Pfeil rechts

Mallory
Hallo,

weiß da jemand weiter?
Wäre super!

Vielen Dank!

04.03.2009 23:01 • 17.03.2009 #1


7 Antworten ↓


Christina
Hallo Mallory,

schau da mal rein. Außerdem könnte Dir vielleicht die Hochschulambulanz in Saarbrücken beim Finden eines Therapeuten helfen. Du musst keine Studentin sein, um da hin zu können. Wenn Deine Situation aber sehr verfahren und verfestigt ist, wäre vielleicht auch ein stationärer Aufenthalt als Anschub nicht schlecht. Ich bin zur Zeit in Bad Dürkheim und habe sehr davon profitiert. Am Dienstag komme ich raus... Übrigens sind hier einige Saarländer, und weit ist es auch nicht.

Liebe Grüße
Christina

05.03.2009 11:00 • #2



Therapeut/kognitive Verhaltenstherapie im Saarland

x 3


Mallory
Hallo,

vielen Dank für deine links, werde gleich mal rein schauen.

Hm, also stationär..das würde ich im Moment nicht aushalten. Ich hab ja sogar Panik vor schönen Sachen wie zb Urlaub und mache es nicht. Dann würde ich es dort keine Std aushalten..
Aber schön, dass es dir hilft! Freut mich!

LG

05.03.2009 19:34 • #3


Christina
Zitat von Mallory:
Hm, also stationär..das würde ich im Moment nicht aushalten. Ich hab ja sogar Panik vor schönen Sachen wie zb Urlaub und mache es nicht. Dann würde ich es dort keine Std aushalten..
Du musst ja nicht... Aber die meisten Patienten sind genau deshalb hier: weil sie sogar Panik vor schönen Sachen haben bzw. hatten oder weil sie schöne Dinge aus anderen Gründen nicht mehr genießen konnten. Vor unangenehmen Dingen Angst zu haben, ist normal. Eine Störung wird es erst, wenn die Angst auf alltägliche und schöne Sachen übergreift und/oder einen lähmt. Die eraten Tage hier fand ich übrigens furchtbar, eigentlich kaum auszuhalten. Das geht aber vielen so und dafür gibt es Fachpersonal, also Leute, mit denen man reden kann und die einen im Notfall auch medikamentös "runterbringen" (was bei mir nicht notwendig war).

Liebe Grüße
Christina

07.03.2009 13:49 • #4


Mallory
Ich hab mich bei der Hochschulambulanz gemeldet.
Allerdings wollen die mich zu einer Stelle überweisen, wo Psychologen, die gerade in der Ausbildung zum Psychotherapeuten sind, die Therapien machen.
Ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll. Diene ich da als Versuchskaninchen oder werde ich da adäquat therapiert?
Es soll ja schon was bringen..

12.03.2009 20:50 • #5


Christina
Zitat von Mallory:
Diene ich da als Versuchskaninchen oder werde ich da adäquat therapiert?
Normalerweise sind die auf dem neuesten Stand der Psychotherapieforschung und werden eng supervidiert, d.h., da schaut immer auch ein erfahrener Psychotherapeut und Ausbilder drauf. Daher würde ich dort eine adäquate Therapie erwarten, zumal Anfänger oft auch besonders engagiert sind und idealerweise einiges an Selbstkritik mitbringen, so dass sie nicht automatisch alle Schwierigkeiten, die in der Therapie auftreten können, dem Patienten anlasten. Problematisch könnte es nur werden, wenn Du als Patientin große Schwierigkeiten hast, einem sehr jungen Therapeuten Vertrauen entgegen zu bringen. Oder auch bei stark chronifizierten Störungen, wenn man als Patient (wesentlich) mehr Therapieerfahrung mitbringt als der Therapeut. Ich würde mir das erstmal ansehen, die Bedenken bzgl. einer Behandlung durch Anfänger äußern und abwarten, wie die damit umgehen.

Liebe Grüße
Christina

12.03.2009 21:42 • #6


Mallory
Ist halt sowieso immer schwer sich auf einen Fremden so intensiv einzulassen. Da wirken "alte" Therapeuten irgendwie vertrauenswürdiger..

Ein Freund von mir ist Psychologe, der meinte nur es gibt sich selbst überschätzende Wichtigtuer und fachlich sehr gute Leute dort. Man muss halt Glück haben.

Ich werd einfach mal bei dem Leiter anrufen und mich genau beraten lassen und ihm die Symptomatik schildern. Vielleicht hat er ja DEN Menschen für mich da..

12.03.2009 21:50 • #7


Mallory
Hallo,

hab in 4 Wochen einen Termin bekommen zum Erstgespräch mit dem Chef dort. Dann entscheidet sich, welchem Therapeuten ich zugewiesen werde.

Bin mal gespannt wie es wird.
Die Formalitäten muss ich halt vorher noch klären da ich ja den Therapeuten wechsle..

17.03.2009 20:51 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky