Pfeil rechts

Unik
Hallo,

mir haben jetzt schon zwei Psychiater gesagt, dass bei einer paranoiden Schizophrenie sozusagen begleitend Angststörung und Zwangsstörung auftreten kann, ohne dass es damit eigenständige und vor allem als solche behandelbare Erkrankungen sind. Durch Internetrecherche findet man das zwar auch so, es wird aber nicht explizit geschrieben, dass Ängste und Zwänge Symptome der paranoiden Schizophrenie sind. Doch was sind sie dann genau? Einfach nur mit der Schizophrenie wechselwirkende Begleiterkrankungen?

Danke
Unik

02.09.2022 20:08 • 03.09.2022 #1


2 Antworten ↓


-IchBins-
Zitat von Unik:
Ängste und Zwänge

Keine Ahnung, ich weiß nur, dass ich nie schizophren war und trotzdem mit Ängsten und Zwängen behaftet bin/war.

Zitat von Unik:
dass bei einer paranoiden Schizophrenie sozusagen begleitend Angststörung und Zwangsstörung auftreten kann,

Die Betonung liegt wahrscheinlich auf kann.

Warum ist dir das so wichtig zu wissen? Denkst du, du hast eine paranoide Schizophrenie oder es würde sich eine entwickeln?
Die Internetrecherche würde ich eher sein lassen und mich auf die Fachärzte verlassen. Ich meine mal gelesen zu haben, dass man Muster im Gehirn durch eine MRT feststellen kann, kann aber auch sein, dass ich das jetzt verwechsle.

Vielleicht kann dir jemand anderes noch mehr dazu erklären, der selbst davon betroffen ist oder war.

03.09.2022 07:35 • #2


Isalie
Ja, ich denke das sind wie du es nennst Begleiterkrankungen.
Selber habe ich eine bipolare Störung, und hatte auch lange Zeit Ängste und Zwänge (auch aggr.),
was für diese Erkrankung völlig untypisch ist.

03.09.2022 10:49 • #3




Dr. Matthias Nagel