Pfeil rechts
30

frodo911
Zitat von Bella88:
Du hast recht eigentlich weis ich es... und trotzdem diese Angst im Hinterkopf

Das geht uns allen so ... es sind die Zweifel, die den Angstkreis am Laufen halten.

06.05.2017 10:10 • #61


Hallo... ich klinke mich mal mit ein... mit geht's zur Zeit auch so... furchtbare Angst eine Copd zu haben...
Kann es sein das Angst die körperlichen Werte bei einer Spirometrie so nach unten verbaut das es ne Fehldiagnose gibt?
Ich hatte auch kurz vorher so schlimm Asthmaanfall....

07.05.2017 16:07 • #62



Lungenkrank - von was kann das kommen / Erfahrungen?

x 3


Zitat von Leavenworth:
Hallo... ich klinke mich mal mit ein... mit geht's zur Zeit auch so... furchtbare Angst eine Copd zu haben...
Kann es sein das Angst die körperlichen Werte bei einer Spirometrie so nach unten verbaut das es ne Fehldiagnose gibt?
Ich hatte auch kurz vorher so schlimm Asthmaanfall....



Also ich hatte furchtbare Angst weil ich auch so Angst hatte vor krebs COPD oder sowas war total aufgeregt und hab gezittert am ganzen Körper. Vorallem nach dem Lungenfunktionstest hab ich Blut geschmeckt und dann wars ganz aus. War kurz vorm hyperventilieren und musste dann nochmal diesen Test machen und meine Lungenfunktion war bei 114%... also Angst hat glaub ich keinen Einfluss aufs Ergebniss. Aber ich weis es natürlich nicht

07.05.2017 18:34 • #63


@leavenworth:
Hast du denn Asthma ?

07.05.2017 19:29 • #64


Ich habe Angst vor Ärzten... ich hab allergisches Asthma auf Katze.
Nach ner Op bekam ich nen Infekt eine Urtikaria und Atemnot die Atemnot blieb...
Wenn ich mein Spray nehme ( hab ich mir selbst besorgt) dann geht es... Wobei ich nicht weiss ob ich mir das alles nur einbilde... ich Google den ganzen Tag wie wahnsinnig und hab alles von Herzfehler über Asthma bis zu den seltensten AutoimmunKrankheiten....
ich Messe ständig puls... Nach jeder Aktivität vergleiche meine Atmung mit deren anderer und meine Fingernägel mit deren anderer...

Ich Zucke beim einschlafen ständig zusammen ... wenn ich aufwache der erste Gedanke " Ich bin totkrank" und verlieren die Kontrolle... trau mich kaum noch Sport zu machen... Aus Angst umzukippen.
Der kleinste Schmerz iwo in der Hand usw denk ich sofort das es damit zusammen hängt

07.05.2017 19:47 • #65


Zitat von Leavenworth:
Ich habe Angst vor Ärzten... ich hab allergisches Asthma auf Katze.
Nach ner Op bekam ich nen Infekt eine Urtikaria und Atemnot die Atemnot blieb...
Wenn ich mein Spray nehme ( hab ich mir selbst besorgt) dann geht es... Wobei ich nicht weiss ob ich mir das alles nur einbilde... ich Google den ganzen Tag wie wahnsinnig und hab alles von Herzfehler über Asthma bis zu den seltensten AutoimmunKrankheiten....
ich Messe ständig puls... Nach jeder Aktivität vergleiche meine Atmung mit deren anderer und meine Fingernägel mit deren anderer...

Ich Zucke beim einschlafen ständig zusammen ... wenn ich aufwache der erste Gedanke " Ich bin totkrank" und verlieren die Kontrolle... trau mich kaum noch Sport zu machen... Aus Angst umzukippen.
Der kleinste Schmerz iwo in der Hand usw denk ich sofort das es damit zusammen hängt



Puh kann mir vorstellen wie es dir geht.. ich mach ja auch immer wieder den Fehler zu googlen, wobei das wirklich das schlimmste is was man machen kann aber man kanns halt auch nicht lassen. Warst du wegen der Atemnot schon beim lungenfacharzt weil du so Angst vor COPD hast?! Rauchst du? Also was Sport angeht hab ich gestern wieder angefangen um zu wissen das ich noch da bin denn wenn man schwer krank ist kann man solchen Sport nicht mehr machen denk ich. Es bestätigt mir irgendwie das ich gesund bin und es tut der Seele gut. Langsam denk ich nämlich auch das ich mir alles nur einbilde

07.05.2017 20:09 • #66


Ich bin Leistungssportler...

Bodybuilding und hier ist es so das viele psychisch krank sind. Angst und kein Selbstwertgefühl sonst würde ich den Sport auch nicht machen...

Ich hab geraucht... und im Januar bzw letztes Jahr wurde ich verlassen... es fing damit an. Ich hab niemanden... ich zieh mich völlig zurück. Mal wieder

07.05.2017 20:18 • #67


Zitat von Leavenworth:
Ich bin Leistungssportler...

Bodybuilding und hier ist es so das viele psychisch krank sind. Angst und kein Selbstwertgefühl sonst würde ich den Sport auch nicht machen...

Ich hab geraucht... und im Januar bzw letztes Jahr wurde ich verlassen... es fing damit an. Ich hab niemanden... ich zieh mich völlig zurück. Mal wieder


Oh das tut mir leid für dich. Wie lang hast du geraucht?
Geh doch mal zum lungenfacharzt, dann bist du beruhigt. Ich hab auch viel gelesen über COPD und welche Symptome man dabei hat. Hier im Forum sagten viele das man solche Symptome auch durch die Psyche auslösen kann. Was bei mir wies ausschaut der Fall is. Denn Jetz wo ich weis das mit der Lunge alles gut is denk ich viel weniger dran und die Atemnot wird langsam etwas weniger

07.05.2017 20:41 • #68


Meine Lungen Ärztin ist eine Idiotin... Sie hat alles falsch gemacht. Ich hatte vor dem Test Panik und mein Asthma hat mir zugesetzt. Und die Werte die dort so schlecht waren sinf jetzt doppelt so gut...

Wenn ich panik bekomme kann ich drauf warten bekomme ich ausschlag... aber psychosomatisch gibt es ja für die Ärzte nicht

07.05.2017 20:48 • #69


Zitat von Leavenworth:
Meine Lungen Ärztin ist eine Idiotin... Sie hat alles falsch gemacht. Ich hatte vor dem Test Panik und mein Asthma hat mir zugesetzt. Und die Werte die dort so schlecht waren sinf jetzt doppelt so gut...

Wenn ich panik bekomme kann ich drauf warten bekomme ich ausschlag... aber psychosomatisch gibt es ja für die Ärzte nicht


Such dir doch einen andern Lungenarzt... hol dir eine zweite Meinung, wenn du mit der nicht zufrieden bist.

08.05.2017 08:50 • #70


Ich glaube da brauch ich noch etwas bis ich das mache... weisst ja wie das ist

08.05.2017 08:59 • #71


juicemouth

09.02.2019 00:16 • #72


Hallo
Wenn du wirklich was an der Lunge haben würdest, würdest du nicht mehr so schreiben. Mein Lebensgefährte wurde vor ein paar Wochen an der Lunge operiert weil sein rechter lungenflügel zusammengefallen ist (Risikogruppe große schlanke Männer). Da war so gut wie gar nichts mehr mit atmen, nur noch röcheln.

Ich denke du konzentrierst dich zu sehr auf deine Atmung. Das hatte ich auch lange Zeit. Ich dachte ich kriege zu wenig Luft obwohl die Lungen sich normal gefüllt haben.
Mein Tipp: Versuche es mal mit scharfen Bonbons oder Kaugummis, dann atmet es sich viel leichter

Alles Gute

09.02.2019 00:43 • x 1 #73


Angor
Ich denke eher, dass Du was mit den Bronchien hast, da macht man diese komischen Geräusche. Da ich öfter Probleme mit den Bronchien habe (durch einen verschleppten Scharlach und eine Lungenentzündung) gibt es dann von knarzen, brodeln bis piepen alles, was meine Bronchien hergeben.

Bei dem Wetter holt man sich aber auch schnell mal was weg, wenn die Bronchien Geräusche machen sind sie verschleimt.

Versuchs mal mit Gelomyrtol Forte, das pustet den Schleim aus den Bronchien, wichtig ist dabei, viel trinken, damit der Schleim flüssiger wird.
Trinkst Du überhaupt genug? Denn dann muss das Herz mehr pumpen, weil das Blut dickflüssiger ist.

Und lass bitte das googeln sein, Du machst Dich nur verrückt damit.

LG Angor

09.02.2019 01:24 • x 2 #74


juicemouth
Ich danke euch für eure Antworten!

Liebe Grüße

09.02.2019 19:13 • #75


12.12.2019 17:02 • #76


Faden
Zitat von Isabell_Sche:
Also ich hab seit neuestem immer mehr Probleme mit dem Atmen. hab oft das Gefühl nicht genug Luft zu bekommen. Da ist zb. Alles bestens, alles ok und ich möchte duschen gehen, kein Stress gehabt nix, und in der Dusche habe ich einen sehr hohen Herzschlag, ich hab Angst in der Dusche umzukippen und dass man mich dann so vorfindet, also beeile ich mich um schnell raus zu können und mich anzuziehen. Seit da hab ich das Gefühl nicht genug Luft zu bekommen, was ist das? Was ist los mit mir? Ich hab so Angst dass ich eine Lungenkrankheit habe oder was am Herzen oder beides. . kennt noch jemand das Gefühl? Wenn ja wie genau fühlt es sich bei euch an? Wie lange hält es an? Wart ihr schon beim Arzt und was sagt der dazu? Wie gehts euch damit und wie geht ihr damit um?


Falls du dort noch nicht warst, zum Doc gehen, Probleme schildern, untersuchen lassen.
Kommt dort nichts bei rum, bist du mit dir nicht im Gleichgewicht, sprich dein vegetatives Nervensystem ist nicht auf der Höhe.
Du bist angespannt, dein Sympathikus fährt hoch, das Herz wird schneller, die Atmung flacher - innere Unruhe kommt dazu.

Situation Dusche:
Warmes Wasser trifft deinen Körper, deine Gefäße stellen sich weit, dein Blutdruck sinkt ein wenig ab, deine Herzfrequenz steigt.
Das betrifft jeden Menschen, nur hast du Schiss. Adrenalin wird frei gesetzt, dein Herz wird noch schneller, du hast panische Gedanken "mist, ich falle um, dann ist das letzte Bild, was sie von mir haben, wie ich hier *beep* in der Dusche krepiert bin"

Diese Gedanken und Situationen kennen hier locker 90% der Angstpatienten.

12.12.2019 17:22 • x 3 #77

Sponsor-Mitgliedschaft

Ich hoffe du hast recht.

12.12.2019 21:05 • #78


littlemermaid
Hallo!
Es klingt für mich eher wie eine Panikattacke bzw. wie eine Reaktion deines vegetativen Nervensystems.
Wenn mal zu viel zu tief einatmet, dann kommt es zu einer Hyperventilationsreaktion. Die Lunge ist gesättigt an Sauerstoff und sozusagen voll. Wenn du dann jedoch immer weiter einatmest, passt da nichts mehr rein und du hast das Gefühl nicht mehr richtig tief einatmen zu können. Als wäre da ein Stop und die Luft kommt nicht so tief wie du möchtest. Der Kohlenstoffdioxid muss ja auch raus, aber kann er nicht, weil du zu kurz ausatmest und zu schnell wieder ein. Das passt ganz unterbewusst in solchen Angstmomenten. Der Trick ist dann ganz langsam auszuatmen. Atme länger aus als du einatmest. Ganz bewusst. Das bringt den Gasaustausch wieder in seinen Normbereich. Alternativ kannst du dir auch eine Tüte nehmen und in die atmen. Dadurch atmest du nämlich mit jedem Atemzug keinen Sauerstoff, sondern hauptsächlich CO2 ein und bekommst das auch wieder auf Normalniveau. So.
Das wäre die Erklärung zum Phänomen Hyperventilation.
Eine zweite Erklärung wäre ein einfaches Asthma. Bei verengten Bronchien hast du auch das Gefühl nicht so tief einatmen zu können wie du eigentlich möchtest. Ein Gang zum Hausarzt und dann zum Pneumologen wäre also auch sinnvoll. Aber das, was du beschreibst, klingt mitnichten schlimm und besorgniserregend. Ich bin pulmologische Fachassistentin und habe am Tag mehrere Fälle wie deinen.

Wenn es nur beim Duschen auftritt, dann duschst du vielleicht zu heiß und hast dadurch erhöhten Puls. Das ist auch völlig normal. Und dadurch dass du es schon einmal beängstigend erlebt hast, baust du dir natürlich auch eine gewisse angstvolle Erwartungshaltung auf und du hast von Anfang an einen erhöhten Puls. Pulsbeschleunigungen bei jungen Menschen sind völlig normal und nichts worüber du dir zwingend Sorgen machen musst.
Viele liebe Grüße!

14.12.2019 11:10 • #79


petrus57
Zitat von Isabell_Sche:
hab oft das Gefühl nicht genug Luft zu bekommen.


Ich habe das schon seit gut über 40 Jahren. Früher hatten die auch gedacht es wäre ein Lungenproblem. Daraufhin wurde dann eine Bronchoskopie gemacht an der ich fast starb.

Bei mir kommt es oft unter Stress aber meistens wenn ich daran denke und dadurch bewusst atme.

Also versuche nicht daran zu denken und dich damit nicht zu intensiv zu beschäftigen.

14.12.2019 12:12 • x 2 #80



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel