Pfeil rechts
13

Hallo in die Runde.



Weiß gar nicht wie ich anfangen soll, könnte etwas länger werden aber bitte bis zum Ende lesen.



Angefangen hat es mit ständigen Kopfschmerzen im Nackenbereich. War des öfteren deswegen beim Arzt, er meinte immer könnte von der Wirbelsäule kommen.

Irgendwann im September letzten Jahres bin ich auf die Idee gekommen mal Blutdruck zuhause zu messen.

160 zu 100 oha.

Also am nächsten Tag ab zum HA der dort gemessen und was soll ich sagen Blutdruck von 180 zu 100.

Sofort Tabletten verschrieben bekommen Amlodipin 5mg morgens /abends und ich Bestand auf einen Termin beim Kardiologen.



Nun fing mein Problem mit den Extraschlägen erst richtig an. Dachte es kommt vom Amlodipin.

3 Wochen später endlich Termin beim Kardiologen. Herzecho, Belastungs EKG und EKG heraus gekommen ist.

Das Herz hat volle Pumpkraft 70% keine Vergrößerung aber eine grenzwertige Herzwandverdickung, die laut Kardiologe unbedenklich ist. Auch die Extrasystolen VES hat er erkannt wären harmlos. Hab sie auch vereinzelt auch unter Belastung.

Also so weit ganz gut, nur das die Extrasystolen immer schlimmer wurden, Tabletten abgesetzt und Lerancidipin 10 mg eingenommen.

24 EKG im Oktober ergab 2300 VES und einige SVES. Laut HA harmlos.

Kurz nach dem Termin beim Fußballspielen in der Halbzeit komplettes Herzstolpern 15 min am Stück natürlich gedacht naja ist ja erst abgeklärt worden.

Dann Tabletten auf Candecor 8mg im Dezember umgestellt damit Blutdruck endlich in den Griff bekommen.

Aber immer Extrasystole vor einer Woche wieder 24h EKG diesmal 2700 SVES und ca 500 VES, aber was mich am meisten beunruhigt waren die 76 Arrhythmien.

Bei der Arztbesprechung meinte er alles halb so schlimm wäre Herzgesund.



Zusammengefasst nochmal mein Problem:



Ich habe jeden Tag seit 4 Monaten Herzstolpern ob im Bett auf der Arbeit. Bei Anstrengung und vor allem danach wird es mehr. Z.B. Treppensteigen, leichte Belastungen usw.

Beim Joggen merkte ich bis jetzt nichts aber nach dem Joggen.



Hat jemand auch solche Probleme oder kann mir einen Rat geben?!



Danke fürs durchlesen des langen Textes:)

30.01.2021 12:09 • 11.02.2021 #1


51 Antworten ↓


flow87
Zitat von Blendi12:
Hallo in die Runde.Weiß gar nicht wie ich anfangen soll, könnte etwas länger werden aber bitte bis zum Ende lesen.Angefangen hat es mit ständigen Kopfschmerzen im Nackenbereich. War des öfteren deswegen beim Arzt, er meinte immer könnte von der Wirbelsäule kommen.Irgendwann im September letzten Jahres bin ich auf die Idee gekommen mal Blutdruck zuhause zu messen.160 zu 100 oha.Also am nächsten Tag ab zum HA der dort gemessen und was soll ich sagen Blutdruck von 180 zu 100.Sofort Tabletten verschrieben bekommen Amlodipin 5mg morgens /abends und ich Bestand auf einen Termin ...


Wie alt bist du?

30.01.2021 12:15 • #2



Brauche Rat bei Herzstolpern seit 4 Monaten

x 3


Lilagruen
Hallo Blendi12,
Zunächst würde mich mal interessieren, ob du denn allgemein ein Problem mit Angstzuständen, Panik und Nervosität hast. Und kannst du dir in irgendeiner Weise vorstellen, dass die Probleme seelischer Natur sind?
Herz-Rhythmusstörungen haben hier ja wirklich sehr viele Menschen, also ist auf jeden Fall ein typisches Symptom für Panikstörungen o.Ä.
Hast du dich schonmal in dieser Richtung behandeln lassen?
LG

30.01.2021 12:19 • #3


veggicat
[quote="Blendi12"]Hallo in die Runde.Weiß gar nicht wie ich anfangen soll, könnte etwas länger werden aber bitte bis zum Ende lesen.Angefangen hat es mit ständigen Kopfschmerzen im Nackenbereich. War des öfteren deswegen beim Arzt, er meinte immer könnte von der Wirbelsäule kommen....[/uote]
Mit diesen extrasystolen haben es hier im forum sehr viele zu tun....dass es eher nach der belatung(im cool down )auftritt, ist bekannt.
Wenn dein herz lt herzdoc ok ist, dann sei beruhigt.
ES sind immer unangenehm....hab sie auch immer wieder....dann wieder tagelang wenig.
Bei mir gibt's auch keinen ersichtlichen trigger.
dass dein blutdruck eingestellt wurde, dass ist sehr gut....blutdruck ist eine wichtige Sache....
Aber da ich glaube dass bei dir sonst alles ok ist, sei beruhigt.
Du bist glaub ich lt. deinem Posting noch jung

30.01.2021 14:41 • #4


Zitat von Lilagruen:
Hallo Blendi12,Zunächst würde mich mal interessieren, ob du denn allgemein ein Problem mit Angstzuständen, Panik und Nervosität hast. Und kannst du dir in irgendeiner Weise vorstellen, dass die Probleme seelischer Natur sind?Herz-Rhythmusstörungen haben hier ja wirklich sehr viele Menschen, also ist ...

Ja hab eine Angsterkrankung schon lange Zeit...

30.01.2021 16:21 • #5


Zitat von flow87:
Wie alt bist du?

Ich bin 43 Jahre alt.

30.01.2021 16:21 • #6


Zitat von veggicat:
Hallo in die Runde.Weiß gar nicht wie ich anfangen soll, könnte etwas länger werden aber bitte bis zum Ende lesen.Angefangen hat es mit ständigen Kopfschmerzen im Nackenbereich. War des öfteren deswegen beim Arzt, er meinte immer könnte von der Wirbelsäule kommen....2107426...

Naja aber nach jeder Belastung das ist doch nicht normal...
Arrhythmien sind ja normal Vorhofflimmern...

30.01.2021 16:23 • #7


Lilagruen
Zitat von Blendi12:
Naja aber nach jeder Belastung das ist doch nicht normal...
Arrhythmien sind ja normal Vorhofflimmern

Vielleicht nicht unbedingt normal. Aber ein Arzt kann sicherlich sehr gut beurteilen, ob etwas ernsthaft bedrohlich ist, oder nicht.
Meine Mutter z.B. hat so etwas auch, schon länger. Auch ohne eine diagnostizierte Angsterkrankungen o.Ä.
Wurde aber ärztlich abgeklärt, dass es nichts schlimmes und vor allem nichts bedrohliches ist.
Manchmal muss man dem Arzt einfach vertrauen. Zur Not einfach Mal eine Zweitmeinung einholen, um sicher zu sein.
Mit manchen Dingen muss man wohl Leben lernen. Wenn man dem Arzt vertraut, fällt es mit Sicherheit leichter.
Wurde denn schon etwas wegen der Angsterkrankung unternommen? Die spielt mit Sicherheit eine tragende Rolle bei deiner aktuellen Verunsicherung

30.01.2021 17:29 • #8


flow87
Zitat von Blendi12:
Naja aber nach jeder Belastung das ist doch nicht normal...Arrhythmien sind ja normal Vorhofflimmern...


Das ist nicht korrekt. Eigentlich ist ein einziger Herzstolperer im einem EKG scho eine Arrythmie. Daher darf man das nicht überbewerten.
Ich selbst weiss es nur zu gut wie unangenehm sich die Herzstoloperer anfühlen. Daher kann ich dich gut verstehen. Die Ursache für diese Ryhtmusstörung liegt bei dir aber sicherlich nicht an einem kardiologischen Problem. Da gibt es wahrscheinlich andere Auslöser die sich dann über das Herz bemerkbar machen.

30.01.2021 17:31 • #9


Lilagruen
Zitat von flow87:
Die Ursache für diese Ryhtmusstörung liegt bei dir aber sicherlich nicht an einem kardiologischen Problem. Da gibt es wahrscheinlich andere Auslöser die sich dann über das Herz bemerkbar machen.

Oder auch das ist möglich. So oder so brauchst du dir keine Sorgen machen. Ob deine Beschwerden nun seelisch sind oder nicht, laut des Arztes sind sie zumindest bzgl. deiner körperlichen Gesundheit kein Grund zur Besorgnis.

30.01.2021 17:38 • #10


Zitat von flow87:
Das ist nicht korrekt. Eigentlich ist ein einziger Herzstolperer im einem EKG scho eine Arrythmie. Daher darf man das nicht überbewerten. Ich selbst weiss es nur zu gut wie unangenehm sich die Herzstoloperer anfühlen. Daher kann ich dich gut verstehen. Die Ursache für diese Ryhtmusstörung ...

Naja da steht Arrhythmie, Ja
Die Extrasystolen sind ja separat aufgeführt...

30.01.2021 19:30 • #11


Naja ich denke halt er hört mir nicht richtig zu. Man hört ja immer das Extrasystolen die bei Belastung da sind gefährlich sind...

30.01.2021 19:32 • #12


Calima
Zitat von Blendi12:
Man hört ja immer

Nein, das hört man nicht immer. Das liest man, wenn sich durchs Internet googelt und halb- und nichtwissende Laien fragt. Entscheidend ist, was der Arzt sagt. Er ist der Einzige, der entscheiden kann, welche Art von Rhythmusstörungen man hat und ob die in irgendeiner Form bedrohlich sind.

Dem Arzt nicht zu glauben, ist Bestandteil der Angststörung. Will man da raus, muss man seine Glaubenssätze ebenso verändern, wie sein Verhalten. Heißt: Nicht googeln, nicht Laien nach ihrer medizinischen Meinung fragen.

Stattdessen gesund leben, sich täglich ausgiebig bewegen, Risikofaktoren wie Rauchen, Übergewicht und übermäßigen Alk..holgenuss eliminieren und sein Leben so leben, wie man es als gesunder Mensch tun kann.

30.01.2021 19:37 • x 1 #13


flow87
Zitat von Blendi12:
Naja ich denke halt er hört mir nicht richtig zu. Man hört ja immer das Extrasystolen die bei Belastung da sind gefährlich sind...


Das stimmt auch nicht so. Wer Extrasystolen hat, der hat die bei jeder Tätigkeit. Auch beim Sport. Werden die beim Sport aber jedesmal schlimmer und dazu kommt eine Luftnot und Schwindel, dann sollte man das genauer anschauen.
Ich selbst hatte auch schon Extrasystolen beim Sport.

30.01.2021 19:37 • x 1 #14


Zitat von flow87:
Das stimmt auch nicht so. Wer Extrasystolen hat, der hat die bei jeder Tätigkeit. Auch beim Sport. Werden die beim Sport aber jedesmal schlimmer und dazu kommt eine Luftnot und Schwindel, dann sollte man das genauer anschauen.Ich selbst hatte auch schon Extrasystolen beim Sport.

Bei mir werden sie ja gefühlt immer schlimmer unter Belastung...

30.01.2021 23:35 • #15


Lilagruen
Zitat von Blendi12:
Bei mir werden sie ja gefühlt immer schlimmer unter Belastung...

Aber du hattest doch sogar bereits ein Belastungs-EKG und mehrere 24h-EKG's. Der Arzt hat ja deine Empfindungen auch bestätigt, sie aber als unbedenklich eingestuft.
Wovor genau hast du noch Angst? Dass der Kardiologe und dein Hausarzt sich irren könnten?

31.01.2021 00:49 • #16


Zitat von Lilagruen:
Aber du hattest doch sogar bereits ein Belastungs-EKG und mehrere 24h-EKG's. Der Arzt hat ja deine Empfindungen auch bestätigt, sie aber als unbedenklich eingestuft. Wovor genau hast du noch Angst? Dass der Kardiologe und dein Hausarzt sich irren könnten?

Das ich eine Herzschwäche entwickle da ja meine Herzwand grenzwertig verdickt ist. Wenn mein Herz so aus der Reihe klopft....
Da ja Arrhythmien auf dem 24h EKG waren also denke VHF habe ich Angst das es nicht ernst genommen wird...

31.01.2021 11:13 • #17


Calima
Zitat von Blendi12:
Das ich eine Herzschwäche entwickle

Ausreichend Sport verhindert das.

31.01.2021 11:16 • #18


Zitat von Calima:
Ausreichend Sport verhindert das.

Na das hört sich ja nicht so aufmunternd an und ohne bekomm ich eine?

31.01.2021 11:19 • #19


Calima
Zitat von Blendi12:
und ohne bekomm ich eine?

Das weiß hier keiner. Das sagt dir dein Arzt. Aber ohne Sport und Bewegung erhöht man immer das Risiko für Herzprobleme., vor allem, wenn weitere Risikofaktoren, wie Übergewicht, Rauchen oder zu viel Alko.hol, hinzukommen.

31.01.2021 11:22 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel