Pfeil rechts
1

Hallo zusammen,

immer wieder liest man im Internet, dass Depressionen und Angsterkrankungen von chronisch entzündlichen Entzündungen im Körper ausgelöst werden können. Siehe Link.

http://m.spiegel.de/gesundheit/diagnose/a-1026767.html

Ich plage mich seit Jahren mit einer hartnäckigen Entzündung im linken Ohr rum, auch unzählige Antibiotika haben mir leider nicht geholfen. Die Entzündung ist nach wie vor da. Merke ich an übel riechenden eitrigen Ohrausfluss (gelblich/ grün).

Am rechten Ohr habe ich ein Cholesteatom das ich schon seit Jahren habe!

Kennt sich da jemand aus? Kann mir jemand Ratschläge geben. Würde mich freuen. Und bitte keine Panik mache!



Liebe Grüße

05.10.2017 02:20 • 14.02.2018 #1


8 Antworten ↓


Keiner? Schade.

05.10.2017 21:33 • #2



Angst Depression wegen Entzündung im Ohr?

x 3


Spirina
woher kann diese Entzündung denn kommen?
Wenn du bereits mehrfach Antibiotika eingenommen hast und keinerlei Linderung eingetreten ist, gibt es vielleicht
einen anderen Ansatz?
Kenne mich diesbezüglich leider nicht aus und du hast sicherlich schon zig Untersuchungen hinter dich gebracht.
Schon mal einen Besuch bei nem Heilpraktiker in Betracht gezogen, oder evtl schon dort gewesen?

05.10.2017 21:49 • #3


la2la2
Hat nach so vielen Jahren ein HNO vielleicht mal ne Probe (Wattestab) ins Labor geschickt und auf Pilze, Viren und Bakterien untersuchen lassen?
Antibiotika wirken NUR gegen Bakterien!

Gabes Phasen in denen die Entzündung mal ganz weg war?

Hast du es mal mit Alternativmethoden probiert? Immunsystem mit Zink, Vitamin D, Vitamin C etc. Stärken?
Im Ohr vorsichtig mit verdünnzem Teebaumöl un verdünntem Grapefruitkernextrakt?

05.10.2017 21:58 • #4


Hast Du denn eine Depression? Wenn nicht, dann vergiss den Gedanken schnell wieder. Der Artikel hat kaum Aussagekraft, da es um Einzelfälle geht. Das ist keine aussagekräftige Studie mit entsprechend großer Teilnehmerzahl und Berücksichtigung der jeweiligen Vorerkrankungen und Lebensumstände.

05.10.2017 22:01 • #5


@Mutexia habe in der Psychatrie sehr viele Menschen getroffen die wegen i.welche chronische Entzündungen etc. Depressionen hatten eine davon bin ich.

05.10.2017 22:33 • x 1 #6


Hallo,

Wenn du die Entzündung bereits solange hast, warum wird dann nicht überprüft, ob sich in dem Ohr ein Cholesteatom gebildet hat?

Ich hatte übrigens auch ein Cholesteatom und derzeit ist die Radikalhöhle entzündet.

Liebe Grüße

16.01.2018 13:22 • #7


Das ist nicht mehr heilbar, finde dich mit deinem Schicksal ab.

14.02.2018 03:03 • #8


la2la2
Zitat von spukloss:
Das ist nicht mehr heilbar, finde dich mit deinem Schicksal ab.

Quatsch. Da sollte eher mal nach einem Arzt gesucht werden, der mehr kann als Antibiotika zu verschreiben und mit den Schultern zu zucken.

14.02.2018 03:31 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel