Pfeil rechts
20

NIEaufgeben
Zitat von la2la2:
Dir hat man doch einen Termin für eine Magenspiegelung im Januar zugesagt. Hat man dich da verar*** damit du Ruhe gibst?
Hast du schon beim Gastroneterologen (oder wer auch immer die Spiegelung bei dir macht) angerufen und darauf bestanden, dass du jetzt einen verbindlichen Termin bekommst? Falls man dir weiterhin keine konkrete Zusage macht, ruf einfach TÄGLICH an und frage nach einem verbindlichen Termin. Das ist vollkommen inakzeptabel dich so zu ver****......

Also,ich war jetzt nochmals bei meiner Hausärztin und habe ihr meine Schmerzen und Symptome geschildert und auch meine Ängste...sie hatt sich richtig Zeit genommen und mir sehr viele Sachen erklärt um mich im Bezug zu einigen Krankheiten zu beruhigen...sie ist nach wie vor komplett überzeugt das es psychisch ist.... trotzdem ist sie bereit mit mir eine gesunde Diagnostik anzufangen....am Montag geht es los...mit EKG und Thorax röntgen plus komplette Blutuntersuchungen mit allen möglichen Werten und Vitaminen....danach geht's Mittwoch weiter mit der Besprechung des ganzen und dann sehen wir Schritt für Schritt weiter.....

15.02.2019 16:55 • #21


Stormrider
Die Wahrscheinlichkeit ist joch aber man muss sicher gehen. Ich hatte das früher auch und habe es seit zwei Jahren wieder, und seit eben zwei Jahren bin ich auch wieder in Behandlung. Aber früher und auch heute habe ich die komplette Diagnostik inkl. Magenspiegelung, MRT, Blutuntersuchung etc. gemacht, ohne Befund.
Eas du auch noch machen kannst ist eine Untersuchung des bakteriellen Gleichgewichts in deinem Darm mittels Stuhlprobe. Das kann unter der Daueranspannung leiden, aber musst selbst zahlen mit 90 Eur..
Ansonsten kann es von der Psyche oder Nebenwirkung der Medis sein, sofern du welche nimmst.

Kopf hoch, witd bestimmt nix schlimmes sein, und falls es doch ein Geschwür ist, auch das kann man behandeln. Wird schon wieder aufwärts gehen.

Gruß
Stormrider

15.02.2019 18:41 • x 1 #22



Magengeschwür Magenspiegelung Betroffene

x 3


NIEaufgeben
Naja eine übertriebene Diagnostik ist auch nicht gesund und bringt nichts,also wenn Blut Stuhlprobe Urin und Ultraschall ok sind denke ich daß es reicht...sonst hatt man keine Grenzen mehr....und die gleichen Untersuchungen mehrmals zu machen hatt auch keinen Sinn....

15.02.2019 20:24 • #23


Stormrider
Für ungesund halte ich die Ausschöpfung der möglichen Erkenntnis nicht.
Bei mir lagen 10 Jahre in der Diagnostik dazwischen, mit 8 beschwerdefreien Jahren, insofern hatte das einen Sinn.

Gruß
Stormrider

15.02.2019 21:26 • x 1 #24


NIEaufgeben
Sorry,dann hätte ich es falsch verstanden......

16.02.2019 00:08 • #25


la2la2
Zitat von Ewigeangst:
mit EKG und Thorax röntgen plus komplette Blutuntersuchungen mit allen möglichen Werten und Vitaminen....danach geht's Mittwoch weiter mit der Besprechung des ganzen und dann sehen wir Schritt für Schritt weiter.....

Will die dich verar****? Du solltest fest einen Termin im Januar zur Magenspiegelung bekommen. Du hast ziemlich eindeutig MAGENsymptome und keine Herzprobleme. Und Lungensymptome hast du ebenfalls nicht.
Poste mal bittte was sie unter "alle mögliche Werte und Vitamine versteht" - da bin ich echt gespannt, ob die das wirklich ernst gemeint hat oder 2-3 Werte macht und behauptet "das sei alles was man untersuchen könne"

Zitat von Ewigeangst:
Naja eine übertriebene Diagnostik ist auch nicht gesund und bringt nichts,also wenn Blut Stuhlprobe Urin und Ultraschall ok sind denke ich daß es reicht...

Bei Halsschmerzen kann man natürlich auch ne Darmspiegelung machen und dann aus dem Ergebnis schlussfolgern, dass der Hals gesund ist - oder ggf. krank ist, wenn man bei der Darmspiegelung fündig wird
Damit in der Stuhlprobe Auffälligkeiten sind, müsstest du blutende Wunden im Magen haben - dann würdest du hier aber nicht mehr so locker schreiben. Und wurde im Blut zumindest mal Helicobacter untersucht? Das kann man eindeutig über die Antikörper im Blut nachweisen - wenn man es denn darauf testet.


Das was deine Ärztin da mit dir treibt ist eher Verar*** hoch 100. Sie untersucht einfache IRGENDWAS um dir zu "beweisen", dass du gesund bist, statt DORT zu suchen, wo die Symptome sind.

16.02.2019 01:06 • x 2 #26


petrus57
Zitat von la2la2:
Das was deine Ärztin da mit dir treibt ist eher Verar*** hoch 100. Sie untersucht einfache IRGENDWAS um dir zu "beweisen", dass du gesund bist, statt DORT zu suchen, wo die Symptome sind.


Sehe ich genauso. Meinen Arzt würde ich was erzählen, wenn er solch eher falsche Untersuchungen anordnet. Ich habe bis jetzt immer eine Überweisung für eine Magenspiegelung bekommen, wenn ich die wollte. Auch bei anderen Untersuchungen gab es keine Probleme.

16.02.2019 09:58 • x 2 #27


NIEaufgeben
Naja was soll ich sagen,das ist das was mir vorgeschlagen wurde entweder so oder gar nichts...also mache ich Mal alles was sie mir anbietet und sehe dann weiter..hier in der Schweiz läuft es etwas anders als in Deutschland...hier sind die Regeln der Krankenkasse ziemlich streng und die Ärzte müssen beweisen das eine Untersuchung notwendig ist sonst wird sie nicht übernommen...das Thorax röntgen macht sie weil es zur Vorsorgeuntersuchung gehört....das EKG auch.... komplettes grosses Blutbild mit allen Werten macht sie weil man dort klare werte einzelner Organe sieht und wenn das alles in Ordnung ist und die Werte alle gut sind wie immer dann sind keine weiteren Untersuchungen notwendig..weil ich absolut keine weiteren Symptome habe die ich haben müsste....ausser schmerzen und aufgeblähter Bauch...evtl kann ich noch einen Ultraschall vom abdomen bekommen und das war's dann...hier ist es einfach so....hier bekommt man nicht wegen jedem Symptom ein MRT oder CT oder gar beides

17.02.2019 17:06 • x 2 #28


la2la2
Kenne das Schweizer System nicht....... Hast du dich mal darüber mal informiert oder glaubst du, dass das so ist, weil deine Ärzte dir das erzählen? Nach dem was du so schilderst, würde es mich nicht wundern, wenn dir die Ärztin irgendeinen Mist erzählt.

Dann musst du halt für viele tausend Euro stationär in eine Schmerzklinik geschickt werden, wenn man ambulant unfähig ist deine Schmerzen zu behandeln.

17.02.2019 17:48 • #29


Na ja...meines Erachtens macht Thorax+EKG schon Sinn.
Die Beschwerdebilder der Lunge als auch des Herzens können diffus sein,und häufig missinterpretiert werden.
Das gleiche gilt für die Stuhlprobe.
Auch der Schall vom Abdomen+Blutbild ist aussagekräftig.

Sie ist dort als Angspatientin bekannt.
Mit der Endlosschleife der weiterführenden Diagnostik kommt man irgendwann nicht mehr weiter.
Ich hatte ihr vor kurzem zur Schmerztherapie geraten.Könnte mir vorstellen das die Bauchgeschichte chronifiziert ist.

Aber das die Ärztin sie "verarschen" will glaube ich nicht.

17.02.2019 18:07 • x 1 #30


NIEaufgeben
Also ich finde es absolut nicht in Ordnung wenn du alles als Vera...sche hinstellt und meiner Ärztin unterstellst das sie mich Vera...echt...Urteile niemals vorschnell....meine Ärztin kennt mich seit Jahren,ich hatte bereits 2 Mal bösartigen schwarzen Hautkrebs und hab die beste Behandlung bekommen,mein Mann hatt einen Knochentumor und er geht in die beste Klinik für alles...seit meiner hypochondrie reisst sich meine Ärztin den Hintern auf damit ich die beste Diagnostik bekomme...als ich die Herzangst hatte habe ich soviel Diagnostik fürs herz bekommen wie keiner hier...dann ging's über zum Kopf auch da hab ich alles mögliche an Diagnostik bekommen...jetzt sind ihr die Hände gebunden denn im der Schweiz ist man als hypochonder im System und jeder Spital sieht's wenn man hingeht...die Krankenkassen machen Druck und somit kann nur noch das gemacht werden was wirklich auch nötig ist und nicht mehr alles so wie vorher....traurig ist aber so

17.02.2019 18:09 • x 1 #31


la2la2
Sry, hatte im Hinterkopf noch das mit der Magenspiegelung, dass die verbindlich gemacht werden sollte und du nur noch auf einen Termin gewartet hast und jetzt plötzlich erfahren hast, dass die doch nicht gemacht wird und stattdessen diverse andere Sachen......

Ist bei mir ein "Reizthema", da ich viel Spaß mit einer afrikanischen Buschklinik in Deutschland hatte (die sich als Uniklinik bezeichnet)..... war dann in einer anderen Uniklinik, in der die Ärzte ihren Job ernst genommen haben....

Zitat von Ewigeangst:
Schweiz ist man als hypochonder im System und jeder Spital sieht's wenn man hingeht...

WTF..... also eine potentiell tödliche Diagnose.....

17.02.2019 18:24 • #32


Spooky87
Zitat von Stormrider:
Eine blöde Ärztin hast du da erwischt. Würde ich wechseln. Die physischen Ursachen schließt man immer zuerst aus.
Habe zum Glück noch keinen Arzt kennen gelernt, der zuerst auf die Psyche geht. Aber Idioten tarnen sich halt auch mal in einem weißen Kittel.
Ich wünsche gute Besserung. Berichte mal wie das weiter geht.

Gruß
Stormrider


Hi,
danke erstmal!

Ich habe nun am letzten Donnerstag ein Triple-Medikament bekommen. Heißt, Zwei Antibiotikum gegen die Bakterien im Magen, und eine Tablette für Sodbrennen.
Insgesamt ging es mir die ersten beiden tage bedingt durchs Medikament schlecht, das sind eben diese Nebenwirkungen. Durchfall, Schwindel, unruhe... aber nach dem 3 Tag wurde es schon besser.
Gelegentlich mal noch Magenschmerzen... Die ganzen Nebenwirkungen darf man sich echt nicht durchlesen. Furchtbar was da alles steht, was passieren könnte. Also gleich als Hinweis, nicht lesen, das macht irre!

Nun warte ich ab, insgesamt 7 Tage muss ich es nehmen, also bis Donnerstag noch.
habe dann im April nochmal einen Termin, und dann möchte der Arzt nochmal ne Spieglung machen, um zu rüfen, ob das helicobacter entfernt ist. Zusätzlich wollte er meine Speiseröhre untersuchungen , weil ich auch schluck/luft probleme habe. Eventuell ist da auch noch was im "Busche"

so das wars erstmal..

LG

18.02.2019 23:47 • #33


Stormrider
Hey spooky.

Das scheint die übliche Vorgehensweise zu sein bei helicobacter.
Die Schluckprobleme können vom Reflux stammen. Das greift halt Speiseröhre und Rachen an.
Muss sich alles von der Säure erholen. Wird schon werden.

Nebenwirkungen lesen kenne ich, dann hab ich immer Schiss dass was von den schlimmen eintritt. Allein dadurch gehts mir dann schlecht.

20.02.2019 19:19 • #34



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel