488

meffi


91
11
Bevor du völlig durchdrehst, schau im Krankenhaus vorbei. Die schicken niemanden weg und du bist beruhigt.


Manchmal wünsch ich mir, dass ich nen Privatarzt hätte, der mich den ganzen Tag untersucht ;-DDDDD

03.01.2014 20:44 • #21


fortune7

fortune7


1303
94
134
Zitat von meffi:
Bevor du völlig durchdrehst, schau im Krankenhaus vorbei. Die schicken niemanden weg und du bist beruhigt.


Manchmal wünsch ich mir, dass ich nen Privatarzt hätte, der mich den ganzen Tag untersucht ;-DDDDD


Bei dieser speziellen Krankheit dreh ich immer sofort durch. Hab schon von Leuten gehört, die in der selben Woche der Diagnose gestorben sind. Gnadenlose Erkrankung

03.01.2014 20:46 • #22


meffi


91
11
Wie alt bist du denn? Gibt es familiäre Erkrankungen? Wie kommst du auf diese Krebsart?

Was mir noch einfällt, die meisten Betroffenen erkranken an Gelbsucht ( natürlich nicht alle, aber wohl ziemlich viele) und die ist bei dir sicher noch nicht ausgebrochen, oder?

03.01.2014 20:50 • #23


aquene


Zitat:
Bei dieser speziellen Krankheit dreh ich immer sofort durch. Hab schon von Leuten gehört, die in der selben Woche der Diagnose gestorben sind. Gnadenlose Erkrankung


fortune7 was tut Dir tatsächlich am meisten weh?
Ist es denn körperlich?

03.01.2014 20:51 • #24


Kater Carlo


Fortune, du musst lernen, mit den Krankheitsängsten umzugehen, sie zu handeln. Sie induzieren sonst weitere Ängste und die wiederum psychosomatische Beschwerden. Die dann wiederum die Krankheitsängste verstärken. Kann ein echter Teufelskreis werden, aber den kannst du vermeiden. Empfehle Verhaltenstherapie.

Bei mir hat es auch geklappt. Bekomme nächste Woche einen Leberfleck entfernt, der histologische Befund kommt dann eine Woche später. Früher hätte ich mit reagiert, natürlich Hautkrebs, was sonst. Heute bleibe ich ziemlich gelassen. Zugegeben, schön ist es nicht und es wäre mir lieber, wenn der Arzt nichts verdächtiges gefunden hätte. Aber Panik bekomme ich nicht mehr.

03.01.2014 21:00 • #25


fortune7

fortune7


1303
94
134
Zitat von aquene:
Zitat:
Bei dieser speziellen Krankheit dreh ich immer sofort durch. Hab schon von Leuten gehört, die in der selben Woche der Diagnose gestorben sind. Gnadenlose Erkrankung


fortune7 was tut Dir tatsächlich am meisten weh?
Ist es denn körperlich?


Meine Familie war soweit ich sie kenne krebsfrei. Ich komm darauf ganz simpel wegen den Bauchschmerzen die jetzt in Verbindung stehen mit starken Rückenschmerzen

PS: Bin 18

03.01.2014 21:00 • #26


aquene


Au weh- mit 18.
Da schreibt Kater Carlo auch was dazu- finde ich soweit gut

Aber fortune- was für Anforderungen unterliegst Du?
Von Dir selbst oder Deiner Familie?

03.01.2014 21:07 • #27


fortune7

fortune7


1303
94
134
Ich glaub aber, wenn ich jetzt googlen würde, würd ich nen Herzinfarkt bekommen

Zitat:
Fortune, du musst lernen, mit den Krankheitsängsten umzugehen, sie zu handeln. Sie induzieren sonst weitere Ängste und die wiederum psychosomatische Beschwerden. Die dann wiederum die Krankheitsängste verstärken. Kann ein echter Teufelskreis werden, aber den kannst du vermeiden. Empfehle Verhaltenstherapie.


Klar, aber diese Symptome sind definitiv echt und es passt alles sehr gut in die Situation in der ich stecke seit ein paar Wochen. Hoffe dass die Ärzte das ausschließen konnten mit den Untersuchungen die ich hatte. Werd aber wohl morgen mal ins kh

03.01.2014 21:09 • #28


Kater Carlo


Eben weil er noch so jung ist, sollte er schnell was tun. Wenn sich die Ängste erstmal manifestieren wird er sich womöglich für den Rest des Lebens nicht mehr richtig los.

Gerade die Jugend , 18 ist ein schönes Alter, sollte man sich nicht verderben lassen.

Mach was, Fortune !

03.01.2014 21:12 • #29


fortune7

fortune7


1303
94
134
Zitat von Kater Carlo:
Eben weil er noch so jung ist, sollte er schnell was tun. Wenn sich die Ängste erstmal manifestieren wird er sich womöglich für den Rest des Lebens nicht mehr richtig los.

Gerade die Jugend , 18 ist ein schönes Alter, sollte man sich nicht verderben lassen.

Mach was, Fortune !


Ja, hab ja schon erste Rädchen in Bewegung gesetzt nur was mich im Moment beunruhigt ist dass ich wirklich diese Krankheit haben könnte weil die Symptome ja doch sehr gut passen und die leider recht schnell tödlich ist.

03.01.2014 21:15 • #30


meffi


91
11
Mit 18 hast du sicherlich kein BSD-Krebs, mach dich nicht verrückt ( ich weiß, ist einfach gesagt...)

Kater Carlo hat Recht, eine Therapie wäre sicher angebracht. Du hast doch schon viele Untersuchungen gemacht und nirgends kam was raus. Bauch- und Rückenschmerzen können sooooooo viele Ursachen haben, u.a Stress, falsche Ernährung,... Rückenschmerzen können durch Verspannungen kommen, die wiederum durch die Angst kommen. Teufelskreis

Mann, ich wünschte, ich könnte so rational zu mir selber sein (

03.01.2014 21:24 • #31


MSSnakebite


5
Hallo zusammen,

ich wünschte auch ich könnte so ratioanl zu mir selber sein

meffi hat Recht.
Die Schmerzen können unendlich viele Ursachen haben, meist harmlose.
Aber ich kenne selber diese Rennerei zum Arzt nur zu gut.

Kopf hoch, ich fühle mit.

03.01.2014 21:26 • x 1 #32


fortune7

fortune7


1303
94
134
Die Sache ist: Kann man von den gemachten Tests denn BSD-Krebs ausschließen? :s

03.01.2014 21:40 • #33


aquene


Zitat von fortune7:
Die Sache ist: Kann man von den gemachten Tests denn BSD-Krebs ausschließen? :s


Du kannst Tumormarker veranlassen- zahlst aber selber fortune.
Würdest das denn dann glauben?

03.01.2014 21:42 • #34


fortune7

fortune7


1303
94
134
Zitat von aquene:
Zitat von fortune7:
Die Sache ist: Kann man von den gemachten Tests denn BSD-Krebs ausschließen? :s


Du kannst Tumormarker veranlassen- zahlst aber selber fortune.
Würdest das denn dann glauben?


War nicht meine Frage.

03.01.2014 21:43 • #35


MSSnakebite


5
Also ich bin kein Arzt und ich selber tu mich leider ja auch schwer den Ärzten zu vertrauen.
Man kanns in dem Moment schon ausschliessen wenn man untersucht wurde.
Aber ich denk leider auch immer "was is denn ne Woche später?" oder so......
Sorry dass ich dich nich aufbauen kann.
Kann nur mit leiden.

03.01.2014 21:45 • #36


meffi


91
11
Hättest du wirklich BSD-Krebs an dem du diese Woche sterben würdest, hätte man das im Abdomensono gesehen. denn dann müsste der schon sehr groß sein und auch schon gestreut haben. Alles andere würde ich nochmal mit dem Arzt besprechen, zu Not vielleicht mit nem Onkologen. die Idee mit dem Tumormarker ist auch nicht schlecht, denk aber, dass das ziemlich teuer ist und ich weiß auch nicht ob das jeder Arzt so einfach veranlasst ohne begründeten Verdacht.

Mach dich nicht fertig, das beste ist wenn du bei deinem nächsten Arzttermin das Gespräch auf eine Therapie lenkst. Mach was zur Entspannung, treff dich mit Freunden, lenk dich ab mit Sachen die du gern machst!

03.01.2014 21:52 • #37


aquene


Zitat:
Mach was zur Entspannung, treff dich mit Freunden, lenk dich ab mit Sachen die du gern machst!


Geht vermutlich nicht- aber egal.
Zitat von fortune7:
Zitat von aquene:
Zitat von fortune7:
Die Sache ist: Kann man von den gemachten Tests denn BSD-Krebs ausschließen? :s


Du kannst Tumormarker veranlassen- zahlst aber selber fortune.
Würdest das denn dann glauben?


War nicht meine Frage.



Mehr frag ich nun nicht mehr.
Hatte es gut gemeint.

03.01.2014 22:07 • #38


meffi


91
11
Hey aquene,

ärger dich nicht!

Ich wollte noch kurz zu meinem eigenen BSD-Krebsverdacht etwas schreiben: hab´s nicht mehr ausgehalten und bin gleich heute morgen zum Arzt ( meine Hausarztpraxis ist am Wochenende eine Bereitschaftspraxis, sehr praktisch). Der hat mich hinsichtlich meiner Angsterkrankung ernst genommen und gemeint, dass ich ja körperliche Symptome habe und die muss man abklären. Er hat mich dann abgetastet und seine Diagnose ist akute Gastritis mit V.a Magengeschwür hab jetzt erstmal Medikamente für die Gastritis bekommen und soll nächste Woche nochmal vorbeikommen. Wenn´s net besser wird, bekomm ich ne Blutabnahme und ne Überweisung für ne Magenspiegelung. Hab ihn auf meine Bedenken zwecks BSD-TUmor angesprochen und er hat gemeint, dass ich mir da keine Sorgen machen soll. Ich sei dafür viel zu jung. mmmh, einerseits ja schön zu hören, aber als Hypochonder glaubt man einem Arzt ja erst wenn er hundert Untersuchungen gemacht hat. Bin trotzdem relativ beruhigt, da er meinte, die Magenschmerzen sind für meine Rückenschmerzen verantwortlich.

Hab mich auf jeden Fall sehr wohl gefühlt und der Arzt meinte noch, wir können uns nächste Woche mal zusammensetzen und reden

Nun hab ich natürlich Angst vor der möglichen Magenspiegelung, am meisten vor dem Beruhigungsmittel. Ich denk ja immer, dass ich an so etwas sterben werde....


lg meffi

04.01.2014 17:36 • #39


fortune7

fortune7


1303
94
134
Hey, war bis jetzt im Krankenhaus und total ungewöhnlich für mich hab ich wirklich mal was: Ich hab Ultraschall, Blut- und Urintest bekommen und im Ultraschall hat der Doc gemeint, es seien kleine Gallensteine da - was zu den Bauch und Rückenschmerzen passt. Entzündungswerte im Blut sind auch etwas angehoben aber sonst alles in Ordnung. Es is aber ungewöhnlich für mein Alter Und ich denk gerade nach wie vor noch über BSD-Krebs nach. Aber jetzt dürfte es ja eigentlich auszuschließen sein Die meisten BSD-Erkrankten werden ja erkannt über den Ultraschall nicht? Und hab gelesen, dass das Durchschnittsalter der Erkrankten 70 ist o.O

Naja, aber etwas zu haben was für mein Alter ungwöhnlich ist, ist auch nie was Gutes. Die Schmerzen sind bei mir nich so starkt ausgeprägt. Kann ich da irwie um ne OP herumkommen?

PS: Was ein Zufall, dass wir circa gleichzeitig die Posts schreiben^^

04.01.2014 17:40 • #40




Dr. Matthias Nagel

Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag