2300

rabbitmaker
Muss in zwei Wochen zur Vorsorgeuntersuchung Darmspiegelung und seid dem ich das weiß, mach ich mir wieder den Kopf, was da alles passieren kann! Gleich geht mein Blutdruck und Puls hoch! Früher hätte mich das überhaupt nicht gestört!
Genau wie gestern und heute!
Musste gestern zur Blutabnahme wegen der Darmspiegelung und mir kamen gleich wieder Gedanken ob auch alles in Ordnung ist, oder was schlimmes im Blut gefunden wird!
Blutdruck und Puls gingen gleich wieder hoch!
musste dann beim Arzt anrufen und fragen!
Alle Werte tip top!
Ich mach mir einfach Probleme, wo keine sind!

07.11.2019 16:17 • #4581


Hatte bisher 5mg ramipril mit Entwässerung so Kombi Ding nun noch 2, 5mg dazu aber Werte sind so geblieben.. Ist doch behindert..

07.11.2019 16:59 • #4582


Hallo, hatte heute wieder einmal so Panik einen HI zu bekommen.Es brannte im Brustbereich.Ich war in der Arbeit und hab mich selbst dort nicht ablenken können.Bin dann in die Notaufnahme gefahren.Dort war die Hölle los.Dann bin ich zur Hausärztin.Siehe da Brennen weg. Da ich so das Brennen noch nie hatte, wurde ich so nervös, dass nix mehr half.Die Ängste machen mich alle.

07.11.2019 19:50 • #4583


Maleni
@Meggy hoffe du konntest dich etwas beruhigen und es geht dir besser. Ich kenne das auch, schreckliches Gefühl.

Ich hab oft so ein Gefühl von einem abnormalen Herzschlag. Das macht mir immer die größte Angst.

07.11.2019 20:02 • x 1 #4584


Pink28
Zitat von Maleni:
@Meggy hoffe du konntest dich etwas beruhigen und es geht dir besser. Ich kenne das auch, schreckliches Gefühl.Ich hab oft so ein Gefühl von einem abnormalen Herzschlag. Das macht mir immer die größte Angst.





Hallo, darf ich fragen was genau du meinst mit einem abnormalen Herschlag?
LG

08.11.2019 15:59 • #4585


Maleni
Zitat von Pink28:
Hallo, darf ich fragen was genau du meinst mit einem abnormalen Herschlag?LG


Ein fühlt sich einfach komisch an. Mal wie ein zittern, mal als würde es nicht gleichmäßig schlafen, dann ein anderes mal wieder zittern. Macht mich ganz verrückt

08.11.2019 18:42 • x 1 #4586


Opelhorst
Hi Ihr,
Das sind Extrasystolen und in Stresssituationen kommen die wohl öfter vor. Sind aber nicht schädlich nur unangenehm anzufühlen...
Natürlich machen die einem erstmal Angst ,das was schlimmes ist...ist aber sehr sehr häufig in der Gesellschaft vertreten. Manche merken es garnicht und werden nur durch Zufall bei einem EKG entdeckt.

Lg

08.11.2019 19:10 • #4587


Pink28
Zitat von Maleni:
Ein fühlt sich einfach komisch an. Mal wie ein zittern, mal als würde es nicht gleichmäßig schlafen, dann ein anderes mal wieder zittern. Macht mich ganz verrückt



Achso. Ich habe auch immer das Gefühl als würde das Herz ganz merkwürdig schlagen. Dann habe ich in letzter Zeit öfters am Tag so ein schreckliches Gefühl als würde für ganz kurzen Moment das Herz so zusammengequetscht werden und dann zieht da so ein ekliger Schauer und kribbeln von der linken Brust bis ins Gesicht und Kopf. Das ist immer nur so ein kurzer Moment aber richtig heftig. Keine Ahnung was das ist und wie ich das genau beschreiben soll.

08.11.2019 20:47 • x 1 #4588


Maleni
Zitat von Pink28:
Achso. Ich habe auch immer das Gefühl als würde das Herz ganz merkwürdig schlagen. Dann habe ich in letzter Zeit öfters am Tag so ein schreckliches Gefühl als würde für ganz kurzen Moment das Herz so zusammengequetscht werden und dann zieht da so ein ekliger Schauer und kribbeln von der linken Brust bis ins Gesicht und Kopf. Das ist immer nur so ein kurzer Moment aber richtig heftig. Keine Ahnung was das ist und wie ich das genau beschreiben soll.


Das mit dem quetschen kenne ich auch. Ganz ekliges Gefühl. Seit einigen Tagen habe ich so schmerzen und wie ein ziehen zwischen Bauchnabel und Brust. Wie so ein Strang. Hab es so blöd wie ich war gegoogelt und es kam aortenanorysma und jetzt hab ich total Angst. Wenn ich mich auf die Seite lege zieht der Schmerz bis in die Brust

08.11.2019 21:24 • x 1 #4589


Pink28
Zitat von Maleni:
Das mit dem quetschen kenne ich auch. Ganz ekliges Gefühl. Seit einigen Tagen habe ich so schmerzen und wie ein ziehen zwischen Bauchnabel und Brust. Wie so ein Strang. Hab es so blöd wie ich war gegoogelt und es kam aortenanorysma und jetzt hab ich total Angst. Wenn ich mich auf die Seite lege zieht der Schmerz bis in die Brust



Ja das ist auch schrecklich wenn man diese Symptome hat und es auch nicht weg geht. In den Moment wie diese sage ich jetzt mal quetsch Gefühl kommt ist das bei dir auch dass das kurz dann aussetzt und man denkt gleich wars das? Habe das jetzt jeden Tag seit paar Tagen und besonders kommt das abends wenn man sich hin legt und versucht zu schlafen

09.11.2019 06:49 • #4590


Hallo, ach die Angst hat mich wieder im Griff. Heute ist es mein linker Arm der mir weh tut. Allerdings tut er das schon lange Zeit. Sonst hab ich keine Probleme. Aber ich mach mir schon wieder einen Kopf. Es könnte doch....Es nervt so.

09.11.2019 20:24 • #4591


flow87
Wenn man googlet ist man sowieso immer tot krank, also lasst es sein. Ihr alle wo gut untersucht sind und sowieso unter 40 Jahre alt seit, müsst sowieso keine Angst haben.
Ein guter Kardiologe sieht sofort wenn etwas nicht stimmt und untersucht euch sehr genau. Bei familiärer Vorbelastung sowieso.
Wenn eure Blutwerte, Cholesterin, Blutzucker und Troponin Werte gut sind, dazu noch ein Herzultraschal und vielleicht ein Belastungsekg gemacht wurde, dann ist die Chance extrem hoch das ihr gesund seit.
Herzstolperer und andere Spannungsgefühle die bis in den Arm ausstrahlen kommen immer wieder mal vor und sind absolut nichts gefährliches.
Herzstolperer werden aus meiner Sicht wie folgt ausgelöst:

1. Hormonschwankungen / Bei Frauen Schwangerschaft oder Pubertät und bei Männern Pupertät und sonstige Testosteronschwankungen.

2. Mineralienmangel: Kalium und Magnesium

3. Psyche / Die macht alles nur noch schlimmer, umso mehr das man sich konzentriert umso mehr und heftiger kommen die stolperer.

10.11.2019 06:30 • x 1 #4592


@flow87
Ja ich denke die von dir aufgelisteten Erklärungen passen sehr gut.
Momentan wundere ich mich sehr über mein Herz. Ich gelte als bradykard, Puls in Ruhe um die 50 und im Schlaf ca 45 war normal, viel Herzstolpern bei Puls von 50-60, darüber hinaus wurde es weniger.
Nu liegt mein Ruhepuls seit gut 1 Woche bei ca 65, im schlaf meist so 58, sehr viel Stolpern bei 58-68.
Woher kann der höhere Puls plötzlich kommen? Ich habe nichts an Medikamenten geändert, weiterhin mirtazapin 15 mg und ich nehm die Pille, auf Anraten der Ärztin seit Dienstag ohne Unterbrechung, also nun seit 26 Tagen durchgehend.
Und warum passt sich das stolperen an den schnelleren puls an? Ist das ein Zeichen dafür, dass es psychisch ist?
Noch macht mit der höher puls keine Angst da die Werte ja absolut im Normbereich liegen, aber ich merke wie ich mir wieder vermehrt Gedanken drum mache und das wird leider schnell zum Teufelskreis.
Kann es sein, dass ich durch Stress und nahenden burnout eine bradykardie entwickelt habe und nu einfach wieder im normaltakt laufe?
Durch mirtazapin hab ich jetzt in 8 Wochen 8 kg zugenommen, kann auch daher der höhere Puls kommen?

10.11.2019 07:04 • #4593


flow87
Zitat von rotezora2k:
@flow87Ja ich denke die von dir aufgelisteten Erklärungen passen sehr gut.Momentan wundere ich mich sehr über mein Herz. Ich gelte als bradykard, Puls in Ruhe um die 50 und im Schlaf ca 45 war normal, viel Herzstolpern bei Puls von 50-60, darüber hinaus wurde es weniger. Nu liegt mein Ruhepuls seit gut 1 Woche bei ca 65, im schlaf meist so 58, sehr viel Stolpern bei 58-68.Woher kann der höhere Puls plötzlich kommen? Ich habe nichts an Medikamenten geändert, weiterhin mirtazapin 15 mg und ich nehm die Pille, auf Anraten der Ärztin seit Dienstag ohne Unterbrechung, also nun seit 26 Tagen durchgehend. Und warum passt sich das stolperen an den schnelleren puls an? Ist das ein Zeichen dafür, dass es psychisch ist?Noch macht mit der höher puls keine Angst da die Werte ja absolut im Normbereich liegen, aber ich merke wie ich mir wieder vermehrt Gedanken drum mache und das wird leider schnell zum Teufelskreis.Kann es sein, dass ich durch Stress und nahenden burnout eine bradykardie entwickelt habe und nu einfach wieder im normaltakt laufe?Durch mirtazapin hab ich jetzt in 8 Wochen 8 kg zugenommen, kann auch daher der höhere Puls kommen?


Also das der Ruhepuls schwankt ist auch normal. Dein Puls ist absolut i.o. Ich habe im Schlaf zum teil einen Puls von 38. Da ich Sportler bin ist das absolut normal.
Der Ruhepuls von dir ist sicher höher jetzt, da du auch zugenommen hast. Das stimmt. Ich weiss nur das die Pille auch Herzstolpern fördern kann, wenn man darauf empfindlich reagiert.
Das Problem an Herzstolperer ist, dass es so komplex ist, dass sogar die Ärzte keine Antwort darauf haben von wo es genau kommt. Ich kann nur von mir sagen, es braucht immer dazu einen Auslöser der meist körperlich ist und meist immer Hormonel bedingt ist. Sobald das Herzstolpern anfangt kommt die Psyche dazu, man steigert sich regelrecht hinein und dann wird es ganz schlimm. Am Schluss hat man so starke stolperer, dass man denkt man stirbt oder man ist total herzkrank.
Depressionen fördern das natürlich umso mehr.

10.11.2019 07:18 • x 1 #4594


@flow87
Ich hab auch schon befürchtet, dass der Puls mit meinem Gewicht zusammenhängt. Schon verrückt, bei dem niedrigen hab ich mir oft Sorgen gemacht und nu fangen die sorgen an weil er von niedrig auf normal gegangen ist.
Dass das herzstolpern bei mir von der Pille kommt halte ich für ausgeschlossen. Ich nehm die erst seit 4 Monaten und herzstolpern macht mich seit 1 Jahr krank. Habe sie u.a bekommen weil meine Unruhe, Angst und herzstolpern gerade zum Eisprung und zur Periode schlimmer wurde. Kann da allerdings trotz Pille keine Verbesserung erkennen und soll es deshalb mal mit durchnehmen probieren um den Hormonspiegel gleich zu halten. Wie gesagt funktioniert bisher auch nicht.
Bei jedem wach werden herzstolpern, tagsüber herzstolpern, es sei denn puls ist bei über 70 dann hab ich fast Ruhe.
Du hast Recht, je mehr man drüber nachdenkt desto mehr Stolpern kommt. Nehm ich es einfach hin stolperts so 6-8x die Minute, steiger ich mich rein sind es 12-15x. Wahnsinnig was die Psyche kann.

10.11.2019 07:27 • #4595


flow87
Zitat von rotezora2k:
@flow87Ich hab auch schon befürchtet, dass der Puls mit meinem Gewicht zusammenhängt. Schon verrückt, bei dem niedrigen hab ich mir oft Sorgen gemacht und nu fangen die sorgen an weil er von niedrig auf normal gegangen ist.Dass das herzstolpern bei mir von der Pille kommt halte ich für ausgeschlossen. Ich nehm die erst seit 4 Monaten und herzstolpern macht mich seit 1 Jahr krank. Habe sie u.a bekommen weil meine Unruhe, Angst und herzstolpern gerade zum Eisprung und zur Periode schlimmer wurde. Kann da allerdings trotz Pille keine Verbesserung erkennen und soll es deshalb mal mit durchnehmen probieren um den Hormonspiegel gleich zu halten. Wie gesagt funktioniert bisher auch nicht.Bei jedem wach werden herzstolpern, tagsüber herzstolpern, es sei denn puls ist bei über 70 dann hab ich fast Ruhe. Du hast Recht, je mehr man drüber nachdenkt desto mehr Stolpern kommt. Nehm ich es einfach hin stolperts so 6-8x die Minute, steiger ich mich rein sind es 12-15x. Wahnsinnig was die Psyche kann.


Ja das ist Tatsache. Wenn man innerlich angespannt oder unruhig ist, dann sind die stolperer immer mehr. liegt an den Nervenimpulsen im Herz. Dagegen hilft bei mir Magnesium gut. (Ist aber kein Wundermittel)
Ich hatte auch wieder vor ca 1 Jahr plötzlich Herzstolperer, mal mehr mal weniger. Zum Teil auch ganz üble, bei denen ich gedacht habe ich sterbe.
Seit ca 1 Monat habe ich praktisch keine mehr. Ab und zu aber viel weniger.
Hatte das mit 16 Jahr schon und plötzlich waren sie wieder weg und kamen 16 Jahre nicht mehr. Der Körper kann einem manchmal schon einen Streich spielen.

10.11.2019 07:36 • #4596


Zitat von flow87:
Ja das ist Tatsache. Wenn man innerlich angespannt oder unruhig ist, dann sind die stolperer immer mehr. liegt an den Nervenimpulsen im Herz. Dagegen hilft bei mir Magnesium gut. (Ist aber kein Wundermittel)Ich hatte auch wieder vor ca 1 Jahr plötzlich Herzstolperer, mal mehr mal weniger. Zum Teil auch ganz üble, bei denen ich gedacht habe ich sterbe. Seit ca 1 Monat habe ich praktisch keine mehr. Ab und zu aber viel weniger.Hatte das mit 16 Jahr schon und plötzlich waren sie wieder weg und kamen 16 Jahre nicht mehr. Der Körper kann einem manchmal schon einen Streich spielen.

Ich nehme 800 mg Magnesium täglich und 2x1 tromcardin complex täglich, dazu täglich Vitamin B complex...ich stelle da leider keine Besserung fest. Gut ich weiß nicht wie es aktuell wäre würd ich es nicht nehmen.
Ich hab seit 1 Jahr das stolperherz. Ja es gibt Tage da ist es weniger aber auch wenn ich sage ich habe psychisch eine stabile Zeit, das herzstolpern ist immer da. Und damit meine ich nicht mal 1 oder 2 stolperer die Stunde. Ich bin quasi gefühlt stolperfrei wenn es mal nur 1-2 die Minute sind.
Aber der Internist und der rhythmologe sagen ungefährlich, leb damit...
Ich gebe dir Recht auch ich habe zwischen den normalen stolperen mal phasen wo es sich anfühlt als verschluckt sich das herz oder dann überschlägt es sich wieder. Ganz fies sind diese festen, tiefen stolperer die den Brustkorb unterm Pulli sichtbar beben lassen, die einem für ne Sekunde den Atem rauben. Man kann nicht sagen das herz wäre einfallslos.

10.11.2019 07:47 • #4597


flow87
Zitat von rotezora2k:
Ich nehme 800 mg Magnesium täglich und 2x1 tromcardin complex täglich, dazu täglich Vitamin B complex...ich stelle da leider keine Besserung fest. Gut ich weiß nicht wie es aktuell wäre würd ich es nicht nehmen. Ich hab seit 1 Jahr das stolperherz. Ja es gibt Tage da ist es weniger aber auch wenn ich sage ich habe psychisch eine stabile Zeit, das herzstolpern ist immer da. Und damit meine ich nicht mal 1 oder 2 stolperer die Stunde. Ich bin quasi gefühlt stolperfrei wenn es mal nur 1-2 die Minute sind.Aber der Internist und der rhythmologe sagen ungefährlich, leb damit...Ich gebe dir Recht auch ich habe zwischen den normalen stolperen mal phasen wo es sich anfühlt als verschluckt sich das herz oder dann überschlägt es sich wieder. Ganz fies sind diese festen, tiefen stolperer die den Brustkorb unterm Pulli sichtbar beben lassen, die einem für ne Sekunde den Atem rauben. Man kann nicht sagen das herz wäre einfallslos.


Ja das ist so. Das beste ist, daran nicht zu denken oder zu ignorieren auch wenns schwer fällt aber dann gehen sie wieder weg.

10.11.2019 07:55 • #4598


Zitat von flow87:
Ja das ist so. Das beste ist, daran nicht zu denken oder zu ignorieren auch wenns schwer fällt aber dann gehen sie wieder weg.

Das ist die große Kunst. Gerade wenn man wieder gedanklich festhängt total schwierig. Wünsche dir einen schönen Sonntag!

10.11.2019 07:57 • x 1 #4599


Matze1983
Hey ihr lieben.

Ich bin wieder ängstlich.

Hatte gestern wohl ne panikattacke im rewe bin trotzdem weiter einkaufen gewesen zuhause war ich immer noch am zittern bin auch 6 etagen nacj oben gelaufen. Nun bin ich heut ko und hab diesen gedanken ob das nicht zu viel für mein herz war. Ich weis wenn ich was am herz hätte würde gestern was passiert sein.

Ich war erst donnerstag beim doc hat abgehorcht und blutdruck gemessen war alles ok. Musste im rahmen meines diabetes dorthin.

Jetzt fühl ich mich so zittrig angespannt müde und denk dass mir das gestern geschadet hat.

10.11.2019 10:15 • #4600




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier