Lararon
Hallo Ihr Lieben,

ich melde mich mal wieder aus der versenkung um euch mein "erlebnis" der heutigen nacht zu schildern..

Wir waren gestern bei einer guten freundin von uns (sie hatte gestern geburtstag).
Vorher haben wir noch ein geschenk gekauft und ich habe mich den ganzen tag schon nicht gut gefühlt, ich war mal wieder super blass (das ist fast immer so) und schwindelig war mir auch (hab dann ein brötchen gegessen, das ich nicht mehr gegessen habe sollte mir später die quittung geben..)

wie gesagt ich fühlte mich eh schon nicht besonders fit, zumal mir seit ein paar tagen immer wieder hände, arme und füße einschlafen und ich mir deswegen die ganze zeit wieder sorgen mache...

na ja, wir dann also da gewesen, ich war voll unruhig und habe die ganze zeit gefroren..
habe dann einen kaffee getrunken..im verlauf des abends trank ich zwei B. und ein glas sekt. Ich war nicht betrunken und bis dahin ging es mir ganz ok.

Irgendwann sind wir dann nachts nach hause gelaufen (wohnen direckt um die ecke)
und ab ins bett. (vorher ein glas wasser getrunken) Ich habe dann sogar noch etwas gelesen und dann licht aus.

So und dann passierte was mir in letzter zeit wirklich häufiger passiert, allerdings noch nie so schlimm wie diese nacht.

Ich wachte auf, hatte starke bauchschmerzen und fühlte mich total schlapp. Dachte mir dann wieder "oh nein, nicht schon wieder" Als ich aufgestanden bin merkte ich wie ich den totalen druck auf dem magen hatte und mir etwas übel war.

Als ich dann im Badezimmer angekommen bin und auf der Toilette saß wurde es immer schlimmer, ich machte mein "geschäft" und kippte dann fast vom Klo!

Mir wurde schwarz vor augen und ich bekahm plötzlich voll den kalten schweiss auf der stirn und am rücken, mein herz fing an merkwürdig zu schlagen und ich dachte ok das wars dann aber jetzt..Nachdem ich versucht habe mich zu berruhigen, es aber nur schlimmer wurde, rief ich meine Freundin, weil ich solche angst hatte abzukippen (

Sie kahm dann um die Ecke machte das licht an und sah einen haufen elend auf dem klo sitzen. Fragte mich bloß was los sei..

Ich versuchte unter schnappatmung was los zu werden, gelang aber weniger gut ^^
Mit mühe und not wischte ich mir den allerwertesten ab, zog mir die hose hoch und legte mich auf den boden..Mit beiden beinen auf der badewanne lag ich da nun aufm boden..

Dieses Gefühl war so schrecklich und so erbärmlich, ich glaube ich habe schon einiges erlebt aber gestern war unübertroffen der schlimmste kreislaufzusammenbruch, angst, panik oder was auch immer das war...

Meine Freundin fragte nur ob sie den krankenwagen anrufen sollte und obwohl alles in mir innerlich danach schrie einen arzt um mich zu haben, verneinte ich, aus scham..

Irgendwann ging es mir etwas besser, ich rappelte mich hoch, sah das ich ausgesehen hatte wie eine tote (quasie wie die beste weisse brillux farbe die es gibt! ^^)

...
ich wusch mir die hände, trottete hinter meiner freundin her, zurück ins bett..

Dort brauchte ich noch sehr lange um das zu verdauen, war fix und fertig, machte mir dann sofort sorgen..setzte mir dann ein stop, und irgendwann schlief ich dann ein..

heute fühle ich mich wie gerädert..ich war vor zwei tagen beim arzt und der nahm mir blut ab wegen den schilddrüsenwerten, alles gut eingestellt..

ich weiß nicht was das war, hatte das schon öfters, nur noch nie so schlimm..
Ich trinke zwar Alk., aber nie so viel das ich betrunken wäre und nie "harten" Alk...

Ich errinere mich daran das dass selbe bei der hochzeit einer freundin passiert ist, als ich am abend ein glas wein zum essen getrunken hatte und ich ein paar stunden später auch wieder aufm klo zusammengebrochen bin und mit mühe und not nach hause gefahren bin..

und nun sagt mir mal was das ist? morgen habe ich einen termin bei meinem hausarzt...


ganz liebe grüße,

eure lara

15.09.2011 13:14 • 17.09.2011 #1


10 Antworten ↓


Harmony_87
Hallo Lararon

Ähnliche Erfahrung durfte ich leider auch schon erleben. Ich hatte auch das Gefühl "ach du schei., das war's jetzt.." Einmal passierte es auch im Badezimmer. Wurde sogar ohnmächtig und musste erbrechen - Alk. war da aber nicht im Spiel, da ich nie welchen trinke.
Bei mir war das während einer Diätphase. Ich hatte nicht genügend Kalorien zu mir genommen und mein Kreislauf ist zusammen gebrochen. Allerdings habe ich auch ansonsten immer einen zu tiefen Blutdruck. Weisst du wie es mit deinem aussieht? Hast du auch einen zu niedrigen Blutdruck?

Der kalte Schweiss, die Übelkeit und vor allem das schwarz werden vor Augen spricht absolut dafür. Isst du genügend salzhaltige Speissen?

Falls ich dir einen Rat geben darf, versuch täglich oder wenn du dich schwach fühlst eine Tasse Gemüsebrühe (Bouillon) zu dir zu nehmen. Mir hat das eine Pflegerin geraten, als ich mal wieder ohnmächtig wurde, weil mein Kreislauf auch wieder zusammengebrochen ist. Das hilft wirklich super, das reguliert deinen Salzhaushalt. Allerdings finde ich es wirklich super, dass du zum Arzt gehst. Der kann abklären, ob ev. noch eine andere Ursache dahinter steckt. Sowas sollte schon ernst genommen werden. Ev. hast du auch einen zu niedrigen Eisenspiegel.

Ich wünsche dir alles Gute.

Liebe Grüsse

Harmony

16.09.2011 15:22 • #2


Hallo harmony wie niedrig ist denn dein Blutdruck? Und wie oft bist du schon ohnmachtig geworden? Wie merkst du das vorher?ich habe auch damit last und habe fürchterliche Angst umzufallen sogar im sitzen ich weiß nicht weiter und ich habe Angst nicht mehr wach zu werden es wäre sehr schön wenn du mir zurück schreibst bitte

16.09.2011 16:23 • #3


Harmony_87
Ach du arme Ich weiss leider nicht wie hoch bzw. niedrig mein Blutdruck ist. Ich kann mir diese Zahlen nie merken. Aber sie sagen mir ständig, dass er im niedrigeren Bereich liegt.
Mir ist es aber zum Glück noch nicht so oft passiert, dass ich ohnmächtig geworden bin. Bei mir haben sie zusätzlich herausgefunden, dass mein Blutspiegel zu niedrig ist (aufgrund Eisenmangel). Deshalb auch dieser Schwindel (obwohls garantiert auch noch einwenig psychisch bedingt ist bei mir). Vielleicht solltest du mal deine Blutwerte testen lassen. Wenn du oft ohnmächtig wirst, rate ich dir dringend mal zum Hausarzt zu gehen.

Und falls ich das so sagen darf, probier bitte unbedingt das mit der Gemüsebrühe aus. Salz ist sehr sehr wichtig bei niedrigem Blutdruck. Mir wird nicht mehr schwarz vor Augen, seit ich das mache Ich trinke jeden Tag etwa 250ml (einen halben Würfel bzw. einen Teelöffel) Bouillon. Das hat mir eine Pflegerin geraten, als es mal wieder passiert ist (ohnmächtig wurde).

Und schau, dass du immer genug Wasser zu dir nimmst. Das ist sehr wichtig. Vor allem, wenn es draussen heiss ist. Durch das Schwitzen verlierst du Flüssigkeit und Salz, das solltest du versuchen irgendwie wieder aufzunehmen, z.B. durch wie bereits geschrieben: Wasser oder Gemüsebrühe.

http://www.beipackzettel.info/krankheit ... druck.html Lies mal hier unter "Allgemeine Massnahmen"

Warst du denn bereits beim Arzt mit deinen Beschwerden?

Ich wünsch dir alles Gute!

Liebe Grüsse

Harmony

16.09.2011 16:44 • #4


Danke harmony für deine Antwort ich bin nicht umgefallen aber mir geht es sehr schlecht ich will dieses Gefühl nicht erleben ich habe fürchterliche Angst das mir das passiert ich will nicht umfallen oder ohnmachtig werden und erstrecht nicht vor den leuten

16.09.2011 16:51 • #5


Harmony_87
Wird dir denn häufig schwarz vor Augen? Warst du beim Arzt?

16.09.2011 16:52 • #6


Ja schon ich fühle mich dann so benebelt ich kann das schwer beschreiben war das denn schlimm als dir das passiert ist? Und wo ist dir das passiert? Und wer hat dir geholfen und wie lange hat es gebraucht bis du wach warst?

16.09.2011 16:55 • #7


Harmony_87
Tut mir leid, ich habe gerade bemerkt, dass ich ja eine Frage von dir noch gar nicht beantwortet habe.

Das ging immer ganz schnell, also wirklich innerhalb einer Minute. Plötzlich wird mir ganz fest übel, auch Bauchkrämpfe, es wird mir schwarz vor Augen und ich muss mich ganz ganz schnell hinlegen, sonst ist's schon passiert. Schweissausbrüche, heiss/kalt, Herzrasen sind die Nachwirkungen. Unbedingt liegen bleiben und Beine hochlagern.

Manchmal wird mir aber auch nur etwas schwarz vor Augen und es geht dann wieder vorüber. Den Unterschied merke ich allerdings dann ziemlich schnell.

Denk dran, es ist nicht so gefährlich wie Bluthochdruck. Die Gefahr besteht darin, wo und wie man hinfällt. Die Frage stellt sich allerdings dann wirklich, wo die Ursache bei dir liegt. Deshalb sollest du wirklich mal zum Arzt gehen, wenn du sehr niedrigen Blutdruck hast.

Ich war nie lange ohnmächtig. Mein Kreislauf kam mal herunter, als ich ungewohnt lange stehen musste während einem Praktikum. Zum Glück in einem Pflegeheim, hatte also das perfekte Personal um mich herum

16.09.2011 17:00 • #8


Ich finde es schön das du es mit Humor nimmst aber ich lebe damit in ständiger Todesangst ich war auch schon beim Arzt aber der lacht sich Schrott weil der sagt das ist gesund aber ich finde es nicht lustig und normal das der so stark schwankt ich vermeide es dadurch in die Stadt zu gehen oder einkaufen

16.09.2011 17:06 • #9


Harmony_87
Der Arzt nimmt dich nicht ernst? Dann wechsle ihn umgehend. Bist du in Therapie?

Wie bereits gesagt, ich kann es auch nicht immer mit Humor nehmen. Ich habe bei Panikattacken auch Todesängste. Manchmal werde ich auch richtig traurig, weil ich das Gefühl habe, dass das wohl nie ein Ende nehmen wird mit diesen psychosomatischen Beschwerden. Aber es ist wichtig, dass man niemals aufgibt und versucht sich selber zu motivieren.

Versuch dir die Tipps, die ich dir gegeben habe, zu Herzen zu nehmen. Rede mit deinen Freunden und deiner Familie über deine Sorgen und Ängste. Lass dir helfen und nimm die Hilfe an.

Wenn deine Angst schon so gross ist, dass du anfängst gewisse Aktivitäten zu meiden, dann solltest du unbedingt etwas unternehmen. Und wechsle bitte den Arzt, wenn er dir nicht kompetent helfen kann.

Fühl dich gedrückt, du bist nicht alleine mit deiner Angst,


liebe Grüsse

Harmony

16.09.2011 17:23 • #10


Lararon
Hallo Ihr Lieben,

erst einmal danke für die Antworten und den regen Austausch!

Ich war gestern beim Arzt, der hat mich erst mal körperlich untersucht, aber soweit ich weiß (hat halt nichts bemängelt) is soweit alles ok. Nächste Woche nimmt er mir nochmal Blut ab und misst Zucker, Eisen und den Elektrolytenwert. Dadurch das ich halt auch seit ein paar Tagen überall Kribbeln habe (Hände und Arme, Beine) habe ich natürlich echt angst das es was schlimmes sein könnte...Genauso habe ich angst vor dem Zuckerwert..Das kann ich nicht gebrauchen

Auf jedenfall is das Gefühl ganz schön krass, ich muss das nicht jeden Tag haben..

lg
Lara

17.09.2011 19:58 • #11





Prof. Dr. Heuser-Collier