Ich war am Donnerstag beim Doc - der hat bei mir ne spastische Bronchitis festgestellt. Es gab ein Astmaspray + Antibiotika. Wäre nix Schlimmes hat er mir gesagt. Trotzdem mache ich mir wegen der Atemgeräusche in die Hose und habe Angst vor Lungenkrebs. Geraucht habe ich nie ....trotzdem ist die Angst da. Ich habe meinen Doc gefragt, ob ich zum Lungenarzt gehen sollte ...der hat sofort nein gesagt, wäre nicht erforderlich.

19.01.2015 17:23 • 31.01.2015 #1


5 Antworten ↓


Wenn du diesem Arzt keinen Glauben schenken willst, musst du dir eine zweite Meinung einholen....
danach wirst du es wieder nicht glauben und so wird sich das fortsetzen.

Es ist deine Angst, die du behandeln solltest,denn Lungenkrebs hast du garantiert nicht!

19.01.2015 17:46 • #2


Die Wahrscheinlichkeit, an Lungenkrebs zu erkranken, wenn man nicht raucht, ist enorm gering. Und da du ja auch eine diagnostizierte Bronchitis hast, sind deine Symptome völlig normal.
Und wer, wenn nicht dein Arzt, kann beurteilen, dass du nicht zum Lungenfacharzt musst.

19.01.2015 18:18 • #3


Carcass
Bronchitis macht heftige Geräusche, und beim Nichtraucher klingt das dann nicht besser Aber nen Lungenfuktionstest und ne Röntgenaufnahme kannst du doch machen lassen. Sag dem Hausarzt, dass du Angst hast und das abgesichert haben willst. Du wirst sehen, es ist "nur" eine Bronchitis. Unangenehm ist sie schon genug!

19.01.2015 18:50 • #4


So, ich habe heute allen Mut zusammen genommen und bin zum Lungenfacharzt gegangen. Das komplette Programm wurde gemacht. Lungenfuntion, Lungenfunktion nach Einatmen eines Allergens etc. War alles ok ....ein Glück. Leichtes Asthma.

30.01.2015 13:16 • #5


So nach einem Tag fängt die Angst wieder an ...die Angst, dass beim Röntgen nicht alles gesehen wurde etc.

31.01.2015 17:04 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel