Pfeil rechts
1

Insel der Hoffnung
Hallo wo fange ich an, mir ist bewusst, dass hier kein ärztlichen Gespräch sein soll. Ich habe die Hoffnung das es jemand schon mal hatte. Mein Sohn ist 13 Jahre alt und eine Myopathie (unterkatheorie Muskelschwund). Jetzt ist ihm seit Sommer des öfteren Übel. Jetzt waren wir vermehrt beim Arzt und endlich bekamen wir ein Ultraschall. Er stellte fest das die Leber und die Milz vergrößert ist und viel Luft im Magen und Darm ist. Jetzt wurde nochmal Blut abgenommen wegen Pfeiffersche Drüsenfieber. Leberwerte sind soweit ok. Ich muss bis Dienstag warten. Eine endlose Zeit für mich. Er ist momentan erkältet und Halsschmerzen. Ab und an leichte erhöhte Temp. 37,5. Selbst wenn es das Drüsenfieber ist warum ist ihm seit Sommer so übel? Und warum stößt er des öfteren so auf? Kennt das jemand? Bitte bitte keine schlimmen Vermutungen äußern, ich sitze hier und heule genug vor Sorge und bis Dienstag ist noch so lang. Wenn Dienstag nichts raus kommt müssen wir stationär mit Magenspiegelung und Bauch MRT wegen Lymphknoten. Sind wir nicht genug gezeichnet mit seiner Krankheit? Nun auch noch das.

13.09.2019 12:01 • 13.09.2019 x 1 #1


4 Antworten ↓


Schlaflose
Zitat von Insel der Hoffnung:
Und warum stößt er des öfteren so auf? Kennt das jemand?


Das habe ich auch seit meiner frühen Kindheit. Ich schlucke zu viel Luft, weil ich immer viel zu hastig esseund nicht genug kaue. Ich habe ich auch immer viel Luft in Magen und Darm und starke Blähungen und muss ganz viel und oft pupsen. Ich glaube nicht, dass das bei deinem Sohn etwas mit seiner Krankheit oder dem Pfeifferschen Drüsenfieber zu tun hat.

13.09.2019 14:19 • #2


A


Leber Milz vergrößert-Pfeiffersche Drüsenfieber

x 3


Insel der Hoffnung
Zitat von Schlaflose:
Das habe ich auch seit meiner frühen Kindheit. Ich schlucke zu viel Luft, weil ich immer viel zu hastig esseund nicht genug kaue. Ich habe ich auch immer viel Luft in Magen und Darm und starke Blähungen und muss ganz viel und oft pupsen. Ich glaube nicht, dass das bei deinem Sohn etwas mit seiner Krankheit oder dem Pfeifferschen Drüsenfieber zu tun hat.

Danke für deine liebe Antwort. Das Problem ist, daß ihm seit Sommer immer mal wieder übel war, seit ner Woche ist ihm durchgängig übel. Heute ist im nur noch Koderig und nicht mehr übel laut ihm, nur ab und an Magenschmerzen. Lautes aufstoßen ist nicht mehr.

13.09.2019 17:48 • #3


N
Hallo!
Hat er irgendwelche neuen Medikamente bekommen?
Liebe Grüße

13.09.2019 18:29 • #4


Insel der Hoffnung
Zitat von nektarine:
Hallo!Hat er irgendwelche neuen Medikamente bekommen?Liebe Grüße

Nein. Bisher nicht.

13.09.2019 20:24 • #5





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel