Pfeil rechts
1

IchWillPositiv
Nein, nicht mehr.

Aber ich habe Lymphknotenkrebs gehabt. Und der Nachtschweiß ist heftig. Das Bett ist klitschnass, du musst alles wechseln, als hätte dir einer einen 10l Eimer Wasser ins Bett gekippt.

Ich würd dir gerne sagen, mach dir keine Sorgen, denn wenn nur die Leukos nicht stimmen und sich der Knoten in den 4 Wochen nicht verändert, ist alles ok. Aber in diesem Forum ist beruhigen nicht leicht.

29.01.2016 19:33 • #21


Ich hoffe du bist vollständig genesen und dir geht es körperlich wieder gut?!

Okay so schlimm ist das schwitzen bei mir nicht.

Die Ärztin hat auch gesagt das Blutbild wäre sonst unauffällig.
In 4 Wochen wird nur das Blut nochmal kontrolliert und eine Ganzkörpertastuntersuchung gemacht.
Der Lymphknoten wird erst in einem halben Jahr wieder mittels Sono vermessen.

29.01.2016 19:37 • #22



Nach Arztbesuch Angst noch schlimmer

x 3


IchWillPositiv
Ja, das bin ich. Und es war damals schon zu 90% heilbar.

In 4 Wochen wäre der Knoten mindestens 3-4x so groß, ich konnte sie quasi wachsen sehen. Und der Nachtschweiß tritt erst in einem sehr späten Stadium auf. Also keine Panik!

29.01.2016 19:41 • #23


Es freut mich sehr zu hören, dass du wieder gesund bist!

Nein er hat sich jetzt seit Monaten nicht verändert.
Aber du weißt ja sicherlich, wie es mit der Angst ist.
Leider gibt es ja zig Krebsarten, die einem in den Sinn kommen.

29.01.2016 19:45 • #24


Leukozyten sind ein Sammelbegriff für alle möglichen Arten von Zellen, die der Abwehr dienen. Wenn du wissen möchtest, ob eine Entzündung viral oder bakteriell ist, musst du das Differentialblutbild anschauen. Prinzipiell wären die Abwehrzellen aber logischerweise bei beiden Arten erhöht.
Das mit dem Nachtschweiß sagen sie uns in der Uni auch immer, dass man richtig pitschnass ist, wenn es so richtiger Nachtschweiß ist.

29.01.2016 20:00 • #25




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel