27

Lara1204


130
1
60
Ich habe auch eine Reizblase. Wenn was ansteht erstmal ständig zur Toilette. Wenn ich mal ne Blasenentzündung habe, hatte ich mal öfters. Nehme ich D-mannose in Pulverform. Brauchte noch nie deswegen ein Antibiotika. Gott sei Dank.
Kann man auch als Kur anwenden.

10.08.2019 17:20 • x 1 #41


Minkalinchen

Minkalinchen


1205
15
258
@ Lara,

danke.
Ein Antibiotikum will ich auch nicht mehr nehmen, hatte leider damit zu viel schlechte Erfahrungen.
Von D-Mannose hab ich schon viel gehört, ein guter Tipp.

10.08.2019 17:26 • x 1 #42


Lara1204


130
1
60
Zitat von Minkalinchen:
@ Lara,danke.Ein Antibiotikum will ich auch nicht mehr nehmen, hatte leider damit zu viel schlechte Erfahrungen. Von D-Mannose hab ich schon viel gehört, ein guter Tipp.

Das ist super, habe auch immer Teststreifen zu Hause.

10.08.2019 17:54 • x 1 #43


Minkalinchen

Minkalinchen


1205
15
258
Ich bin's nochmal, ich habe überlegt, ob ich meine Doxepin Dosis ab heute abend erhöhen soll?
Vielleicht komme ich so besser zur Ruhe. Ich bin u.a. mit dieser Blasensymptomatik zu meiner Ärztin, und sie verschrieb mir das Mittel. Bereits die ersten 2 Tabletten wirkten ganz gut. Ich sollte morgens und abends eine nehmen 25 mg und könne abends, bei mehr Unruhe auf 2 erhöhen, was ich dann tat. Ich habe sie vor ein paar Monaten runter reduziert auf je eine halbe morgens und abends, weil ich durch diese so zugenommen habe, leider. Ich hatte viel mehr Appetit.
Sitze jetzt hier und weiß nicht so recht weiter...bin ganz konfus .

10.08.2019 20:27 • #44


Ewigeangst

Ewigeangst


4579
9
4230
Also ich gehe schon mein leben lang sehr oft auf die Toilette...also sicher so 30 bis 40 mal im Tag.....war immer so schon als Kind...währ mir nie in den Sinn gekommen es abklären zu lassen....

10.08.2019 20:33 • x 1 #45


Minkalinchen

Minkalinchen


1205
15
258
@ Ewigeangst,

danke für deine Antwort.
30 mal habe ich auch schon geschafft und mir nichts bei gedacht.
Genau da will ich ja wieder hinkommen, das es mir nix ausmacht .
Ist eben schwer, meine Grübelei darüber einfach auszuschalten.
Eine Frage habe ich, wie machst du das, wenn du unterwegs bist?... es gibt ja nicht überall Toiletten...
Ich mag an diesen 'Pinkeltagen' nicht mal richtig raus gehn.

LG

10.08.2019 20:41 • x 1 #46


Ewigeangst

Ewigeangst


4579
9
4230
Ach weisst du ich kenne es ja nicht anders...ich war immer schon so..also habe ich mir nie Gedanken darüber gemacht wie ich das machen soll....denn das ist mein normaler Alltag...mach dir keine sorgen dafür habe ich andere grübeleien

10.08.2019 21:23 • x 1 #47


Minkalinchen

Minkalinchen


1205
15
258
Da hast du recht, jeder hat seine eigenen Grübeleien, sein eigenes Päckchen zu tragen.
Dir alles Gute.

LG

10.08.2019 21:28 • x 1 #48


Morgentau2008

Morgentau2008


132
1
173
Schonmal mal was von interstitieller Cystitis gehört?

11.08.2019 02:05 • #49


Minkalinchen

Minkalinchen


1205
15
258
@ Morgentau,
ja davon habe ich schon gehört. Mein Urologe hatte mich daraufhin schon untersucht, Messungen, Blasenspiegelungen, alles durch, ich habe es nicht.

LG

Diese Nacht war schlaflos .
Mußte nur an meine Blase denken, klar, das es nicht vorbei geht . Bin natürlich dementsprechend durch den Wind.
Ist wohl genauso mit den Herzstolperern, dann konzentriere ich mich nur auf's Herz, achte auf jede kleinste Regung, hört nicht auf, leider. Dabei war ich schon davon weit entfernt...

11.08.2019 12:14 • x 1 #50


Minkalinchen

Minkalinchen


1205
15
258
Was ich noch vergessen habe, bin zur Zeit auch ein Nervenbündel, innere Unruhe, erschrecke mich bei jeder Kleinigkeit, höre die Mäuse piepen...möchte auch gar nicht meinen Blutdruck wissen... .

11.08.2019 12:54 • #51


Minkalinchen

Minkalinchen


1205
15
258
Jetzt hatte ich 2 Tage Ruhe mit der Blase. Heute vormittag ging es wieder los, war auch so unruhig, total nervös. Dann merkte ich, wie alles innerlich hochpuscht, wohl das Adrenalin...dann wieder der verdammte Harndrang .
Es ist schon verrückt, was die Psyche alles macht, zieht alles wieder sooo runter...

Vor 1 Stunde • #52


Gobbus


22
15
Ich hatte das früher eine Zeit lang durchgehend für Monate. Das ist die reinste Folter. Man denkt man muss auf die Toilette und das die Ganze Zeit.
Mein erster Urologe hat mir einen Tripper aufgeschrieben.
Das war super demütigend seine Ex anzurufen und ihr zu sagen, man hätte einen Tripper, besonders wenn man keinen hat.
Dann ging es immer weiter, ich dachte ich werde verrückt.
Dann bin ich zum nächsten Heiligen, der sagte ich bin ein fettes Schwein und muss abnehmen (seine Worte nicht meine).
Ich habe dann viel Sport gemacht und es wurde nicht besser.
Am Ende habe ich es heraus gefunden.
Es liegt bei mir an der Angst. Wenn ich die Panik unter Kontrolle habe, dann habe ich auch die Blase unter Kontrolle.
Was ich auch mache, ist das erste mal herauszögern. Nach dem ersten mal wird es schlechter. Das und versuchen zu entspannen.

Vor 53 Minuten • x 1 #53


Minkalinchen

Minkalinchen


1205
15
258
@ Gobbus,

ich habe das auch schon oft genug und sehr lange gehabt, jedes Mal etwas anders.
Man weiß, man kann es schaffen, nur in den akuten Phasen glaubt man es nicht so recht, ist echt schlimm .
Bei mir wurde alles Mögliche untersucht, bin vom Urologen zum Gynäkolgen gerannt, nicht nur einmal, war aber alles ohne Befund.
Letztendlich war/ist es psychisch. Meine Ängste sind zur Zeit bei jeder Kleinigkeit da, meistens nicht zum Aushalten.

P.S.: Das dir fälschlicherweise ein Tripper 'angehängt' wurde, ist ja nicht grad schön.
Aber, das einem ein Arzt sagt, man wäre ein fettes Schwein...da fehlen einem einfach die Worte...total unter aller Kanone ...

LG

Vor 38 Minuten • #54


Gobbus


22
15
Ja, da hast du recht, der Arzt war aber die ganze Zeit so, also muss man sich dran gewöhnen.
Naja ich habe das aber immer noch ab und an. Besonders auf Reisen, es kann einen schon das Leben ordentlich verhageln, aber es wird besser mit der Zeit. Man gewöhnt sich dran, auch wenn es irgendwie, wie eine miese Folter ist, die ich hasse.

LG,
Gobbus

Vor 8 Minuten • x 1 #55


Minkalinchen

Minkalinchen


1205
15
258
Ich war vor langer Zeit bei einem Arzt, der sehr 'direkt' war, hat auch was für sich....aber, die 'Aussage' die du bekommen hast, ist schon beleidigend, da könnte ich mich nicht dran gewöhnen.

Du hast recht, der mistige Harndrang ist schon wie eine Folter, muß man eben ertragen, bis es wieder geht... .

LG

Gerade eben • #56



Dr. Matthias Nagel


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag