45

Hallo zusammen,

die besten tips hat man schon verteilt,
Magnesium hilft sehr gut gegen diese Stolperer, ausreichend trinken und sich nicht rein steigern.
Ich weiß, mit den " nicht reinsteigern " ist leichter geschrieben als getan aber viel mehr kann man auch nicht machen.

LG
Lockenkopf

15.11.2015 21:28 • #541


Ich liege und habe es die ganze zeit das ist doch nicht normal... kann das auch vom rücken kommen? Irgendwann steigert man sich rein wenn es mehrmals kommt

15.11.2015 21:32 • #542


Ich kenne das Problem zu gut.. Bei mir fängt es immer an wenn ich zb. in der schule oder in der Bahn bin, das macht mich total verrückt. Versuche dann nicht dran zu denken. aber es funktioniert nicht.. Bin trotzdem immer mit meinem kopf dabei.. weiß auch nicht woher das kommt! Messe jede paar Minuten mein Blutdruck.. und mache mich selbst total verrückt.. ich meine ich hab auch nicht wirklich Stress.. vllt solltest du dich ausruhen. und ma abschalten...

Wünsche dir alles gute..

15.11.2015 21:37 • #543


Zitat von lachaly:
Ich liege und habe es die ganze zeit das ist doch nicht normal... kann das auch vom rücken kommen? Irgendwann steigert man sich rein wenn es mehrmals kommt


Hallo @lachaly,

ob es von Rücken her kommt kann ich Dir leider nicht sagen, ich glaube so mancher wünscht sich hier er hätte
lieber Medizin studiert.

Hast Du es auch schon mal mit Magnesium kapseln versucht ?
Diese gibt es in verschiedenen Dosierungen.

Ich glaube allerdings nur liegen und in sich hinein hören ist sehr kontraproduktiv...
Versuche Dich abzulenken auch wenn es schwer fällt.

LG
Lockenkopf

15.11.2015 21:40 • #544


Geht nicht mehr. Habe es die ganze Zeit. Werde jetzt ins Krankenhaus fahren

15.11.2015 21:46 • #545


Zitat von lachaly:
Geht nicht mehr. Habe es die ganze Zeit. Werde jetzt ins Krankenhaus fahren



Wie oft warst Du schon in der Notaufnahme ?

15.11.2015 21:57 • #546


Kokiri

21.11.2015 21:12 • #547


Spooky87
Hallo Kokiri,

Wie viel trinkst du denn am Tag? Man hat mir geraten, bei Herzstolpern soll man etwas mehr trinken als üblich. Bei mir hat es zumindest etwas gebracht, da ich auch in extrem fällen 1-3 Stolperer pro Minute hatte. Inzwischen hat es sich alles beruhigt. Dennoch gibt es Tage wo es mal mehr ist, aber kommt auch drauf an ob man den moment Stress hat.

Das ist zumindest ein Tip den ich dir geben möchte.

Achja, hast du das Stolpern auch in der Nacht oder nur Tags über? Bei mir ist es so, sobald ich gemütlich schlafe, bekomme ich nichts mehr mit. Sobald ich auf den beinen bin im Tagesverlauf, kommen sie dann wieder WIe ist es bei dir?

21.11.2015 23:52 • #548


Also von Kalzium als Nahrungsergänzungsmittel würde ich eher abraten,da eine Hyperkalzämie erst richtig gefährliche Rhythmusstörungen auslösen kann.
Was du machen könntest ist deinen Kaliumwert mal bestimmen zu lassen.
Bei Herzrhythmusstörungen sollte dieser im hochnormalen Bereich von 4,8 sein.
Magnesium kann man probieren.

Ich hab mein Herzstolpern alleine mit einer kaliumreichen Ernährung und einer erhöhten Zufuhr von Omega 3 Fettsäuren weggebracht.
Gute pflanzliche Quellen für die a-Linolensäure sind da vor allem Walnüsse oder Raps,Leinöl aus der sich dein Körper dann selber *basteln* kann was er braucht
Bei rein pflanzlicher Zufuhr sollte allerdings das Omega 3 zu Omega 6 Verhältnis stimmen.
Wenn du gerne Fastfood,viel Fleisch oder Süßigkeiten isst wird das schwer.
Tierische Quellen wären vor allem Salzwasserfische wie Lachs,Makrele oder Sardinen.
Die darin enthaltene EPA Fettsäure hat eine besonders positive Wirkung auf den Herzrhythmus.
Wenn man darauf keinen Bock hat tun es natürlich auch Kapseln aus der Apotheke
1-2 g dieser Fettsäuren sollte man am Tag mindestens zu sich nehmen.

Man kann damit nix falsch machen und einen Versuch ist es auf jeden Fall wert.
Eine erhöhte Zufuhr von Omega 3 kann sich zudem auch positiv auf den weiteren Verlauf einer Angststörung auswirken.
Man sollte allerdings Geduld haben,da es frühestens erst nach 4-6 Wochen zu einer Besserung kommt.

22.11.2015 01:15 • #549


24.11.2015 14:46 • #550


Hi Tintenhexer,

also: Ich persönlich finde zwar die Anregung, nicht ständig zum Arzt zu gehen, absolut nachvollziehbar und richtig, aber es macht auch nur dann Sinn, wenn einmal wirklich alles gründlich abgeklärt wurde. Wenn dein Blutdruckmessgerät dir Störungen im Herzrhythmus anzeigt, scheinen da ja welche zu sein. Sehr wahrscheinlich sind das nervöse Störungen, aber das zu beurteilen bräuchte es einen Kardiologen.

Ich hatte Anfang des Jahres auch ganz massive Angst wegen meines Herzens. So schlimm, als dass ich meinen Urlaub, der mir heilig ist, abbrechen musste und mich direkt ins Krankenhaus hab aufnehmen lassen. Vor lauter Angst hatte ich bei der Aufnahme einen exorbitanten Blutdruck und Puls. Im Krankenhaus wurde ein EKG und eine Ultraschall vom Herzen gemacht. Da ich schnell wieder nach Hause wollte, wurde mir noch empfohlen, ambulant beim Hausarzt ein 24 Std EKG und 24 Std Blutdruckmessung sowie ein Ultraschall des Bauchraums machen zu lassen. Ich habe alles machen lassen und alles war ohne Befund.

Das Gute an dieser umfangreichen Untersuchung war, dass ich danach sicher wusste, dass alles ok ist. Und diese Sicherheit hält auch bis heute an. Häufig wird einem ja empfohlen, nicht wegen jeder Kleinigkeit zum Arzt zu gehen, weil die Sicherheit, die man danach hat, nicht lange anhält. Zumindest für mich kann ich das nicht bestätigen. Ich habe damals zusätzlich noch Beta Blocker bekommen, um den Puls nicht immer so hoch steigen zu lassen. Ich habe seitdem immer wieder Herzrasen - besonders in stressigen Phasen. Jetzt weiß ich aber, dass es definitiv meine Psyche ist, die einfach reagiert und mir zeigt, dass ich etwas kürzer treten muss. Und das hilft mir, mich nicht mehr ständig darauf zu konzentrieren. Hätte ich statt der umfangreichen Untersuchung nur die kurzen EKGs bekommen, würde ich mir ebenfalls weiterhin Sorgen machen und ehrlich gesagt halte ich das auch für ziemlich normal.

Ich würde dir also empfehlen, deinen Hausarzt noch einmal darauf hinzuweisen, dass dein Messgerät Störungen des Herzrhythmus angezeigt hat und dass du gern ein 24 Std EKG machen lassen möchtest, um sicher zu gehen, dass ein Kardiologe die Kurven während eines Stolperers gesehen hat und für ungefährlich befunden hat.

Wie gesagt, ich bin mir sicher, dass es sich um nervöse Herzrhythmusstörungen handelt, die ungefährlich sind (selbst Herzrasen wird ja als eine Herzrhythmusstörung bezeichnet), aber für deine persönliche Sicherheit hilft dir kein Glauben, sondern nur Wissen.

Ich verfahre, was die Arztbesuche anbelangt, mittlerweile so, dass ich mit neu auftretenden Symptomen, die ein Organ betreffen, das nicht schon untersucht wurde, zum Arzt gehe. Wenn ich aber bspw Kopfschmerzen habe und dann wieder Angst vor einem Tumor im Gehirn habe, gehe ich nicht mehr zum Arzt, weil ich mir sage, dass der Kopf mit Hilfe eines MRTs ausgiebigst untersucht wurde. In deinem Fall wurde aber nur das Nötigste gemacht und die Stolperer wurden in den paar Sekunden des EKGs wahrscheinlich nicht mit aufgezeichnet.

Liebe Grüße und alles Gute

24.11.2015 15:52 • #551


Fratzal
Geh zum Internisten und bestehe auf ein 24h EKG. Hab dieses Jahr dank sehr verständnisvollem Arzt schon zweimal eins gemacht und trotz häufiger Stolperer ist nix rausgekommen. Alles normal. Nehme jetzt Magnesium. Hilft.

24.11.2015 17:44 • #552


16.01.2016 10:57 • #553


Thomas1337
Probier es mit Kalium, z.B. rezeptfrei aus der Apotheke Tromcardin Complex.
Informier dich welche Lebensmittel viel Kalium enthalten, z.B. Banenen.

Mir hat es geholfen jeden Tag eine Banane zu essen.
Mach dich nicht verrückt, versuche es hinzunehmen, die Ärzte sagen auch es ist alles In Ordnung, kenne das nur zu gut, sich einzuschränken bringt nichts.

16.01.2016 11:02 • #554


Ich würde nicht einfach Kalium nehmen. Ein Ungleichgewicht im Kaliumhaushalt kann lebensbedrohliche Herzrhythmusstörungen verursachen. Solange du nicht weißt, wie dein Kaliumwert ist, könnte es genauso gut sein, du hast eh schon viel Kalium und wenn du dann noch mehr zu dir nimmst, bringst du dich ernsthaft in Gefahr.
Aber zu den Herzstolperern, das können Extrasystolen sein, haben oft junge und trainierte Menschen, die sind total harmlos, aber man spürt sie eben, wenn man auf seinen Körper achtet. Ich habe das auch immer wieder mal, das Gefühl finde ich total eklig, aber es geht bei mir nach ein paar Tagen von alleine weg

16.01.2016 22:23 • #555


20.01.2016 17:54 • #556


Icefalki
Wer mit 22 Jahren das Herz so perfekt abgeklärt hat, und gesagt bekam, dass das harmlos sei, der sollte das einfach glauben.

DAS WORT FÜR DEINE STOLPERER IST "HARMLOS".

Harmlos, harmlos, harmlos. Nix schlimmes, harmlos.

Hilft dir das?

20.01.2016 18:11 • x 1 #557


Danke ja ein bißchen beruhigt mich das schon aber jedes mal fühlt es sich anders an und ich denke jedes mal daas aus den harmlosen Stolperern vielleicht schlimme Störungen werden

20.01.2016 18:41 • #558


Verybad
Wie oft stolpert es denn?

20.01.2016 19:29 • #559


Alle paar Minuten wie ein dumpfer Schlag.. aber ich konzentriere mich auch nur darauf

20.01.2016 19:35 • #560




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel