17:15 • #9


Vergissmeinicht
Hi Dela,

ab wann bist Du wieder alleine und kann Dir Deine Ma ein wenig zur Seite stehen?

30.06.2016 18:54 • #10


Juleey
Hallo Dela, lass dich beim Nuk auf Hashimoto untersuchen. Das kann gut bei diesem Tsh Wert sein. Es gibt einige Schwangere, die das erst nach der Geburt bekommen. Symptome können die einer Angststörung gleichen.

Was ich sehr empfehlen kann ist ein Psychologe. Mit dem kannst du unabhängig reden.
Alles Gute, Juleey

30.06.2016 20:23 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel