Pfeil rechts
53

Sori
@MissMillinchen Hallo und danke für deine Erfahrungswerte. Oje, du auch? Da sollte man sich freuen und wir machen genau das Gegenteil. Ich hoffe wir können es dann genießen und ein wenig abschalten. Man möchte ja auch die Familie nicht enttäuschen und das erzeugt dann aber wieder zusätzlichen Druck. Habe immer eine Riesentasche Medis dabei, das hilft auch schon ein bisschen

26.06.2022 09:21 • #21


Paniker83
Hallo zusammen.
Auch ich kenne diese Ängste seit vielen Jahren. Wobei ich auch im Heimischen mit Angststörungen und Panikattacken zu kämpfen habe.
Aber gerade das mangelnde Vertrauen in die ausländische Medizin und die mangelnde Kommunikation sind starke Angsttreiber. Und ganz schlimm ist es wenn ich in den Wochen oder Monaten vor Reisebeginn mit körperlichen Symptomen zu tun hatte.
Aktuell bin ich in der Türkei und durchlebe Todesängste. Es fing alles vor ein paar Monaten (Ostern) mit Herzstolpern und Atemnot an. Daraufhin hat mein HA EKG, großes Blutbild und Langzeit EKG gemacht. Das Herz wäre da wohl gesund gewesen. Also hat er noch 3 Wochen vor dem Flug ein Röntgenbild vom Oberkörper machen lassen. Alles okay. Normaler Herz-Lungen Befund.
Am 21.6. ging dann der Flug. Die Tage davor hatte ich schon Bammel. Hier dann natürlich auch. Allerdings nicht wegen dem Herzen! Sondern weil ich die ganze Zeit Druck im rechten Oberbauch habe.
Vor 3 Tagen ging es dann los. Nachmittags gab es plötzlich ein mächtiges Stechen in der linken Brust. Sehr schmerzhaft und ca. 10 Sekunden andauernd.
Seit dem sticht es immer wieder in der Region der linken Brust.
Begleitet von einem Druckgefühl im Brustkorb der bis in den Hals strahlt.
Blutdruck ist immer top. 125/80. das EKG der Smartwatch ist auch okay.
Ich hab allerdings das Gefühl das es Bewegungsabhängig schlimmer oder besser wird.
Ich muss noch bis Dienstag durchhalten. Dann geht es zurück ins gelobte Land. Mit Herzschmerzen möchte ich hier sehr ungern zum Hotelarzt gehen. Als gut zahlender Tourist werden hier viele Dinge in der Privatklinik gemacht die unnötig wären.
Bin total am Ende. Meine Familie ist natürlich auch massiv genervt.
Hab echt Angst hier nen Herzinfarkt zu bekommen.

Wenn ich zu Hause diese Symptome hatte, hieß es immer es käme vom Bewegungsapparat.
Könnte Heulen!
Ach so! Bin männlich, 39, Raucher, kein Alk. und schlank.

26.06.2022 09:37 • x 2 #22



Angst in den Urlaub zu fahren

x 3


MissMillinchen
@Sori ja das ist echt ätzend. Mein Mann freut sich auch und kann das nur bedingt verstehen wenn ich dann so rummache. Ich nehme auch immer viel an Medis mit.

26.06.2022 10:43 • x 1 #23


Sori
@Paniker83 Oh Mensch, das tut mir leid. Ich kann dich aber so gut verstehen. Mir ging es schon öfter so im Urlaub. Die Familie kann sowas einfach nicht nachvollziehen. Ich verstehe das aber auch. Man leidet dann halt für sich und hofft, den Urlaub irgendwie zu überstehen und endlich nach Hause zu kommen.
Ich habe auch oft Herzstolpern. Manchmal den ganzen Tag über. Sehr nervig, kommt aber oft von der Brustwirbelsäule. Der Druck und das Stechen kommt auch davon weil man sich unbewusst durch die Angst verkrampft. Du solltest deine Brustwirbeln weiten bzw. bestimmte Übungen dazu machen. Wenn du Herz und Lunge abgeklärt hast, brauchst du dir da keine Sorgen machen. Du bekommst bestimmt keinen Herzinfarkt. Genieße die letzten paar Urlaubstage noch, du wirst sehen es wird alles gut sein.

26.06.2022 11:06 • x 2 #24


Paniker83
Genau. Man freut sich so sehr auf den Tag des Rückfluges. Nur weil man dann den Hausarzt und vernünftige Krankenhäuser in der Nähe hat. Das kann ja auch kein "normaler" Mensch verstehen. Für die anderen vergeht die Zeit hier viel zu schnell. Und ich zähle jede Minute die ich überlebt habe.

26.06.2022 11:20 • x 1 #25


Grace_99
Nicht reinsteigern.

Letzten Endes sind es nur Gedanken und diese sollte man in einer Therapie aufarbeiten um generell damit umgehen zu können.

Ich hatte meine 1. Panikattacke in Ägypten, Oktober 21, war alles aber nicht nice. Ich weiß wie man sich dann fühlt, Angst vor der Angst etc. Aber ich habe wenn die Angst kam, mich auf das Hier und Jetzt konzentriert. Bin ins Wasser, geschwommen, spazieren gewesen usw. Aufmerksamkeit nach außen lenken, ganz wichtig.

Ich werde dieses Jahr wieder fliegen, Ägypten oder Dubai, ist noch nicht raus. Sollte Panik kommen, dann ist es so, aber man kann viel dafür tun das man sich nicht reinsteigert.

26.06.2022 11:27 • x 3 #26


Sori
@Paniker83 Oh ja, versteh dich sehr gut. Ich fahre jetzt mit einem Kribbeln im Fuss bzw. daraus resultierender Angst in den Urlaub, da ich vorher keinen Arzttermin mehr bekomme. Das macht mich einfach nur fertig. Wie soll man so seinen Urlaub genießen können wenn man vorher schon an Symptomen leidet. Aber ich bin immer wieder erstaunt wieviele Menschen unter den gleichen Ängsten leiden. Woher kommt das bloß?!

26.06.2022 11:32 • #27


Sori
@Grace_99 Danke, du hast damit vollkommen Recht. Es hapert nur an der Umsetzung. Aber das ist auch ein Prozess, ich weiss. Hatte schon eine Therapie vor einiger Zeit, leider zu schnell abgebrochen, die Ängste sind natürlich wieder gekommen. Ich denke mir oft, auch wenn es so ist, dann kannst du auch nichts ändern. Nimm es an. Es wird wieder vergehen. Aber wie du sagst, Angst vor der Angst, das Gefühl ist einfach zu mächtig und man erliegt ihr letzten Endes wieder. Ich fühle mich in meinem Körper und meiner Seele nur wohl wenn ich 100 % gesund bin aber leider ist das selten der Fall. Denn ziepen und zwicken tuts einfach immer irgendwo..

26.06.2022 11:38 • #28


Grace_99
Zitat von Sori:
@Grace_99 Danke, du hast damit vollkommen Recht. Es hapert nur an der Umsetzung. Aber das ist auch ein Prozess, ich weiss. Hatte schon eine Therapie ...

Na dann brich keine Therapie ab, sondern zieh eine durch. Liegt doch an dir das ganze anzugehen.

26.06.2022 11:41 • #29


-IchBins-
Zitat von Sori:
leider zu schnell abgebrochen,

daraus hast du sicher gelernt. Das was übrig geblieben ist, kannst du nun trotzdem nutzen. Arbeite nicht gegen dich, sondern für dich

26.06.2022 11:43 • x 1 #30


Paniker83
Grace_99 hat vollkommen Recht. Ich hatte schon diverse Symptome im Urlaub. Und Ablenkung hilft da enorm! Bei mir ist es durch die realen Schmerzen im Brustkorb etwas schwierig. Außerdem versuche ich mich natürlich zu schonen. Es fühlt sich ja immerhin an wie Herzprobleme. Und da ist es ja dann doch schnell vorbei mit Lustig.
Und im Mittelmeer möchte ich echt nicht treiben.
Ich halte mich gerade ganz fest an den Gedanken das es doch von Verspannungen und Nerven kommt.
Atemnot habe ich nur wenn die Angst kurz extrem wird.
Wenn die Schmerzen und der Druck im Brustbereich wenigstens mal Pause machen würden.
Ich glaub so intensiv hatte ich es noch nie.

26.06.2022 11:46 • #31


Haferbub
Zitat von Grace_99:
Ich werde dieses Jahr wieder fliegen, Ägypten oder Dubai, ist noch nicht raus. Sollte Panik kommen, dann ist es so, aber man kann viel dafür tun das man sich nicht reinsteigert.

Eben. Und ganz ehrlich? Zur Not tut's auch ne tavor. Genau dafür sind sie da. Entspannung in extremen Situationen zu nehmen. und wenn's nur für den Flug ist, den man dann entspannt und schlafend verbringt.

26.06.2022 12:01 • x 1 #32


Lonesom-er
....und ich dachte ich bin einer von wenigen! Danke für Eure Beiträge.
Evtl. habe ich mal wieder den Mut nach 10 Jahren in Urlaub zu fahren.

26.06.2022 12:17 • x 2 #33


Sori
@Grace_99 Der Grund war damals, das ich mit der Therapeutin am Ende nicht mehr klar kam und ich gedacht habe, es gehe mir schon besser. Habe aber schon einen Termin an einer anderen Stelle.

26.06.2022 12:20 • #34


Sori
@Lonesom-er Wir schaffen das!

26.06.2022 12:23 • #35


Sori
@-IchBins- Das mach ich auf jeden Fall!

26.06.2022 12:26 • x 1 #36


Sori
@Paniker83 Ich glaub dir, dass du halb verrückt wirst vor Angst bezüglich Herzinfarkt. Aber so wie sich das anhört ist es vermutlich wirklich von der Verspannung, vor allem weil du sagst, es wird schlimmer bei Bewegungsänderung. Ich habe Angst das ich vielleicht MS habe wegen dem Kribbeln. Kann aber auch alles nur von einer Verspannung im unteren Rücken kommen. Das heisst, ich weiss wovon du sprichst...

26.06.2022 12:32 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Lonesom-er
Zitat von Sori:
@Lonesom-er Wir schaffen das!


Das ist ein Ziel das es zu erreichen gilt.

26.06.2022 12:36 • #38


Paniker83
Ich hatte auch schon früher Angst vor MS und einer anderen Erkrankung. Es hatte damals ständig gekribbelt und gezuckt.
Aber wenn du Angst vor MS hast, beruhigt es dich vielleicht das man mit der Erkrankung 100 Jahre werden kannst! Auch wenn ich mir sicher bin das du kein MS hast.
Ich versuche manchmal mit überspitzten Gedanken mir selbst zu helfen. In deinem Beispiel: Okay. Habe MS. mist! Aber hey…schreitet langsam voran. Ist nahezu aufzuhalten. Deswegen falle ich im Urlaub definitiv nicht tot um!

So in etwa.
Hilft mir nur leider gerade bei meinen Herzproblemen nicht. Da falle ich einfach um.

26.06.2022 12:49 • #39


Paniker83
So. Hab gerade im Pool mit den Kids nen Wettbewerb gemacht wer am längsten unter Wasser bleiben kann. Ich schaffte 2 Minuten und 3 Sekunden! War total erschrocken!

26.06.2022 15:33 • #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel