Pfeil rechts
30

Achja, all diese Erscheinungen hatte ich in Vergangenheit auch, inklusive dem Globusgefühl. Das Kratzen und der verstopfte Atemweg kommen daher, das du angespannt bist und nicht richtig geatmet hast, sondern nur ganz flach. Was du brauchst sind die richtigen Tabletten...ich weiß nicht welche du nimmst aber sie scheinen nicht zu wirken.

Abends geht es den angstgestörten, den Panikverrückten und den depressiven allgemein schlechter.

Meine nicht dich Rockinger, sondern Bella.

04.05.2017 21:54 • x 1 #41


Zitat von Lalu90:
Hey:)
Woher solltest du denn Lungenkrebs bekommen? Rauchst du schon seit 20 Jahren ?
Statistisch gesehen einfach totaaaal unwarscheinlich
LG



Nein aber seit 14 Jahren davon noch 2 Jahre abziehen zwecks Schwangerschaften usw. Also 12 Jahre ca

04.05.2017 22:58 • #42



Lungenkrank - von was kann das kommen / Erfahrungen?

x 3


Zugegeben, das ist sehr viel. Aber wenn du aufhörst, wird die Lunga ja wieder sauberer.

Ich hasse schon Passivrauchen...wiederlich. Das ist meiner Meinung aktive Körperverletzung anderer.

04.05.2017 23:03 • #43


@ IchLiebeEuchAlle: ich nehm gar keine Tabletten... diese Atemnot macht mir einfach Angst es ist echt schrecklich...
@rockinger: nein hatte Sodbrennen immer nur in den Schwangerschaften. Im Juni hab ich Termin zur magenspiegelung wegen Verdacht auf Reflux. Und husten habe ich schon aber ganz ganz minimal..ist halt so ein halskratzen dadurch muss ich husten... nur ohne Auswurf...

04.05.2017 23:05 • #44


Zitat von IchLiebeEuchAlle:
Zugegeben, das ist sehr viel. Aber wenn du aufhörst, wird die Lunga ja wieder sauberer.

Ich hasse schon Passivrauchen...wiederlich. Das ist meiner Meinung aktive Körperverletzung anderer.



Ich habe schon aufgehört vor ein paar Tagen und das letzte halbe Jahr nur 2-3 Stück am Tag

04.05.2017 23:06 • #45


Du brauchst Medikamente, einmal damit deine Angst behandeln wird und einmal bei sehr akuten geschichten oder für draußen, wie z.b. Tavor.

Das Phantomhusten, wie ich es nenne hatte ich mehrmals und habe mir von Astma bis Gargamel alles eingebildet, was dahinter sein könnte.

04.05.2017 23:09 • #46


Zitat von IchLiebeEuchAlle:
Du brauchst Medikamente, einmal damit deine Angst behandeln wird und einmal bei sehr akuten geschichten oder für draußen, wie z.b. Tavor.

Das Phantomhusten, wie ich es nenne hatte ich mehrmals und habe mir von Astma bis Gargamel alles eingebildet, was dahinter sein könnte.



Und was war es dann ? Psychisch?
Für was sind die Tavor? Hab gedacht die machen süchtig ?

04.05.2017 23:23 • #47


frodo911
Zitat von Bella88:
Und was war es dann ? Psychisch?
Für was sind die Tavor? Hab gedacht die machen süchtig ?


DU brauchst ganz sicher keine Tavor. Sie werden dein Problem nicht lösen. Und JA, natürlich sind das ganz typische Symptome einer Angststörung, du weißt es doch auch, bist ja sogar schon im richtigen Forum angemeldet...

04.05.2017 23:27 • #48


Zitat von frodo911:

DU brauchst ganz sicher keine Tavor. Sie werden dein Problem nicht lösen. Und JA, natürlich sind das ganz typische Symptome einer Angststörung, du weißt es doch auch, bist ja sogar schon im richtigen Forum angemeldet...



Du hast recht eigentlich weis ich es... und trotzdem diese Angst im Hinterkopf

04.05.2017 23:32 • #49


Die Tavor sind ja für Notfälle, ich benutze sie auch nicht, aber für Unerfahrene nicht die schlechteste Wahl. Es gibt auch andere dafür.

Aber ein Medikament wie Citalopram, das deine Angst behandelt, da kommst du nicht drum rum. Später wenn es dir besser geht kannst du sie absetzen, aber nur auf Absprache mit deiner Ärztin.

Nicht jeder ist im gleichen Maß substanzabhängig. Natürlich haben sie eine beruhigende Wirkung und man wird sie jeden Tag nehmen wollen, doch das Citalopram wird bis dahin seinen Anteil beitragen, das du dich entspannter fühlst.

05.05.2017 00:49 • x 1 #50


So ihr lieben ich wollte euch kurz sagen was beim lungenfacharzt rauskam.
Lungenfunktionstest überdurchschnittlich gut
Röntgenbild- unauffällig
Test auf lungenembolie- negativ
Und Allergietests-keine Allergien... also alles komplett unauffällig. Was ich komisch fand beim Lungenfunktionstest muss man ja so stark reinpusten für paar Minuten und da hatte ich danach blutgeschmack im Mund. Ich denke es kommt vielleicht doch von der Speiseröhre dann... was anderes gibt es ja nicht

05.05.2017 12:55 • #51


Case closed.

Es kommt nicht von der Speiseröhre, sondern von deiner Psyche.

05.05.2017 13:55 • x 2 #52


Zitat von IchLiebeEuchAlle:
Case closed.

Es kommt nicht von der Speiseröhre, sondern von deiner Psyche.


Case closed?
Und woher der blutgeschmack ? Von der Psyche ?

05.05.2017 18:19 • #53


Vielleicht Anteile, die eine sehr änliche Geschmacksnote haben?! Dafür müsste ich wissen wie Blut schmeckt...metallern?!

05.05.2017 18:25 • #54


Ich habe auch sehr oft Atemnot und immer direkt Angst das ich was mit der Lunge habe.. Obwohl ich noch nie geraucht habe. Verspannt bin ich auch total und durch die Angst noch mehr..

05.05.2017 18:37 • x 1 #55


Ja, bei dir ist es die ungerade Haltung der Wirbelsäule. Den Fehler machen viele Anfänger....habe ich auch gemacht. Es ist irgendwo eine Schutzhaltung, oder nsoll es sein, tatsächlich werden die Ängste verstärkt, man wird verspannter und die Atmung wird dünner.

05.05.2017 18:41 • x 1 #56


Panik-Keks
Bella88: Das ist doch super! Bist du jetzt in Hinblick auf die Lunge beruhigt oder bleiben immer noch Zweifel?

05.05.2017 22:34 • #57

Sponsor-Mitgliedschaft

Panik-Keks
Zitat von IchLiebeEuchAlle:
Ja, bei dir ist es die ungerade Haltung der Wirbelsäule. Den Fehler machen viele Anfänger....habe ich auch gemacht. Es ist irgendwo eine Schutzhaltung, oder nsoll es sein, tatsächlich werden die Ängste verstärkt, man wird verspannter und die Atmung wird dünner.


Bei mir soll es ja angeblich auch die Wirbelsäule sein (Lunge ist aber noch nicht untersucht, muss noch voraussichtlich bis Mitte Juni auf einen Termin beim Lungenfacharzt warten - dafür ist das Herz untersucht und alles war unauffällig). Ich habe auch heute erst wieder mit Physiotherapie angefangen und ich weiß ich habe eine totale Fehlhaltung und Verspannungen im oberen Rücken und in der Brustmuskulatur, aber so ganz beruhigt mich das nicht. Es fühlt sich einfach zu sehr nach Lunge an...

05.05.2017 22:37 • #58


Was mir geholfen hat das zu realisieren, war eine Faszienrolle. Wenn man über die Rückenmuskulator rollt, mach es kurz knacks und dann stellst sich ein erleichterenderes Gefühl ein.

Doch klar es ist schwer aus der Haltung wieder rauszukommen und ich neige selbst ständig in sie zu gehen...man hat dann auch das gefühl das man das Herz und die anderen Organe schützt, was aber nicht stimmt.

05.05.2017 22:56 • #59


Zitat von Panik-Keks:
Bella88: Das ist doch super! Bist du jetzt in Hinblick auf die Lunge beruhigt oder bleiben immer noch Zweifel?



Ja ich bin jetzt total beruhigt... lunge war meine größte Angst... trotzdem bleibt natürlich die Frage woher es denn dann kommt naja ich hab ja bald noch magenspiegelung und am Montag Termin beim hno. Vielleicht bin ich danach schlauer der Lunge Arzt sagte wortwörtlich "naja Jetz wo sie wissen das nix is vergeht es ja vielleicht bald wieder" fand ich schon irgendwie frech sowie ich bilde es mir nur ein

06.05.2017 06:46 • #60



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel