Pfeil rechts
383

Na_ich
Guten morgen.
Hat er das nicht? Wenn er sagt, daß du die betas auch abends nehmen sollst? Das sind doch blutdrucksenker

03.04.2024 09:34 • #401


H
@Angsthäsin50 Ohne dir jetzt zu viel Hoffnung zu nehmen, aber Stress ist nicht die Ursache, sondern kann ein Verstärker sein.
Du hattest hier irgendwo was von BD 180/100 geschrieben. BD ist definitiv eine mögliche Ursache. Auch wenn er wieder runter geht, können solche Peaks langfristig für ES sorgen.
Betablocker sind halt Symptom-Bekämpfer, aber nicht die Ursache. Bei mir war Unsportlichkeit, Übergewicht und schlechte Ernährung der Grund. Ich habe 40 kg abgenommen, jogge regelmäßig (nur spazieren hat weniger Effekt, aber am Anfang zum Konditionsaufbau gut) und habe seit 2 J. nun wieder Traumwerte.
Wenn du also im Liegen weniger ES hast, nach dem Aufstehen es aber ballert, könnten diese Blutdruck-Peaks solche Episoden auslösen.
Daher wird dir vermutlich dein Arzt empfohlen haben, die Betablocker zu erhöhen oder Morgens und Abends zu nehmen.

Wenn deine Kalium- und Magnesiumwerte OK sind, ist das Tromcardin ggf. überflüssig. Zu hoher Kaliumwert kann auch ES auslösen, mal davon abgesehen, dass im Tromcardin eine Mini-Dosis drin ist und das Zeug überteuert verkauft wird. Dann lieber kaliumreich ernähren (Bananen etc.).

03.04.2024 12:02 • x 2 #402


A


Extrasystolen und Panik

x 3


Lottimotti
@herrAngsthase meine Ärztin hat sogar von Tromcardin und jeglichen Zusatzmitteln abgeraten, ohne die Blutwerte zu kennen, da wie du schon geschrieben hast, zu hohe Werte wären dann kontraproduktiv!

03.04.2024 13:03 • x 1 #403


veggicat
@Angsthäsin50 warum hörst du auf mit tromcardin?
Wenn du eh schon es hast dann nimm es einfach weiter....es ist ja ein nahrungsergänzungsmittel mit kalium und magnesium und Vitaminen....magnesium ist herzfutterich nehme tgl. magnosolv....ob ich extrasystolen hab oder nicht....ich würde nie aufhören

03.04.2024 13:22 • #404


Angsthäsin50
Zitat von herrAngsthase:
@Angsthäsin50 Ohne dir jetzt zu viel Hoffnung zu nehmen, aber Stress ist nicht die Ursache, sondern kann ein Verstärker sein. Du hattest hier ...

Das weiss ich alles und... Ja... ich bin adipös (mittlerweile) und auch unsportlich. Ich war vis vor 18 Jahren noch eine Sportskanone und wog 40 Kilo weniger.

DEr Blutdruck war gestern so hoch, wegen der Panik die ich bekam. Die letzte Langzeitmessung war im Februar und in Ordnung. Aber ich werde meinen Arzt darauf nochmal ansprechen. Heute habe ich am Stall, bis auf leichten Kopfdruck, keine ES gehabt. Auch jetzt habe ich keine, aber Kopfschmerzen. Ich traue mich nicht den RR zu messen, sa ich dann sicher wieder Panik bekomme.
Ich werde am Montag nochmal zum Arzt gehen.
MOrgen ziehen ich mit Pferd um und Freitag muss ich auch morgens dorthin. Nachmittags habe die zu.

Die Betablocker sind noch auf 3,75 mg morgens 1.Ich soll nun 2,5 mg morgens und 2,5 abends nehmen.
Zudem nehme ich Candesartan. 1 am Tag. 4 mg

03.04.2024 15:59 • #405


koenig
Zitat von Angsthäsin50:
Ja... ich bin adipös (mittlerweile) und auch unsportlich. Ich war vis vor 18 Jahren noch eine Sportskanone und wog 40 Kilo weniger.

Wäre es eine Option, das wieder zu ändern?

Du beschreibst ständig wann, wo und wie viele ES du hattest.

Aber mögliche Umstände gehst du nicht an.

03.04.2024 16:52 • x 1 #406


Lottimotti
@Angsthäsin50
Sorry wenn ich das jetzt so knallhart sage, aber weißt du eigentlich was das kostet wenn du ständig zum Arzt gehst, und du hinterher genau da bist wo du zuvor warst ?!
Im Februar LZ Blutdruck, und jetzt wieder ? Wozu ? Du glaubst doch sowieso nicht was der Arzt dir sagt.
Du drehst dich seit Monaten im Kreis.
Du hast für jeden Tipp hier ein „Ja Aber“, oder ignorierst einfach Tipps die dich weiter bringen könnten.
Stattdessen gehst du wieder und wieder zum Arzt, der dir jedes Mal das gleiche sagt, was du dann wiederum kritisierst, und du ihm ja eh nicht glaubst.
So lange du das so an gehst, wirst du weiter auf der Stelle treten !
Tut mir leid wenn ich das so raus haue, aber so wie du es gerade machst, wirst du nicht da raus kommen.

03.04.2024 17:57 • x 3 #407


H
Ich würde einfach mal aufhören Stolperer zu zählen, alles mögliche zu messen usw. Das ist quasi einer der Grundpfeiler der Verhaltenstherapie. Aufhören sich zu überwachen. Und ja, bei mir war es auch so, dass ich dachte: wie soll das gehen? Ich merke die Stolperer auch wenn ich nicht in mich reinhöre. Aber es macht schon einen Unterschied ob man einfach nur wahrnimmt: oh, Stolpern! Oder ob man zählt „Stolperer nach so und so vielen Schlägen, so und so oft Stolperer, Stolperer wenn ich liege“ usw usw. In meinen schlimmen Angstphasen habe ich meinen Herzschlag IMMER gehört. Wie mit Kopfhörern. Ich brauchte gar keinen Puls messen an der Hand oder mit meiner Uhr. Ich habe ihn richtig gehört. Als ich aufgehört hab drauf zu achten und mir gesagt hab: Stop! Ist es nach und nach weniger geworden.
Man muss es auch immer wieder sagen: Jeder Mensch hat Stolperer. Und teilweise auch viele! Aber ganz viele merken die gar nicht, weil sie nie drauf geachtet haben. Wenns einmal stolpert, ist man sofort wieder alarmiert. Die Ursache ist sehr oft unklar. Aber wenn mehrere Ärzte sagen, die Stolperer sind harmlos, dann muss man irgendwann glauben, sonst wird man irre.
Und du hast es ja jetzt auch schon so lange. Meinst du nicht, du wärst zumindest mal umgefallen oder irgendwas in der Art, wenn es wirklich gravierend wäre?

03.04.2024 18:12 • x 2 #408


T
Liebe Angsthäsin

Ich lese die ganze Zeit mit deine ES wären für mich auch der große GAU aber ich muss sagen seit dem bei meinem Mann 1200O in EkG festgestellt wurden und da auch der Arzt nur Betablocker vorgeschlagen aber nicht zwingend nur wenn es stört sonst es aber als kein Drama bezeichnete sehe ich meine wenigen ES ruhiger
Ich habe den Arzt der meine Mutter in der Demenz durch viele andere Krankheiten begleitet hat als er immer sehr übervorsichtig empfunden
Woher sie kommen weiß man nicht
Das einzige was mir bei dir noch einfällt wären die Wechseljahre vielleicht mal mit deinem FA reden und eine Progsterolcremd probieren
Oder mal Yoga Atemübungen da eine falsche Atmung auch ES begünstigen können
Toni

03.04.2024 19:11 • #409


H
@Angsthäsin50 Du drehst dich wirklich langsam im Kreis. Ich fange auch an, mich hier zu wiederholen. Und ich meine es wirklich gut, da ich in genau so einer Krise steckte. Ich habe heute noch immer Phasen, in denen es ES ballert, nur juckt es mich meistens null. Du solltest wirklich zumindest in Erwägung ziehen, dass diese Stolperer irgendwann in den Hintergrund gehen. Sie sind dann kaum nerviger als ein Schluckauf. JA! Schluckauf nervt mehr als eine Episode mit vielen ES.

Bisher ist das bei dir so: du berichtest hier tagebuchweise, wie viele und wann du ES hattest und dass es dich wahnsinnig macht. Und immer wieder erwähnst du den Stress und das Pferd. Wenn es dir hilft, dann führe ein Tagebuch. Schaue dir auch gerne meins an. Ich habe 20 Seiten hier voll mit Einträgen, wie viele ES ich an welchem Tag hatte und was es ggf. verbessert oder ausgelöst hatte. Und irgendwann habe ich gecheckt, dass mir das nichts bringt. Man hofft einfach in die Luft, irgendwann ein medizinisches Wunderwerk zu entdecken, das die ES für immer stoppt. Das gibt es aber nicht. Es gibt Möglichkeiten, aber keine Ursachen. Darum wird dir kein Arzt helfen können. Das kannst nur du, indem du Verantwortung für dein psychisches Wohlbefinden übernimmst. Und das Beginnt darin, dass du anfängst, die Hilfe hier und von Ärzten anzunehmen und nicht in der Opferstarre verharrst. Öffne dich bitte dafür, dass ein geht nicht, unmöglich auch anhand der vielen Beispiele hier durchaus doch möglich ist. Dann ist der Regen, der vom Himmel fällt kein Schei-ẞwetter sondern einfach nur H2O.

04.04.2024 04:23 • x 3 #410


Angsthäsin50
Zitat von Na_ich:
Guten morgen. Hat er das nicht? Wenn er sagt, daß du die betas auch abends nehmen sollst? Das sind doch blutdrucksenker

Richtig..aber ich nehme jetzt seit langem 3,75 mg morgens und jetzt 2,5 morgens nehmen und Abends 2,5. Das sind dann über den Tag ja weniger mg. Da habe ich Sorge, dass es Tags zu wenig ist. Nachts schlafe ich, da ist der Blutdruck eh niedriger.

04.04.2024 06:26 • #411


Angsthäsin50
@koenig genau, weil ich momentan so viel Stress habe, kann ich nicht mir da auch Stress machen. Ich habe einfach nur das Verlangen nach Ruhe.

04.04.2024 06:27 • #412


Angsthäsin50
@Lottimotti alles gut. Direkt ist besser, als drumherum

04.04.2024 06:29 • x 1 #413


Angsthäsin50
Damit wird dieser Thread wohl geschlossen. Danke.

04.04.2024 06:33 • #414


Angsthäsin50
@herrAngsthase Ich habe gerade mal in deinem Tagebuch gelesen. Du schreibst dort immer wieder von ein paar ES und deinen Ängsten.
Ixh habe nicht nur ein paar ES. Ich habe verdammt viele.
Wenn jeder Schlag, jeder 2., dann wieder nach 7 Schlägen eine ES kommt und das so über mehrere Stunden geht..oft einen ganzen Tag, ist das nicht zu akzeptieren und zu ignorieren es schaucht dann total.
Ich bin dann auch nicht belastbar. Schnell aus der Puste bei kleinen Arbeiten.
Wenn die Dinger dann wieder weg sind, bin ich ausgelaugt. Fühle mich schlapp.
So wie gestern. Ich hatte gestern kaum ES und kaum heisst bei mir vielleicht 3 über den Tag. Safür hatte ich Kopfdruck, als ich den Stall machte. Danach bin ich zu Hause auf die Couch gegangen und habe geruht.
Als ich wieder aufstand war ich total gerädert und fast etwas schwindelig. Denke, dass der Blutdruck zu hoch war , bei der körperlichen Arbeit.
Als ich ihn gemessen habe, lag er in Ruhe bei 139/90. Danach bei 137/83. Was ok war. Er war nur sicher vorher höher. Der Kopfdruck war in Ruhe weg.

Ich habe viel Stress, seit Wochen/Monaten.
Auf jeden Fall lange.
Ich hoffe, es bessert sich nun durch den Stallwechsel.
Der heute gemacht wird.

Ich möchte gier weiter schreiben können und auch wenn es für euch nicht nachvollziehbar ist, dass ich mir Sorgen mache und zu den Ärzten renne.
Ich werde es weiter machen, bis es mir besser geht. Denn ES habe ich schon sehr lange, aber sooo viele habe ich immer mal seit Oktober. Und am Anfang war es alle paar Wochen so schlimm..Nun liegen nur ein paar Tage zwischen den Anfällen.
Es sind für mich Anfälle, weil es plötzlich los geht und nach Stunden oder ein Tag genauso abrupt wieder weg ist.

Mein Arzt meinte zu mir, dass es ja nicht sei, als würde man einen Knopf an und ausschalten. Ich sagte ihm: Doch, genauso ist das!

Und das ängstigt mich.

Dazu kommt die Tatsache dass ich Blutdrucksenker nehme, und ich spreche nicht nur von den Betablockern.
Ich habe gelesen, dass Candesartan, z.B., und Tromcardin nicht die Beste Kombi ist. Cabdesartan hält Kalium im Körper und durch tromcardin fügt man Kalium noch dazu.
Jetzt kommt der Clou meine Schwägerin ist PTA und sagte mir, dass Candesartan Kalium ausschwemmt und man Tromcardin nehmen kann/sollte.

Was nun?

Bananen essen hat mir auch nicht geholfen. (Ist auch Magnesium u Kalium drin).

Als ich wieder Tromcardin nahm, schien es erst zu helfen. Nach ein paar Wochen nicht mehr. Also setzte ich sie runter. Von 4 täglich auf 2.
Es ändert sich nichts

Die ES kamen damals nachdem ich Betablocker bekam. Sie sollen aber ES eindämmen.
Bei mir war es ungekehrt.
Absetzversuche (mit dem Arzt abgesprochen) scheiterten an meiner Psyche.
Ich konzentrierte mich zu sehr drauf und der Arzt sagte mir, ich soll die einfach weiter nehmen.

Nun werden die erhöht und ich denke mir, dass es dann eher schlimmer wird mit den ES.

Ende vom Lied: es geht sehr auf das metale Wohlbefinden (und körperliche). Und das gier ist eine Plattform für Menschen die psychische und körperliche Probleme haben.

Also, nehmt es mir nicht übel, wenn ich hier schreibe wie ich mich fühle.

04.04.2024 07:25 • x 2 #415


Burgenland
@Angsthäsin50 ja mach das. Schreib so wie es dich hilfreich anfühlt. Wenn’s stört muss es ja nicht lesen. Schönen Tag

04.04.2024 08:18 • x 1 #416


Lottimotti
@Angsthäsin50
Natürlich nimmt es dir hier keiner übel wenn du hier schreibst.
Dafür ist das Forum ja da.
Es gibt hier sehr viele die tausende ES haben, über Wochen.
Die auch von Arzt zu Arzt gerannt sind, um die Ursache raus zu finden, es aber nie wirklich was gefunden wurde.
Sie alle haben, genau wie du, alle möglichen Mittel ausprobiert.
Mal gedacht es hilft, dann wieder nicht. Das nächste Mittel probiert etcpp.
Ich gehörte dazu, weil ich es nicht wahr haben wollte, das es keinen körperlichen Grund hat.
In einzelnen Fällen vielleicht ja, aber die große Masse hat einfach ES ohne medizinischen Grund.
Ich gehöre dazu.
Ich kann dir wirklich diese Videos ans Herz legen, die ich dir verlinkt hatte.
Er hat etliche Videos zu dem
Thema gemacht, und erklärt das hervorragend.
Du musst dich um dich kümmern. Das mit dem Pferd ist schon mal gut, das es einen neuen Stall bekommt wo du dich wohler fühlst.
Tue dir gutes, mach Dinge die dir Freude machen, entstresse dich, und ganz wichtig, bewege dich !
Walken ist prima, und auch für etwas mehr Gewicht gut machbar.
Ich habe das auch alles durch !
Ich hatte zum Teil nach JEDEM Schlag eine ES, tagelang, wochenlang.
Es ist sehr sehr unangenehm und manchmal blieb mir echt die Luft weg, mir wurde schwindelig usw.
Ich weiß zu 1000% wie du dich fühlst, was das für eine Sch….Angst macht.
Du bekommst es aber leider nur in den Griff wenn du dich um deine Psyche kümmerst, wenn du es annimmst, wenn du den Stress aus deinem Leben verbannst

04.04.2024 08:27 • x 2 #417

Sponsor-Mitgliedschaft

Angsthäsin50
Zitat von Lottimotti:
@Angsthäsin50 Natürlich nimmt es dir hier keiner übel wenn du hier schreibst. Dafür ist das Forum ja da. Es gibt hier sehr viele die tausende ES ...

Danke für deinen Bericht
Ich hoffe, dass ich bei der Therapeutin nicht allzu lange auf einen Termin warten muss.

04.04.2024 09:39 • x 1 #418


H
Ich meine es auch überhaupt nicht böse. Bei mir war alles sehr ähnlich. Aber es bringt halt nichts, wenn man nichts ändert. Auch Medikamente werden nichts bringen. Meine Hausärztin hat mir auch Betablocker gegeben, hat mir aber gleich gesagt, sie ist sich sehr sicher, dass sich an den Stolperern nichts ändern wird. Aber du meinstest ja, du nimmst sie vor allem wegen dem Bluthochdruck, dann ist es ja sinnvoll. Aber vielleicht musst du dann auch einsehen, dass die Stolperer davon nicht weggehen.

Und zum Tromcardin. Ich hatte letztes Jahr im Sommer nach mehreren Monaten Herzstolpern ja eine Panikattacke (was ich damals nicht wusste, ich dachte, ich habe einen Herzinfarkt). Damit bin ich in die Notaufnahme. Dort wurde festgestellt, dass ich eben (harmlose) ES habe und einen leicht hohen Puls (das war die abnehmende Panik) und tatsächlich einen sehr niedrigen Kaliumspiegel. Der Arzt meinte, das könnte für die Stolperer sprechen. Ich habe dann hoch dosiert für 4 Tage Kalium verschrieben bekommen. Danach habe ich lange Tromcardin genommen. Fakt ist aber: selbst als das Kalium ok war, hatte ich nach wie vor Stolperer. Besser ist es erst geworden, als ich gelernt habe, dass ich keine Angst haben brauche vor den Stolperern. Sie sind da, sie gehören zu mir. Wie Schluckauf und manchmal ein bisschen Schwindel. Aber mein Herz ist gesund. Als ich das wirklich begriffen habe, hatte ich zum ersten Mal das Gefühl von Unbeschwertheit und Freiheit.

Tromcardin ist übrigens auch kein richtiges Medikament. Mir wurde auch mehrfach gesagt, ich kann genauso gut auch Bananen oder getrocknete Aprikosen essen. Das habe ich aber mit der Verdauung nicht vertragen. Ich nehme aktuell übrigens kein T. mehr und habe aktuell nur sehr, sehr wenig Stolperer.

Und dann wollte ich nochmal fragen, wie viele Stolperer hast du denn in 24h? Es wurden doch schon mehrfach Langzeit-EKGs gemacht, oder? Bei mir waren es wohl um die 3000. Und da meinte der Kardiologe, das ist im Prinzip noch völlig im normalen Bereich…

Und dann wollte ich noch ganz kurz zur Erschöpfung sagen, die du ja auch an den Stolperern festmachst: alle meine Ärzte (und es waren auch viele) haben mir immer wieder gesagt: Angst ist sehr, sehr anstrengend. Es ist sehr gut möglich, dass deine Erschöpfung weder von den Stolperern kommt, noch vom Bluthochdruck. Sondern vor allem von der Angst und dem Stress. Und beide Sachen bedingen auch noch mehr Stolpern.

Ich weiß ja nicht ob du sowas hörst, aber ich finde, in diesen Podcasts wird viel schön erklärt:

https://open.spotify.com/episode/0dolWa...pO8Tt0iNDA

https://open.spotify.com/episode/7vE7qy...mhlw8_PJ8w

04.04.2024 10:08 • x 2 #419


H
Hier auch nochmal mein Thread vom letzten Jahr:

angst-vor-krankheiten-f65/extrasystolen-herzneurose-und-angst-vor-vorhofflimmern-t122242.html

Da haben mir sehr viele Leute auch tolle Tipps gegeben.

04.04.2024 10:11 • #420


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Youtube Video

Dr. Matthias Nagel