» »


201807.03




71
4
7
«  1, 2, 3
Habe ich schon gemacht... Ich soll bis morgen warten und ggf nochmal hin. Hat mich jetzt nicht wirklich beruhigt. Was wollen die mit mir machen? Nochmal ausschaben und nochmal? Bis nichts mehr übrig ist von "da unten". Ich traue Ärzten keinen Meter mehr, ich denke langsam, das tun sie alles der doppelten und dreifachen Abrechnung wegen. Alle sagen, ich soll denen vertrauen, danach wird alles besser und jetzt ist alles schlimmer als vorher.

Auf das Thema antworten


4281
6
Mittelfranken
3851
  07.03.2018 14:02  
Ich kann Dich gut verstehen, dass Du genervt bist und Deine Ruhe möchtest. Ich hoffe auch, das Du trotzdem bald Ruhe hast und diese Blutung jetzt nichts weiter bedeutet.

Zu den Ärzten: ich bin auch sehr empfindlich und kritisch Ärzten gegenüber, mag auch so wenig wie möglich an mir rumdoktoren lassen. Aber ich denke mit der Aussage, dass sie möglichst oft an Dir rummachen wollen, um abzukassieren, liegst Du in diesem Fall ganz bestimmt falsch!

Es stimmt zwar, dass manche Operationen auch mal gemacht werden, um Kasse zu machen.
Aber das mit der Ausschabung, das hätte jeder andere Frauenarzt auch so geraten. Da bin ich sicher, hab ich selbst mich damals genug darüber informiert.

Kein Arzt ist froh darüber, wenn es nach einer Ausschabung Probleme geben sollte. Im Gegenteil.

Ich gehe jetzt aber trotzdem davon aus, dass jetzt alles gut wird bei Dir, ohne irgendwelche weitere Eingriffen!

Alles wird gut werden. :trost:

Danke1xDanke


4281
6
Mittelfranken
3851
  07.03.2018 22:28  
Ich glaube, Blutungen können noch bis zu 10 Tagen nach der Ausschabung auftreten. Sie sollten nur nicht stärker als Menstruationsblutungen sein. Nur wenn es sehr starke Blutungen sind mit Schmerzen und bei Fieber sollte man umgehend zum Arzt.

Ein bisschen Geduld und vor allem Schonung brauchst Du jetzt noch.

Danke1xDanke




71
4
7
  07.03.2018 22:53  
Man leist ja alles von 2 Tagen Schmierblutung bis hin zu drei Wochen und erneuter Ausschabung. Ich habe alle möglichen Foren nun schon zum dritten mal durch.
Meine Regel ist oder war eigentlich immer schwach und nur etwa drei Tage lang, dann hatte ich Ruhe. Die Blutung jetzt ist deshalb schon stärker. Ich hab einfach nur Angst, dass die Reste vergessen oder mich zu stark verletzt haben und ich nochmal hin muss oder dass nur die Gebärmutterentfernung bleibt, weil es nicht mehr aufhört. Ich war gestern und heute nur spazieren, hab etwas Haushalt gemacht und war ansonsten ruhig.
Schmerzen habe ich bis jetzt keine.



4281
6
Mittelfranken
3851
  07.03.2018 23:02  
Ich würde mir da im Moment keine Sorgen machen. Es hört sich alles noch im Rahmen an.
Ängste von wegen "Gebärmutterentfernung" und so vergisst Du am besten ganz schnell.

Versuch Dich jetzt zu entspannen und sag Dir, dass das jetzt ein ganz normaler Heilungsprozess ist.

Nur wenn Du plötzlich starke Schmerzen haben solltest oder sehr stark bluten solltest, dann solltest Du einen Arzt rufen.

Danke1xDanke




71
4
7
  08.03.2018 14:10  
@kalina

Konnte mit dem Arzt am Telefon sprechen. Der histolog. Befund sagt, es war wirklich einiges an Resten vorhanden. Ich soll noch eine Woche Geduld haben, die Blutung ist wohl nach dem was entfernt wurde, nichts Ungewöhnliches und es soll in Ruhe heilen.



4281
6
Mittelfranken
3851
  08.03.2018 18:08  
Schön, dass alles soweit okay ist. Das dachte ich aber schon, dass die Blutung nichts ungewöhnliches ist. Ein bisschen Schonen brauchts jetzt halt noch, nicht baden etc., wird der Arzt eh gesagt haben. Ist alles normal, eine Wunde muss heilen können. Ich bin zuversichtlich, dass es Dir jetzt von Tag zu Tag besser geht und Du langsam wieder nach vorne schauen kannst.

Wir Frauen habens nicht immer leicht :wink:

Ich wünsche Dir einen schönen Weltfrauentag :konfetti:

Danke1xDanke




71
4
7
  08.03.2018 18:12  
Lieben Dank, den wünsche ich dir auch :trost:

Danke1xDanke


4281
6
Mittelfranken
3851
  08.03.2018 18:24  
Danke Dir :kuss:

Lassen wir es uns heute mal so richtig gut gehen. :wink:
Hab mir schon ein Stückchen Kuchen gegönnt und ein bisschen die Sonne genossen.





71
4
7
  05.04.2018 18:12  
Hey,

ich melde mich mal wieder zurück. Es ist noch nicht ausgestanden.
Nachdem die Blutung vier Tage nach der AS aufhörte, kam sie pünktlich 30 Tage nach OP wieder. Also vermutlich die Mens. Das Problem daran ist, dass ich seit gestern Nacht blute wie ein Sch... und natürlich wieder massiv Angst und auch starke Regelschmerzen habe.
Bei der FA habe ich angerufen, es sei normal, dass die Blutung stärker sein kann. Allerdings muss ich alle zwei Stunden aufs Klo, weil dann dicke Vorlagen durch sind.
Ich soll einfach mit der Minipille anfangen, aber eigentlich wollte ich damit warten, bis sich mein Zyklus von alleine wieder stabilisiert hat, damit ich kein neues Hormonchaos anzettle.
Besteht die Gefahr, nächste Nacht zu verbluten und was ist zu viel? An Schlaf ist vermutlich nicht zu denken und auf Klinik am WE habe ich nun überhaupt keine Lust. Ach man.



Dr. Matthias Nagel

« Magnesium gegen Spannung? Weicher Stuhlgang Eine Gesichtshälfte rot und warm! » 

Auf das Thema antworten  50 Beiträge  Zurück  1, 2, 3

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Angst vor Krankheiten


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Abbruch der Tagesklinik

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

2

255

13.02.2018

Kontakt-Abbruch zur Familie

» Neu hier? Mitgliedervorstellungen & Infos

11

5463

01.02.2013

Therapeut ist unsensibel Wechsel / Abbruch?

» Agoraphobie & Panikattacken

15

340

23.09.2018

Hoher Blutdruck - durch Panik immer höher

» Angst vor Krankheiten

15

1869

13.02.2018

An alle die höher getacktet sind Hoher Ruhepuls

» Erfolgserlebnisse, Tipps & Selbsthilfe Ratgeber

4

621

25.09.2017


» Mehr verwandte Fragen anzeigen